Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #1

    Könnt ihr euch einen schwarzen James Bond vorstellen?

    Daniel Craig ist nicht so mein Lieblings Bond :traurig: Er sieht so streng und unschön aus.
    Ápropos Bond, könnt ihr euch eigentlich auch einen schwarzen James Bond vorstellen? Will Smith etwa. Oder wer auch immer. Muss ein Bond immer hellhäutig sein?
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.321
    298
    1.003
    Verheiratet
    22 November 2008
    #2
    Ich finde Daniel Craig soll es bleiben :drool:
    Ein schwarzer Bond wäre zwar gewöhnungsbedürftig, aber sicherlich auch interessant.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    22 November 2008
    #3
    ....
     
  • Papier
    Gast
    0
    22 November 2008
    #4
    Hm ne kann ich mir nicht vorstellen. Ein James Bond ist für mich idealerweise ein Sean Connery und weniger ein Will Smith oder ähnliches.
     
  • *PennyLane*
    0
    22 November 2008
    #5
    Mir ist die Hautfarbe von James Bond genauso egal wie die von allen anderen Menschen.
    Allerdings schließe ich mich Mia Culpa an und sage, dass es ein unbekannterer Schauspieler sein sollte, den man dann wirklich nur mit James Bond in Verbindung bringt.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    22 November 2008
    #6
    Das kann ich mir nun gar nicht vorstellen und kann nur hoffen, dass niemand auf diese Idee kommt.

    Davon abgesehen, ist mit dem Ausscheiden von Brosnan der letzte, einigermaßen akzeptable Bond verschwunden. Die neuen Filme mögen zwar noch so heißen, aber es gibt an diesen Film rein GAR NICHTS mehr, was einen Bond ausmacht. Und das ist eng mit Craig verbunden, den ich mit einem Bond gar nicht gleichsetzen kann.
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #7
    nein, einen schwarzen james bond kann und will ich mir ganz einfach nicht vorstellen.

    James Bond ist nunmal ein weißer, sonst hätte Ian Flemming seine Bücher anders geschrieben.

    Würd ich einfach total unpassend finden und würd mich als großen James Bond Fan dann doch schon sehr stören.

    Es gibt ja auch keinen weißen Shaft z.b. :zwinker:

    und was macht dann einen Bond aus? Brosnan? :grin: Das waren doch lächerliche Filme und nur noch eine Satire auf Bond an sich.

    Was einen Bond ausmacht ist das, was in Ian Flemmings Romanen steht und für mich das, was Connery war. Und da sind die aktuellen einfach unwahrscheinlich nah dran :zwinker:

    Brosnan war einfach nie ein ernsthafter Bond
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #8
    Muss der James Bond Darsteller nicht immer von den britischen Inseln sein? Die meisten waren ja auch Briten, mir fällt nur Brosnan ein, der Ire war. Von daher ...

    Aber ein schwarzer Bond ... wär mal was neues. Gibt ja auch mehrere schwarze, britische Schauspieler ... einige sehen auch ganz gut aus. :drool:
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    22 November 2008
    #9
    Erstmal: GENAU lesen. Ich schrieb, dass Brosnan, ein EINIGERMAßEN akzeptabler Bond war. An Connery kommt keiner der anderen auch nur annäherend ran.

    Und zu unterscheiden ist hier mal grundsätzlich, was in den Büchern steht und was auf der Leinwand zu sehen ist. Für mich ist maßgebend, wer die Figur auf der Leinwand geprägt hat, die Bücher sind mir herzlich egal. Auch wenn der neue Bond vielleicht näher an den Büchern dran ist, so ist er nicht DER Bond, den die Meisten nunmal erwarten.

    Die neuen Bond-Filme, und das fing mit Brosnan an, sind nichts weiter als Action-Spektakel für die heutige Jugend, denen jeder Charme eines Bondtypischen Filmes fehlt. Außerdem ist der Craig einfach nicht hübsch. :grin:

    Off-Topic:
    Zumal ich noch anmerken will, dass die Actionszenen im letzten "Bond"-Film mehr als schlecht waren. Da hat ein Parkinsonkranker eine bessere Kameraführung und ein Blinder mehr Sehfähigkeit, wie der Regisseur.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.356
    898
    9.201
    Verliebt
    22 November 2008
    #10
    Ich mag James Bond zwar eigentlich überhaupt nicht, hab auch keinen einzigen Film gesehen, aber so prinzipiell könnte ich mir einen schwarzen Bond sehr gut vorstellen! :drool:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #11
    Das mit Craig finde ich auch.

    Aber ich bin nicht gegen einen schwarzen Bond. :cool1:
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #12
    Hättest du das nicht gleich schreiben können? Dann hätte ich mir doch gar keine Gedanken darüber machen müssen ernsthaft über Filme zu reden :smile:
    Kenn wenige mit solch einem Blick für Details und so einem Guten Auge wie Marc Forster.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    22 November 2008
    #13
    Na ich habe ja nichts gegen Schwarze, aber irgendwo ist das für mich zu abstrakt. Warum sollte auch einer auf die Idee kommen, den Bond schwarz zu machen?

    Den einzigen Vorteil, den ich darin sehe ist, dass dann Craig garantiert nicht mehr der Darsteller wäre. :grin: Gefallen würde mir ein schwarzer Bond aber auch nicht, ich kann an Farbigen nichts attraktives finden...

    Off-Topic:
    Na dann Prost Mahlzeit... Diesen Film kann ich leider nicht ernst nehmen, aber das ist ja letztlich auch nicht Thema. Davon abgesehen sind Filme für mich nichts weiter wie Unterhaltung, bzw. sollte es sein.
     
  • User 63483
    User 63483 (38)
    Sehr bekannt hier
    1.772
    198
    637
    in einer Beziehung
    22 November 2008
    #14
    Hm, also wenn Mr.-T mal James Bond spielen würde, würd ich nen Film aus der Reihe wohl sogar mal anschauen :grin:

    ansonsten - "egal"
     
  • Papier
    Gast
    0
    22 November 2008
    #15
    Lass das niemals Sean Connery hören :grin:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #16
    Sind Männer schwarzenfeindlicher? :ratlos:
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #17
    duuuuuu wieder :rolleyes:

    kerle hängen mehr an solchen geschichten. unausgelebte phantasien von wegen action, technische spielereien, agenten-dasein etc. in der geschichte ist der agent weiss, also bleibt er in den köpfen der anhänger auch weiss. das hat rein gar nichts mit was-auch-immer-feindlich zu tun

    wer schwarze in solchen rollen sehen will, muss sich shaft angucken
     
  • Papier
    Gast
    0
    22 November 2008
    #18
    Weil Männer sich keinen schwarzen Bond vorstellen können, sind sie schwarzenfeinlicher?

    Grossartige Logik :ratlos:
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #19
    Für mich ist es unverständlich, warum es immer wieder neue Bond-Darsteller gibt. Sean Connery kann niemand nachäffen.
    Es wäre auch verwirrend, wenn es für Marlene Dietrich oder Heinz Rühmann immer wieder neue Darsteller gäbe. Das wäre echt wie Elvis-Imitatoren, also Witzfiguren. :kopfschue
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    22 November 2008
    #20
    Der ist doch Schotte, soweit ich weiß ...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste