Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann man für immer nichterwidert lieben???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Franka, 22 Januar 2008.

  1. Franka
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    103
    1
    Single
    Es kotzt mich an!!! Ich kann es nicht fassen - es wird jetzt das 4. Jahr und ich kann sie immer noch nicht vergessen!
    Eigentlich habe ich gedacht, es wäre so... Ich hab meine jetztige Freunndin kennengelernt... es hat zwar lange gedauert, bis wir zusammengekommen sind, da ich wegen der andren dazu noch nicht bereit war, trotzdem war es irgendwie ein Abenteuer, es hat mich abgelenkt und irgendwie hab ich meine Freundin dann doch lieben gelernt und konnte eigentlich von der andren loskommen!

    Doch in letzter Zeit?! Es kam auf einmal, dass ich an der Liebe für meine Freundin zweifelte - das ist jetzt immer phasenweise. Mal sehne ich mich total nach ihr - und dann auf einmal doch wieder das Zweifeln! Ob ich an Schluss machen denke? Manchmal... Aber ich will das einfach nicht :kopfschue

    Und die andre? Auch phasenweise... Tagsüber ist sie mir meisten egal, außer ich hab eben meine Phase!!! Nachts? Träume verfolgen mich! Heute Nacht schon wieder... ich bin mit dem Kopf auf ihrem Schoß gelgen... Und das Gefühl? Unglaublich!!!


    Was denkt ihr darüber? :cry:
     
    #1
    Franka, 22 Januar 2008
  2. Schnuffele
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    Single
    hi,

    ich hab dir eine pn geschrieben :zwinker:

    lg
     
    #2
    Schnuffele, 22 Januar 2008
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Tja, Franka, für immer unerwidert lieben?

    Also, bei meinem ersten Freund, da hat es viele, viele Jahre gedauert, bis ich nicht immer mal wieder an ihn denken musste, liebevoll, sehnsüchtig. Das hieß nicht, dass ich meine neuen Partner nicht auch geliebt habe - oder doch? Er war halt jemand besonderes, an den danach niemand mehr rankam, aber ich war auch immer jemand, die sich ganz gut mit der Gegenwart arrangieren konnte und das beste aus dem machte, was halt grade passierte.

    Dass der/die Ex in Situationen, in denen man unglücklich ist, auf einmal sehr präsent ist, gerade wenn es mit dem aktuellen Partner kriselt, ist ein Phänomen, mit dem du bestimmt nicht alleine bist. Ich kenne es von mir und auch von einer ganzen Reihe Freundinnen - wenn der aktuelle Mensch in deinem Leben plötzlich Macken entwickelt, die der Ex nicht hatte, dann fängt man unwillkürlich an, zu vergleichen.

    Tja, wie ist das bei mir und diesem Ex, den ich nie vergessen konnte und immer noch irgendwo sehr lieb habe? Wir haben uns mal irgendwann überlegt, dass man unser Verhältnis tatsächlich ganz gut als Bruder-Schwester-Verhältnis charakterisieren kann, mit leichtem erotischen Prickeln. Er ist inzwischen glücklich verheiratet und ich bin genug drüber weg (und habe ihn lieb genug und gönne ihm sein Glück ausreichend) um sagen zu können, dass diese andere Frau ihn glücklicher macht als ich es je könnte. Und obwohl es ein beruhigendes Gefühl ist, dass er mich immer so mögen und akzeptieren wird, wie ich bin (mit all meinen Extravaganzen und Chaos), weiß ich auch, dass er mir auf Dauer als Partner zu ... langweilig, farblos (?), was auch immer wäre.

    Und doch liebe ich ihn immer noch, meinen großen Bruder. Und er mich auch, sein kleines Schwesterchen. Er ist wirklich ein wunderbarer Mann. Wenn wir zusammen irgendwo hingehen, stelle ich ihn als meinen großen Bruder vor, und die Leute glauben das. Weil wir uns schon so lange kennen und so neckend-liebevoll miteinander umgehen. Weil ich manchmal meinen Kopf an seine Schulter legen kann, wenn es mir schlecht geht oder ich wieder einmal mit einem Mann an die Wand gefahren bin, der mit mir nicht mithalten konnte.

    Ok, vielleicht würde ich doch gerne mal ausprobieren, wie Sex heute mit ihm wäre, vielleicht bin ich da neugierig. Inzest ist auch ein Tabu, das mich in diesem Fall reizen würde - in Wahrheit ist er ja doch mein Exfreund und nicht-Bruder. Aber eine Partnerschaft nicht mehr. Aber dieser Wunsch ist ziemlich verborgen hinter sehr viel Zuneigung und hoffentlich auch Verständnis auf beiden Seiten. Es ist schön, dass es einen Mann gibt, der mich manchmal einfach in den Arm nimmt.

    Aber ich habe viele Jahre bis zu dem Punkt gebraucht, bis ich das so sehen konnte. Fünf oder sogar noch ein bisschen länger. So lange hat es immer ein bisschen wehgetan, ihn mit seiner Frau zu sehen.

    Ach, was lüge ich da - ein klitzekleines Bisschen tut es heute noch weh. Und trotzdem werde ich wieder lieben, jemand anders, jemand wunderbares, der da draußen irgendwo auf mich wartet.
     
    #3
    Shiny Flame, 22 Januar 2008
  4. Catty1987
    Catty1987 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    Ich habe ja derzeit eine ähnliche Situation.
    Ich kann dich verstehen, aber nach vier Jahren noch solche Gefühle hegen zukönnen? Steht ihr denn noch im guten Kontakt (du und deine Ex?)
     
    #4
    Catty1987, 22 Januar 2008
  5. Franka
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    103
    1
    Single
    Das ist ne echt komplizerte Sache!!!

    Wir waren nie zusammen und haben auch gar keinen Kontakt mehr! Dennoch hat mich das alles psychisch sehr fertig gemacht. Aber eig. hätt ich gedacht, ich bin im letzten Jahr sehr gut über sie hinweggekommen - keine Ahnung, wieso jetzt aufeinmal wieder das (alles) hochkommt!
     
    #5
    Franka, 22 Januar 2008
  6. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Warum das alles gerade jetzt khoch kommt?

    Keine Ahnung, gibt es vielleicht Dinge in deinem Leben, die grade extrem stressen oder dich irgendwie indirekt an sie erinnern könnten?
     
    #6
    Shiny Flame, 22 Januar 2008
  7. Franka
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    103
    1
    Single
    Nein... Es wird jetzt wohl ein Monat hersein, da bin ich im Bett gelegen und hab daran gedacht, dass das jetzt das 4. Jahr wird, dass ich mich in sie verliebt hab... und auch schon gut 1,5 Jahre her, dass ich es ihr gebeichtet habe... dann fing es wieder mit den Träumen an... aber wieso?! Keine Ahnung!

    Ach man, ich hab gedacht, ich hab es geschafft :kopfschue
    War eigentlich in meiner jetzigen Beziehung glücklich!

    Soll sie die jenige sein, die wieder alles zerstört? Soll sie wirklich die jenige sein, die letztendlich MICH zerstört??
     
    #7
    Franka, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - man immer nichterwidert
DarkParadise96
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
5 Antworten
luiluilui
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2016
7 Antworten
tini567
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Mai 2016
31 Antworten
Test