Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann man das so schreiben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von BluesClues85, 26 Februar 2007.

  1. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    Hi Leutz,

    vielleict kennt ihr meinen letzten Thread. Wenn nicht dann lest hir nach: Kann das klappen?

    Ich habe ihm jetzt eine Mail geschickt. Eine sehr lange... Und ich möchte von euch gerne wissen, wie ihr en Text findet. Ob er nicht zu aufdringlich ist... Zu.. achweiß nich.. Lest und sagt mir einfach die Wahrheit

    Danke... ! :

    Hi,
    als erstes werd ich dir erklären, warum ich diese Mail schreibe. Also eigentlich schreibe ich immer Briefe an die Leute, mit denen ich in so einem Gefühlchaos bin, wie mit dir. Manchmal hilft es mr, besser damit fertig zu werden. Nicht immer, aber der Versuch ist es ja wert.
    Da ich es aber irgendwie komisch finde, dir einen Brief zu schicken, schreib ich dir ne Mail. Auch, wenn das nicht so persönlich ist, wie ein Brief. Aber Achtung: er ist sehr lang. Ich hoffe, nicht zu lang. Bekomm bitte nicht wieder ein schlechtes Gewissen. Das sind nur meine Gedanken, meine Gefühle. Aber les erstmal.

    Also, dann fang ich mal an.
    Als wir uns kennen gelernthaben, warst du gleich sehr direkt. Bei anderen blocke ich dann gleich immer ab. Das ist eigentlich nichts für mich. Aber irgendwie hat mich das bei dir nicht gestört. Also schrieb ich weiter mit dir. Und mir hat das wirklich gefallen. Vom ersten Tag an gingst du mir nicht mehr aus dem Kopf. Am nächsten Tag bin ich extra online gegangen, um zu gucken, ob du auch da bist. Warst du leider nicht. Aber dann den Tag darauf. Und ich hab mich riesig gefreut.
    Ich muss dazu sagen, es ist ja nun noch nich lange her, dass sich mein Ex von mir getrennt hat. Das war ja erst ende Oktober. Und das ich so schnell wieder jemanden finde, den ich sehr gut leiden kann, hatte ich nicht gedacht.Außerdem habe ich mich in dich verliebt, obwohl du überhaupt nicht in mein "Profil" passt; es war so kurz nach der Trennung, du bist 2 1/2 Jahre jünger und wohnst so weit weg. Ich hab immer gesagt, ich gehe keine Fernbeziehng ein. Für dich wär ich dazu bereit gewesen.
    Als du mich dann das erste mal angerufen hast, und ich deine Stimme gehört habe, wurde mir gleich warm ums Herz, obwohl ich draußen im Schnee-Gestöber stand. Das einzige, das kalt wurde, war meine Hand vom Halten des Handys.
    Ich war so offen zu dir, wie ich selten unter meinen Freunden bin. Und das, obwohl ich dich noch gar nich kannte.
    Dann wurde ich zwischendurch vernsichert. Als wir uns das erste Mal geschrieben hatten, hatte ich mir deine Bilder anguckt. Hab mir gedacht: Naja, ganz niedlich, aber nich mein Fall. Das schreckt mich aber natürlich nicht ab, weiter mit demjenigen zu schreiben. Irgendwannn hatte ich die Bilder dann vergessen. Dann hast du mir ja das andere Foto geschickt gehabt, und ich war gleich ihn und weg. Als du mir dannn gesagt hast, dass das aber schon älter ist und du aktuellere im AOL-Profil hast, kam mir gleich so ne Ahnung, dass das die Fotos waren, die ich vorher schon gesehen hatte. Und richtig, das waren sie.
    Ich wusste nicht, was ich machen solle. Das auf den Fotos war ein ganz anderer Mensch, als ich ihn die ganze Zeit vor Augen hatte. Aber deine Art, deine Persönlichkeit und deine liebevolle Weise mit mir umzugehen, haben bewirkt, dass ich einfach darüber hinweg sah. Und plötzlich sahen die Bilder auch ganz anders für mich aus. Von Mal zu Mal, die ich mir die Bilder ansah (und das war nicht selten) wurdest du immer süßer für mich. Und die Gefühle, von denen ich zu dem Augenblick noch dachte, dass ich sie unter Kontrolle habe, wurden immer stärker.
    Jeden Abend stellte ich mir vor, dass du bei mir bist und ich neben dir einschlafe. Jedes Telefonat, das wir führten, habe ich genossen, und wennn es auch noch so kurz war. Durch dich konnte ich endlich über meinen Ex hinweg kommen, ihn fast ganz vergessen. Wenn ich nicht gerade an Arbeit dachte, warst du in meinem Kopf und der Wunsch, dass du endlich bei mir bist.

    Dann wars soweit. Du hattest zugesagt. 2 Tage vorher fing mein Magen an zu spinnen. So, wie ich es halt gewohnt war, wenn was bevor steht. Eigentlich sogar noch schlimmer. Ich versuchte mir imer vorzustellen, wie es verlaufen würde. Aber ich konnte es mir nicht vorstellen. Es gab einfach zu viele Möglichkeiten. Wobei ich anmerken muss, dass ich mir die Möglichkeit, die eingetroffen ist, nie vorstellen konnte. Dazu fand ich dass unsere Gespräche zu viel Gefühl enthielten. Naja, egal.
    Als ich dann sah, dass du vorfuhrst, bin ich schnell runter. Dich empfangen. Dich zu umarmen, war das schönste Gefühl seit langem. Die Unsicherheit war wie weg gefegt. Ich fühlte mich sofort wohl in deiner Gegenwart. Ohne zu merken, dass du da bereits gemerkt hattest, dass es dir nicht ganz so ging wie mir. Das weiß ich jetzt. Im Nachhinein.
    Oben in meinem Zimmer hätte ich es erst recht merken müssen. Während ich darauf hoffte, dass du mich in den Arm nimmst, warst du schon fast abwesend. Als du meine Hand dann genommen hast, machte mein Herz einen riesen Sprung. Leider umsonst.
    Als du mir dann gesagt ist, was Sach ist, hätt ich sofort anfangen könne zu heulen. Aber ich habe mich zusammen gerissen. Habe versucht, es positiv zu sehen. Das es wenigstens ne gute Freundschaft ist. Solange du da warst, hat das auh geklappt. Im Auto hatte ich noch kurz einen Moment, in denen mir die Tränen in die Augen stiegen. Aber ich hab sie schnell unterdrückt.
    Als du dann weg gefahren bist, konnte ich dann nicht mehr. Reingehen konnte ich dann noch nicht gleich. Musste mich erstmal fangen. Dann bin ich rein. Ich hätte es auch geschafft, hätte mein Vater nicht gefragt, ob das so geplant gewesen ist, dass du nur so kurz da bist.
    Da musste ich hoch gehen.

    Versteh das nicht falsch. Ich will dir mit diesem "Brief" kein schlechtes Gewissen machen. Es hat einfach keiner daran Schuld. Und ich kann mir vorstellen, dass auch du daran zu knabbern hast. Denn es sind ja auch deine Vorstellungen von der Zukunft, die plötzlich wie weg geblasen sind.
    Eine Freundschaft kann genauso wertvoll sein, wie eine Liebe. Und ich hoffe, dass wir das schaffen. Ich werde immer für dich da sein. Wenn du mich brauchst, sitze ich im nächsten Zug nach Hamburg. Ich werde damit umgehen können. Meine freundschaftlich Gefühle über die anderen stellen. Damit ich dich nicht ganz aus meinem Leben verliere.
    Bleibt für mich nur die Frage: wie sind deine Gefühle für mich? Hast du mich wirklich nur lieb, oder bist du verliebt in mich und es fehlt nur das Kribbeln? Ich akzeptiere deine Entscheidung, egal, was du fühlst. Ich hoffe nur, dass ich mich zusammen reißen kann. Dass ich nicht zu aufdringlich werde. Dir dauernd SMS schreibe. Das kenne ich nur zu gut von mir. Aber ich denke dadurch, dass wir trotzdem in Kontakt bleiben, wird es mir schon leichter fallen. Wenn es aber trotzdem zu viel wird, sag es mir. Sei einfach immer ehrlich zu mir, dann werd ich damit leben können.

    Ich will auch ehrlich sein: Irgendwo in mir befindet sich ein kleines Stückchen Hoffnung, das sagt, dass du dich vielleicht selber falsch einschätzt. Dass du dich gar nicht so schnell verlieben kannst. Das das vielleicht erst klappt, wenn wir mehr Zeit miteinander verbringen, wenn wir uns öfters gesehen haben. Aber ein Stück Vernunft, das größer ist, als das Stück Hoffnung, sagt mir, dass es nicht so ist. Dass du mich nie lieben wirst. Ich war einfach zu naiv. Hab gedacht, dass mein Schicksal mich nicht schon wieder enttäuscht. Dass es gar nicht schief gehen kann, nach diesen Telefonaten. Ich hatte mich in eine Stimme verliebt... Eine Stimme, die nicht das gleiche empfindet, wie ich.

    Ich habe es dir schonmal gesagt: das Mädchen, das mal deine wahre Lady wird, hat wirklich Glück. Nicht nur, weil so bist, wie du bist (das zu beschreiben fehlen mir die Worte), sondern weil ich weiß, dass du alles für die Menschen tust, die du liebst. Da gibt es nicht viele von. Wahrscheinlich genauso viele, wie von denen, die mich nicht für eine Nacht ausgenutzt hätten. Nur um mal wieder... Trotzdem hätte ich dich gerne noch auf meiner Party dabei gehabt. Aber wahrscheinlich hast du Recht und es war das Beste.


    So, ist doch sehr lang geworden. Ich hoffe, du verstehst die Absicht, die hinter dem langen Text steht nicht falsch. Ich möchte nur, dass du weißt, was ich fühle. Wie ich denke. Und ich erwarte weder eine Antwort, noch irgendeine Reaktion. Aber wenn du doch darüber reden willst, bin ich dazu bereit.
    Ich habe dich wirlich lieb und mache dir keine Vorwürfe. Nicht der Kopf ist der, auf den man in solchen Sachen hören sollte. Sondern der Bauch, die Gefühle, und vor allem auf das Herz. Denn das ist sonst zum Schluss das, was zerbrochen wird. Und das wollen wir beide nicht.

    Wir hören voneinander. Ich habe dich ganz doll lieb und schicke dir eine Freundschafts-Umarmung mit nem Küsschen auf die Wange. Also bis denn.
    HDL Christiane
     
    #1
    BluesClues85, 26 Februar 2007
  2. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo BluesClues,

    hab ich das richtig verstanden? Du hast die mail bereits abgeschickt? Was spielt es dann noch für eine Rolle wie wir sie finden?? Hauptsache ihm gefällt sie. :zwinker:

    Zur Einleitung kann ich schon mal sagen, man sollte sich niemals dafür rechtfertigen kreativ zu sein (und Frau erst recht nicht! :zwinker:) .

    *beginnt zu lesen*
    NukeKid
     
    #2
    Nukekid, 26 Februar 2007
  3. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    Oh, nein... danke für die Bemerkung. Natürlich hab ich sie noch nicht abgeschickt. Das wär ja natürlich wirklich blöd....:zwinker:
     
    #3
    BluesClues85, 26 Februar 2007
  4. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    So, da musste ich mir zwischen durch noch etwas zu essen machen. :zwinker:

    Keine schöne Geschichte, tut mir Leid für dich.
    Zu dem Brief:
    Im Großen und Ganzen finde ich ihn echt okay. Völlig unsinnig ist wie bereits erwähnt diese Einleitung. Dein Einstieg in den zweiten Absatz "Als wir uns..." hätte völlig gereicht.
    Gut gefällt mir auch wie du nochmal alles revue passieren lässt. Der "rote Faden" zieht sich durch den gesamten Inhalt und man kann die mail sehr gut lesen.
    Auch wenn du dir Mühe gegeben hast, mir persönlich ist sie immer noch zu emotional, was sicher auf deinen Gemütszustand zurückzuführen ist. :smile: Immer erst eine Nacht drüber schlafen und dann noch mal lesen, bevor man so einen Text abschickt.

    Der beste Abschnitt. Teilweise auch wieder sehr pathetisch (dass du mich nie lieben wirst), aber ansonsten die nötige Vernunft.
    Der Mann hat sich klar gegen dich entschieden und das musst du akzeptieren. Liebesbekundungen sind jetzt echt fehl am Platze! Du musst ihm jetzt die Zeit geben, die er braucht, sonst bist du ihn ganz los.

    Ich lese gerade, dass du den noch nicht abgeschickt hast. Was genau willst du damit erreichen? Für eine freundschaftliche Beziehung finde ich ihn zu emotional. Er weiß doch sicher, was du für ihn empfindest. Damit würde ich ihn im Moment nicht belästigen. Willst du ihm einfach noch einmal sagen, wie sich das alles bei dir entwickelt hat, dann schreibe rationaler. Ungefähr so, wie in dem von mir zitierten Abschnitt oben (ohne Pathos).

    Oder soll es vielleicht doch eher in Richtung Liebesbrief gehen? :eek:

    NukeKid
     
    #4
    Nukekid, 26 Februar 2007
  5. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    Naja.... So wirklich weiß er noch nicht, was ich für ihn empfinde. Natürlich weiß er, dass ich mich in ihn veliebt habe, aber nicht, was das für bedeutet, das ich mich in ihn verliebt habe.
    Ehrlich gesagt, hab ich mir den Text auch noch gar nicht wirklich durchgelesen. Habe einfach nur geschrieben, was mir in den Kopf kam, was mein herz mir gesagt hat.
    Ich werd es nochmal überlesen, evtl. überarbeiten. Aber es ist ja eigentlich genau mein Ziel, das er wieß, was ich für ihn empfinde.
    Und er ist auch ein sehr emotionaler Mensch. Er würde das denke ich verstehen.

    LG Eure BluesClues
     
    #5
    BluesClues85, 27 Februar 2007
  6. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Ein Brief hat immer eine Wirkung. Überleg dir genau, welche Wirkung du erzielen willst.

    Es ist anstregend jemandem sagen zu müssen, dass man nicht das gleiche für einander empfindet. Das belastet einen doch schon meist Tage, bevor man dazu kommt. Er ist garantiert froh, dass er das hinter sich hat. Ich halte es für den falschen Zeitpunkt, diesen Brief zu schicken. Zumindest so wie er jetzt ist.

    Er hat dir doch klar gesagt, dass er nicht deine Gefühle teil. Also weiß er doch, was du für ihn empfindest. Ich finde es okay, dich trotzdem noch mal erklären zu wollen. Aber dann untertreibe lieber, was deine Gefühle angeht. Damit machst du es für ihn leichter dein Freund zu sein...

    NukeKid
     
    #6
    Nukekid, 27 Februar 2007
  7. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    Ich habe den Text jetzt so abgeschickt. Habe auch schon eine Antwort. Damit habe ich gar nicht gerechnet. Aber so kann man sich in einem Menschen täuschen.
    Die Antwort an sich war nichts neues für mich. Aber sie hat mich doch zu Tränen gerührt. Wenn ihr sie lesen wollt, dann sagt Bescheid. Hab ihm auch schon eine Antwort auf die Antwort geschrieben. Wobei ich da im Nachhinein denke, dass ich etwas zu dick aufgetragen habe.. Naja, zu spät.
    LG BluesClues

    Habe jetzt erst gelsen, was du geschrieben hast, Nukekid. Nun, er wusste ja erst, dass er keine Gefühle für mich hat, als er bei mir war. Er ist der Meinung, das sich sowas erst entscheidet, wenn man sich in die Augen sieht. Er meint, wenn es dann nicht kribbelt, dann kann man auch nichts aufbauen.
    Dane für deine ehrliche Meinung. Ich denke sogar, du hast recht. So habe ich das noch nicht gesehen. Aber leider hab ich das zu spät gelesen....

    So, ich konnte die letzte Mail, die ich ihm geschrieben hatte och zurück holen. Dafür habe ich ihm jetzt das geschrieben. Nukekid, ich würd gern deine Meinung dazu haben:

    Hi du,

    ich muss zugeben, das hier ist eine andere e-Mail, als ich sie ursprünglich abgeschickt hatte. Zum Glück konnte ich diese dank AOL zurückholen, bevor du sie liest.

    Ich weiß, dass die ganze Situation für dich nicht einfacher ist, als für mich. Mich hat jemand darauf aufmerksam gemacht, dass es für jemanden nicht leicht ist, jemandem zu sagen, dass man nicht die gleihen Gefühle teilt.
    Nun, soweit wusste ich das natürlich schon. Aber ich habs dir wirklich nicht einfacher gemacht mit meinen dauernden Gefühls- Schwafeleien. Das habe ich jetzt eingesehen.

    In der eigentlichen Mail habe ich darüber gesprochen, dass du dich größtenteils sehr distanziert verhälst. Jetzt verstehe ich zumindest teilweise warum. Es tut mir leid.

    Aber da ich denke, dass das nicht der einzige Grund ist, übernehme ich dann doch noch einen kleinen Teil aus der alten Mail.
    Du sprichst immer von Wunden, die verheilen müssen. Da stimme ich dir zu. Nur hab ich ab und zu das Gefühl, dass deine Wunden größer und tiefer sind als meine. Aber mal ehrlich: hast du es nicht doch ein bisschen geahnt, dass es so laufen wird? Ich meine, du hast doch bestimmt vorher schon gemerkt, dass ich schon mehr empfunden habe als du. War deine Hoffnung so groß, dass sie die Zweifel überdeckt hat?

    Um zu unseren Wunden zurück zu kommen: Ich denke, Wunden muss man pflegen. Wenn man sie ignoriert, sie einfach sich selber überlässt bleiben meist größere Narben zurück als sowieso da bleiben würden.
    Ich möchte, dass unser Kontakt, unsere Freundschaft die Pflege, das Pflaster ist. Nicht die Narbe. Sie soll nicht das Überbleibsel einer gescheiterten Hoffnung sein. Sie sollte uns gut tun. Nicht für etwas stehen, das wir nicht bekommen konnten.

    Wenn du den Abstand brauchst, ist das ok für mich. Dann muss und werd ich das akzeptieren. Aber dann sei wenigstens die Male, wo wir Kontakt haben, normal.
    Wenn du den Abstand haben willst, weil du denkst, dass es das Beste für mich ist, dann irrst du dich. Das bewirkt genau das Gegenteil bei mir. Ich fühl mich dadurch noch schlechter, wenn ich nicht weiß, ob du das so für dich brauchst, oder ob du mir aus dem Weg gehst, weil ich was falsch gemacht habe.
    Ich werde mich in Zukunft zusammen reißen. Meine Gefühle mal aus dem Spiel lassen. Es dir nicht noch schwerer machen.
    Aber nochmal: sei nich so, weil du denkst, dass ich das so brauche. Ich vermisse ich, und das macht die ganze Sache auch nicht einfacher für mich. Aber wie gesagt: wenn du das so brauchst, ist das natürlich vollkommen in Ordnung.

    HDL Deine Kleine
     
    #7
    BluesClues85, 28 Februar 2007
  8. Nukekid
    Nukekid (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebe BluesClues,

    das tut mir Leid, dass du jetzt unbedingt diese Erfahrung machen musstest. Nächstes mal weißt du es besser. :knuddel:
    Deinen neuen Brief finde ich wesentlich besser als den alten. Du hast scheinbar verstanden, den Mittelweg zu gehen. Was mich gestört hat, ist dieser ständige Verweis auf eine nicht existente e-mail. Ich habe die Sachen mal rausgenommen, aber absolut nichts selber reingeschrieben!

    Ach so, den letzten Absatz solltest du noch mal überarbeiten. Ich habe das "Ich hab dich lieb" entfernt (sag ihm das nächsten Monat wieder :zwinker: ) und jetzt klingt das noch konfuser als vorher. Alles ziemlich "doppeltgemoppelt" . :smile:

    bevor du den Brief abschickst, solltest du dir vielleicht noch zwei Fragen stellen:
    Macht eine Freundschaft Sinn und wollt ihr beide das überhaupt?
    Wäre es nicht vielleicht besser für dich, wenn ihr erst einmal keinen Kontakt hättet?

    Vielleicht bringst du die Frage nach der Freundschaft ja noch im letzten Absatz unter.
    Wenn dich meine persönliche Meinung interessiert, ich halte das für keine gute Idee. Willst du dir in Zukunft anhören, auf welche Frauen er steht oder mit wem er am Wochenende im Bett war? Ich weiß, das ist jetzt übertrieben, aber eine Freundschaft, in der einer in den anderen verliebt ist, birgt eine Menge Konfliktpotential. Überleg es dir gut, ob du nicht lieber den Kontakt erst einmal abbrichst...dir selbst zu liebe.

    NukeKid
     
    #8
    Nukekid, 28 Februar 2007
  9. Roofer
    Roofer (30)
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Rechtschreibfehler

    Habe dir mal die Fehler raus gemacht....



     
    #9
    Roofer, 28 Februar 2007
  10. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    @ Nukekid:

    Das mit der Freundschaft hätte mir sogar eigentlich geholfen, besser damit umzugehen. Das ist bei mir so.
    Trotzdem muss ich jetzt leider zugeben, dass wir den Kontakt sehr arg einschränken werden. Er hat demnächst Zwischenprüfungen. Und da will ich nicht, dass er die wegen mir verhaut. Ich habe ihm auch geschrieben, das.. ach, lest selber:

    "...Ich hab mir auch gedacht, dass es wohl besser gewesen wäre, wenn wir uns nach deinen Prüfungen getroffen hätten. Ich will nicht Schuld sein, dass du keinen Kopf für deine Prüfungen hast und die vielleicht noch wegen mir verhaust. Die sind wichtiger.
    Es gibt da so ein Sprichwort: Wenn man jemanden liebt, lässt man ihn ziehen...

    Meld dich einfach, wenn du dazu bereit bist, vom Zeitlichen und vom Empfinden her. Oder einfach nur mal ne SMS oder Mail zwischendurch, wies dir geht. Ich freue mich über jedes Lebenszeichen von dir. Wenn du dann noch willst. Sag mir aber auf jeden Fall nochmal 2-3 Tage vor deinen Prüfungen Bescheid. Ich will dir doch die Daumen drücken.
    Ich wünsche dir jetzt schon mal viel Glück...."


    Naja, mal sehen, was draus wird. Ich fände es halt wirklich schade, wenn das mit der Freundschaft doch nichts wird. Er ist so ein wertvoller Mensch. Und das nicht nur, weil ich in ihn verliebt bin.
    Sollte wohl nicht sein. Wär ja auch zu schön gewesen.
    Wenns ne interessante Antwort von ihm gibt oder sonst irgendwas neues, meld ich mich nochmal.

    LG BluesClues

    Also machs gut und vielleicht bis bald.
     
    #10
    BluesClues85, 2 März 2007
  11. DeineFrau
    DeineFrau (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey du würde gern mal den brief lesen den er den er dir als erstes geschickt hat lesen find das übelst spannend
    Schon im vorraus danke
    find den den ersten brief richtig gei laußer die einleitung aber das is nebensächlich *Respekt*
     
    #11
    DeineFrau, 2 März 2007
  12. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    Ich reiche den Brief gerne nach. Muss den nomal abtippen. Mein PC hat den gelöscht. Aber das mache ich auf jeden Fall noch.

    Übrigens wollte er den Kontakt doch nicht abbrechen. Hatte ich falsch verstanden. Jetzt tauschen wir uns diskret per e-mail aus. Ab und zu noch per ICQ, wenn wir zufällig grade gleichzeitig online sind. Aber da er grad echt viel zu tun hat, ist das sehr sehr selten.

    Außerdem kriege ich ihn einfach nicht dazu, sein schlechtes Gewissen abzulegen. Dachte, dass ich es geschafft hatte, aber in einer seiner letzten Mails hat er wieder davon angefangn. Ich würd ihm so gern helfen...

    LG BluesClues
     
    #12
    BluesClues85, 5 März 2007
  13. BluesClues85
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    Single
    So, hier die versprochene Antwort-Mail:

    hi kleine,
    ihch verstehe dich gut. ich hab die ganze autofahrt nachgedacht. ich habe mir vorwürfe gemacht und mich gefragt, warum ich wieder gefahren bin. aber ich konnte nicht anders. ich hab gemerkt, dass du dich in mich verliebt hast, und ich wollte nicht, das es nich schlimmer wird. ich hab mir gewünscht, das es anders wird... ich hab gehofft, das alles gut wird. aber ich weiß was mein herz fühlt. und es fühlte eine gute freundschaft, gebnorgenheit. aber micht liebe oder verliebtheit. es sind faktoren die fehlten. ohne diese faktoren kann ich sa etwas nicht aufbauen. auch ich habe die intensiven gespräche mit dir genossen, was es mir nicht gerade leicht machte dir den schock beizubringen. ich hab dich echt lieb, leider "nur" als gute freundin... es tut mir leid...

    ich kann mein herz leider nicht steuern...

    und ich, ich scheine zwar oft ein arschloch zu sein, aber um erhlich zu sein, ich wurde uhnd hab mich selbst zu respekt allem gegenüber erzogen. du bist eine wundervolle frau... leider reichte es nicht für mehr als freunde.
    ich hoffe, dass die freundschaft aufblüht, und wir uns gut verstehen. und ich will nicht sagen weine nicht, doch spare deine tränen für jenen auf der dein herz so schnell erobern wird wie ich, und dir das entgegenbringt, was du für ihn empfindest. hab vertrauen in die Zunkunft. fühle, nutze dein herz um zu sehen, zu hören und natürlich um zu fühlen.

    auf gute freunde kleine

    bis die tage hdl
    marrschi

    So, das hatte er auf meinen ersten Brief geantwortet. Jetzt haben mir schon einige Leute gesagt (die hatten den Brief nicht gelesen), dass es sich für sie so anhört, als wäre er doch in mich verliebt und hätte nur vor irgendwas Angst, z.B. der Entfernung.
    Nun bin ich so realistisch, dass ich mich davon nicht beiindrucken lasse und mir jetzt plötzlich wieder Hoffnungen mache.

    Aber ich würd schon gern wissen, was ihr dazu sagt.

    LG BluesClues
     
    #13
    BluesClues85, 7 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - man schreiben
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
Bib85
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2016
15 Antworten
MarcS782
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 April 2016
16 Antworten