Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann er das von mir verlangen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sabrina, 20 September 2004.

  1. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Halli-Hallo.

    Vielleicht kennen manche von euch schon die Geschichte mit meinem Freund und seinen Eltern, hier wird es nämlich um etwas gehen was damit zusammenhängt. Wenn nicht hier ein kurzer Einblick aus einem damaligem Thema:

    Aber letzte Woche als sie kamen, ging es wieder los.
    Ich muss dazu sagen, nachdem sie schon oft mit ihrem Sohn alleine reden wollten um mich und meine Familie fertig zu machen, habe ich mit meinem Freund geredet und wir haben abgemacht dass es nurnoch Gespräche zusammen gibt, da ich ein Recht habe mich zu verteidigen wenn man über mich ablästert.
    Dieses mal sind wir am Tag ihrer ankunft alle zusammen essen gegangen. Meine Eltern, seine Eltern und wir beide. Der Abend wurde zur Hölle. Sie fingen wieder damit an dass sie am nächsten Tag mit ihm alleine über seine Zukunft reden wollen. Und mein Freund sagte dieses Mal nein. Zum erstem Mal hat er nicht ja und amen gesagt. Dann haben meine Eltern auch mal ihre Meinung zu all dem gesagt, dass er schliesslich bei uns auch in Gespräche involviert wird, dass es bei uns auch keine Geheimnisse vor ihm gibt und dass es daher ungerecht ist wort wörtlich zu sagen:
    Das geht sie alles nichts an, wir wollen nur mit unserem Sohn reden.
    Vorallem eben weil wir alle wussten dass es wieder um hinterhältiges Zeug gehen würde.
    Also blieb mein Freund bei nein! Er sagte wenn es was über uns oder die Zukunft zu sagen gibt, dann gilt das für uns beide.
    Jedenfalls ist es dann so ausgegangen, dass sie nochmal mit meinem Freund telefoniert haben, da habe ich mitgehört und sie haben meine Eltern fertig gemacht. Sie seien Betrüger, er müsse aus dieser Familie raus...Darüber wollten sie auch mit ihm alleine reden.
    Es kam aber zu keinem Gespräch weil mein Freund sich auf dieses geläster nicht einlassen wollte.
    Am Donnerstag kamen sie dann einfach ins Büro gestürmt während mein Freund arbeitete.
    Die Mutter brüllte im Büro meiner Eltern rum dass sie die grössten Betrüger seien, wir würden ihm täglich eine Gehirnwäsche geben, er müsse sofort raus aus dieser Familie und und und
    Dann hat mein Vater sie gebeten zu gehen, nach dem 5 mal sind sie immernoch nicht gegangen da wollte mein Vater die Mutter rausschieben die hat sich gewährt, der Vater meinte "schlag meine Frau nicht" und dann hat sein Vater meinen Vater mit voller wucht gegen den schrank geworfen.
    Mein Freund hat dann seinen Vater angegriffen und die beiden rausgeworfen.
    Tja und die Mutter hat überall bei Leuten die uns kennen gesagt mein Vater hätte sie geschlagen.
    Da hat sogar mein Freund, ihr Sohn, zugegeben dass die nen Schaden hat.
    Tja, sogar nach der Tat haben wir noch versucht alles zu regeln damit mein Freund nicht in ner Zwickmühle steckt, aber sie haben alles noch schlimmer gemacht und da sie behaupten mein Vater hätte sie geschlagen und dass sie betrüger seien, legen wir echt keinen wert mehr auf die.
    Die Mutter hatte mich auch angerufen und gesagt sie wolle nie mehr was mit mir zutun haben.


    Tja, seitdem hat sich nichts geändert. Seine Eltern sind wieder weg, die Mutter hat uns 8 Seiten aus dem Focus per Fax geschickt, indem es über Beziehungskriesen geht, praktisch um mir zu sagen dass ich nicht in der Lage sei eine Beziehung zu führen und und und
    Auch eine E-Mail hat sie für meinen Freund an meine Adresse geschickt in der sie ihn wieder anfleht mit ihnen alleine zu reden und auf ihn einredet dass er sich nicht von uns beeinflussen lassen soll.
    Sie hat tausend Mal angerufen aber er will auch garnicht drangehen.
    Er will nicht mit er reden.
    Komischerweise will er aber trotz allem etwas viel schlimmeres...

    Bevor das alles passiert ist, war geplant dass wir Anfang November zu seinen Eltern für 5 Tage nach Berlin kommen, weil sein Opa 80 wird und die ganze Familie da eine Überraschungsparty für ihn macht.
    Die Flüge hat die Mutter auch schon für uns gebucht.
    Nach allem was war, habe ich aber ganz klar gesagt ich gehe da nicht hin.
    Ist ja logisch, wir hassen uns, sie haben meinen Eltern und mir so viel angetan.
    Ich dachte mein Freund sehe das genauso...aber NEIN
    Aufeinmal verlangt er von mir Verständnis dafür zu haben, dass er doch im November dahin will.
    Ich habe ihm ganz klar gesagt, dass ich das nicht tun kann, ich werde das meinen Eltern nicht antun, ich kann nicht in das Haus dieser Menschen gehen. Die haben die ganze Familie gegen mich aufgehetzt, ich will diesen Menschen nicht unter die Augen treten.
    Das kann er nach allem was war nicht von mir verlangen.
    Das er allein geht ist auch nicht Möglich.
    Das ist eine Abmachung in unserer Beziehung die wir beide einhalten müssen.
    Keiner von uns geht mehr alleine Urlaub machen oder in ein anderes Land alleine. Es ist damals viel passiert darum haben wir das abgemacht und waren beide auch immer einverstanden damit. Keiner von uns will sowas alleine machen.
    Und selbst wenn wir diese Abmachung nicht hätten, ich wäre zutiefst enttäuscht wenn er sich gemütlich mit seinen Eltern an den Tisch setzt, die mich und meine Eltern so fertig gemacht haben. Ich würde ihn hier zuhause nicht mehr empfangen.
    Aber er dreht total durch.
    Ich habe ihm auch vorgeschlagen, dass wir seinen Opa vor oder nach seinem Geburtstag mal alleine besuchen aber er will zu DIESER Feier, weil alle da sein werden und er will nicht als einziger Fehlen. Das verstehe ich ja aber wenn es nunmal nicht geht...wenn man nunmal grad einen riesen streit hat und sich hasst...
    Ich will seinen Eltern eigentlich nie mehr verzeihen, auch wenn ich weiss dass das nicht geht.
    Ich kann da nicht hin, sie haben sich nicht einmal entschuldigt.
    Wir haben uns am Freitag fast getrennt wegen dem Thema.
    Sie wollen ja auch garichts mehr mit mir zutun haben, also warum soll ich plötzlich bei denen vor der Tür stehen?
    Damit er nicht total ausrastet habe ich ihm gesagt dass es unter diesen Umständen nicht geht und dass ich nur dahin gehen würde, wenn sie sich richtig bei mir und meinen Eltern entschuldigen. Aber wenn ich ehrlich bin will ich auch dann nicht hin. Mit einer Entschuldigung ist das alles auch nicht mehr gut zu machen. Es ist zuviel passiert. Das war nicht das erste mal.
    Meine Eltern würden mir auch am liebsten verbieten dahin zu gehen.
    Aber da sie das nicht können (bin ja nun 18), haben sie gesagt sie wären einfach extrem enttäuscht wenn ich ihnen das antue.
    Verstehe ich auch absolut ich will ja selbst nicht.

    Aber was soll ich machen?
    Mein Freund hat zwar gesagt dass er dann eben nicht dahin geht wenn sie sich nicht entschuldigen aber das glaube ich ihm nicht.
    Ich glaub wenn die Zeit näher kommt wird das selbe Theater von vorne anfangen. Er hatte ja auch als aller erstes gesagt
    ICH GEHE DAHIN SO ODER SO
    Also egal was sich ergibt.
    Tja und wie gesagt...wenn sie sich entschuldigen wird er erstrecht verlangen dass wir hingehen. Ich kann aber nicht. Nicht jetzt. Nicht so kurz danach.
    Ich verabscheue sie.
    Ausserdem würde diese Entschuldigung nichts bringen.
    Spätestens wenn wir da wären würde ich die Hölle auf Erden erleben vorallem wenn ich in ihrem Haus bin. Ich weiss was auf mich zukommt.

    Was soll ich nur machen?
     
    #1
    Sabrina, 20 September 2004
  2. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    sorry, aber ich finde, du kannst genausowenig von ihm verlangen, dass er NICHT geht, wie er von dir verlangen kann, dass du mit kommst...

    lass ihn alleine gehen
     
    #2
    Beastie, 20 September 2004
  3. AndreR
    Gast
    0
    Hi

    ich habe deine Threads jetzt etwas verfolgt und muss leider erstmal zugeben, zu der Situation nix sagen zu können. Aber zu diesem einzelnen hier:

    Wenn dein Freund zu dieser Feier möchte, kannst du ihm das nicht verbieten, genausowenig wie er dich zwingen kann mitzukommen. Entweder er geht alleine, oder aber (find ich bald den schlimmeren Fall): einer gibt nach. Entweder bist du dann (dort) unglücklich und könnte ein schlechtes GEwissen kriegen, oder aber er bleibt freiwillig und du kannst dich mies fühlen, weil du es ihm dann "quasi aufgezwungen hast".

    Von daher denke ich, dass diese Regel hier:
    "Keiner von uns geht mehr alleine Urlaub machen oder in ein anderes Land alleine. " - zu brechen ist. Ich denke Familie besuchen ist kein Urlaub.

    Wenn du nicht gehen möchtest, gehe nicht. Das ist dein gutes Recht. Aber zwing ihm auch nicht deinen Willen auf
     
    #3
    AndreR, 20 September 2004
  4. ninja
    ninja (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    510
    103
    7
    vergeben und glücklich
    das war mir ehrlich gesagt zu viel text, obwohl ich deinen anderen thread gelesen habe. hmm, zum thema....

    an deiner stelle würde ich ihn fahren lassen. wenn du das nicht kannst, dein ding. aber ich würde ihn nicht zwingen, sich für dich oder die feier bzw. die familie zu entscheiden. du lässt das für dich ja auch nicht zu. wie belastet das ganze thema ist, kann man ja daran sehen, dass ihr euch fast getrennt hättet.

    bitte ihn um verständnis für deine entscheidung und zeige ihm verständnis, in dem du einwilligst, dass er fährt.

    dirk

    ....mir fällt gerade auf, dass seine eltern ihrem ziel -ihn bei euch rauszuholen- ja schon verdammt nahe gekommen sind. umso mehr solltest du verständnis für ihn aufbringen. lass ihn fahren, was soll passieren? er wird DIR dankbar sein, dass er seinen großvater sehen konnte. es wird sein vertrauen in dich stärken und ihn noch mehr zu dir stehen lassen.

    dirk
     
    #4
    ninja, 20 September 2004
  5. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    und überleg dir mal folgendes:

    sein opa wird 80.. wenn er nich fährt... und opa dann stirbt.. das wird er dir nie verzeihen...
     
    #5
    Beastie, 20 September 2004
  6. AndreR
    Gast
    0
    @ beastie:

    wenn er "aus freien Stücken" (ich schreib das mal bewußt in Anführungszeichen) nicht fährt, dann auch sich selbst nicht
     
    #6
    AndreR, 20 September 2004
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja.. soweit hatte ich nichgedacht... aber hast recht...
     
    #7
    Beastie, 20 September 2004
  8. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Wenn du ihm verziehen hättest was damals vorgefallen ist mit dem fremdgehen usw dann würdest du ihn allein gehen lassen!
    Versetz dich doch mal in seine Lage!
    Kein Mensch der etwas bei Verstand ist würde nicht zu diesem Geburtstag fahren.
    Man wird nur ein Mal im Leben 80 und naja, manche sogar gar net erst..
     
    #8
    Mieze, 20 September 2004
  9. succubi
    Gast
    0
    ich kann dich sehr gut verstehen - ich würd da auch net hin wollen. hatte ja mit meiner "schwiegermutter in spee" auch schon diverse problemchen. aber man kann dem freund die familie net verbieten, egal was war. er sieht ja dort net nur seine eltern sondern auch den rest seiner familie.

    abmachung hin oder her, man kann ja net alles gemeinsam machen.
    lass ihn allein fahren wenn er das möchte... wenn er soweit is das er dich vor deinen eltern in schutz genommen hat, dann wird er das voraussichtlich auch bei der feier tun falls es zur sprache kommt. wobei es eine frechheit wär wenn sie an so einem tag über diese dinge diskutieren würden - immerhin isses der geburtstag seines opas und der is sicher net scharf drauf sich von sowas den tag versauen zu lassen.
     
    #9
    succubi, 20 September 2004
  10. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Aber mal im ernst...verbieten will ich ihm die Familie nicht aber ich wollte ihn nicht mehr sehen wenn er JETZT kurz nachdem sein Vater meinen gegen die Möbel gedonnert hat, dahin gehen würde, zu seinen Eltern nach hause.
    Mensch der wohnt bei mir und meinen Eltern, meint ihr wenn der dahin geht und wiederkommt und wir wissen alle wie über uns gelästert wurde, würden wir noch normal mit ihm am Tisch sitzen?
     
    #10
    Sabrina, 20 September 2004
  11. AndreR
    Gast
    0
    Ich kann deinen Frust schon verstehen, aber was wär die Alternative? Ihn zum Bleiben zu zwingen? Der Schuss würde höchstwahrscheinlich nach hinten losgehen.
    Wie bereits gesagt wurde: wenn die ganzen Familie da ist, gibts sicher bessere Themen als die Probleme der Eltern mit ihrem Sohn
     
    #11
    AndreR, 20 September 2004
  12. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Ähm wenn eure Familien sich so total hassen, wieso ist es euch dann noch wichtig wenn in der anderen Familie so abgelästert wird? Ihr habt doch mit dennen nichts am Hut, kann es euch nicht einfach egal sein was die sagen? Nur weil sein Vater und seine Mutter sich so dermaßen beschissen verhalten kannst du ihm dem Rest seiner Familie nicht vorenthalten, zumal die doch keine Schuld trifft. Wenn er selbst sagt das seine Mutter spinnt, dann glaube ich nicht das er sich gross mit dennen auf Diskussionen einlässt, und auch wenn andere über euch diskutieren/lästern, wird er bestimmt nicht mit machen! Ich glaube ihr seht das alles ein Stück zu eng. Er sollte dahingehn, ein paar Tage mit der Familie verbringen und ihr solltet euch keine Gedanken mehr machen was jemand über euch sagt.
     
    #12
    nighti, 20 September 2004
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich kann verstehen, dass Du total sauer bist, auch auf Deinen Freund, dass er sich "mit denen" noch einlassen will. Aber sieh es mal so: Sie sind seine ELTERN! Du ahnst nicht, was meine Eltern über meinen Freund sagen (auch wenn es nie eine derartige Szene gab, sie machen das subtiler), aber wenn mein Freund mir den Kontakt verbieten würde oder verlangen würde, dass ich sie nicht sehe, ich würde ihn echt nicht verstehen. Man hat nur ein Paar Eltern auf der Welt, egal, was sie einem angetan haben. Ich finde auch, dass Du NICHT verlangen kannst, dass er nicht geht. Und ich finds ein bisschen engstirnig, wenn Du ihn nicht mehr zu Dir lassen würdest, weil er zu EINER Feier hingeht. Er geht ja nicht WEGEN seinen Eltern, sondern TROTZ ihnen, und damit, finde ich, ist das in Ordnung.

    Fazit: Ich würde ihn gehen lassen, nicht mitgehen, und ihm KEINEN Vorwurf machen.
     
    #13
    SottoVoce, 20 September 2004
  14. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Ich bin eben der Meinung, das es nicht richtig ist wenn der Partner mit den Leuten Spaß hat, die den Menschen den er liebt fertig machen.
    Soviel sollte man schon noch zum Partner stehen.

    Die Sache ist, er sagt auch er will nicht ohne mich gehen, was er wirklich will ist dass ich mitgehe und er erwartet dass ich das tue falls sie sich einigermassen entschuldigen sollten
     
    #14
    Sabrina, 20 September 2004
  15. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Wenn mich die Eltern von meinem Freund so behandeln würden, dann würd ich da auch nicht hingehen wollen. Es ist zwar blöd für ihn, wenn er dann allein hingeht und alle fragen wo du bist, aber so wie ich das verstanden hab, ist die ganze Familie von ihm ja eh gegen dich.....ich würd ihn einfach alleine gehen lassen.....so ersparst du dir zumindest das blöde geläster und die dummen Bemerkungen der anderen.
     
    #15
    Deufelinsche, 20 September 2004
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Das tun aber doch nicht alle Onkel und Tanten auch oder??? Das waren doch nur seine Eltern! Und wie schonmal gesagt, er geht ja nicht WEGEN seinen Eltern, sondern TROTZ ihnen. Und Du solltest ihm halt sagen, dass es Dir Leid tut, aber dass seine Eltern Dich so verletzt haben, dass Du sie nicht wieder sehen möchtest, dass es für Dich aber einigermaßen in Ordnung wäre, wenn er dann ohne Dich fahren würde, weil Du ihm nicht den Spaß verderben willst. Wenn Du nämlich von ihm verlangst, dass er aus Liebe zu Dir darauf verzichtet, müsstest Du Deiner Logik nach auch aus Liebe zu ihm einsehen, wie wichtig das für ihn ist und ihm das "erlauben"!
     
    #16
    SottoVoce, 20 September 2004
  17. succubi
    Gast
    0
    und jetzt erklär mir was ER dafür kann wenn seine eltern schlecht über euch reden... wieso solltest du mit ihm nicht mehr reden deshalb? er kann doch nix dafür das seine eltern einen knall haben. und du darfst net vergessen das er dich/ euch verteidigt hat! oder hab ich da was falsch verstanden? er is ja net tatenlos dagesessen und hat zugesehen wie seine eltern auf euch losgegangen sind - er hat eingegriffen.
    wenn's danach ginge wär ich mit meinem freund schon längst auseinander, weil er hat auch trotz allem weiter ein normales verhältnis zu seiner mutter.
    wie würdest du dich fühlen wenn du in seiner situation wärst? weit weg von deiner familie... noch zusätzlich mit eltern die es dir net leicht machen... und dann sollst du den rest deiner familie auch noch abhaken weil dich dein freund sonst nicht mehr sehen will... ich fänd das schrecklich...
     
    #17
    succubi, 21 September 2004
  18. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Soll er ja nicht. Er sagt es geht ihm NUR um seinen Opa.
    Alle anderen sind ihm nicht so wichtig, es nervt ihn ja schon seine Tante zum Geburtstag anzurufen...
    Daher, er soll ja garnicht auf seine Familie verzichten, ich habe gesagt
    ,,lass uns deinen Opa (um den gehts ihm ja nur) am Wochenende davor oder so, besuchen, dann erklären wir ihm auch alles und so sehen wir deine Eltern nicht"
    Ich biete es ihm ja an.

    Aber er kann was dafür wenn er sich wieder mit seinen Eltern versöhnt.
    Die haben MICH angeriffen nicht ich sie. Darum muss man auch mal einen Schluss Strich ziehen und sagen:
    Das war jetzt das 20te Mal dass ihr meine Freundin fertig macht, jetzt will ich mit euch nichts mehr zutun haben bis ihr wieder gesund im Hirn werdet.
    Ich würds tun, wie lang soll er denn noch son Mama Bübchen bleiben.
     
    #18
    Sabrina, 21 September 2004
  19. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich kann verstehen, dass du auf diese Leute den absoluten Hass hast, ist ja auch nur logisch, wenn sie dir/deiner Familie immer so zusetzen. Aber trotzdem kann ich mich nur den anderen anschließen: Du kannst von deinem Freund nicht verlangen, dass er seine Familie wegen dir komplett aufgibt.

    Natürlich sollte er dich vor etwaigen Angriffen in Schutz nehmen usw., aber du hast kein Recht, von ihm zu fordern, dass er deinetwegen den Kontakt zu seinen Eltern und seiner Familie abbricht. Du magst vielleicht jetzt sagen, dass du das im umgekehrten Fall auch für ihn tun würdest, aber mal ehrlich, das ist nur graue Theorie. Wenn du wirklich in die Situation kämst, würdest du dich wahrscheinlich auch anders verhalten.

    Ich kann nur sagen, bei aller (berechtigten) Abneigung gegen diese Familie, lass deinen Freund zum Geburtstag seines Opas fahren und zwing ihn nicht dazu, seine Familie aufzugeben. Denn wenn du das tust, wird es sich früher oder später bitter rächen, davon bin ich überzeugt.
     
    #19
    User 4590, 21 September 2004
  20. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Was soll denn überhaupt dieser Quatsch von wegen "Wir fahren nie mehr getrennt weg!"? Ich meine, logischerweise fährt man als Paar zusammen in Urlaub, aber bei anderen Dingen? Angenommen er hätte irgendwann mal eine Geschäftsreise, würdest du dann auch an seinem Rockzipfel hängen? Wo ist denn da der tiefere Sinn dahinter, fehlendes Vertrauen?

    Du kannst seine Familie (bzw. eher nur die Eltern) - verständlicherweise! - nicht leiden, und das beruht auch auf Gegenseitigkeit. Schön, aber deshalb wird er doch zum 80. Geburtstag SEINES OPAS fahren dürfen. Dich zwingt ja keiner, mitzufahren, es wird dir auch keiner übelnehmen, dass du zu Hause bleibst, aber wieso sollte er nicht fahren?

    Außerdem, das mit der Familie ist so 'ne Sache... du stellst ihn da quasi vor die Wahl, sich entweder für dich oder für seine Eltern zu entscheiden, weil du von ihm forderst, daß er seinen Eltern gegenüber einen ganz klaren Schlußstrich zieht, wenn sie dich und deine Familie nicht respektieren. Damit machst du es ihm sehr, sehr schwer und stellst ihn quasi zwischen die Fronten. Denn egal wie mies sich seine Eltern vielleicht benehmen, es sind immer noch seine Eltern. Und ohne das jetzt böse zu meinen, aber seine Eltern hat man für immer, den Partner nicht unbedingt... Du bist 18, er wahrscheinlich auch nicht viel älter, ich versteh schon, daß er für dich nicht alles hinter sich lassen will, denn irgendwo ist das gesunder Realismus.

    Ich glaube, das was diese ganze Situation so verfahren macht, ist die Tatsache, daß er bei euch wohnt und lebt. Normalerweise ist das gar nicht sooo ein Problem, daß die Eltern des Freundes die Freundin nicht mögen, besonders wenn sie Hunderte von Kilometern entfernt leben. Bei euch ist das was anderes, weil automatisch nicht nur du+er da ist, sondern deine Familie+seine Familie, die sich zumindest halbwegs zusammenzuraufen hat.

    Ich weiß nicht, irgendwie habt ihr da eure Beziehungskiste und die Familienfehde bunt gemischt, und das ist nicht gut. Gibt's denn eigentlich eine Möglichkeit, daß er woanders wohnen könnte? Dann hätten seine Eltern überhaupt keinen Grund mehr, sich in irgendeiner Form über dich oder deine Eltern aufzuregen.

    Und um nochmal auf den Geburtstag zurückzukommen: Du kannst NICHT von ihm verlangen, da nicht hinzugehen. Erstens geht es ihm darum, seine Familie/Verwandtschaft zu sehen (und nicht unbedingt seine Eltern), die er vielleicht so versammelt nur sehr, sehr selten sieht. Und zweitens, selbst wenn es ihm darum ginge, seine Eltern zu sehen - auch DAS ist sein gutes Recht. Denn er ist eben nicht nur DEIN Partner, sondern auch IHR Sohn. Auch wenn du seine Eltern haßt, und auch wenn er im Moment vielleicht auch nicht so gut auf sie zu sprechen ist, hat er sie mit Sicherheit doch gern und respektiert sie auch irgendwo. Und das hat nichts mit "Muttersöhnchen" zu tun, ich denke, das ist bei mir und bei vielen anderen Leuten genauso.

    Du willst nicht hin - er will hin: Einfache Lösung --> er fährt, du bleibst zu Hause. Wo ist das Problem? Man kann sich das Leben auch schwerer machen, als es ist...

    Sternschnuppe
     
    #20
    Sternschnuppe_x, 21 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mir verlangen
amelfina4
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 März 2016
8 Antworten
nati_love
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 April 2015
10 Antworten
Friedolin1301
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 März 2015
17 Antworten