Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kann nicht über Probleme reden

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Exelon, 30 Juni 2008.

  1. Exelon
    Exelon (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich habe da ein Problem, was mich schon sehr belastet.
    Und zwar kann ich nicht so gut über Probleme reden.
    Versuch es mal zu beschreiben und hoffe es kommt einigermaßen verständlich rüberbringen.

    Wenn ich zum Beispiel mit meinem Freund eine Meinungsverschiedenheit hab und ich mich dann da drüber ärger, dann kann ich in der Situation nicht sagen was mich ärgert.
    In meinem Kopf weiß ich genau was ich gern sagen möchte, aber mein Hals ist wie zugeschnürt und ich bekomme keinen Ton raus ....... meistens kommen dann noch Tränen dazu :geknickt:

    Mein Freund ist da wirklich sehr verständnisvoll, nimmt mich dann in den Arm und gibt mir Zeit bis ich mich "beruhigt" hab und dann gehts und dann kann ich da auch drüber reden, aber ich würd halt auch mal gern direkt sagen, was mich stört und dann eben nicht erst eine Stunde später oder so.

    Letztens hab ich es zwar mal geschafft, aber das war so eine Überwindung und danach ist es mir auch nicht mehr geglückt (soll jetzt nicht heißen, dass es bei uns nur Meinungsverschiedenheiten gibt).

    Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich, wie ich das Problem lösen kann?
    Das es nicht von jetzt auf gleich klappt ist mir klar, aber es stört mich schon sehr, dass ich da so "gehemmt" bin.

    Sorry, dass der Text so lang geworden ist.
     
    #1
    Exelon, 30 Juni 2008
  2. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Vielleicht würde es dir helfen ihn dabei nicht anzuschauen? Klingt zwar jetzt blöd, aber manchmal kann man etwas einfach nicht aussprechen wenn man dem anderen dabei in die Augen schaut :zwinker:!

    Und auch falls du keine Lösung finden solltest- immerhin kannst du nach einer gewissen Zeit mit ihm darüber reden, ist ja auch kein Nachteil, da hat man sich meistens schon innerlich ein bisschen abgeregt und sagt weniger im Eifer des Gefechts heraus etwas, dass man vielleicht sonst nicht so formuliert hätte!

    Lg
     
    #2
    Moonlightflower, 30 Juni 2008
  3. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das gleiche Problem hab ich auch.
    Brauch mich nur über ne Kleinigkeit aufzuregen, und das Geheule geht los. Kann da echt nichts gegen machen.

    es ist wirklich nervig. Da hat man ne kleine Diskussion und wird noch nicht mal wütend, aber die Kehle schnürt sich zu und die Tränen kommen. Mittlerweile fange ich dann an zu lachen, weil es einfach dämlich ist :grin:

    So blöd es klingt, aber wenn es richtig heftig wird, muss ich es meinem Freund aufschreiben.
    Oder ne halbe Stunde beruhigen lassen.

    Also lass dich :knuddel: , du bist da nicht allein!

    Und ein verständnisvoller Freund ist auch schon toll :zwinker:
     
    #3
    MiniMe, 30 Juni 2008
  4. Exelon
    Exelon (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    242
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Danke erst mal für die schnellen Antworten.

    Bin ja schon mal froh, dass ich nicht alleine mit meinem Problem bin.

    Stimmt schon, dass man sich nach einiger Zeit abgeregt hat und dann ruhiger darüber reden kann, aber manchmal gibt es doch Situationen wo man sich schon sehr ärgert und dann eigentlich gleich darüber reden möchte, weil es einen eben "jetzt" stört und dann ist es eben doch ganz schön doof, wenn man dann keinen Ton rausbringt.

    Bin uch froh, dass mein Freund so verständnisvoll ist, aber ich hab auch Angst, dass es ihn irgendwann nervt, dass immer so ein heulendes Häufchen elend vor ihm steht und er gar nicht weiß warum das jetzt so ist.
    Für meinen Exfreund war das der Haupttrennungsgrund.

    Das mit dem "nicht - in - die Augen - gucken" ist ein guter Tipp, werd ich mal probieren.
    Falls jemand noch den einen oder anderen Tipp für mich hat, wär ich echt dankbar.
     
    #4
    Exelon, 30 Juni 2008
  5. SwEaThEaRt
    SwEaThEaRt (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    Single
    ich kenn das problem auch zu gut.....wenn mein ex und ich über probleme reden wollten kamen mir so schnell de tränen und ich konnte meist nicht ein wort rausbringen...:cry:

    das war mir dann immer schrecklich peinlich und ich hab mich weggedreht und wollte nicht weiter reden...

    leider war das wohl ein ausschlaggebener punkt für die trennung....:flennen:


    habe mir aber ganz fest vorgenommen, nicht mehr so zu reagieren:smile:
     
    #5
    SwEaThEaRt, 1 Juli 2008
  6. Augen|Blick
    0
    Hi Exelon,

    jeder hat Schwierigkeiten über seine Probleme zu reden. Ich kenne da keine Ausnahme. Insofern bist Du völlig normal. Der Unterschied bei Dir ist, Du kannst Deine Wut oder Angst nicht herauslassen, nicht so wie und nicht wann Du es willst. Das Du einen verständnisvollen Freund hast ist nett, aber vielleicht ist er auch Teil Deines Problems?

    Es ist immer billig auf die Profis, die Psychologen zu verweisen, aber in Deinem Fall halte ich es tatsächlich für sinnvoll, denn Du hast Blockaden, bei denen Dir z.B. auch Dein Freund nur bedingt weiterhelfen kann. Ich glaube auch nicht, dass Dein Freund das Problem ist, sondern Deine Unfähigkeit, bzw. Angst, dass zu Artikulieren, wovor Du Angst hast.

    Die große Frage ist, was ist der Ursprung Deiner Hemmungen? Ich tippe mal darauf, dass Du auch ein vermindertes Selbstwertgefühl hast. Aber das entsteht nicht aus dem nichts, die Ursachen werden in Deiner Familie liegen und da kann Dir Dein Freund, sofern er nicht Teil Deines Problems ist, wenig helfen.

    Grundsätzlich halte ich es für eine Kleinigkeit, aber aus kleinen Problemen werden gern große.
    LG
     
    #6
    Augen|Blick, 1 Juli 2008
  7. Exelon
    Exelon (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    242
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    also ihr habt schon recht, mein Selbstbewusstsein ist nicht so riesig, aber in dem letzten Jahr hat sich da schon eine Menge in die richtige Richtung getan, ich kann meine Meinung eigentlich schon klar und gut äußern, eben nur nicht wenn mich was ärgert.

    Das mein Freund ein Problem darstellt, seh ich nicht so ...... mit ihm kann ich nach einer "Abregungsphase" schon gut reden.
    Mein Exfreund war das genaue Gegenteil, null verständnissvoll und gleich immer genervt und da hab ich dann komplett zugemacht.

    Das diese Hemmungen aus der Vergangenheit resultieren ist mir klar.
    Als Kind und auch noch als Teenie hab ich Sorgen, Ängste und Probleme immer "runtergeschluckt" und meine Klappe gehalten, weil ich mein Umfeld nicht belasten wollte und ich meine Schwächen nicht zeigen wollte, war deswegen auch beim Psychologen.
    Das hat sich schon gebessert, ich lasse die Sachen die mich stören raus, aber eben nicht immer gleich sofort ....

    Ich hab das ganz gut im Griff und denke, dass ich das Problem mit dem "nicht - reden - können" erst mal selber in Angriff nehmen sollte, weil so richtig hab ich da noch nicht selbst dran gearbeitet, wie gesagt bei meinem Exfreund hab ich dann aus Trotz zugemacht und gedacht "du A****" und mit meinem jetztigen Freund war ich erst zwei - oder dreimal in so einer Situation und einmal konnte ich auch gleich sagen was mich stört (war irgendwie ein befreiendes Gefühl :zwinker: ).

    Danke euch auf jeden Fall für die guten Ratschläge :smile:
     
    #7
    Exelon, 1 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme reden
Fyuji
Kummerkasten Forum
26 Dezember 2015
2 Antworten
zawiera
Kummerkasten Forum
6 Dezember 2011
7 Antworten