Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Küchenarbeitsplatte

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tiffi, 26 Dezember 2005.

  1. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Leute,

    wer von euch hat mal eine Küchenarbeitsplatte selbst "verlegt"?

    Wir müssen das demnächst machen und haben echt keinen Plan. Ein Freund von uns meinte, man muss alle einzelnen Küchenteile an der Unterseite einfräsen, ein anderer meinte wiederum, wie wird nur draufgelegt, da die schon schwer genug sei. Tja, was sollen wir nun machen?

    Ich meine, einen Tischler kommen lassen, wird sicher zu teuer.

    Wer kann uns Tipps geben und erklären, wie es geht?

    Danke,

    euer Tiffichen
     
    #1
    Tiffi, 26 Dezember 2005
  2. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Ideen sind beide ziemlich besch...

    Achte erstmal drauf, daß alle Schränke exakt grade stehen, sodaß jeder Schrank die Platte mit allen Wänden berührt - So ne Arbeitsplatte ist ziemlich schwer und muß noch einiges mehr aushalten, daher braucht die nen festen Sitz.

    Wenn du sie dann mit mehreren Winkeln von unten an die Schrankwände schraubst, sollte das reichen. Da die PLatte knüppelhart ist, solltest du die Löcher für die Schrauben vorbohren.


    Um z.B. ne Spüle einzubauen, legst du die falschrum drauf und zeichnest ringsrum mit nem Bleistift den Rand ab. Dann nimmst du ein Lineal, und zeichnest nochmal, aber 1cm oder so nach innen versetzt!!! Sonst fällt die Spüle hinterher einfach durch. Bohre in die Ecken mit nem dicken Holzbohrer Löcher, in die du die Stichsäge stecken kannst, und säge entlang der INNEREN Linien.

    Zwischen Spüle und Platte sollte etwas Dichtungsmaterial, ob das jetzt ein Band ist, oder Silikon, ist dir überlassen.
     
    #2
    Event Horizon, 26 Dezember 2005
  3. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Danke danke
     
    #3
    Tiffi, 26 Dezember 2005
  4. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    Um z.B. ne Spüle einzubauen, legst du die falschrum drauf und zeichnest ringsrum mit nem Bleistift den Rand ab. Dann nimmst du ein Lineal, und zeichnest nochmal, aber 1cm oder so nach innen versetzt!!! Sonst fällt die Spüle hinterher einfach durch. Bohre in die Ecken mit nem dicken Holzbohrer Löcher, in die du die Stichsäge stecken kannst, und säge entlang der INNEREN Linien.



    wenn du eine neu spüle einbaust, sind fertige schablonen zum aussägen der arbeitsplatte dabei.
    so teuer sind die gar nicht und man hat mal wieder etwas neues.
     
    #4
    tomas, 26 Dezember 2005
  5. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Dabei aber bitte darauf achten, wo der Durchlass für den Wasserhahn hin muss,
    eventuell hinreichenden Platz zur Rückwand lassen.
    Dann beim Aussägen der Spüle, die Platte hinreichend unterstützen, sonst bricht sie euch noch durch. Wenn die Kücke L- oder U-förmig ist, es gibt verbinder, um die Arbeitsplatten mit einander zu verbinden. Sichtbare Kanten können mit Umbüglern in passender Farbe beschichtet werden, wenn das "normale" Bügeleisen verwendet wird, immer ein Blatt Löschpapier unter die Sohle legen. Überstehende Kanten des Umleimerts mit einem sehr scharfen Messser Abschneiden.
     
    #5
    CK1, 26 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten