Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann ich überhaupt lieben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von keksmonster, 7 Februar 2010.

  1. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    26
    0
    Single
    Hallo Ihr,

    das Problem, mit dem ich mich gerade rumplage, mag sicherlich simpel und klein erscheinen, aber mich beschäftigt es gerade sehr....:frown:

    Ich bin 21 Jahre alt, hatte bisher mehrere Beziehungen, aber die längste davon hat gerade mal ein halbes Jahr gehalten.... Ich war bisher nur verliebt, richtig in dem Sinne geliebt, habe ich noch niemanden.... jedenfalls nichts, was über die bloße Verliebtheit hinausgeht....:rolleyes:

    Ich schäme mich einfach dafür, dass ich noch die das Gefühl von "richtiger Liebe" empfunden habe, im Gegensatz zu den meisten meiner Freunde, die auch schon mehrere langjährige Beziehungen hinter sich haben....:frown:

    Liegt es an mir? Daran, dass ich noch nicht "den Richtigen" getroffen habe ?:ashamed::schuettel:

    Dazu muss man erwähnt werden, dass ich mich erst wirklich mit 16/17 für das andere Geschlecht zu interessieren begonnen habe und in den Jahren vorher.... hatte ich, warum auch immer, kein wirklich ernsthaftes Interesse daran..... Hatte auch relativ spät mein erstes Mal.....:ashamed:

    Sicherlich bringt es auch nichts, den ganzen Tag Trübsal zu blasen und sich selbst zu bemitleiden, so bin ich nun auch nicht. Ich gehe regelmäßig raus, mit meinen Freunden weg, lerne auch ab und zu neue Leute kennen, aber dennoch...... :frown:

    Bin ich vielleicht einfach nur unfähig, jemanden wirklich zu lieben? ....:geknickt:

    Vlg,
    keksmonster
     
    #1
    keksmonster, 7 Februar 2010
  2. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Quatsch. Wenn dich noch kein Typ so richtig verzaubert hat, dann nicht, weil du nicht lieben kannst, sondern weil du Mr. Right noch nicht getroffen hast.
    Mich hat's bis jetzt auch noch nie so RICHTIG gepackt, so dass ich sagen würde "mit der Frau willst du mal Kinder, Haus und Boot". Man kann das Schicksal nicht beeinflussen, nur hoffen, dass man vllt. eines Tages seinen Traumpartner trifft.
    Also hör auf so zu denken, das ist schlecht für die Aura :zwinker:
     
    #2
    User 66279, 7 Februar 2010
  3. Flupsi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    Single
    Ach ich glaube auch nicht das es an die liegt, geh einfach auf die Straße und freu dich, dass du somit auch noch nie richtigen Liebeskummer gehabt hast. Ich selber war auch noch nie RICHTIG verliebt, bin aber auch noch nen bischen jünger :zwinker:
    Aber ich denke, geh einfach locker damit um, so machst du es dir selber einfacher:smile:
     
    #3
    Flupsi, 7 Februar 2010
  4. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    ich kenne menschen, die mit 50 noch nie "richtig" geliebt haben. sie lieben ihre familie und freunde, aber die wahre liebe haben sie nie getroffen und nie eine wirklich lange Beziehung geführt.

    das kommt vor. ich frage mich auch manchmal, ob ich nicht lieben kann. ich habe zwar schon richtig geliebt, aber das ist schon jahre her. seitdem nie wieder. ich lerne zwar immer wieder jemanden kennen, aber es wird nie eine beziehung daraus. es ist einfach nicht der richtige dabei, was solls. er wird hoffentlich kommen... aber ich rede mir ein, dass es nicht daran liegt, dass ich nicht mehr lieben kann.

    bei dir wird es auch so sein. da bin ich mir sicher :smile:
     
    #4
    Xorah, 7 Februar 2010
  5. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    Single
    Danke für eure Antworten. :smile:

    @StarFaLL: Nun ja, ich erwarte ja jetzt auch noch nicht, den Mann fürs Leben zu treffen. :zwinker: Aber.... ja..... vielleicht liegt es doch daran, dass ich "ihn" noch nicht getroffen habe..... : o Rückblickend könnte ich bei keinem meiner Ex-Partner sagen, dass er Mr.Right gewesen sei, egal, wie gut ich mich jetzt mit ihnen verstehe oder nicht....
    Ich denke, dass mein größtes Problem darin liegt, dass ich mir einfach von solchen Gedanken, dass ich ja eh nicht lieben kann usw., zu sehr runterziehen lasse, wenn auch nicht für immer, aber es kann mir schonmal den Tag vermiesen..... Wenn ich dann mit einer "Null-Bock-Bin-Depri-Stimmung" auf die Straße gehe, dann.... strahle ich das auch sicherlich dementsprechend aus....:rolleyes::ashamed:

    @Flupsi: Einer der wenigen positiven Punkte in meiner Situation.... Ich hatte zwar schonmal Liebeskummer, aber so richtig schlimmen, der nun mehrere Monate anhält, den hatte ich in der Tat noch nicht. ^^``
    Du warst auch noch nie richtig verliebt? ; o

    @Xorah: :eek: Mit 50 und noch nie richtig geliebt?! ..... Nein, das macht mir jetzt etwas Angst.....:ratlos:

    Wie lange ist es denn bei dir her, seitdem du eine Beziehung hattest?

    Das kenne ich aber, ich lerne mehrere kennen, aber bei keinem funkt es wirklich; finde ein paar sympathisch, andere nicht, aber Armors Pfeil will nicht treffen.

    Ist es vielleicht wirklich nur eine Frage der Einstellung?:ratlos::geknickt:

    Ach ja, der eigentliche Grund, warum ich denke, dass ich eventuell nicht lieben kann, ist der, dass ich Probleme habe, meine eigenen Schwächen zu akeptieren... :frown: Man liebt ja einen Menschen auch mit seinen Schwächen...... und wenn ich das bei mir selber nicht kann, wie sollte ich das dann bei Anderen können?
    Andererseits liebe ich ja meine Eltern und meine Freunde irgendwo auch, mit fast allen ihren Stärken und Schwächen.....:ratlos::ashamed:

    Vlg,
    keksmonster
     
    #5
    keksmonster, 7 Februar 2010
  6. Flupsi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    Single
    Ja ich war auch noch nie richtig verliebt. Ich bin dann Hals über Kopf in eine Beziehung gestürzt, das war auch Anfangs wunderschön und irgendwas war da auch, aber keine hundertprozentige Liebe. Das hielt dann immer ein paar Monate und tat auch nicht sonderlich weh hinterher, also die Trennung. Nur halt meine beste Freundin, da kann ich sagen, ich liebe sie.


    Also ich glaube, dass du einfach nur Geduld haben musst und dich nicht mit Selbstzweifeln plagen solltest. Es ist am einfachsten du gehst locker mit der Situation um, versuchst das positive daraus zu ziehen.:zwinker:
     
    #6
    Flupsi, 7 Februar 2010
  7. Darlene
    Meistens hier zu finden
    478
    128
    105
    nicht angegeben
    Ich hatte auch schon mehrere Beziehungen und dachte, daß ich geliebt habe... und dann kam mein jetziger Partner und alles andere wurde auf einmal blass neben ihm. Ich hab es daran gemerkt, daß ich Tränen in den Augen hatte, als ich nachts neben ihm lag und ihn angesehen habe, als er schlief. Das war ein Gefühl, daß ich vorher noch nie gespürt habe... es hat fast schon wehgetan. Und ich bin immerhin schon dreissig, habe ein Kind und war verheiratet :zwinker: Also mach Dir keinen Stress, Du hast den Richtigen noch nicht gefunden... und solange Du ihn nicht findest, kannst Du ja auch mit den Falschen Deinen Spaß haben :zwinker:
     
    #7
    Darlene, 7 Februar 2010
  8. a storm inside
    Sorgt für Gesprächsstoff
    80
    43
    72
    Single
    dein beitrag sagt meiner meinung nach über dich aus, dass du dir einfach viel zu viele unnötige gedanken und dir streß und sorgen darüber machst, was andere tun und was sie von DEINEM tun und lassen halten.

    das fängt damit an, dass du dich scheinbar dafür schämst, in deinen augen spät (16/17) interesse für das andere geschlecht entdeckt zu haben. dabei ist 16/17 alles andere als spät, wenn du mich fragst. nur weil andere leute/deine freundinnen vielleicht schon früher und dementsprechend mehr erfahrungen haben, muss das nicht heißen, dass die selben regeln auch für dich gelten. viele stürzen sich auch kopflos in beziehungen, um eben nicht in der situation zu sein, irgendwann behaupten zu müssen, erst dann und dann die erste beziehung gehabt zu haben. nun wird dir vielleicht der teufelskreis an der ganzen geschichte auffallen. sagen will ich aber, dass jeder sich die zeit nehmen sollte, die er braucht. von daher ist es absolut irrelevant, wann du eine erste beziehung/ein erstes mal... hast. du sagst ja selber, dass scheinbar das interesse vorher nicht da war. also warum gegen deine eigene überzeugung handeln?! nur weil man sonst nicht angesagt ist!? vielleicht ist es ein guter erster schritt, sich das zu verinnerlichen!

    davon ab: wie gut weißt du eigentlich, ob die ganzen jahrelangen beziehungen deiner freunde auch wirklich glückliche beziehungen sind? und: bist du dir sicher, dass es wirklich verhältnismäßig VIELE langjährige beziehungen sind oder ob sich eben diese nicht eher in dein gedächtnis rufen, weil du so auf die angst, nicht lieben zu können, fixiert bist?

    du bist anders als andere. jeder ist das, und das ist auch gut so. früher oder später wirst du auch von dir behaupten können, dass du jemanden wirklich liebst. aber sich den kopf zu zerbrechen bringt nichts, du kannst es ohnehin nicht erzwingen.
    davon abgesehen bin ich davon überzeugt, dass die wenigsten in deinem alter wirklich schon erfahren haben, was wahre liebe ist, also: relax! :cool:
     
    #8
    a storm inside, 7 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Also ich denke nicht, dass du da ein Problem hast.
    Als Vergleich:
    Meine jetzige Partnerin ist 25, ich war ihr erster Mann im Bett und wo sie Zukunft sieht.
    Die davor waren lt. Ihrer Aussage alle okay, aber nicht so ernsthaft.
    Deswegen kann sie ja dennoch lieben.
    Die Frage, die sich aber auch stellen kann, ist warum es zerbricht?
    Fehlen dir Gefühle? Kommt es über das Verliebt-Sein nicht hinaus?
    Ich habe bisher auch vielleicht einmal geliebt und liebe aktuell meine Partnerin. Sprich 2x.
    Ich bin zwar auch erst 23, aber dennoch denke ich schon, dass es normal ist.
    Vieles was dazwischen war, war Verliebtheit. Man mag sich und alles ist gut. Der Alltag aber zeigte, dass man verschiedene Ansichten vom Leben und so weiter hat.
    Somit wurde aus dem Verliebt-Sein eben keine wirkliche Liebe und die Trennung kam.
    Also mach dir keine Sorgen, irgendwann wird der Mann kommen wo du "Wow" sagst und dein Leben auf einmal erst gänzlich komplett erscheint (schwülstig, aber wohl echt so)

    Gruß
     
    #9
    Ostwestfale, 7 Februar 2010
  10. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Also ich denke,wie sehr man sich in jemanden verliebt hängt eher davon ab, wie gut er zu einem passt. Natürlich ist es nicht gut, dass Du Deine eigenen Schwächen so schlecht aktzeptieren kannst, damit quälst Du Dich ja nur selbst und vermutlich auch unnötig. Klar sollte man an seinen Schwächen arbeiten, aber man sollte sich deswegen jetzt auch nicht fertig machen. Und gegen manche Schwächen, zB Schussligkeit, kommt man einfach nicht an und sollte sie annehmen :zwinker: wenngleich man sich selbst helfen kann, indem man zB die Tür abschliesst und den Schlüssel darin stecken lässt - so kann man ihn nicht vergessen...

    Aber zurück zum eigentlichen Thema :zwinker: Du sagst ja, dass Du Schwächen und Stärken von Deinen Freunden und Deiner Familie für Dich liebenswert sind und Du damit recht gut zurecht kommst. Und das ist in meinen Augen viel wichtiger, um wirklich lieben zu können. Denn niemand ist perfekt.

    Ich glaube einfach, Du hast bisher noch nicht den richtigen Kerl für Dich gefunden. Du brauchst einen, der Dich wirklich umhaut und bei dem Du hin und weg bist.
    Vielleicht warst Du bisher zu schnell dabei, eine Beziehung einzugehen? Ich kann jetzt nur Mutmaßungen anstellen! Aber wenn Dich jemand von Anfang an nicht umhaut, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es so bleibt.
    Außerdem kann es helfen zu wissen, was man von einem Partner will - oder auch nicht will :zwinker: denn dann kann man sich den Gegenüber unter gewissen Gesichtspunkten ansehen und "beurteilen". Das klingt jetzt sehr nüchtern, aber es ist schon wichtig zu wissen, dass man gewisse Interessen, Ansichten und Verhaltensweisen teilt, damit es auch gut miteinander klappt. Ich würde mit einer Couchpotatoe nie glücklich werden, weil ich gerne draußen unterwegs bin und mich bewege - ein Partner, mit dem ich das kann, macht mich viel glücklicher. Ich kann mit ihm lachen, während wir gemeinsam draußen umherwuseln - (unter anderem) das stärkt die Gefühle bzw hält sie stark für mich.
    Ein Partner, mit dem ich das nicht könnte, da würde mir was fehlen und ich könnte nicht sooo glücklich sein. Aber: andere können das sehr gut und weichen dann eben auf ihre Freunde oder Sportpartner aus. Du solltest für Dich heraus finden, was Du bei einem Partner brauchst. Überleg doch mal, weshalb Deine bisherigen Partner jetzt nicht mehr interessant für Dich sind. Das kann erstmal schwierig sein, aber eigentlich gibt es immer Gründe. Und umgekehrt: was war schön, was hat gut geklappt? Was würdest Du Dir wieder wünschen?

    Und wenn Du dann jemanden kennenlernst, in den Du Dich verliebst - und mit dem Du auch noch das haben kannst, was Dir wichtig ist/Freude bereitet...wer weiß, vielleicht funkt es dann richtig und längerfristig :smile:
    Mach Dich nicht verrückt. Manches muss sich erst entwickeln.
     
    #10
    Bailadora, 7 Februar 2010
  11. keksmonster
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    18
    26
    0
    Single
    Hallo Ihr,

    danke erstmal einmal für eure tollen Antworten, sie haben mir wirklich sehr geholfen!!!!!!!

    Tut mir auch sehr leid, dass ich nicht vorher geantwortet habe, aber.... mir war es peinlich, weil mir gerade in der letzten Woche etwas passiert ist, was ich nie für möglich gehalten hätte. Ich habe fesgetstellt, dass ich wohl doch jemanden "richtig" liebe, aber damit dennoch Probleme habe.....:rolleyes::ashamed:

    Wie gesagt, danke auf jeden Fall!!:smile:

    Vlg,
    keksmonster
     
    #11
    keksmonster, 16 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - überhaupt lieben
Silly-Girl
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 März 2014
3 Antworten
Rodrigo
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juni 2013
54 Antworten
Test