Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Karriere u. Bundeswehr

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von zartbitter, 21 Mai 2005.

  1. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Community.
    Ich intressiere mich schon "länger" eventl. zum Bund zu gehen.
    Eventl.!
    Vorteilig wäre halt vor allem das ich das Studium bezahlt bekäme u. ein gewisse Intresse für den Beruf hat ich schon immer.
    Aber das spielt jetzt weniger ne Rolle.
    Es geht um die Karrieremöglichkeiten.
    Wie sieht das beim Bund aus? Ich mein auf der Bund-HP wird halt immer die Laufbahn bis zum was weiß Offizier beschrieben.
    Aber darüber gibts ja auch noch nen paar Herren.
    Wie kommen die dahin?
    Vielleihct hat hier ja jmd. mehr Ahnung als ich es habe.

    MfG
    PS: Bitte lasst das hier nit ausarten wie ich es bei manch anderen BW-Thread schon gesehen habe:zwinker:
     
    #1
    zartbitter, 21 Mai 2005
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    hm... nicht ausarten lassen, dann muss ich Dir wohl die Bundeswehr Internetseite nahelegen :link:

    Kurze Zusammenfassung, wie werde ich Offizier...

    Schritt 1: Bewerben, Kreiswehrersatzamt, Wehrdienstberater
    Schritt 2: Berwerbungstest in Köln
    Schritt 3: 15 Monate Militärische Ausbildung, Sprachenausbildung, etc
    Schritt 4: Studieren
    Schritt 5: Vordiplom bestehen
    Schritt 6: Nach 3 Jahren zum Leutnant befördert werden und damit
    Schritt 7: Ziel erreicht

    Gruß koyote
    PS: Bei interesse gerne per PN mehr, ist mir gerade zu spät...
     
    #2
    Koyote, 21 Mai 2005
  3. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmh ja, das Vordiplom fällt eigentlich mit dem Lieutnant zusammen.
    Also, nach 3 jahren wird man Lieutnant, nach weiteren 3 Jahren Oberlieutnant, und nach 12 wird man dann Hauptmann oder eben was gleichwertiges.

    Im Heer ist man als Offizier schon fein raus, während das bei Marine und Luftwaffe was ganz normales ist.


    Wenn du Offizier werden willst, mußt du ziemlich fitt sein und auch schwierigere Übungen machen, ziemlich viele Lehrgänge machen, und natrlich studieren. Beim Bund gibt es Trimester, also keine Semesterferien etc. Den Vorteil, schneller durch zu sein, bezahlst du in diesem Fall mit einer 12jährigen Dienstzeit.

    Wenn du wirklich weiter hoch willst, gehören natürlich viele Auslandseinsätze dazu, denn bis zum Hauptmann ist es sicherlich kein so großes Problem, aber um weiter zu kommen, mußt du schon so einiges leisten.
     
    #3
    Event Horizon, 21 Mai 2005
  4. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Nein fällt es nicht, man hat nach 2,5 Jahren Vordiplom (wenn nix dazwischen kommt, sonst eben ein paar Monate später) und Leutnant wird man nach drei jahren, frühestens...Oberleutnant wird man im Normalfall nach insgesamt 5,5 Jahren Dienstzeit, wenn man schlecht Beurteilt wird nach 6 Jahren, Hauptmann kann man nach 8,5 Dienstjahren werden... wer dafür 12 jahre braucht, bringt unterirdische Leistungen oder ist definitiv in der falschen Truppengattung.
    Man ist nie fein raus...man hat in allen TSK dem Dienstgrad angemessene Verantwortung zu übernehmen und Leistung zu bringen.
    Fit sein sollte wohl jeder... als Soldat wohl erst recht und schwierige Übungen sowie Lehrgänge halten sich in Grenzen...nix unüberwindbares, die 12 jahre stimmen allerdings.
    Die Anzahl der Auslandseinsätze hat nix mit den Förderungsmöglichkeiten zu tun... entscheidend ist, dass man die geforderten leistungen erbringt, wo ist da erstmal nebensächlich.


    Wenn man fast gar keine Ahnung hat, sollte man sich nicht unbedingt äußern :rolleyes2

    Gruß Koyote
     
    #4
    Koyote, 21 Mai 2005
  5. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Muchas Gracias schonmal!

    koyote, woher weißt du das alles? Bist selbst beim Bund oder wie?

    Also ich fasse zusammen:
    frühestens nach 8,5 jahren Hauptmann.
    Korrekt?
    Und wie gehts dann weiter?
     
    #5
    zartbitter, 21 Mai 2005
  6. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kleiner tipp am Rande....

    Dein Studium bezahlt und eine super ausbildung noch dazu bekommst du auch wenn du eine sogenannte Kooperative Ausbildung einschlägst.

    Vorteile da sind:
    - du bekommst eine sinvolle Ausbildung neben dem Studium und lernst mehr als rumballern und schlammspringen

    - du verdienst zusätzlich zum bezahlten studium noch geld

    - - du bekommst weiterbildungsmaßnahmen gesponsort

    - du bist fest in einer firma integriert die dich zu 99% auch übernimmt und in führungspositionen einsetzt

    an meiner FH wurde das zb. von siemens angeboten - kommt immer drauf an was du studieren willst
     
    #6
    chriane, 21 Mai 2005
  7. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Studieren will ich Maschinenbau/Luft u. Raumfahrttechnik.
    Das würde mich am meisten reizen.

    PS: gegen das "Schlammspringen" hab ich nichts einzuwenden :grin:
     
    #7
    zartbitter, 21 Mai 2005
  8. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    .....ich steh nicht so auf drill und unterwerfen......und jemand der mich morgens queerfeldein zum Apell scheucht ist auch echt über.....

    Mit Maschinenbau fährst du momentan echt gut......ich bin grade fertig geworden damit und darf mich jetzt Dipl.Inf.Ing. nennen....
    Als Maschinenbauer bist du garde in der freien Wirtschaft so gesucht daß es irgendwie ein verlust wär wenn du als feldwebel oder sonstirgendwer Rekruten durch den Matsch scheuchen würdest :zwinker:

    Nein .... im ernst - ich denke in der freien Wirtschat wirst du als Maschinenbauer momentan mehr verdienen als beim Bund....außerdem hast du dort die intressanteren Aufgaben. Die bundeswehr baut schließlich ihre Kapfjets nicht selber.
     
    #8
    chriane, 21 Mai 2005
  9. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau das isses chriane.

    Das sind genau die beiden Alternativen die mir im Kopfrumschwirren.

    "freie" Marktwirtschaft (am liebesten auserhalb Deutschlands), und dann bei nem nem Luftfahrkonzern mitspielen

    oder halt zum Bund, hat irgendwie auch was..

    Also endgültige Entscheidungen werde ich eh erst nach dem Wehrdienst treffen können, dann weiß ich nämlich eh wies da abläuft und obs was für mich ist.
     
    #9
    zartbitter, 21 Mai 2005
  10. texx
    Verbringt hier viel Zeit
    1.064
    123
    1
    Single
    Das halte ich für sehr sinnvoll, dann weißt du am ehesten obs dir liegt oder nicht.
     
    #10
    texx, 21 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Karriere Bundeswehr
familienschreck4ever
Off-Topic-Location Forum
4 September 2016
1 Antworten
Jamie7
Off-Topic-Location Forum
25 April 2016
29 Antworten