Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kündigungsschutz

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von bine78, 29 Juni 2006.

  1. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen und guten morgen:smile: :geknickt:
    Ich habe mal eine frage bezüglich des kündigungsschutzes in der schwangerschaft. An sich darf man ja nicht gekündigt werden,aber gilt das auch in der probezeit? Ich habe meinem arbeitgeber heute morgen mitgeteilt das ich schwanger bin und er hat mich fristlos entlassen. Wäre aber bis ende juli anfang august in der probezeit. Darf er das?
    Tja und was nun.......? Bin in der 12 Wo. und da stellt mich ja nun keiner mehr ein:geknickt: :flennen:

    L.G Bine
     
    #1
    bine78, 29 Juni 2006
  2. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    meines wissens darf er dich auch nicht in der probezeit kündigen!

    ich hoffe das hilft dir! und alles gute für die schwangerschaft!
     
    #2
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  3. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke KleinerEngel83 für die schnelle antwort. Also wenn ich das den so richtig lese darf er mich gar nicht kündigen!
    Vor allem hat er mir gekündigt nach dem er erfahren hat das ich schwanger bin. Ich rief heute morgen dort an um mitzuteilen das es mir nicht gut geht ich nicht kommen kann und habe ihm dann auch gesagt warum,sprich das ich in anderen umständen wäre. Er meinte am tel. ja gut ok kein problem aber er braucht darüber noch eine bescheinigung das ich schwanger wäre. Nach ca. 5min klingelt unser tel. und mein (ex)chef dran. Da ich ja gestern nicht da war (hatte eine autopanne und hatte keine möglichkeiten anders zur arbeit zu kommen,war auch tel. mit ihm abgesprochen das ich dann halt nicht kommen brauch) und keine -ACHTUNG- krankenmeldung vorgelegt habe wäre ich somit fristlos entlassen. Seit wann braucht man bei einer autopanne eine krankenmeldung? Ich habe genug überstunden,und davon sollte und wollte er mir dann halt die 5 std. abziehen die ich sozusagen gesten "spontan" abgefeiert habe.
    Morgen habe ich einen termin beim anwalt,na der sack von chef der kann was erleben so leicht lasse ich mich nicht raus kicken.
     
    #3
    bine78, 29 Juni 2006
  4. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    also hat er erst erfahren das du schwanger bist und dich dann gekündigt! die kündigung ist somit ungültig! wünsch dir viel glück! ich hab den gang zum chef noch vor mir! Alles Gute! :knuddel:
     
    #4
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  5. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Richtig KleinerEngel 83 so war es. Ha na der wird sein blaues wunder erleben,der hätte vieleicht vorher mal nachdenken und sich erkundigen sollen. Wobei ja seine frau auch schwanger ist,da müßte er es ja eigendlich wissen. Na er hat eh immer krumme geschäfte gemacht und versucht einen über den tisch zu ziehn. Aber jetzt wird er damit ganz groß pech haben.
    Na dann wünsch ich dir auch viel glück und alles gute für euch "zwei":smile:
     
    #5
    bine78, 29 Juni 2006
  6. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    bin ja mal gespannt wie das weitergeht *daumendrück*
     
    #6
    Malin, 29 Juni 2006
  7. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    naja, der weg zurück zum arbeitgeben wird sicher auch nicht gehen, da das arbeitsverhältnis zu angespannt sein wird! aber vielleicht muss er weiter lohn zahlen oder ne abfindung! ich drück auf jeden fall die daumen!
     
    #7
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  8. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja ich bin auch sehr gespannt wie das aus geht. DANKE das ihr mir so die daumen drückt:knuddel:
    So ohne arbeit und geld wäre nicht so schön,müßen doch auch noch die ein oder anderen dinge kaufen. Und ich wollte nicht das mein lebensgefährte das ALLES alleine übernimmt!

    L.G
     
    #8
    bine78, 29 Juni 2006
  9. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Der Kündigungsschutz gilt ab Bekanntgabe der Schwangerschaft egal ob du in der Probezeit bist oder nicht.

    Der Kündigungsschutz gilt sogar immer 2 Wochen rückwirkend. HEist wenn dein Chef dich vor 1 Woche gekündigt hätte und du ihm heute sagst das du schwanger bist, muss er die Kündigung zurückziehen.

    Kat
     
    #9
    Sylphinja, 29 Juni 2006
  10. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    So ihr lieben um euch auf dem laufenden zu halten: ich war heut beim anwalt der sagte mir auch das es nicht rechtens ist. Also bekommt mein EXarbeitgeber eine schöne klage an den hals da auch noch andere dinge nicht so OK waren/sind! Haha das freut mich richtig das der einen drüber bekommt:grin:

    L.G
     
    #10
    bine78, 30 Juni 2006
  11. sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    vergeben und glücklich
    oje ist ja zum heulen diese arbeitswelt in deutschland...kein wunder das da keine frau mehr kinder will:flennen: :flennen:

    ich wünsch dir viel glück mit der klage...auch wenn ich mir vorstellen kann das du in dem job wieder glücklich wirst...

    gruß silence
     
    #11
    sad silence, 30 Juni 2006
  12. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    Na dann wird das schon alles wieder werden!!
    Geschieht ihm auch recht!!

    Alles Gute :knuddel:
     
    #12
    User 48246, 30 Juni 2006
  13. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Absolut nicht rechtens und auch nicht schönzureden.

    War der Vertrag befristet, bzw wäre zum Ende der Probezeit ein neuer Vertrag nötig, oder würde der noch länger laufen?
     
    #13
    User 40590, 30 Juni 2006
  14. bine78
    bine78 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nein der vertrag war nicht befristet und wäre nach der probezeit weiter gelaufen ohne verlängern!
    :smile:
     
    #14
    bine78, 2 Juli 2006
  15. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Du hast alles richtig gemacht und ich wünsche dir viel Glück bei dem, was die Klage so bringen mag.
    Ich selbst war etwas irritiert, warum dein EXarbeitgeber nich weß, was man rechtlich darf und was nicht. Ich hatte vor nem Monat auch erst das Thema in der SChule und wenn man das hier so liest.. nene.. da wundert es mich nich, dass sich manche Frauen doppelt überlegen, ob sie nicht doch ihre Kinder abtreiben lassen.
    Echt dumm... :kopfschue
     
    #15
    User 53227, 2 Juli 2006
  16. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Nicht die Unternehmensseite vergessen! Viele Firmen trifft es hart, wenn eine oder sogar mehrere Mitarbeiterinnen schwanger werden!
    Also manchmal ist es besser sich kündigen zu lassen mit beispielsweise einer Vereinbarung später wieder kommen zu können als wenn man weiterhin von einer Firma Geld kriegt die am Existenzminimum rumkrebst und dann wahrscheinlich pleite gehen wird, dann ist der Arbeitsplatz nämlich auch futsch!

    Gibt übrigens Ausnahmen zu dem Kündigungsgesetz:
    Weiß ja nicht bei was für einer Firma du arbeitest Bine.......
     
    #16
    Honeybee, 2 Juli 2006
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Das finde ich ne blöde Arrgumentation von den Firmen. Denn finanziell gesehen haben die damit eigentlich keine Probleme.
    Die werdende Mutter kann normal arbeiten gehen bis zum Mutterschutz. Das Gehalt im Mutterschutzzeitraum wird zum Teil von der Krankenkasse übernommen so das die Firma nur den Rest tragen muss.

    Und sämtliche Kosten die sonst anfallen wie Restzahlung im Mutterschutz, Anlernkosten für Ersatzkräfte und sonstige Ausfälle können 100% steuerlich geltend gemacht werden.

    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 2 Juli 2006
  18. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß der Arbeitgeber sehr genau wußte, was er darf und was nicht - er hat sich nur darauf verlassen, daß SIE es vielleicht nicht weiß und zu eingeschüchtert/träge/finanziell schlecht gestellt ist, um zum Anwalt zu gehen... :schuechte_alt:

    Nun ja, es kommt natürlich auch auf den Job an, den eine Frau macht. Arbeitet sie am Supermarkt an der Kasse, sind schwangerschaftsbedingte Ausfälle ab und zu bzw. die Einstellung von Ersatzkräften natürlich Nachteile rein finanzieller Natur. Sobald eine Frau aber - in was für einer Firma auch immer - eine höhere Position innehat, die vielleicht auch eine höhere Qualifikation oder bestimmte Fachkenntnisse, Erfahrung, Vertrautheit mit einem bestimmten Projekt etc. voraussetzt, ist sie nicht mehr einfach so ersetzbar und der entstehende Schaden ist ein anderer.

    Sternschnuppe
     
    #18
    Sternschnuppe_x, 2 Juli 2006
  19. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Dennoch ist es sehr kurzfristig von Chefs gedacht wenn sie sich pissig haben wenn ne Frau schwanger ist/wird.

    Ich finde manche Chefs sollten da vielleicht auch mal zukunftsmäsiger denken, denn wenn alle so denken würden das Kinder bekommen eher unbequem ist braucht man sich nicht zu wundern das die Geburtenraten runtergehen wie sonstwas.

    Kat
     
    #19
    Sylphinja, 2 Juli 2006
  20. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    und was sollte der Chef davon haben?!
     
    #20
    Honeybee, 2 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten