Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 April 2005
    #1

    Kann eine Schwangerschaft bestehen??

    hiho !

    hab eine kurze Frage!

    Meine Freundin nimmt die Pille!

    Am 28.3 haben wir miteinander geschlafen ohne Kondom, aber ich bin auch nicht in ihr gekommen!

    Jetzt am Wochenende ist die Pillepackung aufgebraucht!

    An dem tag bevor wir zusammen geschlafen haben, hat sie noch Antibiotikum genommen und jetzt weiß ich nicht genau, ob da was passiert sein könnte, denn dieser Lusttropfen kann doch auch schon einiges anstellen oder?

    Eigentlich dürften ihre Tage erst am Mo oder Di kommen doch gestern hatte sie totale Bauchschmerzen und ein wenig Blut in der Unterwäsche!

    Was könnte das sein?
     
  • Cats
    Cats (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    2 April 2005
    #2
    viell. war das ne zwischenblutung?!
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 April 2005
    #3
    Wenn man während der Pilleneinnahme Antibiotika genommen hat, muss man nach ABsetzen desselbigen, die Pille erst wieder ne Weile nehmen bevor diese wirkt.

    Kat
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 April 2005
    #4
    also ist eine Schwangerschaft eher ausgeschlossen?
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    2 April 2005
    #5
    wielang hat sie denn das antibiiotikum genommen, d.h. von wann bis wann?
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 April 2005
    #6
    Eine Schwangerschaft ist nicht ausgeschlossen, da kein Pillenschutz bestand.

    Kat
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 April 2005
    #7
    hhmm sie hat das Antibiotikum vom 22.3 - 26.3 und die Pille aber ganz normal halt jeden Tag auch !!

    Aber ich bin ja nicht in ihr gekommen!

    Die frage ist viel mehr, was das für Ausscheidungen gestern und heute waren? Zeichen für Schwangerschaft oder nicht?
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    2 April 2005
    #8
    egal ob du in ihr gekommen bist oder nicht... das risiko einer schwangerschaft besteht...

    und die blutung kann wegen dem antibiotikum zustande gekommen sein..zwischenblutung oder so...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    3 April 2005
    #9
    BESONDERS die Zwischenblutung weist darauf hin, dass das Antibiotika den Pillenschutz beeinträchtigt hat! Eine Schwangerschaft ist also alles andere als ausgeschlossen, der Lusttropfen kann ausreichen.

    Für die Pille danach ists zu spät, abwarten und in knapp 2 Wochen könnt ihr einen Schwangerschaftstest machen.
     
  • illina
    illina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #10
    wenn man ein antibiotikum nimmt ist der schutz den gesammten Monat weg egal ob man die pille da weiterhin regelmässig nimmt oder nicht diese beiden Mittel vertragens ich einfach nciht .. also der schutz ist er wieder ab der neunen packung und nach der 7 tägigen pillenpause gegeben
    die möglichkeit das sie schanger geworden sein könnte besteht also
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #11
    oohh ok ... warten wir ma ab ... ab morgen oder DI sollten eigentlich ihre normalen Tage wieder einsetzen ...

    also diese Zwischenblutungen kommen dann wohl vom Antibiotikum oder was meint ihr?

    was ist eigentlich so genau mit dem Lusttropfen gemeint?

    das was einfach während des GV rauskommt ohne das man es merkt oder wie?

    kommt dieser auch bei normaler Selbstbefriedigung vor oder dort nicht?
     
  • Engelchen1985
    0
    3 April 2005
    #12
    Das beantwortet schonmal eine deiner Fragen.

    Bzgl. der anderen findest du sicher mit der Suchfunktion was. :schuechte
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #13
    aha ok ... und wie sollen wir jetzt weiter verfahren? abwarten, dass morgen oder am DI ihre Tage einsetzen oder was schlagt ihr vor?

    reicht so ein Schwangerschaftsgerät aus der Apotheke oder wie?
     
  • Engelchen1985
    0
    3 April 2005
    #14
    Ich würde mal JA sagen, gibt's sonst ja auch in'er Drogerie...
    Aner dran denken - erst 2 Wochen später machen, sonst ist er nicht aussagekräftig. :schuechte

    Btw.: Was willste denn mache außer abwarten (und Tee trinken), zu hellseherin würd eich net gehn. :zwinker: (Sorry! :schuechte )
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #15
    eigentlich hatte ich hier nur was geschrieben weil sie und ich nicht wußten was diese Ausscheidungen, Blutungen sind!

    Aber es sind ja Zwischenblutungen was ihr gesagt hattet...

    nächste Woche hat sie einen Frauenarzttermin, da soll sie ma alles fragen ... :rolleyes2

    auch wenn die Überschrift nicht passt, hab ich noch eine frage und zwar:

    meine Freundin scheint wohl eine sehr sensible Scheide zu haben denn sie hält es nicht allzulange aus mit mir beim Geschlechtsverkehr, denn wenn es zu lange dauert oder der GV in kurzen Abständen wieder stattfindet, hat sie ein schmerzhaftes Brennen in ihrer Scheide und sie denkt, dass sie die ganze Zeit auf die Toilette muss obwohl sie gar nicht muss...

    was könnte das sein?

    außerdem hat sie erst 1mal in ihrem Leben einen Orgasmus erlebt...wie kann man dort nachhelfen? :link:
     
  • Engelchen1985
    0
    3 April 2005
    #16
    Der FA kann halt auch nicht hellsehen, das Problem ansprechen sollte sie auf jeden Fall... aber der kann auch erst nach einiger gewissen Zeit eine Schwangerschaft feststellen. :schuechte

    Das mit dem Brennen kann sie ja auch gleich (mit)schildern - ist sie vllt. nicht feucht genug?
    Könnte vllt. auch 'nen Pilz sein - hab ich aber kA und kann nur spekulieren, weil weder Erfahrung mit Pilzen noch mit ner möglichen Schwangerschaft noch mit Sex)?!
    :ratlos:

    Ähm joa - hängt vermutl. mit'm G-Punkt zsm?! :link:


    Edit:

    G-Punkt und weibliche Ejakulation
    Dr. med. Britta Bürger, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe


    Was ist der G-Punkt?

    Auf der Suche nach einem Lustzentrum in der Scheide der Frau wurde 1950 von dem deutschen Gynäkologen Ernst Gräfenberg eine Region bzw. Zone in der vorderen Scheidenwand beschrieben, die für besonders intensive Orgasmen verantwortlich sein soll. Gräfenberg ging davon aus, dass allein die Stimulierung der Klitoris beim vaginalen Geschlechtsverkehr für den Höhepunkt nicht ausreicht. Er beschrieb eine Zone entlang der Harnröhre, der auch von anderen Wissenschaftern eine besondere Sensibilität zugeschrieben wurde. Die Scheidenwand selbst hat keine sensiblen Nervenendigungen.

    Später wurde diese Region von den US-amerikanischen Wissenschaftern John D. Perry und Beverly Whipple (Rutgers University in Newark, New Jersey) zu Ehren Gräfenbergs als "G-Punkt" bezeichnet. Seit damals sind zahlreiche Untersuchungen diesbezüglich durchgeführt worden. Fest steht, dass jede Frau einen G-Punkt hat, aber nicht jede dessen Stimulation als erregend empfindet. Genauso, wie nicht jede Frau die Berührung der Brüste als sexuell stimulierend wahrnimmt.

    Diese sensible Zone wurde bereits im 17. Jahrhundert von dem niederländischen Anatom De Graaf beschrieben. Er stellte eine Ähnlichkeit des Gewebes an der vorderen Scheidenwand mit der Prostata beim Mann fest. Zudem erwähnte De Graaf auch schon die "weibliche Ejakulation".


    Wo liegt die G-Zone?

    Die G-Zone befindet sich in einer Entfernung von etwa vier bis fünf Zentimetern vom Scheideneingang hinter der Scheidenvorderwand. Sie liegt nicht direkt in der Scheidenwand, sondern dahinter in der Nähe der Harnröhre. Die weibliche Harnröhre ist von einem Gewebe umgeben, das bei Erregung - ähnlich dem männlichen Penis - anschwellen und hart werden kann. Zusätzliche Drüsen lassen den Vergleich mit der männlichen Prostata zu.


    Was passiert in der G-Zone während der sexuellen Stimulation?

    Ist die Scheide noch trocken, so ist die Stimulation dieser Region eher unangenehm. Sie wird mit dem Gefühl des Harndrangs in Verbindung gebracht. Erst mit steigender Lust wird die Reizung der Zone als erregend empfunden. Die Region um die Harnröhre, besonders am Winkel im Übergang zur Blase, schwillt an. Man kann einen ovalen Knoten von 1,5 bis 2 cm Durchmesser ertasten. Die Größe ist nicht maßgeblich und variiert von Frau zu Frau.

    Bei fortgeführter Stimulation kann es beim Orgasmus zu einer Ausschüttung von Flüssigkeit kommen. Auch Mehrfachorgasmen sind möglich. Whipple und Perry zufolge lässt sich die Empfindlichkeit steigern, der Körper soll gewissermaßen sensibilisiert werden. Eine Verbesserung der Lustempfindung soll erreicht werden, indem man selbst oder der Partner die Region gezielt stimuliert. Diese Meinung wird jedoch von anderen Sexualwissenschaftern nicht geteilt.[...]

    Quelle


    Ach ja - bzgl. Orgasmus... ähm, lies dir Tipps im Forum durch, seid kreativ, habt Spaß und habt bitte nicht das Zie, dass das jetzt klappen muss - dann geht sicher garnix. :schuechte
    Könnte mir auch gut vorstellen, dass sie sich gerade wegen genanntem Harndrang nicht richtig fallen lassen kann...
    Übung macht den Meister?! :grin:
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    3 April 2005
    #17
    Das mit dem Brennen und Drang zur Toliette klingt stark nach einer Überreizung der Harnröhre...vielleicht bissel sensibler beim Sex oder ein längeres Vorspiel (Feuchtigkeit der Frau spielt da ne große Rolle)

    Und ja der LUsttropfen ist ein Sekret das aus dem Penis schon lange und vor allen UNBEMERKT vor dem eigentlichen Erguß austritt.
    Es dient dazu die Röhre durch die das Sperma schießt von Rückständen (Urin ectpp...ist ja auch die Harnröhre) zu reinigen, so das im günstigsten Falle nur "sauberes Sperma" in die Scheide gelangt, und somit nur die optimum Spermien eine Befruchtung einleiten können. Da allerdings der Lusttropfen auch schon Spermien enthält (wenn auch wesentlich weniger als ein richtiger Schuß) kann man auch davon schwanger werden, denn im dümmsten Fall brauch man nur 1!! Spermimum um ne Eizelle zu befruchten.

    Der Gyn wird übrigens noch nix sehen können, falls ne Befruchtung war, das sieht der frühstens 3 Wochen nach ner Befruchtung. Die Zwischenblutung sind auf jeden Fall ein Anzeichen das die Hormonwirkung der Pille nicht ausreichend war (sonst wären keine Blutungen da) und das läst darauf schließen das das Antibitotika noch nachgewirkt hat und der Pillenschutz halt net da war.

    Das sollte man übrigens eigentlich wissen.
    1. Lustropfen (Beschreibung siehe oben)

    2. Antibiotika wirkt min 10 Tag nach nach letzer Einnahme, sprich 10 Tage nach Einnahme der letzen Tablette ist immer noch kein Pillenschutz wieder gewährleistet, im besten Fall verhütet man den ganzen restlichen Pillenmonat noch anderweitig!

    Kat
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 April 2005
    #18
    hiho...

    wie ist das jetzt eigentlich, wann kommen ihre normalen Tage?

    die Pillenpackung war am So leer und eigentlich sollten sie heute so ungefähr kommen aber durch das Antibiotikum bekam sie ja Zwischenblutungen und verschiebt sich jetzt alles oder wie läuft das ab?

    ab nächsten Mo nimmt sie dann die nächste Packung oder wie soll sie weiter vorgehen?
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 April 2005
    #19
    also sie hatte heute halt irgendwie wie die letzten Tage so Zwischenblutungen aber noch nicht ihre richtigen Entzugstage von der Pille...
     
  • UnbekanntM
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 April 2005
    #20
    hat denn wirklich keiner eine Antwort darauf wie das ist, ob sich die Tage wegen dem Antiobiotikum verschieben oder nicht?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste