Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann Beziehung trotz 1000Hindernissen überleben??

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Rotbäckchen, 22 Januar 2005.

  1. Rotbäckchen
    0
    Hallo erstmal an alle, die sich bemühen, diese "paar" Zeilen zu lesen!!!

    Aaalso, mein Problem ist (wiedermal) nicht so ganz genau auf den Punkt zu bringen, ich wills dennoch versuchen, es euch irgendwie in meinem ganzen Gefühlschaos näher zu bringen...

    Seit paar Wochen bin ich mit meinem absoluten Traummann zusammen, und müsste eigentlich der glücklichste Mensch auf Erden sein, weil ich endlich das Gefühl habe, jemanden gefunden zu haben, der wirklich zu mir passt... :herz:
    Eigentlich bin ich es auch, denn es gibt unzählige Momente wo ich mir denke: "Hey, das ist das wonach du immer gesucht hast...UND JETZT HAST DU ES!!!" Es sind Kleinigkeiten wie romantische Spaziergänge, süße Worte, treue Blicke...ja ja, merkt man etwa, dass ich bis über beide Ohren verknallt bin??? :zwinker:
    Na gut, jetzt werdet ihr euch fragen, warum ich denn jetzt um Himmels willen ein Problem hab... Das Problem/die Probleme sind die grooooßen "AAAABBEEERRs" (ja, es sind mehrere :cry: ):
    Es könnte nämlich alles so schön sein, wenn uns nicht dauernd Steine in den Weg gelegt würden (manchmal legen wir sie uns auch selber...):
    Das größte Problem ist die Entfernung zwischen uns (86km). Gut, ist jetzt keine Weltreise von ihm zu mir, aber wir sehen uns trotzdem meistens nur am Wochenende, weil er berufstätig ist und ich noch zur Schule gehe. Wir haben beide zu viele Pflichten unter der Woche, die wir nicht einfach so aufgeben können. Außerdem kostet ihn das auch immer ne halbe Tankfüllung hin und zurück zu fahren. Und da ich kein Auto habe, brauch ich mit dem Zug zwei Stunden zu ihm. Deshalb können wir uns nicht mal eben so treffen... :cry:
    Dieses Initialproblem vergrößert aber noch die folgenden Probleme: Denn meine Eltern sind supermegahammerschlimm streng und total oberkonservativ :kotz:
    um nur ein paar Beispiele zu nennen: Mein Freund darf immer nur bis 22h bei mir bleiben, das Wort "übernachten" darf noch nicht einmal in den Mund genommen werden und überhaupt stört sie grundsätzlich seine bloße Anwesenheit bei uns im Haus (obwohl wir dann nur in meinem Zimmer sind).
    Meine Eltern mögen meinen Schatz auch überhaupt nicht, schon seitdem er ihnen das erste mal die Hand gereicht hat! Sie sind sich einfach sicher, dass er nicht "vernünftig" genug für mich ist... Nur weil er gut aussieht und "nur" Fachabi hat...Denn für die Tochter (bin leider überdurchschnittlich gut auf dem Gymnasium) muss es halt am besten ein Medizinstudent sein oder sowas..Na ja, sie trauen ihm einfach nicht. Das schlimmste ist ja, dass sie auf diesen Vorurteilen sitzen bleiben und ihn partout nicht kennenlernen wollen (kein gemeinsames Essen, gemütliches Zusammensitzen im Wohnzimmer...GAR NIX!!)... :flennen:
    Ach ja, und bei ihm darf ich übrigens auch noch nicht pennen!
    Ja, das macht uns beiden die sensible und alles entscheidende Anfangsphase so schwierig.
    Dazu kommt ja auch, dass es bei uns auch so schon nicht alles ganz einfach ist:
    Ich bin wie immer diejenige, die sich (wenn sie sich denn mal verguckt) direkt Hals über Kopf verliebt. Ich investiere also schon ziemlich früh ziemlich viele Gefühle, weil ich dann einfach beschwipst vor Glück am liebsten die ganze Welt umarmen würde.
    Mein Freund ist aber genau das Gegenteil davon, weil er seine Gefühle nicht immer richtig zeigen kann. Das kann manchmal sogar soweit gehen, dass er ne zeitlang total blöd zu mir ist und mir einen Spruch nach dem anderen drückt. Manchmal mag er auch gar nicht mit mir kuscheln und sagt dann: "Du, Schatzi, ich hab grad irgendwie nicht soviel Lust auf Körperkontakt..!"
    Mich trifft sowas dann unheimlich und ich male mir wieder die schlimmsten Sachen aus und denke (aus riesengroßer Angst ihn zu verlieren), dass er mit mir Schluss macht.
    Er begründet sein Verhalten damit, dass er erst eine längere Beziehung (1,5Jahre, seit 2 Jahren vorbei) hatte und er seitdem einfach nie wieder solche ernsten Gefühle hatte und noch nicht genau damit umzugehen weiß. Er ist damals so sehr verletzt worden, sagt er, dass er Angst hat, wieder so enttäuscht zu werden und deshalb kann er am Anfang nicht so zeigen, wie sehr er mich mag. @Männer/Jungs: Geht sowas denn? Große Gefühle haben und sie nicht zeigen können??
    Und dann ist da noch meine blöde Eifersucht: Wie oben bereits erwähnt sieht mein Freund verdammt gut aus (was mittlerweile auch seine ganze weibliche Ortschaft rausgefunden hat :angryfire ) und ist sich seines Vorteiles auch bewusst. Er sagt mir zwar immer, dass nur ich in seinem Kopf bin und er nur mich so interessant findet, weil ich eben nicht einfach nur gut aussehe, wie die Mädels, die auf ihn stehen (blonde lange Haare, schlank. lange Beine und stylische Klamotten). Obwohl ich (fast) das komplette Gegenteil von alldem bin, mag er mich anscheinend so wie ich bin! Und da zweifle ich einfach total dran. Denn seine Exfreundin ist auch so ein Supermodel wie oben beschrieben. Da hab ich einfach Angst, er könnte mal beim Weggehen mit seinen Kumpels ( :bier: ) seinen Verstand ausschalten und dafür wieder männliche Triebe erwecken, wenn ihm so ein Typus Frau mal wieder ihren Hintern im Minirock präsentiert.
    Wir steiten uns einfach u.a. deshalb soviel, dass ich Angst hab bald dran kaputtzugehen. Denn ich kenne kein Pärchen, dass in seinen ersten drei Wochen soviel durchmachen musste, wie wir bisher.

    Nun danke ich euch erstmal, meinen Beitrag gelesen zu haben. Musste mein Herz jetzt einfach mal richtig ausschütten...
    Dann möchte ich euch bitten, mir zu schreiben, was ihr von alldem haltet (Eltern, Gefühle zeigen, Eifersucht, Entfernung)... Meint ihr das sind zu viele Probleme, dafür dass wir erst so kurz zusammen sind?
    Oder glaubt ihr, wir haben trotz allem ne Chance?!
    Wenn ihr zu dem ein oder anderen Thema eure Erfahrungen gemacht habt, gebt mir doch bitte Ratschläge, wie ich am besten damit umgehen kann!

    Bitte, ich würde mich wirklich sehr über eure Meinungen freuen!!

    Danke und nen gaaanz lieben Gruß, Rotbäckchen :engel:
     
    #1
    Rotbäckchen, 22 Januar 2005
  2. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Hallo Rotbäckchen,

    ein paar deiner Probleme kenn ich nur zu gut. Und ich hab mir auch schon öfter die Frage gestellt, ob es den trotzdem funktionieren kann. Und da fällt mir immer Rosenstolz mit "liebe ist alles was wir brauchen" ein.

    Du bist immerhin schon 18, irgendwann MÜSSEN deine Eltern kapieren, dass du kein Kind mehr bist und selbst Entscheidungen treffen kannst. Ich hatte diesen Kampf mit meinem Ex, gab ewig viel Streit mit meiner Mum. Aber jetzt hat sie es verstanden. (Wenn sie seine Schuhe sieht, kauft sie für ihn Frühstück mit ein) Wenn ihr dann auch mal länger zusammen seid, werden sie dich vielleicht auch ernster nehmen und verstehen, dass er dir nunmal sehr wichtig ist. Entfernungen sind einfach nur :kotz: das ist echt eins der schlimmsten sachen. Aber hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass wir vielleicht irgendwann zusammen wohnen können :smile:
     
    #2
    User 12370, 22 Januar 2005
  3. Rotbäckchen
    0
    @Aurelie:
    Danke erstmal für deinen Tipp.
    Aber du hast geschrieben "wenn ihr erstmal länger zusammen seit..."
    Gerade davor hab ich ja so viel Angst, dass es dazu noch nicht mal kommt, wenn uns von vornherein soviel im Weg steht. Ich hab einfach Angst, dass wir beide bald nicht mehr fertig ´werden mit dem ganzen Stress und unsere Beziehung dann beenden. Denn ist nicht die Anfangsphase eigentlich die, in der man am glücklichsten sein sollte?!

    Lg, Rotbäckchen
     
    #3
    Rotbäckchen, 22 Januar 2005
  4. Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Rotbäckchen!

    Also zuerst einmal solltest du bzw. ihr das alles nicht so negativ angehen... Du solltest davon überzeugt sein, dass es trotz den vielen hindernissen funktioniert zwischen euch beiden. Wenn ich deine Zeilen lese, habe ich das Gefühl, als hättest du einfach totale Verlustängste, deinen Freund zu verlieren! Umso mehr Gedanken man sich über die schlechte Situation macht, umso mehr Zweifel kommen auf und das wollt ihr beide ja nicht, schließlich liebst du deinen Freund und er liebt dich genauso. Ich weiß, es ist schwer positiv zu denken "Wir schaffen das zusammen" "Wir gehören zusammen und wir zeigens allen" ist besser als "Irgendwann schaffen wir es sowieso nicht mehr" oder "Es ist sowieso bald Schluss".

    Um auf deine Elter zu kommen: Was glaubst du an was deren Hauptproblem liegt? Das er kein "richtiger" Abiturient/Gymnasiast ist? Das er dich von deinen besonders guten Leistungen in der Schule abhält oder eher, dass er über 80 km weit weg wohnt ("das kann ja nichts sein") und es sowieso keine ernste Beziehung ist, die ihr führt sondern nur ein "nachpubertierendes" (sorry für das wort :zwinker: ) techtel-mechtel???
    Du solltest versuchen ihnen klar zu machen, dass ihr es beide ernst meint, dass ihr euch liebt und das es nicht infrage kommt euch zu trennen, nur weil es deinen Eltern geradeso in den Kram passt. Sie sollten eigentlich nach einer Zeit von selbst merken, dass sie mit solchen Methoden á la "er darf nur bis 22 Uhr bleiben und du darfst dort nicht übernachten" nicht mehr weiterkommen. Die andere Möglichkeit wäre, sie einfach mal in einem ruhigen Moment darauf anzusprechen und ihnen dabei zu sagen, dass es euch richtig ernst ist... Es ist halt wirklich kompliziert wenn man soweit wegwohnt und ihr noch nicht einmal beieinander übernachtet könnt, sie sollten merken, dass du für dich selbst verantwortlich bist. Versucht einfach das beste daraus zu machen und sie auf keinen Fall angreifen...

    Das mit der Eifersucht kenne ich nur zu gut und vor allem wegen der Entfernung wird es schwieriger, da du ja nicht weißt was er so alles unter der woche tut bzw. wo er ist aber da solltest du ihm wirklich total vertrauen, denn eine Fernbeziehung ohne Vertrauen ist nicht wirklich so der Hammer... wenn dir dein Freund sagt, dass er dich liebt und ich so mag wie du bist und er auf keine anderen Frauen steht, dann solltest du ihm das glauben und dies auch akzeptieren! Kompliziert wird es erst dann, wenn du irgendwelche Indizien dafür hast, dass er etwas mit ner anderen hat. Ich schreib dir mal nen Link rein über Eifersuchstipps, die unser Soap schon einige Male gepostet hat :link:

    Und im großen und ganzen wäre dazu nur zu sagen, dass du mit deinem Freund über alles reden solltest, ihn geht das schließlich auch was an und dann könnt ihr euch vielleicht gegenseitig unterstützen und helfen!!! Gemeinsam ist man ja bekanntlich stark :herz:

    Liebe Grüße

    Knuffel
     
    #4
    Knuffeline19, 23 Januar 2005
  5. Rotbäckchen
    0
    @Knuffeline: (aber auch an alle anderen)
    Vielen Dank für deine tröstenden Worte! Hilft einfach, die Sache mal "bequatscht" zu haben.
    Du hast Recht, ich habe wirklich wahnsinnige Angst ihn zu verlieren...Gerade jetzt am Anfang könnte das ja leicht passieren. Deshalb denke ich automatisch immér negativ :-(
    Wegen meinen Eltern: Ich glaube, die denken, dass er sowieso nur ein kleiner Playboy ist, der nix anderes kann außer gut auszusehen. Tja, und dann "nur" ne Ausbildung zum Versicherungskaufmann zu machen...Nee...das geht gar nicht. Da muss man ja nach deren Meinung hohl in der Birne sein.
    Außerdem hängen meine Eltern, vor allem meine mum total an meinem Ex (obwohl ER mit mir Scluss gemacht hat). Mit ihm war ich nämlich bis vor drei Monaten ein Jahr lang zusammen und er ist das komplette Gegenteil von meinem neuen Freund: klein, dürr, harmlos, Abiturient und aus ner superreichen Familie. Harmlos deshalb, weil er kein Womanizer wie mein neuer ist, sondern superschüchtern und fast schon ein kleiner Lappen, der zu allem ja und amen sagt. Obwohl es für meine Eltern der perfekte Schwiegersohn ist, er passt einfach nicht zu mir und ich will ihn auch nicht mehr zurück!
    Ich hab schon sooft versucht mit meinen Eltern darüber zu reden, aber da unser Verhältnis allgemein ein eher schlechtes und kaltes ist, können wir nie in Ruhe darüber reden, es werden keine Kompromisse gemacht sondern die sagen mir nur: "Nee, vergiss es. Und basta! Auf Diskussionen lassen wir uns eh nicht ein!"
    Toll! Die bringen mir noch nicht mál Argumente, außer zu sagen : "Du wohnst hier und musst dich an unsere Regeln halten!"

    Ihr seht, da geht gar nichts zu drehen und zu wenden...meine Eltern sind einfach scheiße!!! :flennen:
    Bis denn, lg, Rotbäckchen!
     
    #5
    Rotbäckchen, 23 Januar 2005
  6. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Freund und ich wohnten genausoweit auseinander! Ne halbe Tankfüllung brauchst du für die Strecke nicht , wenns hochkommt, sind es ca. 15 liter. und das kostet jetzt bei normalbenzin ca. 15 - 16 euro. Ok, ist zwar auch ne Menge Geld, aber ich würde die investieren. Mein Schatz und ich haben uns da immer abwechselnd mal bei ihm dann bei mir getroffen.

    Naja, nur das mit deinen Eltern ist ein RIESENPROBLEM!
    Ich versteh solche Eltern nicht, die ihren Kindern alles verbieten und am liebsten den Freund und den Freundeskreis aussuchen würden.

    Rede mal mit ihnen, gaanz lange, aber inzeln, nicht mit beiden gleichzeitig. Frag sie mal, was sie ihn deinem Alter gemacht haben. Die sollen es doch ausprobieren mit deinem Freund und der Schule, wenns nicht funktioniert, dann ist es dein Problem!!!

    Eltern sind schon manchmal irre!!
     
    #6
    Biestig, 24 Januar 2005
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    624
    vergeben und glücklich
    ohne die anderen beiträge zu lesen,hier mein beitrag:

    eltern: jaja eltern ist irgendwie nichts gut genug für ihre kinder,da kann man sich drehen und wenden wie man will!manchmal glaube ich meine mutter is die einzige verdammte ausnahme auf dieser welt!die mag immer alle meine freudne und ist glücklich darüber wenn ich es bin!
    allerdings mögen mich die eltern meiner freunde in den seltensten fällen!!

    gefühle zeigen: binich nich gut drin,aber ich hab schon immer ne ganze menge,auch von anfang an wie du,ich trau mich nur nie so recht die alle rauszulassen,weil ich immer angst hab das das gegenüber es nervig findet oder meint ich würd klammern oder so!!(wär ja nich das erste mal) besonders schlimm is das natürlich wenn der jeweilige partner son gefühlsmuffel is !!

    eifersucht: brauchste mich am besten NICHT als vorbild nehmen,ich bin die eifersucht in person,ich sag nur selten was,aber in mir geht immer ordentlich ab (alles schlechte erfahrungen)!!


    entfernung: joa habich auch,is nervig den freudn nur am wochenende zu sehn,denn neben dem ganzen eifersüchtig und verliebt sein binich auch ganz groß im vermissen!!aber ich denke mal dass sich das bei mir in absehbarer zeit ändern kann^^nich das vermissen,aber die entfernung!!

    als tip kannich dir geben,denk nich zu viel nach,genieß das lieber was du hastm,durch zu viel denken macht man am meisten falsch!!
     
    #7
    Sonata Arctica, 24 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehung trotz 1000Hindernissen
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Oktober 2016
8 Antworten
KatheLove
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Mai 2016
6 Antworten