Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kaputte haarspitzen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von *kitkat*, 12 Februar 2009.

  1. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    guten morgen :smile:

    ich versuche mittlerweile schon seit längerem, meine haar lang wachsen zu lassen. im moment gehen sie ein gutes stück über die schultern, aber weiter gehts leider nicht. denn irgendwann - egal wie regelmäßig ich zum haareschneiden gehe - sind die haarspitzen einfach kaputt und ich muss wieder zum schneiden. so werden sie natürlich nicht länger.

    deswegen wollte ich mal fragen, welche speziellen pflegeprodukte ihr benutzt und was euch dagegen hilft?!
    es gibt ja auch so spezielle anti-spliss-mittel nur für die spitzen - so eins habe ich mir jetzt geholt und werden mal sehen, was das hilft.

    *kitkat*
     
    #1
    *kitkat*, 12 Februar 2009
  2. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich hab zwar auch so ein fluid für die haarspitzen, damit sie nicht so schnell kaputt gehen, aber ich glaube nicht, dass man davon nie wieder spliss kriegt :grin: es wird wohl nur etwas hinausgezögert...

    häufig kriegt man ja spliss/brüchiges haar durch mechanische beanspruchung: wenn die haare auf den schultern aufliegen und dadurch gestoßen werden, wenn sie durch die kleidung reibung erfahren, wenn sie stark gebürstet werden, wenn man oft einen zopf macht...

    ein allzweckmittel dagegen hab ich leider auch nicht...
     
    #2
    betty boo, 12 Februar 2009
  3. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe hüftlanges Haar, kenne mich also etwas aus mit dem Wachsenlassen :zwinker:

    Ganz wichtig ist es, die Haare so wenig wie möglich zu beanspruchen, sowohl mechanisch als auch chemisch. Das heißt keine strengen Zöpfe flechten, Haare über Nacht offen lassen, so wenig und so vorsichtig wie möglich mit einem groben Kamm kämmen, Haare NIE nass kämmen.
    Die Haare nicht voller Pflegeprodukte klatschen, auch keine Stylingprodukte. Stattdessen mildes Shampoo ohne Silikone, einmal pro Woche eine Haarkur und immer darauf achten, dass die Spitzen nicht austrocknen, denn das macht sie brüchig.
     
    #3
    Chococat, 12 Februar 2009
  4. Eleganza
    Eleganza (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    2
    vergeben und glücklich
    - keine Shampoos mit Silikon verwenden
    - Kokosöl in die Längen und Spitzen geben und über Nacht einwirken lassen
    - Haare niemals föhnen
     
    #4
    Eleganza, 12 Februar 2009
  5. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    - Haare so oft wie möglich hochgesteckt tragen
    - Haare nachts zum Zopf binden wenn sie lang genug sind (ich strangulier mich sonst)
    - Spülung verwenden (am besten ohne Silikone)
    - Kein Glätteisen oder Lockenstab verwenden
    - Haare vorsichtig kämmen und nicht wild "frottieren", nur den Ansatz waschen
     
    #5
    User 32843, 12 Februar 2009
  6. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    danke sehr für die antworten. da war ja schon einigees sehr hilfreiches dabei :smile: toll.
    ich habe auch mal gehört, dass man die haare nachts entweder leicht flechten soll oder eben offen (aber dann muss man ja meistens morgens wieder mehr kämmen).

    @ eleganz: was denn für ein kokosöl? ganz normales? wo bekommt man das?
     
    #6
    *kitkat*, 12 Februar 2009
  7. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Also im Müller gibts so Stylingprodukte mit Kokosöl- z.b. ein Haarwachs, das ist toll für die Haarspitzen!

    Im Bodyshop hab ich sowas auch schon mal gesehen!
     
    #7
    Moonlightflower, 12 Februar 2009
  8. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Achte einfach darauf dass es reines!!!! Kokosöl ist. Manche Öle werden auch aus Paraffin gemacht mit irgendeinem Duft dazu, das wäre schädlich für die Haare.

    Kokosöl ist bei Zimmertemperatur meist fest, d.h. es kann sein dass du es in einer Dose findest (Logona hat z.B. ein Kokosöl in der Dose). Aber an sich sollte es das gleiche sein wie man im Küchenbedarf kriegt... :smile:
     
    #8
    User 32843, 12 Februar 2009
  9. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ach das Problem hab ich auch. Haarspitzenfluid ist immer gut (ich hab eins von Joico), aber ums regelmässige Nachschneiden kommt man nicht rum. Ich weiss, es dauert eeeeeeeeeeeeeeeewig, bis die Haare mal lang sind, aber anders geht es einfach nicht.

    Anderes wie "nie föhnen", "keine Pflege mit Silikon" etc.pp. trifft bei mir persönlich nicht zu bzw. macht bei mir nullkommagarkeinen Unterschied. Im Gegenteil, ich hab mich mal mit komplett silikonfreier Pflege versucht und meine Haare waren bald darauf in einem desolaten Zustand - nie wieder. Aber das muss man ausprobieren, bei anderen scheints zu wirken.
     
    #9
    Samaire, 12 Februar 2009
  10. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Samaire: Wenn du die Haare vom Silikon entwöhnst dann kommen darunter natürlich erst einmal die verdeckten Schäden zum vorschein, es ist völlig natürlich dass die dann desolat aussehen.

    Nachschneiden: Wenn man die Haare richtig pflegt ist das kaum nötig, ich war seit mittlerweile knapp 2 Jahren nicht mehr beim Friseur und habe kaum Spliss.
     
    #10
    User 32843, 12 Februar 2009
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das ist mir klar, aber ich will trotzdem nicht monatelang mit nem undefinierbaren Ballen Stroh auf dem Kopf rumlaufen, den ich noch nicht einmal durchkämmen kann :-p :-p Dann lieber Kunstkram und wenigstens SIEHT das ganze gesund aus und ist mir dann egal, ob es gesund ist - ist ja eh tot :zwinker: :-p

    Aber eben, jeder wie er will, ich kenne einige, die auf Naturkosmetik stehen - für mich funktioniert es generell nicht, auch nicht bei Hautpflege & Co.
     
    #11
    Samaire, 12 Februar 2009
  12. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Meine waren Ende August noch auf Ohrenlänge, jetzt sind sie schon wieder über der Schulter - also ewig finde ich das nicht, aber meine Haare wachsen auch wie Gras :zwinker:

    Bei mir hilft es auch, die Haare nachts zu flechten. Ich wasche meistens abends, lasse die Haare an der Luft trocknen und flechte sie für die Nacht. Dann halten sie mind. noch 2 Tage, bis ich sie wieder waschen muss - das tut der Gesundheit nicht schlecht.

    Ich würde die Haare jedenfalls nicht so oft waschen, so 2-3 Mal pro Woche sollte reichen. Wenn man das lange genug so macht, fetten sie auch nicht so schnell nach.

    Ansonsten würde ich verschiedene Schampoos probieren, ich bin letztendlich sowohl mit als auch ohne Silikon schon gut gefahren, kommt auf die Marke drauf an. Ich finde die Reele Sachen von dm gut, die gibts für jede Haarfarbe und die machen bei mir schöne braune Haare :smile:

    Zopfgummis ohne Metall sind auch noch ganz gut.
     
    #12
    User 20579, 13 Februar 2009
  13. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Wenn ich das machen würde, sähe ich am nächsten Morgen grauenhaft aus...ich komme einfach nicht ohne Föhnen aus, da ich Naturlocken habe und wenn ich nicht föhne, sehe ich aus wie ein Schaf...leider hat nicht jeder Haare, die nach dem Lufttrocknen genauso aussehen wie nach dem Föhnen.:mad:
     
    #13
    User 12900, 13 Februar 2009
  14. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Wem sagst du das! :tongue:
    Ich würde nach Hexes Behandlung mit einem Wischmopp auf dem Kopf aufwachen..

    Ich hab bezüglich den Spitzen schon alles probiert, ich gebs auf :zwinker:
    Olivenöl soll gut sein, bei mir hats wenigstens Glanz gebracht
     
    #14
    laura19at, 14 Februar 2009
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Na, ich meinte natürlich dass es bei mir und meinen sehr feinen Haaren ewig dauert (und auch bei jeder anderen, die ich kenne, die das Pech hat, feine Haare zu haben). Dass es bei anderen schneller geht, ist mir auch klar. Meine wachsen im Schnitt nicht mal einen cm pro Monat und dünnen schnell aus, ergo muss ich nach drei Monaten zwei cm schneiden, logisch komm ich da auf keinen grünen Zweig.

    Haha, ich auch.

    Aber eben, das zeigt halt, dass es kein ideales Rezept gibt. Wie erwähnt, 80% der hier gegebenen Tipps wären bzw. sind für mein Haar tödlich oder führen zu einem unansehnlichen Resultat. Muss einfach jeder selber probieren, was für ihn stimmt...
     
    #15
    Samaire, 14 Februar 2009
  16. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe im Sommer auf Mallorca gearbeitet und meine Haare waren im regelmäßigem Wechsel jeden Tag Sazlwasser, Chlorwasser, Wind und Sonne ausgesetzt. Ich hatte vorher echt Panik, wie ich nach wenigen Tagen aussehen würde. Ich habe schon nach Tipps gefragt und hätte im Notfall jeden Abend ne Haarkur reingeschmiert. Vor meinem Abflug habe ich sie extra nochmal schneiden lassen.

    Letztendlich ist in 6 Wochen NICHTS passiert! Ich habe meine Haare morgens nach dem Aufstehen einmal gebürstet, dann kamen Wasser, Sonne und Wind, abends stieg ich unter die Dusche (vorher NICHT gebürstet), habe Shampoo und Spühlung benutzt und danach geföhnt und alles war gut. :eek:

    Allerdings war ich danach ein paar Tage an der Ostsee, viel Wind, Schal getragen und oft gekämmt - und schon waren die Haare hinüber und mussten ab! :geknickt:

    Bei mir ist es also definitiv das Kämmen / Büsten sowie das Beanspruchen durch Schals oder Rollkragenpullover, durch die meine Haare "gezogen" werden, was sie beansprucht.
     
    #16
    Flowerlady, 14 Februar 2009
  17. *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    624
    103
    2
    vergeben und glücklich
    ja ich denke auch, dass die haare unterschiedlich reagieren. ich habe eigentlich recht dicke haare, die auch sonst nicht so empfindlich waren. aber mittlerweile sind sie doch anfälliger. aber ich werde jetzt mal versuchen, sie weniger zu büsten, mehr offen zu tragen und sowas.

    ProximaCentauri: du warst seit 2 jahren nicht mehr beim nachschneiden? was für pflegemittel benutzt du denn so? oder hast du sonst besondere Tipps?
     
    #17
    *kitkat*, 14 Februar 2009
  18. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich trage die Haare immer hochgesteckt (bis auf so 1x im Monat), weil sie sonst kaputt gehen wenn sie z.B. am Stuhl oder am Pulli scheuern. Wenn man Haargummis ohne harte Kanten oder Haarstäbe o.ä. benutzt, dann ist hochstecken absolut unschädlich.

    Ich wasche 2x pro Woche, mache Spülung rein, kämme nur mit einem grobzinkigen Kamm... und ab und zu färbe ich mit Henna... das ist eigentlich alles :tongue:

    Ich habe keine Haarkuren, wenn ich mal glaube dass die Haare etwas brauchen dann gebe ich Öl oder Spülung oder Bodylotion in die Spitzen, ab und zu benutze ich ein Aloe-Vera-Gel um die Haare glatter zu bekommen, wenn ich einen Zopf habe.

    Ich style nicht mit Hitze, d.h. ich benutze weder Fön noch Glätteisen oder Lockenstab, Stylingmittel benutze ich auch nur in absoluten Notfällen...

    Ich glaube das wärs :smile:
     
    #18
    User 32843, 14 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kaputte haarspitzen
samatwo
Lifestyle & Sport Forum
30 Dezember 2012
13 Antworten
jellymaus
Lifestyle & Sport Forum
22 September 2012
9 Antworten
Bells1205
Lifestyle & Sport Forum
14 Februar 2012
6 Antworten
Test