Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann es sein, daß Sie eine Beziehungsphobie hat?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Hans_Dampf, 9 Januar 2009.

  1. Hans_Dampf
    Hans_Dampf (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Bevor es losgeht. Dieser Text ist wirklich sehr lang. Ich habe mir mal so alles von der Seele geschrieben, was nur geht. Dafür möchte mich mich schon mal im Vorfeld bei den Lesern entschuldigen.:engel:


    Kurz zur den Protagonisten:

    Ich 31 Jahre alt, männlich arbeite im Außendienst
    Sie 33 Jahre alt, natürlich weiblich und auch im Außendienst

    Ich frage mich seit ein paar Tagen ernsthaft, ob meine Freundin eine Beziehungphobie hat. Bin mir nicht wirklich sicher und im passenden Forum habe ich mich zwar registriert, aber bin dort noch nicht freigeschalten worden.

    Deshalb möchte ich hier kurz die Frage an andere Stellen, ob es so etwas sein könnte oder ich mir das Ganze nur einbilde und mich verrückt mache. Das ganze kommt mir aufgrund gewisser Verhaltensmuster so vor. Habe von diesem Thema aber erst am Mittwoch gelesen und seitdem spukt dieser Gedanke in meinem Kopf herum, dass Sie so etwas haben könnte

    Zuerst ein paar Verhaltensmuster von Ihr, bevor wir uns beide kennen lernten. ( Hat Sie mir nach und nach erzählt )

    1. Sie hat mind. 2x bereits, als Sie ohne Partner war, Typen auf der Straße oder im Cafe angesprochen, ob Sie mit zu Ihr kommen wollen und hat dann mit diesen auch geschlafen. Danach war alles vorbei und Sie hat Sie wieder nach Hause oder sonst wohin geschickt.

    2. Sie hatte bis zum Frühjahr 2008 eine 5 Jährige Beziehung mit einem 19 Jahre älteren Mann. Wie sich später aber rausstellt, ist diese auch mind. 2x von ca. drei monatigen Pausen unterbrochen gewesen.

    3. Sie neigt dazu nur wenig Gefühle zu zeigen. Mir gegenüber war das zwar bis letzte Woche nicht so, aber Sie sagt von sich selbst, dass Sie eher ein rationaler Typ sei und auch nicht sehr nah am Wasser gebaut ist. Letztendlich kann Sie Ihre Gefühle nicht so zum Ausdruck bringen wie andere das tun.


    Nun zum eigentlichen Erlebnis mit Ihr:

    Kennen gelernt haben wir uns beide Anfang Oktober über eine Internet-Singelbörse. Alles lief gut und wir schrieben uns oft, sofern es halt der Job zu lies. Die Themen wurden im Laufe der Zeit immer spezieller und auch offener. Wir konnte quasi über alles schreiben, was wir wollten. Dabei stellten wir beide fest, das wir viel gemeinsame Interessen hatten.

    Nach ca. 5 Wochen schreiben telefonierten wir beide dann das erste mal miteinander. Auch hier von Anfang an Sympatie auf beiden Seiten. Wir lachten viel, nahmen uns auf den Arm und stellten dabei fest, das wir beide wohl auch einen gewissen Sarkasmus hatten, der aber fast gleich war. Diese Telefonate dauerten meist 2 - 5 Stunden. Es wurde nicht langweilig mit Ihr und immer neue Seiten taten Sich an uns beiden auf, die wir anscheinend nicht kannten.

    Mitte November führ Sie dann für 3 Wochen in einen lange vorher geplanten Urlaub mit einer Bekannten. In dieser Zeit schrieben wir uns ab und an SMS oder eine Mail, um im Kontakt zu bleiben.

    Schon vor Ihrem Urlaub hatten wir ausgemacht, dass wir beide uns endlich mal treffen sollten. Da Sie rund 200 KM von mir entfernt wohnte ( Sie zieht ende diesen Monats aus beruflichen Gründen in meine Gegend ) hatte ich Ihr dann vorgeschlagen das ich Anfang Dezember zu Ihr komme.

    Und als wir beide uns endlich gegenüberstanden, war ich wie vom Donner gerührt. Diese Frau hatte nicht nur Witz, Charme, Intelligenz und die ähnlichen Interessen wie ich, sondern war auch noch sehr hübsch. Ich dachte in diesem Moment: Sowas gibt es doch nicht wirklich.

    Wir waren uns von Anfang an auch hier Sympatisch und waren dann erstmal 4 Tage lang zusammen. Am ersten Abend hatten wir uns beide dann auch geküsst und selbst dass war so als ob wir 100% kompatibel sind. ( ich hatte schon so viel Frauen geküsst, aber das war wie ein Vulkanausbruch )

    In den ersten gemeinsamen Tagen sprachen wir viel über uns und wie toll der andere doch sei, aber mehr noch nicht. Ich wollte mich noch nicht 100%ig festlegen.

    Die Woche darauf kam Sie zu mir, da Sie neben zu arbeiten auch noch nach Wohnungen ausschau hielt. Die Zeit war ebenfalls schön und wir beide kamen und nun auch emotional immer näher. Am Ende dieser 5 Tage wurden Sie und ich leider krank. Ich musste das Bett hüten und Sie führ nach Hause um das gleiche zu tun. Dabei kamen aber auch immer wieder SMS von Ihr, dass Sie mich vermissen würde und sonst so etwas schon lange nicht mehr mit einem Mann erlebt hätte.

    Wir beide vereinbarten dann, dass ich vor Weihnachten nochmal zu Ihr fahren werde und am 24.12. dann wieder nach Hause gehe.

    Hier beginnt dann eigentlich das Gefühlschaos.

    Am ersten Tag als ich bei Ihr war sagt Sie mir, das Ihre Eltern kurz bei Ihr vorbei schauen werden. Also hatte ich dann das Vergnügen diese kennen zulernen. Scheinbar war ich der Mutter so sympatisch, dass Sie Ihrer Tochter später sagte: Denn gib diesmal bloß nicht wieder her.

    Später als die Eltern weg waren, kam Sie in der Küche auf mich zu, nahm meine Hand und küsste mich leidenschaftlich. Dann schaute Sie mir in die Augen und sagte mir: wie gern Sie mich hat und dass ich Herz nun in tausend Stücke reißen könnte, wenn ich Sie verlassen würde. In diesem Moment lies ich meinen Gefühlen ebenfalls freien lauf und sagte Ihr wie gern ich Sie doch habe und das es mir ebenfalls so gehen würde, wenn Sie mich rauswerfen oder verlassen würde.

    Die Zeit bis Weihnachten war einfach genial. Wir hatten dann noch so viel Spaß. Unternahmen sehr viel. Gingen essen und kochten gemeinsam. Waren nohc zusammen einkaufen, um Weihnachtsgeschenke zu besorgen und verbrachten einfache eine wunderbare Zeit miteinander.

    Am 22.12. schliefen wir dann auch das erste Mal miteinander. Auch hier war alles wie für mich geschaffen. Mir kam es so vor, als ob ich Ihren Körper schon ewig kennen würde und Sie wusste auch auf Anhieb was ich möchte und was nicht. Der Sex an diesem Abend und auch den, den wir beide am folgenden Tag hatten, war wirklich nicht zu toppen. Es war einfach alles perfekt.

    Am 24.12. bin ich dann wieder nach Hause gefahren und schon am nächsten Tag, bekam ich wieder eine SMS von Ihr in der Sie mir schrieb, wie sehr Sie mich vermissen würde und das Sie sich selbst nicht mehr wieder erkennt, da Sie sonst so überhaupt nicht sei. Ich fand das einfach nur schön, dass es diesmal nicht ich bin, der immer die Initiative in einer Beziehung ergreift.

    Über uns, ob wir beide nun mehr als nur diese lose Partnerschaft wollen, hatten wir bis dahin noch nicht richtig gesprochen. Das wollte ich auf das nächste Treffen verschieben.

    Ich bin am 26.12. dann wieder zu Ihr gefahren, um mit Ihr dann gemeinsam Silvester zu feiern. Am ersten Tag war auch noch alles wie immer, Sie freute sich mich zu sehen und nach dem wir beide Abends essen waren, schliefen wir wieder miteinander. Danach faste ich mir ein Herz und fragte Sie, ob Sie sich vorstellen könnte, dass wir beide eine richte Beziehung miteinander eingehen könnten. Sie antwortet sofort mit einem ja, dass Sie sich nichts mehr wünsche als das. Danach schlief Sie in meinen Armen ein. und am nächsten Tag würde es dann langsam etwas seltsamer.

    Da Sie ja Wochen vorher krank gewesen ist und das Wetter ja auch nicht wirklich besser wurde hatte Sie wieder einen leichten Rückfall. Ihre Blase meldete sich wieder ( Blasenentzündung ) und auch so war Sie sehr schlapp und müde. Ich selber hatte meine Krankheit ja such noch nicht vollständig überwunden und somit war es bei mir zwar nicht gar so schlimm, aber trotzdem war auch ich nicht 100&ig fit.

    Am 27.12. als wir dann beide Abends zu Bett gegangen sind, schaute Sie recht traurig drein, worauf ich Sie dann fragte, was Sie denn hätte. Sie sagte mir das Sie Angst hat. Ich wieder: vor was hast Du angst? Sie: Davor das Sie das hier alles kaputt machen wird. Ich: Mach Dir keine Sorgen, ich werde schon aufpassen, dass es nicht soweit kommt.

    Am 28.12. hatte Sie mir zu Weihnachten ein Karte zu einem Musical geschenkt. Als wir dort waren fanden wir es beide wohl nicht besonders und sind zur Halbzeit gegangen. Ich für meinen Teil hätte aber, das es ein Geschenk war bis zum Schluss durchgehalten, aber Sie meinte man sehe es mir an, dass es mir nicht so toll gefällt und dann können wir ja auch schon vorher gehen und den Rest des Abends anders verbringen. Mir war das ehr unangenehm, da ich Sie so nicht vor den Kopf stoßen wollte. Auf der Fahrt nach Hause redetet wir kein Wort miteinander, was bis dahin noch nie passiert ist. Wir waren dann zwar noch essen, aber irgendetwas hatte sich danach geändert.

    Ich selbst war wie immer, aber Sie verhielt sich zurückhaltender als vorher. Zwar kam Sie ab und an auf mich zu sagte mir wie süß ich doch sei und küsste mich, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, dass Sie sich etwas distanzierte. An Silvester verbrachten wir dann den Abend zu zweit miteinander. Wir hatten vorher eingekauft und aßen und trinken. Ihr ging es aber noch immer nicht so gut und nach dem Essen musste Sie auch noch auf die Toilette um sich zu übergeben.

    Zwar rutschten wir relativ schön ins Jahr 2009 aber seit dem ist alles nur noch schwierig für mich zu verstehen.

    01.01. Sie bekommt Migräne. Versucht das mit putzen Ihrer Wohnung wieder weg zu kriegen. ( Klappt wohl manchmal ) Ich brauche Ihr nicht helfen, obwohl ich Hilfe angeboten habe. Gehe also spazieren, mache mir Gedanken, warum Sie in den letzten Tagen relativ distanziert war. Ich komme zurück in die Wohnung. Sie ist noch nicht fertig, sagt aber ich solle mich ruhig auf die Couch setzten und Skispringen ansehen. Das mache ich dann und hoffe, wenn Sie fertig ist, dass Sie zu mir kommt und wir beide uns aneinander kuscheln oder ähnliches. Sie kommt dann tatsächlich, sagt aber nichts zu mir, redet kaum ein Wort und antwortet nur einsilbig auf meine paar Fragen, die Ich Ihr im Laufe des Abends stelle. Ich frage Sie ob Ich Ihr irgendwie helfen kann. Sie sagt nein, das brauche ich nicht. Ich fühlte mich total deplatziert in dieser Situation. Wären wir beide in der gleichen Stadt zu Hause, wäre ich schon längst gegangen, um Sie alleine und in ruhe zu lassen. Aber da ich noch über 200 KM weit weg wohne, hatte ich nichts gesagt und gehofft, das es wieder besser wird. Der Tag endet so, wie er begonnen hatte. Sie hat immer noch Migräne und ich komme mir total doof vor, weil ich absolut nichts für Sie tun kann.

    02.01. Wir frühstücken. Sie hat immer noch Migräne. Noch schlimmer als am Vortag. Ich frage Sie offen, ob ich gehen soll, dass Sie erstmal Ihre Ruhe hat. ( Wir waren ja auch eine Woche fast immer zusammen ). Sie bejaht das ganze. Auf die frage, "warum Sie nichts gesagt hatte, ich hatte ja schon vorher gehen können. Ich verstehe das doch. Ich brauche auch mal Zeit für mich". Sie antwortet, weil Du 200 KM nach Hause fahren musst. Darum habe ich nichts gesagt.

    Gut dachte ich mir, aber Sie ist eben krank gewesen und dann auch noch die Migräne. Da ist man nicht immer gut drauf und dann passiert sowas eben mal. Also lass Sie jetzt erstmal für sich sein und melde Dich dann wieder.

    Ich fahre also nach Hause und seitdem ist zwischen uns nur noch sporadischer Kontakt. Sonntag eine SMS. Montag eine Telefonat. Seit dem nur noch eine SMS am Tag. Sie hat zwar viel zu tun. Muss z.Z. teilweise bis zu 18 Stunden arbeiten. Ich selber habe mehr Zeit. Arbeite auch 12 Stunden. Aber auch nur um mich von der Quasi-Funkstille abzulenken.

    Am Mittwoch Abend frage ich Sie, wie der erste Tag war. Gestern früh bekomme ich die SMS das Sie 18 Stunden gearbeitet hatte, aber wir am Abend telefonieren. Sie aber meldet sich nicht und schreibt mir dafür heute morgen, dass Sie wieder solange arbeiten musste und es wohl auch heute wieder solange dauern wird. Auch morgen muss Sie evtl. noch für den Kunden arbeiten, da dort das blanke Chaos herrschen muss.

    Problem. Ihre Eltern haben mich morgen zu Ihres Vaters 60.Geburtstag eingeladen. Sie weiß noch nicht mal ob Sie dort hin kommt. Also werde ich wohl auch zu Hause bleiben, obwohl ich mich ja darauf gefreut hatte Sie zu wieder zu sehen.

    Bisher habe ich mich immer zurückgehalten, was das schreiben von SMS an Sie betrifft. Wenn Abends keine Nachricht von Ihr kam, habe ich halt auch nichts geschrieben. Meist bekam ich am Morgen dann ja Nachricht von Ihr. Nur heute Morgen ist mir dann doch ein wenig die Hutschnur gerissen bzw. bin ich dann wohl doch über das Ziel hinaus gestoßen. Nach dem ich erfahren hatte, dass Sie unter Umständen Morgen auch noch nicht zu Hause ist, sagte ich Ihr das das natürlich blöd sei, da ich ja auch wegen Ihr komme. Sie antwortete 10 Minuten nicht, worauf ich dann dummerweise die Frage stellte, ob Sie mich denn überhaut noch sehen möchte. Promt in dem Moment als ich die SMS verschickt hatte, kam von Ihr die Antwort, dass dort wo Sie gerade ist das totale Chaos herrscht und Sie mir aber noch bescheid gibt. Ich habe zwar darauf geantwortet, dass das gut ist und Sie mir einfach bescheid geben soll, aber der fade Beigeschmack der vorherigen Frage ist halt noch da.

    Ich bin mir halt nicht sicher was nun los ist. Seit knapp 10 Tagen ist der Wurm drin und das von heute auf morgen. Dazu die Sätze von Ihr wie, ich habe Angst das ich das hier mit uns kaputt mache oder die plötzliche Distanzierung zu mir. Auch das von Ihr aus keine Nachricht kommt. Immer muss ich zuerst loslegen, so dass Sie dann, wenn ich Glück habe wieder antwortet. Die Gespräche die vor und auch während der Beziehung mit Ihr stattfanden, waren immer sehr gut. Wir konnten über alles reden, was wir gerne im Bett ausprobieren möchten oder was den anderen stört. Jetzt traue ich mich nicht mehr zu fragen, ziehe mich durch Ihre Distanz auch zurück, obwohl wir doch wirklich über alles sprechen konnten. Ich verstehe das einfach nicht.

    Ich selber bin mir bewusst, dass ich etwas unter Verlustangst leide, aber das Gefühl, dass Sie Beziehungsphobie haben könnte, lässt mich nicht mehr los.

    Was meint Ihr dazu? Was soll ich tun, wie soll ich mit Ihr umgehen?

    Danke

    Hans_Dampf
     
    #1
    Hans_Dampf, 9 Januar 2009
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Ihr scheint einen raketenhaften Start hingelegt zu haben, doch nachdem eure Gefühle sozusagen explodiert sind, und ihr diesen "Pegel" ganz natürlich nicht halten konntet, ist aus der Euphorie fast so etwas wie Enttäuschung geworden.

    Du schreibst, es wäre so als würdet ihr euch schon ewig kennen,
    ist eurer Beziehung denn so schnell schon wie selbstverständlich geworden?

    Aber ihr kennt euch doch noch nicht sooo lange.
    Also klammere doch nicht gleich so, wie es leider zu sein scheint!

    Dann wart ihr beide krank, und sie ist nun im Stress.
    Da kann sie es am wenigsten Gebrauchen, von allen Seiten, inklusive Dir angemacht zu werden.

    Vielleicht solltest Du Dich für diese blöde SMS entschuldigen,
    aber nicht in einer SMS, sondern durch einen Anruf, oder noch besser, durch eine kleine Aufmerksamkeit.

    Zeige ihr, daß sie Dir wichtig ist, und daß Du weiter mit ihr zusammen sein willst.

    Nur solltest Du nicht gleich die ganze Bezieheung in Frage stellen,
    nur weil es jetzt gerade nicht gut läuft,
    und Dich ihre Sätze zum nachdenken bringen.

    Vielleicht hatte sie noch nie einen Freund wie Dich,
    und sie kann ihr Glück noch nicht glauben, und ist entsprechend vorsichtig.

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 9 Januar 2009
  3. *EnGeL*
    Gast
    0
    Hey erstmal :smile:

    irgendwas bedrückt sie bzw. gefällt ihr nicht, das steht fest.
    Hat sie in letzter Zeit schlechte Erfahrungen mit Männern gehabt? Wie lange ist ihre letzte Beziehung denn her?

    Klingt für mich irgendwie alles absolut danach, als hätte sie keine Lust mehr auf die Beziehung. Vielleicht hat sie irgendwas an dir gefunden, dass ihr nicht gefällt oder mit dem sie nicht umgehen kann. Traut sich aber vielleicht nicht, dir dies zu sagen, weil sie vorher ja auf total verliebt und glücklich gemacht hat und sich dabei wahrscheinlich selbst komisch vorkommt.

    Ich würde mich wahrscheinlich erstmal garnicht bei ihr melden und abwarten was passiert. Wenn sie sich weiterhin so komisch verhält, dann sprich sie an und sag ihr, dass du die Beziehung so wie es momentan ist nich weiter führen möchtest. Dann wird sie dir sicherlich sagen was los ist.

    Falls ihre letzte Beziehung noch nicht all zu lange her ist, kann es natürlich sein, dass sie noch an einem anderen Mann hängt. Ich kenne das, erst wird man verlassen, dann findet man jemand neues, ist am Anfang total verliebt und denkt das ist genau das richtige... doch dann fängt man langsam an den neuen Freund mit dem Ex zu vergleichen, wenn er einem immernoch im Kopf herrumschwirrt. Was natürlich der größte Fehler ist den man machen kann. Aber wenn da immernoch der Ex im Hinterkopf ist, lässt sich das oft nicht vermeiden. Vielleicht geht es ihr grad ähnlich.

    Vielleicht hat sie aber auch Angst etwas zu überstürzen. Kann ja sein, dass sie schonmal ziemlich von ´nem Mann enttäuscht wurde und somit nicht so schnell Vertrauen zu jemand anderem aufbauen kann.

    Vielleicht ist sie aber auch wirklich nur im Stress und ihr steigt die ganze Arbeit momentan zu Kopf.
    Dann zeig ihr das du für sie da bist.

    Was wirklich in ihr vorgeht kann dir keiner außer sie selbst sagen.
    Rede mit ihr, das ist das beste.

    Wünsch dir viel Erfolg :winkwink:
     
    #3
    *EnGeL*, 9 Januar 2009
  4. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    hey hans, die sache ist schnell erklärt - habe den selben "fehler" bereits zweimal gemacht - und ja: es IST ein fehler!

    sie ist ne frau, sie ist ein mensch, sie hat sexuelle bedürfnisse - sie steht dazu, passt.

    vielleicht als er zu einfach wurde

    es liegt an dir bei ihr gefühle zu erzeugen - nenne dich ab heute: verführer

    alles in die richtige richtung bis auf die tatsache, dass zuviele mails/anrufe die spannung rausnehmen - ICQ und diesen ganzen chat-dreck solltest du sowieso gleich vergessen.

    erster denkfehler

    zweiter denkfehler - der extrem viel zerstört hat!

    warum fragst du sie ob sie eine beziehung will? ist es nicht eine beziehung, wenn man sich gut versteht, zeit miteinander verbringt, sex miteinander hat, sich wohlfühlt?

    auch ICH bin in diese falle getappt, weil sie folgendes sagte "bla aber wir haben keine beziehung, ich will dir keine falschen hoffnungen machen". SIE nahm dieses teuflische wort in den mund und ICH sagte "hm aber vor einem jahr und so warst du ja so verliebt bla und jetzt hängst du deinem ex nach und bla bla bla bla bla aber ich werde dir zeigen, wie wichtig du mir bist und bla bla bla *GEFÜHL GEFÜHL GEFÜHL*"

    ULTRA FAIL! von meiner seite!
    hätte ich gesagt "worüber du dir schon wieder den kopf zerbrichst..." und sie anschließend gekitzelt oder was weiß ich noch hätte, wäre alles gut gelaufen.

    so fing ich an nachzudenken und veränderte mich!
    ich war nicht mehr lässig, nicht mehr locker - nicht mehr der typ mit dem man spaß haben konnte sondern jener, mit dem man mühseelige beziehungskacke durchlabern muss weil ICH dann gesagt habe "was haben wir eigentlich?" aber man ist halt keine maschine und macht daher genug fehler - die allerdings auch behoben werden können.

    sie weiß jetzt also, dass du sie liebst, dass sie dich haben kann, dass sie dein "ein und alles" (übertrieben formuliert") ist. damit bist du nicht mehr so interessant wie noch vor ein paar wochen!

    heute hier gelesen: Würdest du das ganze leben mit mir verbringen?

    alles läuft gut --> alles ist locker --> er fragt sie ob sie die frau des lebens sein will --> sie sagt "lass und freunde bleiben" - ein ABSOLUTER KLASSIKER! schreibt sie sogar noch dazu "er ist anders als früher, so nett und so". ER HAT SEINE EIER ABGEGEBEN! das turnt sie ab, sonst gar nichts!

    was machst du jetzt also?
    keine liebesbeweise
    keine gespräche über den status
    keine gefrage ob ihr jetzt ne beziehung habt

    sag "boah... irgendwie haben mich diese halluzinogene letztens total verwirrt... was ich da gelabert hab... witzig wie du kleines ekel mir in DIESEM MOMENT den kopf verdreht hast". welcher moment musst du nicht erklären. überhaupt musst du überhaupt nichts erklären - männer handeln LOGISCH frauen handeln EMOTIONAL (wenn es nicht so oder umgekehrt ist, ist das wider die norm - also eine ausnahme und daran kann man sich in diesem fall nicht halten) daher kannst du dir ABSCHMINKEN, dass irgendwas, was sie zu dir betreffend "beziehung" "liebe" etc. SAGT von wert ist! eine frau ZEIGT es dir (jetzt schwer zu verstehen: vielleicht sogar mit worten... aber es geht rein um die EMOTION die sie in DIESEM MOMENT hat) und damit solltest du dich um gottes will begnügen - worte sind die schatten der taten, ich mag den spruch.

    gib ihr das gefühl, dass sie nicht die einzige ist, mach dich spannend, indem du unberechenbar bist, indem du vielleicht nicht sofort abhebst, auf jede SMS super-lieb reagierst, indem du mal keine zeit hast weil "sabine sich angekündigt hat... so ne alte schulfreundin die früher so hässlich war aber sich entwickelt hat".

    sie weiß doch nicht, dass du nen plan hast - sie erkennt, dass du auch ohne sie zurecht kommen kannst und DAS wird dich wieder attraktiv machen!

    wenn sie sich entfernt weil du zuviel gibst, wird sie in kürze WEG sein wenn du dieses gehabe beibehältst!

    also entziehe dich, ich mach es grade ebenso und komischer weise bekam ich gestern nach WOCHEN einen anruf um 08.48 h morgen in welchem mir ein "sextraum mit mir" geschildert wurde und ich ja "doch meine qualitäten" hätte (das war allerdings nichts neues für mich hrhr) ... das leben ist ein spiel - ne "beziehung" ebenso.

    halte dich an einfache regeln: verändere dich nicht, bleib deiner art treu, steh zu deiner meinung, lass dich nicht verarschen, gib nur soviel wie du auch bekommst - gleichgewicht ist das zauberwort - und alles wird nach wunsch laufen.

    cheers :zwinker:

    NACHTRAG: liebende haben immer eine irre angst, dass sich die geliebte person von ihnen entfernen würde, wenn man sich zurückzieht - das STIMMT NICHT! genau das umgekehrte ist der fall: die geliebte person, die mit gefühlen erdrückt und eingeengt wird, kann durchatmen und überlegt sich nebenbei "warum er nicht mehr täglich anruft wenn er mich ja sooo doll liebt...". an jemanden denken --> sich in jemanden verlieben
     
    #4
    rough_rider, 9 Januar 2009
  5. Hans_Dampf
    Hans_Dampf (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Das ist natürlich auch mein Gedanke bei der Sache. Das alles recht schnell ging und urplötzlich alles wieder am Boden ist. Aber sowas kann man auch ändern, soviel ist klar. Die frage ist nur, wie man es angehen soll? Mit dem erwähnten Verständnis zeigen und versuchen wieder auf ein anderes Niveau kommen oder mit der rabiaten Methode des Desinteresses, um dann zu hoffen das es wieder interessanter wird.

    Es werde mir zwei absolut konträre Vorschlage gemacht. Da ist guter Rat teuer.

    Ich weiß auch, dass klammern gar nichts bringt, außer das ganze schneller zu beenden, als mir lieb ist. Das will ich ja nicht, aber dieses Warterei auf den richtigen Moment kann auch an meinen Nerven zäheren.

    Nicht selbstverständlich. Ich lege mich schon ins Zeugs, um mich weiterhin interessant zu machen und Sie hat das letztendlich auch getan.



    Das ist es ja was ich eigentlich möchte. Aber wie soll ich mich anders entschuldigen, als auf diesem Weg. Sie ist bei Ihrem Kunden, wohl wieder bis 23 Uhr. Kommt dann todmüde ins Hotel und das letzte was Sie dann wohl noch braucht ist ein liebestoller Kerl, der sich bei Ihr entschuldigen will. Mir ist schon klar das die verbale Entschuldigung das Klügste wäre. Am Besten noch unter vier Augen und mit einer kleinen Überraschung.

    Dann passiert aber wieder das, was ein anderer Poster schreibt: Nämlich das man sich hier wieder anbiedert und unter Umständen nicht mehr interessant wirkt.

    Und persönlich weiß ich ja nicht mal, wann ich Sie antreffe. Sie ist ja nicht zu Hause sondern auch rund 200 KM weg davon und rund 350 KM von mir zu Hause entfernt.

    Das würde ich ja gerne, aber dazu müsste ich Sie wirklich sehen. Und das ist wiederum ein Problem, wie oben zu lesen.

    Würde ich ja auch nicht. Wenn diese plötzliche Distanz nur nicht wäre. Selbst als wir 10.000 KM getrennt waren hat eine SMS von Ihr, ohne das ich Ihr vorher geschrieben habe, mir schon besser getan, als das was jetzt ist. Ich erwarte keine täglichen Nachrichten, aber ab und an ist es bestimmt nicht schlecht, von Ihr zu hören. Und das ist ja bis vor einer Woche auch so gewesen. Und nun keine Nachrichten mehr von Ihr, außer ich habe vorher geschrieben ( max. 1x am Tag )

    Klar was ist schon eine Woche, aber es sind eben die Umstände, wie wir beide auseinander gegangen sind. Aber sich mal ein paar Wochen nicht zu melden, wie ein andere Poster vorschlägt, hat aus meiner Sicht dann auch nichts mehr mit Beziehung zu tun.
     
    #5
    Hans_Dampf, 9 Januar 2009
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Dann warte eben ab, bis sie wieder zurück ist.
    Sicher ist es blöd gelaufen.
    Wenn sie es nicht Ernst mit Dir meint, dann war es das auch schon.
    Aber wenn sie darauf anbeißt und anfängt, Dich zu vermissen,
    dann hast Du vielleicht noch eine Chance.

    Nur halte nicht mit Gewalt an ihr fest, sonst zerbricht das Zarte Pflänzlein eurer Beziehung.

    Ich weiß, die Ungewißheit ist das Schlimmste.
    Aber da mußt Du nun durch :engel:

    :engel_alt:
     
    #6
    User 35148, 9 Januar 2009
  7. Hans_Dampf
    Hans_Dampf (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Die letzt Beziehung, wenn es denn eine richtige war ist wohl im Sommer gewesen. Und der Typ hat Sie auch nur ausgenutzt und umsonst bei Ihr gelebt. Sie selbst hat auch nur 2x von Ihm gesprochen, dann nichts mehr.

    Das war es auch, was in meinem Kopf umher gegangen ist. Will Sie nicht mehr und traut es sich nur nicht zu sagen und flüchtet sich erstmal lieber in Arbeit. Aber eigentlich ist Sie sehr direkt und sagt was Ihr nicht passt. Wenn Ihr ein Kerl auf die Nerven geht, dann sagt Sie sowas normalerweise. ( laut Ihrer Aussage )



    Die letzte Beziehung ist mind. 7 Monate her. Außerdem wohnt der Typ jetzt in die entgegengesetzte Richtung, als Sie jetzt ziehen wird. ( Jetzt schon rund 150Km, danach 350Km ) Das kann es also kaum sein. Außerdem schimpft Sie nur über Ihn.

    Das kann natürlich schon eher sein. Sie ist mal, als Sie 17 Jahre alt war, mit einem Typen zusammen gewesen, der 15 Jahre älter war als Sie. Wie sich später herausgestellt hatte, was der Typ Menschenhändler und wurde dafür auch verknackt. Muss ziemlich krass gewesen sein, dem Typen loszuwerden, da er sein Kumpels auf Sie angesetzt hatte, um Sie zu überwachen, das Sie sich mit ja keinem anderen Typen trifft.

    Nichts täte ich lieber als das. So habe ich es auch am Anfang gemacht. ( Die ersten 6 Wochen, danach kam ja Urlaub und sie wurde krank.) Aber jetzt habe ich noch nicht mal die Chance mit Ihr zu reden.

    Drängeln ist keine Lösung, das ist klar. Nur möchte ich mich schon wegen der SMS entschuldigen. Ich bin heute auch schon sein 5 Uhr auf und als ich Ihre SMS bekam, gab es gerade richtig Probleme mit einem Kunden von mir. Da war ich etwas dünnhäutig und habe mich für kurze Zeit vergessen.
     
    #7
    Hans_Dampf, 9 Januar 2009
  8. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Hmm da mußt Du Dich aber an die eigene Nase fassen.
    Hast Probleme mit Kunden und läßt Dich von persönlichen SMS ablenken, und womöglich hat sich der Ärger über die SMS sogar auf Deine Arbeit ausgewirkt?

    Naja, ist alles menschlich... aber unnötig irgendwie :schuechte :engel:
     
    #8
    User 35148, 9 Januar 2009
  9. Hans_Dampf
    Hans_Dampf (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Es ist sicherlich war. Weil man zuviel Fragen stellt, fängt man an sich zu verändern und dann wird alles meist verkrampft.

