Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kassensturz

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von rockie555, 6 Dezember 2008.

  1. rockie555
    rockie555 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    Single
    Ich komme zur zeit mit meinem Geld nicht klar, sodass ich am ende des Monats zu meinen eltern muss um mir geld zu borgen. Das problem habe ich auch erst seit einigen Monaten, früher bin ich so einigermaßen über die runden gekommene, worans liegt weiß ich nicht.
    ich wollte mir mal eine Meinung von außenstehenden einholen und vllt habt ihr paar Tipps für mich was ich machen könnt?buchführung o.ä.?
    Wollt vielleicht auch mal wissen, ob das wirklich viel Geld ist, dass ich zur Verfügung, mir kommt es nicht viel vor. Aber meine Ellis meinten ich hätte so viel Geld zur Verfügung und käme damit nicht klar. Mit anderen habe ich darüber nicht gesprochen.

    450 Gehalt Ausbildung netto
    150 Kindergeld
    188 BAB
    ------
    788 euro zur verf.
    ------
    - 230 Miete
    - 120 Sprit
    - 80 Lebensmittel
    - 100 Sparen auf Kapitalkonto
    ------
    In Summe habe ich dann quasi 258 Euro zur Vefügung. davon muss ich aber auch alles bezahlen. Kino, Esen gehen, Party, klamotten, handy fitnessstudio, Arzt etc.

    Ich finde, dass das nicht soviel Geld ist für einen 20 jährigen Jungen :geknickt:
     
    #1
    rockie555, 6 Dezember 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Nur 80 Euro für Lebensmittel im Monat?

    Also wenn in den 258 Euro keine Lebensmittel mit drin sind, dann musst du damit schon auskommen.
    Ich hab auch nicht mehr, aber in meinen knapp 270 Euro sind die Lebensmittel mit drin und der Sprit auch noch.
    Das ist bei dir ja alles extra. Also sind die 258 Euro für Klamotten, Eintritte und so.
    Ein Arztbesuch dürfte ja nicht jedes Quartal anfallen (jedes Monat sind das also auf keinen Fall 10 Euro).
    Und Handy? Mit einem günstigen Tarif bzw. Flatrate kommst du auch mit unter 30 Euro weg und kannst sehr viel telefonieren.

    Party und Kino musst du eben reduzieren, wenn dein Geld nicht reicht.
    Ich geh nie weg, leiste mir höchstselten mal einen Cappu bei McDonalds. Ich sehs einfach nicht ein, irgendwo 3 Euro für eine Cola zu bezahlen, wenn ich eine Flasche für 70 Cent krieg.
    Und ins Kino geh ich höchstens 1x im Jahr und dann auch nur montags, wenn der Eintritt günstiger ist.

    Aber jeder hat eben seine Prioritäten. Fakt ist: Wenn das GEld weg ist, dann ist es weg und dann sollte der nächste Schritt nicht lauten: Zu Mami rennen und mir Geld holen.
    Schön, dass deine Eltern das überhaupt machen. Meine würden das nicht bzw. ich käme nur im größten Notfall auf die Idee, sie überhaupt zu fragen.
     
    #2
    krava, 6 Dezember 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Ich hab fast 70 euro im monat weniger zur verfügung, geh dann neben dem studium noch plasma spenden. um einigermaßen über die runden zu kommen. dinge wie essen gehen kann ich mir nicht leisten. klamotten auch eher selten. kino? höchstens einmal im monat.
    ja das ist kein schönes leben aber ich komm so auch über die runden und bin nicht unbedingt unglücklich. es wird mir ja nicht immer so gehen.

    könntest du nicht auf so dinge wie essen gehen , kino verzichten? bzw. es dann eben seltener tun? das sind für mich luxusausgaben. ich mein klar, das geht ganzschön ins geld. dann muss man sich eben entscheiden.
    bist du aufs auto angewiesen?
     
    #3
    User 70315, 6 Dezember 2008
  4. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Mìa Culpa, 6 Dezember 2008
  5. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich wär froh wenn ich "mal eben" ~260€ zur Verfügung hätte :eek:
     
    #5
    Kiya_17, 6 Dezember 2008
  6. glashaus
    Gast
    0
    Ahm, wer im Monat neben 100,- € Sparen noch immer 250,- € zur Verüfgung hat und sich beschwert, dass nichts übrig bleibt, kann meiner Ansicht nach nicht mit Geld haushalten.

    Hast du mal drauf geachtet wofür das Geld so draufgeht? In den Lehrjahren muss man sich eben ein wenig einschränken. Oft Essen gehen, Kino, Zigaretten, , shoppen, etc. gibt es bei mir jedenfalls nur selten, sonst reicht die Knete eben nicht.
     
    #6
    glashaus, 6 Dezember 2008
  7. rockie555
    rockie555 (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    36
    91
    0
    Single
    hey!!!

    danke erstma für eure schnellen antworten. es geht mir nicht darum zu hören wieviel geld ich habe und wie gut ich es habe, sondern wie ich nachvollziehen könnte wo das ganze geld bleibt. klar sind 250 euro für manchen viel geld, aber das ist ja ansichtssache. ich werde mir wohl alle kassenzettel aufheben und aufschreiben wieviel und für was ich pro monat geld ausgebe. ist das ne gute idee?

    zu den kosten: 100 euro spare ich fürs studium, 80 euro lebensmittel habe ich, das reicht. weil ich sonst bei meinen eltern bin. aufs auto bin ich nicht angewiesen, habe mir aber ein kleines geholt und finanziert wird es auch von vater. außer sprit halt *schäm*

    und von den 250 euro gehen halt nochmal mind. 15 für arzt und medikamente, 15 fittnessstudio, 10 handy und wenn ich mal am wochenende weggehe,d ann wird das auch immer teurer.
    problem vllt ist, dass mein freundeskreis auch immer viel kohle ausgibt
     
    #7
    rockie555, 6 Dezember 2008
  8. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Wenn du die erweiterten Fixkosten noch abziehst bleiben immer noch über 200€ pro Monat übrig. D.h. du hast mehr als 50€ pro Woche. Ich denke das ist mehr als die meisten in deinem Alter die auch Ausbildung oder Studium machen haben. Ca. zwei mal pro Woche weggehen sollte damit dann locker finanzierbar sein.

    Die Idee mit den Kassenbons ist schon mal gut. Es hilft dir einen Überblick zu gewinnen. Wenn du den hast musst du dann auch schauen, wo du Einsparungen machen kannst.

    Wie lange wird deine Ausbildung noch dauern? Wenn du danach studieren willst wirst du auch nicht gerade mehr Geld zur Verfügung haben. Wenn es auch mit sparen nicht reicht solltest du evtl. über einen Nebenjob nachdenken. Falls du für dein Studium übrigens Bafög bekommen wirst solltest du beim Sparen bedenken, dass du nur ca. 5000 € angespart haben darfst. Wenn du diesen Betrag durch die 100€ pro Monat überschreiten wirst dafür aber auf der anderen Seite am Monatsende immer Probleme hast ist das vielleicht nicht ganz so sinnvoll.
     
    #8
    User 53463, 6 Dezember 2008
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Ich finde du lebst sehr sehr gut für einen 20 jährigen Jungen in der Ausbildung :zwinker:
    Da gibt es ganz andere Fälle, die nicht einmal genug Geld haben, um sich noch vernünftig Essen zu kaufen und sich ohnehin schon ständig verschulden. Zu Mami und Papi rennen ist bei denen auch nicht, da die jeden cent selbst zum Leben brauchen und überhaupt nicht unterstützen könnten, selbst wenn sie wollten.
    Du solltest echt froh über deine Lage sein und das du selbst für deine Freizeitvergnüglichkeiten noch eine bequeme Rücksicherung hast, die du anpumpen kannst - Glückskind! :ratlos:

    Aber nungut - wenn du damit nicht auskommst und deinen Lebensstandard einfach höher haben willst, dann musst du dafür arbeiten und mehr Geld verdienen! Wenn du dazu nicht bereit bist, musst du deinen Lebensstandard halt etwas senken. Da du wirklich wenig Geld für Lebensmittel und andere essentielle Dinge ausgibst, wären das dann Abstriche bei den anderen Dinge: Auf Partys weniger trinken, mal nicht Kino UND Party machen sondern sich für eins der beiden Dinge entscheiden, Essen gehen vermeiden (auch wenn es bequemer ist) und das Handy nur nutzen, wenn man es wirklich muss (keine Langeweile-SMS oder sonstiges Gelaber). Mehr fällt mir da auch nicht ein... :ratlos:
     
    #9
    Fuchs, 6 Dezember 2008
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Wenn du deine Ausgaben nicht im Blick hast, hilft alles raten von uns nicht, um dir zu sagen wo du das Geld ausgibts...

    Tipp: Immer mit EC-Karte bezahlen, dann siehst du auf dem Kontoauszug wofür das Geld weggeht.
    Zusätzlich passieren dir dann nicht mehr diese ganzen Kleinausgaben, die sich aber am Monatsende doch ganz schön aufaddieren.
    Das passiert bei Bargeld ganz leicht, hier mal ein Euro, da mal ein Euro und schwupps sind wir bei 50€ im Monat, häufig sogar deutlich mehr.

    Ich würde mich übrigens auch freuen wenn ich für Handy, Lebensmittel, weggehen, etc. im Monat 338€ hätte.

    Gruß
     
    #10
    Koyote, 6 Dezember 2008
  11. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.377
    248
    556
    Single
    sehe ich auch so - du hast ca. 260 Euro zur Verfügung die du für jeden unwichtigen Sch... ausgeben kannst...
    Ehrlich gesagt versteh ich nicht wieso du damit nicht auskommst:ratlos:
    Denke da wäre einiges Einsparpotential vorhanden...
     
    #11
    brainforce, 6 Dezember 2008
  12. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #12
    Mìa Culpa, 6 Dezember 2008
  13. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich denke beide Varianten können Vorteile aufweisen.

    Wenn man strikt mit EC-Karte zahlt hält man sich bei so Kleinausgaben wie mal einen Kaffee oder nen Brötchen/Snack zwischendurch zurück, da man da bar zahlen muss.

    Beim konsequenten bar Zahlen hingegen muss man sich auch überlegen was man wirklich braucht wenn man sich ein bestimmtes Limit für einen Zeitraum setzt. Wenn die Ausgaben jedoch häufiger durch bestimmte nachvollziehbare Gründe schwanken muss man sich Ausnahmen genehmigen (Bsp. Bücherkäufe am Semesteranfang bei Studenten).
     
    #13
    User 53463, 6 Dezember 2008
  14. Mr.Piep
    Mr.Piep (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    103
    2
    Single
    Ist das dein Ernst ?
    Du hast 258 € monatlich zur freien Verfügung ?

    Was uns alle sehr verwundert, ist nämlich das dir anscheinend nicht bewusst ist das dir übermäßig viel Geld trotz Sparens zum Konsum zur Verfügung steht.

    Wenn dieses Geld bei dir nicht Reicht, dann hast du ein definitives Geldproblem und wirst es auch nicht beheben können trotz mehr Einkommen.

    Es gibt genügend billige Fitnessstudioketten (z.B. McFit), man zahlt max. Praxisgebühren40 € im Jahr.

    Dein Geld wirst du wohl an den WEs, Klamotten und durch dein Handy verjubeln. Selbst schuld.

    PS: Wenn du 120 € für Sprit brauchst (bei den gefallenen Preisen), bist du wohl zu bequem geworden oder wohnst mitten in der Pampa. Ich komme gerade auf 50 €, wenn überhaupt und muss die Versicherung selber bezahlen. Da in letzter Zeit immer mehr kaputt geht, bin ich gezwungen die Mühle daheim stehen zu lassen.
     
    #14
    Mr.Piep, 6 Dezember 2008
  15. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Also ich finde, du hast sehr viel Geld zu Verfügung - jedenfalls verglichen mit mir und den meisten meiner Freunde.
    In deiner Kostenaufstellung sind ja die wichtigsten Posten (Miete, Lebensmittel...) schon enthalten, zudem kannst du einfach so 100 Euro sparen und hast DANACH noch 250 Euro zur freien Verfügung!:eek:
    Tut mir leid, aber meiner Meinung nach machst du wirklich etwas falsch bzw. hast einfach eine falsche Vorstellung vom Leben (als Azubi).
     
