Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann man vom Wixen süchtig werden ?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Flotte Biene, 21 März 2017.

  1. Flotte Biene
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ich hätte mal ne frage zu einer sache die mir ein freund erzählt hat und ich möchte gerne wissen, ob das ein Mythos oder wahr ist : Und zwar kann man vom Wixen süchtig werden ? Und wenn hat das irgendwelche Folgen oder Auswirkungen ?

    Vielen dank schon mal für Antworten
     
    #1
    Flotte Biene, 21 März 2017
  2. wild_rose
    Öfters im Forum
    1.087
    63
    184
    in einer Beziehung
    Ich würde jetzt einfach mal behaupten, nein, kann man nicht.
     
    #2
    wild_rose, 21 März 2017
    • sehe ich anders sehe ich anders x 2
  3. Papstjo
    Papstjo (27)
    Benutzer gesperrt
    50
    103
    16
    Single
    Du wirst blind werden und deine Hände sind voller Haare.

    Süchtig kannst du nicht werden, das kommt erst dann sobald eine reale Frau mit im Spiel ist da ist die suchgefahr schon enorm höher.
     
    #3
    Papstjo, 21 März 2017
    • Witzig Witzig x 1
  4. Tahini
    Tahini (45)
    Meistens hier zu finden
    1.490
    138
    795
    in einer Beziehung
    Man kann es versuchen.
     
    #4
    Tahini, 21 März 2017
    • Witzig Witzig x 1
  5. Ronin
    Ronin (30)
    Öfters im Forum
    175
    68
    115
    Single
    Sagt dir Schrödingers Katze etwas?

    Das Problem mit dem Suchtbegriff ist, er ist nicht eindeutig definiert.
    Es gibt mehrere Definitionen, demzufolge kann masturbieren sowohl süchtig machen als auch nicht, je nach Definitionsgrundlage.

    Sucht ist ein unabweichbares Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand.
    Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet.
    Es beeinträchtigt die freie Entfaltung der Persönlichkeit und zerstört die sozialen Bindungen und die sozialen Chancen des Individuums.
    Sucht ist ein Zustand periodischer oder chronischer Vergiftung, hervorgerufen durch den wiederholten Gebrauch einer natürlichen oder synthetischen Droge und gekennzeichnet durch 4 Kriterien:
    1. Ein unbezwingbares Verlangen zur Einnahme und Beschaffung des Mittels,
    2. eine Tendenz zur Dosierungssteigerung (Toleranzerhöhung),
    3. die psychische und meist auch physische Abhängigkeit von der Wirkung der Droge,
    4. die Schädlichkeit für den Einzelnen und/oder die Gesellschaft.

    Insofern kann man es sowohl als möglich als auch unmöglich ansehen. :tentakel:
     
    #5
    Ronin, 21 März 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. User 105213
    Beiträge füllen Bücher
    1.921
    248
    1.526
    vergeben und glücklich
    Das kann man von 13-18 Jährigen schon mal denken, aber die Gedanken legen sich :zwinker:
     
    #6
    User 105213, 21 März 2017
  7. Flotte Biene
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    9
    26
    0
    nicht angegeben
    Aha ok vielen dank
     
    #7
    Flotte Biene, 21 März 2017
  8. User 161012
    Öfters im Forum
    168
    53
    30
    Single
    Die Gefahr liegt vielleicht darin, dass man sich zu sehr daran gewöhnt, leicht Zugang zu allen möglichen Fantasien und "Vorlagen" zu haben, und nicht mehr weg vom PC hin zur realen Sexualität kommt. Analoge GV-Anbahnung ist deutlich schwieriger...und lästig. Aber irgendwie, irgendwann muss das auch der Jungmann lernen...
     
    #8
    User 161012, 21 März 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  9. H Exchange
    H Exchange (23)
    Öfters im Forum
    196
    53
    72
    nicht angegeben
    Also wenn man "Sucht" so definiert, dass dies eine Art zwanghafter Wiederholungsdrang ist, so wie zB Rauchen, dann sag ich ganz klar ja.

    Finds aber nicht schlimm, ist doch nix dabei, solange du nun nicht anfängst, dich alle 2 Stunden auf dem Klo einzuschließen...
     
    #9
    H Exchange, 22 März 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  10. User 11466
    Meistens hier zu finden
    910
    148
    329
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Wie - so selten?

    :teufel: :upsidedown: :ROFLMAO: :whoot: :rolleyes: :tongue:
     
    #10
    User 11466, 22 März 2017
  11. H Exchange
    H Exchange (23)
    Öfters im Forum
    196
    53
    72
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    @Katjes
    Ja, es gibt nämlich auch Menschen, die müssen im Alltag mehreren Leuten zur Begrüßung die Hand geben. Ich gehe da lieber mit gutem Beispiel voran... :tongue:
     
    #11
    H Exchange, 22 März 2017
    • Witzig Witzig x 1
  12. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.972
    198
    669
    Single
    Im Prinzip ja. Aber dann müssten alle, die regelmäßig Sex mit ihrem Partner haben, auch süchtig sein.....:zwinker:
     
    #12
    ProxySurfer, 22 März 2017
  13. Papstjo
    Papstjo (27)
    Benutzer gesperrt
    50
    103
    16
    Single
    FB_IMG_1490224358011.jpg
     
    #13
    Papstjo, 23 März 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Witzig Witzig x 2
  14. User 161456
    Öfters im Forum
    940
    68
    229
    in einer Beziehung
    Die Frage was ist eine Sucht, und was ist eine höheres Sex- bzw. Orgasmusverlangen.

    Da sind wir genau bei der ewigen Frage nach dem Sinn und Unsinn von Normen und Moralvorstellungen.
     
    #14
    User 161456, 23 März 2017
  15. User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.556
    348
    4.229
    Verheiratet
    Ich glaube, dass die Gefahr pornosüchtig zu werden deutlich höher ist.
    Und die Gefahr des Abstumpfens wird auch stärker sein.
     
    #15
    User 107106, 23 März 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  16. H Exchange
    H Exchange (23)
    Öfters im Forum
    196
    53
    72
    nicht angegeben
    Worin siehst du da 'ne Gefahr? Ist doch gut, wenn jemand nicht immer gleich Komplexe kriegt.
     
    #16
    H Exchange, 23 März 2017
  17. Papstjo
    Papstjo (27)
    Benutzer gesperrt
    50
    103
    16
    Single
    Ich denke sie meint das Zuhause der Sex oder die sb normal seltener abläuft wie in einem Porno.
     
    #17
    Papstjo, 23 März 2017
  18. User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.556
    348
    4.229
    Verheiratet
    Abstumpfung auf zwei ebenen:
    1) Der Penis wird durch häufige SB weniger sensibel. Ich rede nicht vom täglichen Druckabbau, sondern von 5x am Tag. Es gibt hier immer wieder Threads von (jungen) Männern, die bei normalem GV nicht mehr kommen können, weil eine Vagina nicht so fest "zupacken" kann, wie eine Hand.
    2) Pornos spiegeln keine sexuelle Realität wieder. Im Gegenteil gaukeln sie Dinge vor, die vor allem für junge Menschen sehr unrealistisch sein können (Shemale Gang-Bang, Deepthroat, kavierspielchen, etc. Ich sage nicht, dass es nicht Menschen gibt, die das im sexuellen Alltag praktizieren. Aber der TS ist 16 (!) Es gibt einen Grund, weswegen Pornos erst ab 18 sind.)
     
    #18
    User 107106, 23 März 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  19. User 150539
    Verbringt hier viel Zeit
    1.674
    108
    481
    nicht angegeben
    Es gibt leider öfters Mal das Thema, dass Mann aufgrund längerer Selbstbefriedigung nicht so viel spürt beim "normalen" Sex, weil die Gewöhnung anders ist, v.a. wenn härtere Techniken gebraucht werden. Da brauchts oft eine "Umgewöhnung"
     
    #19
    User 150539, 23 März 2017
  20. User 161456
    Öfters im Forum
    940
    68
    229
    in einer Beziehung
    Eben, es bedarf einer kleinen Umgewöhnung und event. einer kleinen Enthaltsamen Phase.
    Mehr aber auch nicht.
    Meines Wissens kann man dauerhaft durch Wichsen nichts kaputt machen, im Gegenteil.
    Es hat eher positive Eigenschaften auf die Prostata.
     
    #20
    User 161456, 23 März 2017

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten