Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Katze - Infos

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 26 Juni 2007.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hi.

    Ich wohne ja nun seit ein paar Monaten in meiner eigenen Wohnung.

    Ich liebe Tiere und da ich alleine wohne, habe ich mir überlegt, mir eine Katze anzuschaffen.
    Hatte schon viele Tiere, u.a. auch einen Hund (der ist bei meinen Eltern, den wollten sie nicht hergeben *g*) aber eine Katze noch nicht.

    Ich würde eine aus dem Tierheim haben wollen. Egal, ob schon etwas älter oder nicht. Sollte eine Wohnungskatze (ich würde mir dann natürlich eine aussuchen, die schon immewr Wohnungskatze war) sein, da ich in der Nähe einer Hauptverkehrsstrasse wohne.
    Ich bin häufig zu Hause, muss nur 10 Tage im Monat je 6 Std arbeiten und bin sonst meistens nachts unterwegs.

    Jetzt wollte ich mich mal n bißchen informieren:

    1) Wie viel kostet es, eine Katze aus dem Tierheim zu holen
    2) Was kommt monatlich ungefähr auf einen zu, an Kosten (wenn man nicht unbedingst das teuerste Markenfutter, sondern eben das aus Aldi etc. kauft!)?
    3) Was braucht man, zum Anfang (Kratzbaum usw.) und wie viel kostet das?
    4) Ich habe nicht so viel Geld... kann ich mir trotzdem eine Katze "leisten"?
    5) Was gibt's sonst noch zu sagen? :grin:
     
    #1
    User 12616, 26 Juni 2007
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    1) Wie viel kostet es, eine Katze aus dem Tierheim zu holen
    Von Tierheim zu Tierheim verschieden.
    Meine bisherigen Heim/Tierschutztiere:
    Cleo, mit 8 Monaten bereits kastriert bekommen, Tierheim damals 150dm jetzt wärens 75 bis 80 euro.
    Feli, mit 6 Wochen bekommen vom Tierschutzverein, Flaschenkind und Kastrotion mussten wir selbst tragen, dennoch 50 Euro.

    2) Was kommt monatlich ungefähr auf einen zu, an Kosten (wenn man nicht unbedingst das teuerste Markenfutter, sondern eben das aus Aldi etc. kauft!)?
    Also wenn man alles zusammennimmt an Katzenstreu und Futter kommen wir bei unseren drei Miezen auf etwa 60 Euro pro Monat.
    Wir kaufen an Nassfutter das Lux (zuckerfrei) ausm Aldi aber Felix Trockenfutter.

    3) Was braucht man, zum Anfang (Kratzbaum usw.) und wie viel kostet das?
    Gar nicht mal so viel. Kratzbretter bekommst du schon für wenige Euro, ein teurer Kratzbaum muss es gar nicht unbedingt sein.
    Näpfe, die unten mit Gummi beschichtet sind und nich wegrutschen kosten auch nur wenige Euro, ein günstiges Katzenklo bekommst du um die 15 euro.

    4) Ich habe nicht so viel Geld... kann ich mir trotzdem eine Katze "leisten"?
    Das musst du selbst wissen. Wieviel hast du denn übrig?
    5) Was gibt's sonst noch zu sagen? :grin:
    Ich geb dir als langjährige Katzemama einen guten Rat: Wenn deine Katze kein Freigänger werden kann, dann nimm gleich zwei oder lass es bleiben. Katzen gelten als Einzelgänger, aber sie sind so viel glücklicher, wenn sie einen Partner haben. Ich würde niemals eine Katze halten, die weder raus kann noch Katzengesellschaft hat, Kontakt zu anderen Katzen kann kein Mensch ersetzen...da kannst du noch so viel Zeit haben.
    Und es ist wirklich klasse Katzen bei der gegenseitigen Fellpflege und beim Spielen zu sehen...unersetzlich, wenn man Katzen liebt. :smile:


    EDIT: Manchmal gibts in Tierheimen Katzen, meist ältere Tiere, die weder für andere Katzen, noch fürs Rausgehen geeignet sind. Danach solltest du dich eventuell umschauen.


    EDIT2: Tierarztkosten wachsen einem schnell mal über den Kopf. Du kannst Glück haben und eine Katze erwischen, die nie was hat, dann bleibts bei ca. 60 Euro Impfkosten pro Jahr. Aber wenn da mal was zusätzlich kommt gehts schnell in die Hunderte, darüber muss man sich schon im Klaren sein.
     
    #2
    Numina, 26 Juni 2007
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Marzina hat schon viel Richtiges gesagt

    1) Wie viel kostet es, eine Katze aus dem Tierheim zu holen Das ist regional und von Tierheim zu Tierheim unterschiedlich. In Hamburg kostet das inkl. Impfungen und Kastration etwa 150€.
    Bitte spare niemals an einer Kastration, denn Katzen leiden irgendwann psychisch darunter, wenn sie ständig rollig sind und keinen Kater kriegen. Ebenso wie nicht kastrierte Kater dann mal gern markieren. Von dem höllischen Lärm, den rollige Katzen machen, spreche ich mal nicht.

    2) Was kommt monatlich ungefähr auf einen zu, an Kosten (wenn man nicht unbedingst das teuerste Markenfutter, sondern eben das aus Aldi etc. kauft!)? Katzenstreu kostet bei meinem Budni (dm) so etwa 3-4€. Davon brauche ich im Monat 2 kleine Säcke. Trockenfutter kostet imMonat auch irgendwas um die 5-6€ und Nassfutter ist je nach Hersteller total unterschiedlich. 1 Dose pro Tag wären bei mir etwa 50 Cent, im Monat irgendwas bei 14€. Macht insgesamt irgendwas bei 30€. Für zwei Katzen natürlich mehr.


    3) Was braucht man, zum Anfang (Kratzbaum usw.) und wie viel kostet das? Für Kratzbäume kann ich dir wärmstens bei ebay einen Shop empfehlen. Gib da mal Armakat ein. Da gibt's Kratzbäume in vielen Größen, die sind sehr günstig und qualitativ 1A! Hab für einen 1,3m großen Kbaum um die 13€ bezahlt.
    Ansonsten brauchst du ein Katzenklo, da gibts schon Schalen ab 5€, Näpfe brauchst du...Vielleicht etwas Katzenspielzeug?

    4) Ich habe nicht so viel Geld... kann ich mir trotzdem eine Katze "leisten"? Was heißt denn "nicht so viel Geld". Definier das doch mal genauer.
    5) Was gibt's sonst noch zu sagen? :grin:
    Was Marzina schon ansprach: Tierarztkosten. Ich hab vor 2 Monaten eine zweite Katze bekommen, zugelaufenes Sorgenkind und sah eigentlich ganz munter aus. Hinterher stellte sich heraus, dass sie Rattengift gefressen hatte (Vitamin K-Spritzen), Würmer hatte (trotz Wurmkur) und bedingt durch die Würmer ein echtes Magenproblem (Magentabletten, Kohlepulver für Katzen,usw,...). Was ich damit sagen will: Du kannst nie wissen, was dein Kätzchen mitbringt und sein Tier einschläfern und leiden lassen zu müssen, weil man kein Geld dafür aufbringen könnte, dass wäre für mich so ziemlich das schlimmste, was man ihm antun kann.
    Andererseits ist es für eine Katze natürlich immer schöner, wenn sie einen Kumpel hat. Entgegen aller allgemeinen Meinungen sind Katzen doch Gruppentiere. Ich hab's bei meiner "Alten" auch nie gedacht, aber die blüht jetzt erst so richtig auf, seit sie eine kleine Freundin hat (gut, momentan haben wir aus irgendwelchen Gründen Krieg, aber das ist wohl normal:grin:)

    Überleg dir das gut.
     
    #3
    SexySellerie, 26 Juni 2007
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ganz wichtig, ja.
    Wer einmal den Gestank eines unkastrierten Kater erleben "durfte", der wird das niemals wieder riechen wollen, es ist unübertrieben schlimm. Wir haben unseren Kater damals sofort kastrieren lassen als er damit anfing. Und rollige Katzen sind noch viel viel schlimmer, unsere beiden waren Anfang des Jahres beide gleichzeitig das erste mal rollig, NIE WIEDER mach ich das mit, hab sie sofort danach kastrieren lassen.
    Sieben Nächte kaum Schlaf und meine Kleinen taten mir superleid, sie durften nicht wie gewohnt raus.
    Und seine Katzen werfen zu lassen ist für mich nicht tierfreundlich, es gibt genug ungewollte Katzen.
     
    #4
    Numina, 26 Juni 2007
  5. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Meine mir auch. Man musste nur reden und sofort wurde man angegurrt, angezwinkert und es wurde nur so über den Boden gerobbt. :grin: Die hatte das sowas von nötig. Die konnte nicht mal mehr in Ruhe fressen, so schlimm war das
     
    #5
    SexySellerie, 26 Juni 2007
  6. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Meine haben tagelang gar nicht gefressen, nur Tag und Nacht geschrien, bis sie heiser waren...
    Geil ist gar kein Ausdruck dafür... :-D
     
    #6
    Numina, 26 Juni 2007
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ist Felix die große Ausnahme unter den Billig-Herstellern aus dem Supermarkt? Whiskas usw. sind qualitativ ja mehr als minderwertig. Das würde ich definitiv nicht kaufen.

    Meine Kater bekommen Trockenfutter vom Fressnapf, da kosten 2 kg 18 €. Das ist genau die gleiche Qualität wie Royal Canin. Nassfutter gibt's noch Kittenfutter von einer Firma, deren Namen ich vergessen habe. Jedenfalls ist es natürlich auch gutes Futter, brauchen sie als Babys ja besonders dringend.

    Den Großteil der Supermarktfutter kann man in die Tonne treten. Ganz besonders schrecklich sind Whiskas und Konsorten. Wie war das noch, 4 % Fleisch?

    Ansonsten habe ich bei der Anschaffung nur einen Transportkorb, Streu, ein Katzenlo, Spielzeug, eine Streuschaufel und eben das Futter gehabt. Ich glaube, ich habe nichts vergessen. Das waren einmalig 50 €. Einen Baum gibt's später.

    Für kastrierte Katzen/Kater berechnet unser Tierheim 90 €.

    Ich würde mir immer mind. 100 € für Tierarztbesuche zurücklegen. Nicht dass die Katze mal was schlimmes hat und man kann sich den TA nicht leisten.


    Ansonsten hat man mit den Tieren echt viel Spaß. Ich hab' gerade sehr viel Freude an meinen beiden Monstern.
     
    #7
    User 18889, 26 Juni 2007
  8. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Meine Katze bekommt verschiedenes Futter. Hauptsächlich frisst er Shah vom Hofer (Aldi) und auch die Stangerl von Shah (Fisch mag er am liebsten). Als Abwechslung bekommt er manchmal Whiskas Trockenfutter und die Sackerl. Sheba mag meiner überhaupt nicht.

    Wohnungskatzen musst 2x/Jahr entwurmen lassen, nicht so wie Freigänger (3x/Jahr). Kostet aber nicht soviel. Das Impfen ist von den Preisen her ziemlich gleich. Ich zahle ca. 45€.

    Was ich unsinnig finde (auch bei Wohnungskatzen) ist wenn man die riesen großen Kratzbäume mit Hängematte usw kauft ums teure Geld, weil im Endeffekt legen sie sich e dort hin wo es ihnen am meisten gefällt. (Kleiderkasten, Bett,...) Kratzbaum sollte schon vorhanden sein.
     
    #8
    capricorn84, 26 Juni 2007
  9. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1) Wie viel kostet es, eine Katze aus dem Tierheim zu holen

    Unterschiedlich, wurde ja schon gesagt. Ich hab für meine damals 50 Euro Schutzgebühr zahlen müssen, obwohl sie auch geimpft und kastriert war.

    2) Was kommt monatlich ungefähr auf einen zu, an Kosten (wenn man nicht unbedingst das teuerste Markenfutter, sondern eben das aus Aldi etc. kauft!)?

    Merke: Katzen suchen sich ihr Fressen selbst aus. Meine frisst nur bestimmte Sorten, andere lässt sie einfach stehen. Teste ruhig das billige, aber rechne damit, dass sie es nicht mag. Meine Katze verfrisst pro Woche so 2-3 Euro. Ab und zu gibts mal Katzenmlich oder Snacks oder frisches Fleisch.
    Katzenstreu brauchen wir nicht, sie geht raus. Kann ich nichts zu sagen.

    3) Was braucht man, zum Anfang (Kratzbaum usw.) und wie viel kostet das?

    Kratzbaum gibts schon für 10-15 Euro im Baumarkt, Tierladen ist meist teurer. Wichtig ist auch eine Schlafhöhle, am besten eine geschlossene, etwas, wo sie sich sicher fühlt, aber trotzdem alles beobachten kann. Da tuts auch ein Karton mit Decke und Guckloch drin.

    4) Ich habe nicht so viel Geld... kann ich mir trotzdem eine Katze "leisten"?

    Du musst immer bedenken, dass so ein Tier krank werden kann. Du solltest also immer ein paar Euro in Reserve haben, mal abgesehen von den normalen Tierarztkosten (haben wir so 70 Euro pro Jahr mit Impfung, Wurmkur, Flohzeug), kann auch mal ein Notfall dazu kommen. Vergiftungen, Geschwüre etc. Operartionen können sehr teuer sein. Bedenke das.

    5) Was gibt's sonst noch zu sagen?

    Wenn du dir eine Katze aus dem Tierheim holst, lass dich dort gut aufklären über die Katze, die du dir ausgesucht hast. Katzen sind nicht wie Hunde, sie haben ihren eignen Kopf und lassen sich nicht umerziehen. Katzen reagieren sehr empfindlich auf Veränderungen (neue Menschen, Wohnungswechsel, Urlaub), mir ist einmal eine aus dem Tierheim gestorben, sie hat den Wechsel nicht verkraftet. Die Katze meiner Eltern hat die halbe Wohnung verwüstet, weil sie in den Urlaub gefahren sind, obwohl meine Schwester und ich täglich dort waren und die Katze sonst ein Engel ist. Plötzlich hat sie in die Wohnung gekackt und war nur noch depressiv. Man muss wissen, dass Katzen sehr sensibel sind.
     
    #9
    Chococat, 27 Juni 2007
  10. SpiegelMoniki
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bitte bitte tu der Katze den gefallen und nimm gleich 2 :jaa: :herz: es is das schönste zu sehen wie sich zusammengekuschelt hinlegen :herz:

    spielzeug braucht man fast garnicht, da reichen auch alukügelchen oder die plastikeier von den Ü-Eiern.

    Stell Pflanzen außer reichweite.

    vllt kannst du ja auch ne katze von privat bekommen, wird vllt günstiger. impfen etc. m ss natürlich dann von dir vorgenommen werden.
     
    #10
    SpiegelMoniki, 27 Juni 2007
  11. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    aber du hast doch berichtet, dass sich deine Eltern getrennt haben? :ratlos:
     
    #11
    Wolf50, 27 Juni 2007
  12. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ja, allerdings ist die Situation im Moment so, dass sie offiziell nicht mehr zusammen sind und mein Vater auch meist auswärts schläft, so wirklich komplett räumlich getrennt sind sie allerdings noch nicht.
    Und der Hund würde auch, wenn meine Mutter endlich den Schritt macht und entweder ihn rausschmeißt oder auszieht, sicher bei meiner Mutter bleiben, weil sie den einfach nicht hergeben will *g*

    Ich meinte mit "der ist bei meinen Eltern" eben einfach, bei meiner Familie und nicht bei mir.

    Also, ab nächsten Monat arbeite ich dann richtig, dann kann ich monatlich schon 50€ entbehren, würde dann den Rest zurücklegen, wenn mal ein Notfall (Tier krank etc.) kommt.

    Ich werde jetzt morgen erfahren, ob ich diesen Monat schon ausgezahlt bekomme, wenn ja, fahr ich die Tage mal ins Tierheim und hör mich mal um, was sie so da haben.
    Ich würde definitiv nur eine nehmen, die nie Freigänger war, sonst wärs wohl Quälerei.
    Und wenns eine gibt, die sich auch mit anderen nicht verträgt, dann wäre das ganz passend, ansonsten würde ich mich wohl für zwei Katzen entscheiden.

    Mal schauen.

    Dankeschon mal für die Antworten, können auch gerne noch mehr folgen.
     
    #12
    User 12616, 27 Juni 2007
  13. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Hmm, du wohnst alleine - wie groß ist deine Wohnung? Ich hab 42 Quadratmeter und ich kann mir hier beim besten Willen keine 1 oder gar 2 reine Wohnungskatzen vorstellen..
     
    #13
    User 505, 27 Juni 2007
  14. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich habe 57qm.

    Bad, Mini-Küche, großes Wohn-Esszimmer, großer Flur, Schlafzimmer.

    (war eig. unfreiwillig, dass ich so ne riesen Wohnung bekommen hab, aber, da sie günstiger war, als alle 1-Zimmer Wohnungen die in Frage kamen, war's doch ne gute Wahl, am Ende...)

    Is das akzeptabel?
     
    #14
    User 12616, 27 Juni 2007
  15. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Ich denke schon das es geht.....

    Wir haben 76m² und 2 Katzen die fast immer drinne sind.

    Beim FUtter sollte man besonders drauf achten ob Zucker im Futter ist, das ist nämlich garnicht gut. Muss man aber genau aufpassen, z.b. bei den kleinen Nassfutterdosen von Lidl ist in der einen Sorte Zucker in der anderen nicht.

    Wegen dem Kratzbaum kann ich nur Sexysellerie zustimmen, haben unseren auch von Ebay, waren glaub irgendwas um die 30€, und ist echt große und aus gutem Material...

    Katzenstreu würde ich nicht grade bei DM oder so kaufen das ist einfach teuer, wir kaufen unseres bei Raiffeisen, da kosten 30L ca 5€, und das Zeug finden wir deutlich besser als was wir schon so alles andere probiert haben. (Biostreu ist ganz furchtbar)
     
    #15
    AntiChristSuperStar, 28 Juni 2007
  16. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Jaaa, das ist okay.

    Ich hab 52m² und zwei Katzen und die fühlen sich wohl, gehen sich nicht auf den Senkel. Man sagt als Fausregel: Pro Katze ein Raum - damit sich eine immer zurückziehen kann.

    Geh mal aufs Katzenforum von miezmiez.de Da schreiben viele Katzenexperten
     
    #16
    SexySellerie, 28 Juni 2007
  17. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hi ihr :smile:

    Ich hab im Internet von Privat eine suuuuuper süße Katze gefunden :smile: (im Tierheim hab ich vorher schon geschaut, die haben derzeit nur Freigänger)
    Sie ist 3 Jahre alt, kastriert und geimpft, Wohnungskatze, verträgt sich nicht mit der anderen Katze im Haushalt nicht und ist deswegen für nur 30€ Schutzgebühr abzugeben :smile:

    Montag in einer Woche geh ich sie mir angucken, kann sie dann mitnehmen wenn ich möchte und bekomme Kratzbaum, Katzenklo, Transportbox usw. für 20€ dazu, wenn ich mag.

    Oh ich freu mich total und hoffe, dass die süße Maus mir dann, wann ich sie sehe, immer noch zusagt.
    Und ich ihr... *g*

    Das ist sie:
    [​IMG]


    Jetzt hab ich noch ein paar Fragen, damit ich schon mal ein wenig Bescheid weiß.

    Die Besitzerin sagte am Telefon, sie sei gar nicht wählerisch was Futter angeht, frisst auch das aus Aldi usw.

    Aber wie viel braucht so eine Katze eigentlich?
    Also, bei meinem Hund war es so, dass wir immer Trockenfutter bereitgestellt haben und einmal am Tag noch eine halbe Dose Nassfutter.

    Wie sieht das bei den Mietzen aus?


    Uuuund.... das ist nicht wirklich wichtig, aber ihr Name gefällt mir überhaupt nicht so gut.
    Kann man eine Katze "umbenennen" oder gewöhnen die sich auch so extrem wie Hunde an ihren Namen und würden auf etwas anderes gar nie hören?


    Danke :smile:
     
    #17
    User 12616, 30 Juni 2007
  18. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Hey!

    Freut mich für Dich, dass Du schon eine Katze gefunden hast!
    Ich hab vor zwei Wochen zwei kleine Kröten ;-) bekommen und liebe sie heiß und innig.

    Ich hab übrigens nur eine 46 m² Whg (und ins Schlafzimmer & begehbaren Schrank ca 18m² dürfen sie nicht rein) und die Beiden fühlen sich trotzdem wohl....ist aber sicher auch verschieden.

    Das mit dem Namen ist der Katze wahrscheinlich ziemlich egal. Die meisten hören ja sowieso nicht auf ihren Namen ;-) Unsere frühere Katze hörte schon auf den Namen, aber ich weiß nicht, ob sie im Tierheim anders hieß...

    Wünsch Dir auf jeden Fall viel Spass und berichte, was sich tut
     
    #18
    orbitohnezucker, 30 Juni 2007
  19. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.326
    248
    621
    vergeben und glücklich
    katzen hören sowieso nicht :zwinker: die drehen sich allerhöchstens mal kurz um, wenn sie ihren namen hören, von daher ist es eigentlich egal wie man sie nennt.im laufe der zeit entwickeln sich ja eh oft noch ganz andere kosenamen.es kommt auch drauf an, ob sie bisher sehr oft mit dem namen angesprochen wurde.

    bei unserer katze hab ich einfach imer den napf aufgefüllt, wenn er leer war oder wenn es so aussah, als wenn das matschige zurückgebliebene eh nicht mehr gegessen wird.nassfutter gabs nach lust und laune.gerne auch als ablenkung von meinem essen, was ich IN RUHE essen wollte :zwinker:
     
    #19
    Sonata Arctica, 30 Juni 2007
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Meine beiden bekommen pro Tag eine knappe Dose Nassfutter (200 g) und ca. 80 g Trockenfutter. Das sind aber ja auch noch Babys.

    Der Kater meiner Eltern bekommt leider nur das Lux von Aldi mit Zucker (*grusel*) und davon braucht er eine Dose, also 400 g pro Tag,

    Achte drauf, dass das Futter möglichst viel Fleisch (die Billigsorten wie Whiskas usw. haben meistens nur 4 %!) und keinen Zucker enthält. Das gute Futter macht logischerweise auch besser satt als die Pampe, wo das Fleisch irgendwie fehlt.
     
    #20
    User 18889, 30 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze Infos
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
25 Januar 2016
25 Antworten
Seestern1
Off-Topic-Location Forum
24 Oktober 2015
13 Antworten
Test