    #15
    User 12900, 6 Dezember 2008
  16. User 85989
    Meistens hier zu finden
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    hihi,tut mir leid,aber ich stimme den anderen leuten zu.
    250 euro ist verdammt viel geld.

    eine alternative wäre es,immer wieder aufzuschreiben,wofür du dein geld ausgibst (was du ja schon erwähnt hast).
    aber es kann auch gut sein,dass du nach kurzer zeit nachlässig wirst und es nicht mehr tust (denkst nicht dran oder so).

    gehst du jedes wochenende feiern?
    wenn ja,dann geht vielleicht auch einiges auf getränke drauf.
    und ich hoffe mal,dass du nicht so schnell krank wirst und jedes quartal zum arzt musst.

    das einfachste wäre,wenn du auch mal auf freizeitaktivitäten verzichtest. also nicht GANZ verzichten,sondern reduzieren.
    nicht mehr jeden tag was mit freunden machen,was immer wieder viel geld kostet. auch mal nein sagen können,gerade weil du anscheinend nicht richtig mit dem geld umgehen kannst und immer wieder deine eltern anschnorren musst (tut mir leid,ist nicht böse gemeint).

    oh,ich sehe ja: du gehst ja jedes wochenende weg.
    vielleicht auch mal ein tag zuhause bleiben oder weniger geld für cocktails und andere teure longdrinks ausgeben (falls es der fall ist).
     
    #16
    User 85989, 6 Dezember 2008
  17. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Das ist sogar sehr viel Geld. Fitnessstudio braucht niemand, Handyvertrag ist auch purer Luxus und Arzt sollte doch von der Versicherung bezahlt werden.
     
    #17
    gert1, 6 Dezember 2008
  18. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    15 für Arzt oder Medikamente dürfte höchstens alle 3 Monate anfallen, denn wenn du öfter als einmal im Quartal zum Arzt musst, dann kostet das ja nur einmal 10 Euro. Und du wirst hoffentlich nicht jeden Monat ein Rezept einlösen? :eek:

    10 Euro fürs Handy - hast du ein Prepaid Handy? 10 Euro sind verdammt wenig.
    Arzt, Fitness plus Handy wären im Monat dann also maximal 35 Euro und knapp 260 hast du! Also immer noch knapp 230 Euro zum Weggehen?! :eek:
    Das sind pro Woche mehr als 50 Euro.
    Kannst du nicht auch mal ein WE Zuhause bleiben?
    Ich versteh sowieso nicht, was man jedes WE in einer Disco o.ä. macht. Betrinken kannst du dich Zuhause, Musik hören genauso und deine Freunde treffen kannst du auch mal außerhalb (wo es keinen Eintritt kostet).
    Wenn dein Freundeskreis viel Geld zum Ausgeben hat, dann ist das deren Sache. Du musst da ja nicht mitmachen. Aus dem Gruppenzwangalter solltest du mit deinen 20 Jahren raus sein.

    Handyvertrag mit monatlich 10 Euro ist absolut vertretbar finde ich. Da zahl ich mehr.
    Und mit Arzt meinte er wahrscheinlich Praxis- bzw. Rezeptgebühr nehm ich an.
     
    #18
    krava, 6 Dezember 2008
  19. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Klar ist 10€ Handyvertrag vertretbar, aber imho sollte man nicht über Armut klagen wenn man nen Handyvertag hat!

    Hups, bin Privatversichert.. :zwinker:
     
    #19
    gert1, 6 Dezember 2008
  20. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Im Monat 260€ übrig zu haben für "Luxus" ist schon viel.
    Ich hab im Monat 500€, genauso wie mein Freund. Wir haben zwar getrennte Konten, aber wohnen zusammen, bezahlen zusammen etc. Wir zahlen ~400€ Miete. Wir haben eine zeitlang mal ein Buch geführt, wie viel wir ausgeben und wofür. Im Endeffekt haben wir immer mind. 100€ am Monatsende übrig. Und da ist Essen gehen, Kino, ab und an einkaufen (selten natürlich), Arzt, nach Hause fahren drin. Wenn man es also aufsplittet, braucht jeder im Monat 450€. Und das reicht vollkommen.

    Also ja: Du hast sehr viel Geld übrig. :zwinker: Haushaltsbuch führen ist eine echt gute Idee, aber nach 3 Monaten war es mir über. Ich hab ja gesehen, dass wir nichts ändern müssen, wir haben nicht über unsere Verhältnisse gelebt o.ä. Also haben wir es nachher gelassen.
     
    #20
    Guzi, 6 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten