Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kaiserschnitt

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Kai77, 16 April 2005.

  1. Kai77
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    nicht angegeben
    Wer von euch hat einen Kaiserschnitt machen lassen und warum?
     
    #1
    Kai77, 16 April 2005
  2. mona31
    Gast
    0
    Warum...? bist du Schwanger ? (Scherz) Also ich jedenfalls hatte keinen wenns nicht unbedingt medizienisch notwendig ist würd ich auch keinen machen lassen . Habe meine zwei kekse auf normalem weg und ohne hilfs-b.z.w Schmerzmittel bekommen .

    Gruss MONA
     
    #2
    mona31, 16 April 2005
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hatte einen KS.. nach 16 stunden wehen, davon drei stunden presswehen, bei 3 cm muttermund... geburtsstillstand.. und bei der op wurde auch noch festgestellt, dass mein wurm nich durchs becken gepasst hätte...

    warum willste das wissen?
     
    #3
    Beastie, 17 April 2005
  4. Kai77
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    84
    91
    0
    nicht angegeben
    @ Beastie

    Mich interessiert halt warum euer Baby nicht auf normalen Weg kommen konnte. Wenn ihr noch ein Baby bekommt muss dann wieder ein KS gemacht werden?
    Hättet ihr wenn es möglich gewesen wäre eine normale Geburt vorgezogen?
    Wie ist das mit der Narbe nachher stimmt es das die noch länger weh tut und das man die später immer sieht?
    Gruß von Kai
     
    #4
    Kai77, 17 April 2005
  5. murmelmonster
    0
    Ich hatte einen Notkaiserschnitt. Eine normale Entbindung wäre unmöglich gewesen, weil die Plazenta vorm Muttermund lag. Ich hatte mit der Narbe keine Probleme. Nachts, um 1 Uhr wurde ich aufgeschnitten, Morgens um 7 saß ich zum Frühstück wieder auf der Bettkante und Nachmittags bin ich schon aufgestanden. Sonntags war der Kaiserschnitt, Montags habe ich wieder duschen können.

    Aber ich würde nie freiwillig einen KS machen lassen. Dann würde ich eine "normale" Geburt vorziehen. Ich hatte nach dem KS lange gebraucht um mein Kind anzunehmen. Da die Sectio unter Vollnarkose gemacht wurde hatte ich von der "Geburt" nichts mitbekommen und plötzlich war dieses Kind da... das war irgendwie nicht meins. Hat lange gedauert bis es sich gelegt hat. Bei den ersten zwei Kindern, die normal zur Welt kamen, hatte ich das nicht.
     
    #5
    murmelmonster, 17 April 2005
  6. die_tigga
    Gast
    0
    ich hatte einen geplanten kaiserschnitt aufgrund von BEL meiner tochter.und meiner epilepsie und meiner gestose.meine erste tochter kam aber normal zur welt. find ich auch schöner so.
     
    #6
    die_tigga, 17 April 2005
  7. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hatte einen Kaiserschnitt, weil ich mir kurz vor der Geburt zwei Rippen gebrochen hatte und mir das Risiko zu gross war, dass es auf normalem Weg nicht geht. Leider war eine regionale Betäubung nicht möglich, sonst hätte ich trotzdem eine normale geburt versucht. Würde auch nie freiwillig einen Kaiserschnitt machen lassen, aber in dem Fall wars halt notwendig.
    Mein KS war jetzt vor genau 5 Wochen. Die Narbe ist sehr gut verheilt, der Bauch ist eher noch sehr empfindlich udn rund um die Narbe ist noch alles taub. Das ist aber wohl alles normal, und sonst hab ich auch keine Probleme oder so.
    Hatte ürigens auch Vollnarkose, eben weil regional nicht ging.
     
    #7
    Stina, 18 April 2005
  8. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Ich hatte zwei Kaiserschnitte.
    Beim ersten Kind war es ein Notfall, da Töchterchen sich die Nabelschnur um den Hals gewickelt hatte und zu ersticken drohte.
    Danach gings mir auch nicht so gut, da die Narkose wohl zu stark war, oder was auch immer, jedenfalls konnte ich erst zwei Tage später wieder auf meinen Beinen stehn.
    Beim zweiten Kind war der Kaiserschnitt geplant, da meine Rückenprobleme schlimmer geworden waren und keine normale Geburt riskiert werden sollte.
    Diesmal kam ich mit der Narkose wesentlich besser klar, und konnte schon nach einigen Stunden aufstehen und im Zimmer auf und ab laufen.

    Probleme meine Kinder anzunehmen und zu lieben hatte ich nicht im geringsten.

    Die Narbe ist aber leider deutlich zu sehen. Früher, als rasieren noch nicht so angesagt war, verschwand die Narbe in den Schamhaaren, aber heute...das ist der einzige Nachteil vom rasieren *gg* egal, besser Narbe als Busch.
     
    #8
    Cora, 18 April 2005
  9. Mirabella18
    0
    ich glaube, da ich viel zu schwach für eine normale geburt wäre.
    man sieht ja häufig genug was für eine anstrengung es den frauen kostet, bis auch nur ansatzweise ''was rauskommt''. wie groß ist den die narbe und sieht man die sehr doll, oder ist es heutzutage so, das die ärzte das besser hinbekommen und die narbe kaum noch sichtbar ist?
     
    #9
    Mirabella18, 21 April 2005
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    du bist nich zu schwach für eine geburt!!
     
    #10
    Beastie, 21 April 2005
  11. Mirabella18
    0
    oooooooooouh doch, ich war schon bei meiner eigenen geburt zu schwachh rauszukommen :smile:)
     
    #11
    Mirabella18, 21 April 2005
  12. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Meine Schwägerin hat per Kaiserschnitt entbunden, weil sie zwar sehr, sehr lange Wehen hatte aber dann doch nix passierte. Da befand man, nach weit über zehn Stunden, dass man jetzt, wos beiden noch so blendend ginge, einen KS machen sollte. Es hat sich dann festgestellt, dass sich der Knirps nicht richtig drehen konnte, da er zu gross und zu schwer war....54 cm und 3,9 kg.

    Genervt haben sie nur die ganzen Medikamente, die man ihr hierzu verpasste. Sie, die während der ganzen Schwangerschaft, so umsichtig war, also nicht einen einzigen Tropfen Wein oder Alkohol und kein einziges Medikament, nicht mal ne Creme bei nem Mückenstich, angerührt hatte. Und jetzt wurde sie örtlich betäupt und bekam später Schmerzmittel sowie vorsorglich n Antibiotikum. Naja. Ist trotzdem n quitsch fideles Kerlchen geworden aus ihm :zwinker:
     
    #12
    q:, 21 April 2005
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hatte 23 Stunden Wehen, aber keinen KS... :zwinker: Mein Kleiner lag verkehrt und hatte die Nabelschnur um den Hals gewickelt, aber der Arzt hatte sich mehr oder weniger drin verrannt, dass ich jung, dehnbar und fit sei (war zwar die zweite Nacht ohne Schlaf, aber der schien nicht rechnen zu können), also hab ich beim Geburtsstillstand bei 5cm Muttermund nen Wehenhämmer bekommen, durfte keine Schmerzmittel mehr haben und der MuMu wurde massiert. Dann gings schnell vollends. Der Keks musste nach der Geburt mit ner Sauerstoffmaske beatmet werden, weil er von selbst schon nicht mehr Luft geholt hat.

    Bin trotz allem froh, dass ich keinen KS hatte... War trotz der schweren Geburt schon ein paar Stunden später wieder auf den Beinen...
     
    #13
    SottoVoce, 21 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kaiserschnitt
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Oktober 2016
18 Antworten
Malina8
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
16 Oktober 2016
6 Antworten
SilentBob81
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
22 Juli 2016
173 Antworten