    Das man reagieren sollte,so wie es war bevor es richtig angefangen hat, wäre eigentlich schon eine Lösung. Evtl. wird dann manches wieder lockerer und man kann wieder ohne Hintergedanken leben. Mal sehen ob das umsetzbar ist. Auf alle Fälle schon mal ein guter Ansatz.

    Nun, das wusste ich bei Ihr auch, was Sie für mich empfindet. Dennoch war Sie dadurch weder uninteressanter, noch unattraktiver geworden. Klar Frauen haben ein anderen Denkschema als Männer, aber am Besten scheint wohl der goldene Mittelweg zu sein. Sich ab und an mal Rar zu machen, aber Ihr dann auch wieder das Gefühl zu geben, wichtig zu sein. Manchmal ein Macho zu sein und dann wieder der liebe Kerl. Und weißt Du was witzig ist? So war ich auch bis zum 28.12. als wir im Musical waren. Mal eine klare Ansage das ich jetzt gerne einen gebl.... bekommen möchte ( auch noch andere ziemlich krasse Dinge ) und Sie hat es dann auch gemacht. Mal die nette Tour, dass ich Sie massiert habe und gesagt habe, wie gut Sie mir tut. Solange ich so war, solange war alles in Butter.

    Das ist eben der Punkt. Ich Glaube ein Mittelweg wäre wohl recht gut. Den Status lasse ich weg, die Beziehung auch, aber den Liebesbeweis werde ich versuchen zu paaren mit der Machoart, wie oben beschrieben.



    Das scheint mir keine adäquate Idee zu sein. Was hat sich wochenlang nicht melden mit Beziehung zu tun? Sich rar machen ist eine Sache, aber gleich komplett zu verabschieden ist nicht mein Ding. Dann lieber nach dem Motto: "Willst Du gelten mach Dich selten".


    Und hier stimme ich Dir wieder voll zu. Ich habe mich verändert. Bin nicht mehr der Kerl gewesen, wie noch zu Anfang. Und dann begann ich alles in Frage zu stellen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass es noch nicht zu spät ist, wieder zurück zu kehren.


    So ist es. Der Ärger mit dem Kunden war vor der SMS. Nur als der das Telefon auflegte, kam Ihre SMS. Und da ist es mit mir durchgegangen.:kopfschue
    Nur muss ich mich dafür auf alle Fälle entschuldigen, denn nur so kann ich wieder angreifen. Nur wie und was soll ich schreiben? Sie einfach anrufen bring nicht viel. Könnte gut sein, dass Ihr Kunde neben Ihr steht und dann die Situation noch vertrackter wird.




    Erstmal Danke an Alle, die mir geschrieben haben und mir auch schon geholfen haben.:smile:

    Nur habe ich immer noch den Samstag. Würde Sie gerne sehen, nur möchte Sie aber auch nicht überfordern. Und gleich wieder der alte Hans_Dampf Macho werden, ist bestimmt auch nicht so gut. Also versuche ich erst einmal wieder 30-40% davon zu sein und Schritt für Schritt wieder dazu zurück zu kehren.

    Bleibt nur zu hoffen, das es nicht schon zu spät dazu ist, denn das wäre für mich schon traurig. Sie hat wirklich so viel Attribute, die ich noch bei keiner Frau so gesehen habe. ( Innere und äußere )
     
    #9
    Hans_Dampf, 9 Januar 2009
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Wenn es die richtige ist, und wenn sie sich genauso für Dich interessiert, wird sie Dir das verzeihen.

    Wobei wir Deine SMS natürlich auch nicht überbewerten sollten.
    Vielleicht hat sie sich nur gedacht "oha was hat der nur, wird sich schon wieder beruhigen".

    Warte auf jeden Fall morgen ab, ob sie sich meldet,
    vielleicht auch den Sonntag.
    Dann sehen/reden wir hier weiter :zwinker:

    :engel_alt:
     
    #10
    User 35148, 9 Januar 2009
  11. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    übrigens: ich habe nicht geschrieben "weg für immer" ich meinte "geh auf abstand" das bedeutet: lass sie kommen, lass sie dich vermissen, lass sie sich dinge für DICH überlegen - ist das nicht ein herrliches gefühl, wenn sich ne frau um einen bemüht?

    das ist doch nichts böses - im gegenteil!
     
    #11
    rough_rider, 9 Januar 2009
  12. Hans_Dampf
    Hans_Dampf (39)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Stimmt schon. Auf Abstand gehen. Das werde ich nun auch tun. Dank Eurer Hilfe fällt mir das auch jetzt leichter.:smile:

    Und dann sehen wir, was kommen wird.
     
    #12
    Hans_Dampf, 9 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten