Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kampfjetpilot rettet sich mit Schleudersitz und lässt den Jet stürzen. OK?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 9 Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    In Kalifornien ist ein Kampfjet in ein Wohnhaus abgestürzt und es kamen Menschen ums Leben, während der Pilot sich mit dem Schleudersitz retten konnte. :eek:
    http://www.tagesschau.de/ausland/absturz102.html

    Findet ihr sein Verhalten korrekt? Normalerweise sollte der Pilot der letzte Mensch sein, der bei einem Unfall das Flugzeug verlässt. Hier flüchtete der Pilot, während seine Maschine Menschen tötete.
     
    #1
    Theresamaus, 9 Dezember 2008
  2. User 52045
    User 52045 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    103
    50
    Single
    Ich hoffe du hast den Artikel komplett gelesen und verbreitest nicht
    einfach nur Bild-Schlagzeilen über die du scheinbar nicht eine
    Sekunde nachgedacht hast.

    Gruß

    Christian
     
    #2
    User 52045, 9 Dezember 2008
  3. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    was soll er denn sonst tun? auch sterben das dann 2 Leute tot sind?:ratlos: :kopfschue
     
    #3
    User 49007, 9 Dezember 2008
  4. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    ich wohne ziehmlich neben der patruille suisse.

    die kampfjets düsen mir immer sehr nahe am kopf vorbei.
    ich hasse es!
    man kann sich sowiso nur noch die ohren zuhalten, ohne gleich einen hörschaden zu bekommen.
    (zum glück bin ich die bald los :smile: )

    ich finde, die sollten in keinen wohngebieten fliegen dürfen. ich wär ja für die abschaffung. (gewesen)

    naja, wenigstens hätte der pilot (oder sollte!) er es möglichst verhindern, in ein wohngebiet hinein zu steuern, oder halt da wo es am wenigsten häuser hat etc.
     
    #4
    Sheilyn, 9 Dezember 2008
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Sofern er versucht hat, mit seinem abstürtzenden Flugzeug möglichst wenig Schaden anzurichten (was der Pilot ja anscheinend getah hat - nur hat es leider nicht funktioniert), finde ich sein Verhalten völlig in Ordnung.

    Allerdings finde ich es überhaupt nicht in Ordnung, dass ein Kampfjet überhaupt in der Nähe eines Wohngebietes fliegt.
     
    #5
    User 44981, 9 Dezember 2008
  6. musicus
    musicus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    8
    in einer Beziehung
    zum glück gibts bei passagiermaschinen keine schleudersitze - da gehen dann alle drauf und es ist gerecht!

    auf welchen schwachsinn man doch nicht noch kommen kann...
     
    #6
    musicus, 9 Dezember 2008
  7. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Es mag ja honorig sein, dass der Pilot noch versucht hat, seinen Jet nicht auf ein Haus abstürzen zu lassen, aber in letzter Sekunde zu flüchen finde ich schon verantwortungslos. :kopfschue Dann soll er doch nicht so schnell fliegen.
     
    #7
    Theresamaus, 9 Dezember 2008
  8. musicus
    musicus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    8
    in einer Beziehung
    flugzeugabsturz durch überhöhte geschwindigkeit im landeanflug???
    in letzter sekunde gab es für den piloten wohl keine handlungsmöglichkeiten mehr - von der wahl zwischen leben und tod mal abgesehen (ebenso abgesehen von einer möglichen hypothese, die da auf vorsatz lauten könnte).
    sterben zum spaß??

    naja - ich hab andere ansichten.
     
    #8
    musicus, 10 Dezember 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Selbstrettung ist verantwortungslos? Du meinst, er soll dann lieber den "Pseudomärtyrertod" sterben, der eigene Tod wär "verantwortungsvoll"? Oder was soll das heißen?

    Und "Dann soll er doch nicht so schnell fliegen"- meine Güte, Du machst es Dir sehr einfach.
     
    #9
    User 20976, 10 Dezember 2008
  10. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    ein Kampfjet fliegt nicht langsam..weil es ein Kampfjet ist!

    und jeder ist sich selbst der nächste. Der hat sein bestes getan...leider vergebens und dann hat er sich selbst gerettet^. Das ist der Selbstüberlebenstrieb!

    wenn du ein Autofährst und einen Beifahrer hast, angenommen dir kommt frontal ein Auto entgegen und du musst ausweiche. Willst wissen wen du zu erst "opferst"? nicht dich..sondern deinen Beifahrer. Selbsterhaltungstrieb!
     
    #10
    User 49007, 10 Dezember 2008
  11. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ist ja gut :cry: Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich Kampfjets hasse.

    Auch im Alltag stören sie mich. Idyllische Landschaft, Vögel zwitschern und plötzlich düst so ein Kampfjet in Tiefflug vorbei, mit lautem Knall :ratlos:
     
    #11
    Theresamaus, 10 Dezember 2008
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ja, ich habe sowohl gegen solche Jets als auch gegen anderen Flugzeuglärum auch eher eine Abneigung.
    Aber einen Menschen als verantwortungslos zu bezeichnen, weil er lieber sein Leben retten als abstürzen will - das halte ich für ziemlich dumm.
     
    #12
    User 20976, 10 Dezember 2008
  13. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    Nur mal aus Interesse: An wievielen der letzen 365 Tagen haben Kampfjets dir die geschilderte Idylle zerstört?

    #Hannes#
     
    #13
    dubAUT, 10 Dezember 2008
  14. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single

    Er flog nicht schnell, da er im Landeanflug war. dort wird er mit ca. 140-200Knoten unterwegs gewesen sein. das sind 260-370Km/h für ein flugzeug(speziell einen Jet) extrem langsam. Er hat sich verantwortungsvoll verhalten und solange es ihm möglich war versucht das Flugzeug sicher runter zu bringen bis zu dem Punkt wo ihm seine Dienstanweisung sagt,dass er den Jet verlassen muss um sein Leben zu retten. Der Jet wäre so oder so dann dort runtergekommen. So wurde ein Leben mehr gerettet.
     
    #14
    Mars78, 10 Dezember 2008
  15. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Das verwechselst du mit dem Kapitän. Der Kapitän verlässt als letzter das Schiff. :grin:
     
    #15
    LouisKL, 10 Dezember 2008
  16. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Also hier war das letzten Sommer schon so alle 2 Tage... vom täglichen Helikopterlärm ganz zu schweigen (und nein, das waren keine Rettungshubschrauber und eigentlich wohne ich auch nicht in der Einflugschneise eines Flughafens).
     
    #16
    Luno, 10 Dezember 2008
  17. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    :ratlos:
    Das ist kein Auto!

    Wenn er sein möglichstes getan hat um seine Maschine auf unbewohntes Gelände abstürzen zu lassen, dann hat er natürlich das Richtige gemacht. Was letztendlich passiert ist, kann man ihm nicht zum Vorwurf machen. Sollte er denn aus Loyalität mitsterben?
     
    #17
    User 67627, 10 Dezember 2008
  18. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Natürlich ist das okay, dass man darüber überhaupt "diskutieren" kann. Er hat niemanden bewusst getötet, was bringt es bitte, wenn er aus Nettigkeit und Loyalität mitstirbt?

    Geil finde ich auch "man sollte nicht über Wohngebiete fliegen dürfen" - ähm ja :-D
     
    #18
    Samaire, 10 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.