Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Motion
    Motion (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    93
    1
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2006
    #1

    Kaiserreich --> Weimarer Republik!?!

    Hallo!


    Es gilt für den Geschichtsunterricht zu klären, ob und inwiefern im Kaiserreich bereits Grundlagen für das Scheitern der Weimarer Republik und den Aufstieg des Nationalsozialismus gelegt wurden!

    Da ich in Geschichte aber nicht sonderlich bewandelt bin, kann ich mir das nichts zusammenreimen.
    Wäre sehr nett von euch, wenn ihr mir einige Anhaltspunkte geben könntet!

    Herzlichen Dank!
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Tipp/Vorschlag zu Deutsch (Weimarer Klassik)!
  • büsi
    büsi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2006
    #2
    Ich kann mich im Moment nur noch daran erinnern, dass sich die Menschen durch das Kaiserreich daran gewöhnt waren, auf nur jemanden, sei das jetzt König, Kaiser oder Diktator, zu hören. Vielleicht kommt mir spätern noch mehr in den Sinn :ratlos:
     
  • 23 Oktober 2006
    #3
    Das Kaiserreich seit wann? Meinst du unter Wilhelm II.?

    Dort entstandene Phänomene, die im Nationalsozialismus wiederzufinden sind, sind das aufgetretene Nationalgefühl, Patriotismus und der Chauvinismus.
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2006
    #4
    Aus der Erinnerung heraus würde ich auch sagen:
    Ende des 19 Jahrhunderts kam die Konzentration auf die Nation bzw. das eigene Volk.
    Daraus entstand auch die Kolonialbewegung.
    Gleichzeitig kam der Sozialismus mit den Theorien von Marx und Engels auf, die die Vereinigung des Proletariats postulierten, und damit die Hoffnung, das Elend in der Gesellschaft zu beseitigen.

    Würde mich wundern, wenn dazu nichts im Internet stünde.
     
  • Ike
    Ike (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    23 Oktober 2006
    #5
    Nennen wir es mal eher die "Sehnsucht" nach einem großen Kopf ganz oben, dessen Bild man sich ins Wohnzimmer hängen kann, und der mit starker Hand die Probleme lösen soll. Sowas hat eine Demokratie, wo die Politiker alle paar Jahre wechseln ja nicht. Ein Kaiser oder Führer bleibt halt länger... (wenn er Glück hat).
     
  • scy
    scy
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    23 Oktober 2006
    #6
    Ich empfehle dir hier, hier sowie hier nachzulesen. Damit dürftest du alle Infos bekommen, die du benötigst.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    23 Oktober 2006
    #7
    Diese Frage beantwortet der Begriff "deutscher Sonderweg".
    Kurz zusammengefasst ist Deutschland - schon rückständig durch den Dreißigjährigen Krieg - die verspätete Nation Europas.
    Von großer Bedeutung ist vor allem der preußische Militarismus und das enorm ausgeprägte obrigkeitsstaatliche Denken, das im Kaiserreich nur noch gefördert wurde.
    Nicht zuletzt das ist Schuld daran, daß keine Revolution wirklich das festgefahrene gesellschaftssystem durchbrechen konnte.
    1848 war ja letztendlich gescheitert.

    Letztmalig die Chance einer Revolution zu mehr Liberalismus oder allgemein gesellschaftlichem Fortschritt wurde gen Ende des ersten Weltkrieges durch den Ebert-Groener-Pakt verhindert.
    Der Ebert-Groener-Pakt stellte eine Allianz zwischen der neuen Republik und den alten Mächten des Kaiserreiches dar. (Beamtentum, Militär, Adel)
    So wurde ein veraltetes Gesellschaftssystem weiter am Leben erhalten und die Weimarer Republik blieb stets eine Republik ohne Republikaner.

    Wenn Du mal nach den fettgedruckten Wörtern googelst, solltest Du alles nötige zur Beantwortung der frage finden.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    24 Oktober 2006
    #8
    Off-Topic:
    ein tip: wenn du dir "nichts zusammenreimen" kannst, dann lies doch in geschichtsbüchern mal die hintergründe zu dieser zeit nach, recherchiere im internet und in der bibliothek, statt dir hier die hausaufgaben erledigen zu lassen...:engel:

    nur von anderen vorgegebenes wiederzukäuen, ist längst nicht so sinnvoll und "haltbar" im gedächtnis wie "selbstgelerntes".
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste