Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Katze ja/nein? Teil 2

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von keep0r, 8 Oktober 2009.

  1. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    So, neuer Thread, neues Glück.

    Der andere wurde ja leider von einer netten Moderatorin geschlossen mit der Begründung es dürfe keine Rechtsberatung im Forum stattfinden...

    Find ich übrigens schade, dass man vorher nicht wenigstens mal informiert wird, dass das Thema geschlossen wird, aber egal.

    Ich wollte auch gar keine Rechtsberatung haben, ich weiß wie die Rechtslage aussieht.

    Ich wollte lediglich wissen, was die hier angemeldeten User in einem solchen Fall machen würden, mehr war eigentlich gar nicht gefragt und ich hoffe mein Fred wird nicht wieder einfach so geschlossen!
     
    #1
    keep0r, 8 Oktober 2009
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Wenn die Vermieterin partout Katzenhaltung verweigert (auch wenn ich das arg sinnlos finde, weil die sich doch eh nicht bei euch in der Wohnung aufhält) würde ich dem nachkommen... Klar, vielleicht kriegt ihr doch irgendwie durchgeboxt, dass ihr die Katze halten dürft, aber je nach dem wie eure Vermieterin drauf ist würd ich den Stress doch vermeiden wollen...
     
    #2
    kaninchen, 8 Oktober 2009
  3. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn du ne Katze willst, schaff dir eine an. Wenn die Dame nie bzw. sehr sehr selten da ist was soll sie dann bitte dagegen haben?? :ratlos:

    Also ich kenn keinen Vermieter der was gegen Katzen in der Wohnung haben. Und einfach so wird die ja wohl nicht in eure Wohnung kommen oder? da lass ich halt die Katze verschwinden derweil die da ist.
     
    #3
    capricorn84, 9 Oktober 2009
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ich sag mal so, die Chance ist groß, dass es nicht auffällt, aber wenn es auffällt und Ärger gibt, habt ihr ein echtes Problem. Ich würds lassen (wobei ich eh Katzenhasser bin :grin: )
     
    #4
    Schweinebacke, 9 Oktober 2009
  5. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich weiß nicht, wie alt ihr beiden seid, aber ich hoffe, dass ihr euch das gründlich überlegt habt. wollt ihr wirklich eine katze haben oder einfach "nur" noch ein haustier? katzen leben nämlich auch schon mal so um die 15 jahre (oder mehr). d.h. ihr müsst das auch bei der zukunftsplanung berücksichtigen. dann kann man nicht mal eben für 3-4 wochen in urlaub fahren, viele kurztrips unternehmen o. ä. für die katze muss immer gesorgt sein und ihr solltet wissen, ob ihr das könnt.

    sorry, wenn ich dem so skeptisch gegenüberstehe, aber ich sehe gerade in meinem umfeld, wie "toll" so eine anschaffung sein kann:
    pärchen (17 und 19 j.) war 2 jahre zusammen, wohnte davon 1 jahr gemeinsam. sie haben sich ne babykatze gekauft, weil katzen ja so niedlich und verschmust sind. beide waren täglich 8 stunden beschäftigt, also war die katze den halben tag alleine in der wohnung (und hatte sich auch schon mal hinterm schrank eingeklemmt!). und am wochenende wollten beide auch mal öfters wegfahren und die katze wurde entweder mitgenommen, wenn das ging, oder zu den eltern "abgeschoben". mittlerweile hat sich das paar getrennt und die katze lebt nun nur bei einem. derjenige ist aber auch sehr viel unterwegs, sodass sich ständig wer anders aus der familie um die katze kümmern muss. dabei ist die katze gerade mal ein 3/4 jahr alt...
     
    #5
    betty boo, 9 Oktober 2009
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Genau aus dem Grund würde ich unbedingt zu 2 Katzen raten, da ihr sie ja anscheinend in reiner Wohnungshaltung halten werdet.

    Zum Thema nochmal: Ich würde es wohl machen, wenn die Vermieterin eh nie bei euch in der Wohnung ist, auch wenn es ein wenig riskant ist.
     
    #6
    User 12900, 9 Oktober 2009
  7. Habbi
    Gast
    0
    Also ich würde es machen :smile: Zum einen wird die Vermieterin es ohnehin nicht merken wenn sie nie da ist, Besuche muss sie zwei Wochen vorher ankündigen, also hast du immer genug Zeit um die Katzen zu verstecken und mal ganz abgesehen davon ist es ja wohl kein Grund Katzen wegen einer Tierhaarallergie von jemandem der nie da ist zu verbieten.

    Mal eine ganz andere Frage: Wenn du Katzen willst, wieso suchst du dir nicht eine Wohnung, in der sie erwünscht sind? Das würde ich zumindest tun. Katzen zu verbieten ist für Vermieter heutzutage zwar ein schweres Unterfangen geworden aber dennoch gibt es nichts besseres als ein gutes Verhältnis zum Vermieter, das natürlich ziemlich gestört wird wenn deine Vermieterin es rausfindet....

    Auch ich rate zu zwei Katzen, wieso habe ich gerade in dem "Was kostet eine Katze"-Thread geschrieben. Kannst dirs ja mal durchlesen :zwinker:
     
    #7
    Habbi, 9 Oktober 2009
  8. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Also als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hatten wir da auch zu "Glanzzeiten" 4 Katzen, von daher hab ich also schon ein wenig Katzenerfahrung.

    Ich weiß nicht, ob ich die Katze dann als reine Wohnungskatze halten würde, aber viel anders wird sich das wohl im zweiten Stock nicht machen lassen, was ich eigentlich schade finde.

    Mh, vielleicht warte ich damit doch besser, bis das Haus gebaut ist... ;-)

    Mal noch überlegen.

    Gibts denn hier Leute, die eine Katze nur innerhalb der Wohnung halten und mir ein paar Tipps geben könnten?
     
    #8
    keep0r, 9 Oktober 2009
  9. User 82687
    Meistens hier zu finden
    195
    128
    145
    vergeben und glücklich
    Wenn du die Katze nur in der Wohnung halten möchtest, nimm bitte unbedingt 2. Belies dich hierüber btte nochmal zum Wohle der Katzen!
    Ich halte meine beiden in der Wohnung, da ich an einer Hauptstraße wohne. Habe 2 Kratzbäume und viele Schränke und Regale welche als Catwalk in die Höhe angelegt sind. Alleine würde ich eine Katze in der Wohnung nie halten, diese langweilt sich denke ich zu Tode, da ich auch Studiums bzw Arbeitsbedingt mehrere Stunden weg bin. Einfach mal wegfahren ist nicht. Wenn jemand fragt, haste am We Lust da und da hinzufahren, muss ich meist absagen, da ich meine Katzen nicht 2 Tage allein lassen kann. Arbeit und ähnliches muss ich immer so planen, dass die Katzen nicht allzulang alleine sind. Überleg dir das wirklich gut ob du das willst, manchmal kann das echt nerven. Aber dann seh ich meine beiden und weiß warum ich nich auf Festival XY fahre:zwinker: Aber ich denke mit der Einstellung Katzen sind süß und ich will ein Haustier ist es echt nicht getan. Überlegt euch das gut zum Wohl der Katze(n), bevor sie dann abgeschoben werden, weil es nicht so einfach ist wie man es sich vorgestellt hat.
     
    #9
    User 82687, 10 Oktober 2009
  10. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    :eek::eek: Oh mann was für ein beitrag. Wenns nachdem ginge braucht man sich kein Vieh anschaffen weil es ja versorgt werden muss. Oh mein gott....:schuettel:
     
    #10
    capricorn84, 10 Oktober 2009
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich anders. Es geht darum, dass man sich gut überlegen sollte, ob man dazu BEREIT ist, sich um ein Tier zu kümmern. Ein Tier gehört dann für viele Jahre zum eigenen Leben und ist eben nicht nur dekoratives Accessoire in der Wohnung. .

    Bei dem genannten Paar war es anscheinend eine spontane Entscheidung, ohne sich klarzumachen, dass man für eine Katze dann auch über JAHRE Verantwortung trägt.
     
    #11
    User 20976, 10 Oktober 2009
  12. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    das habe ich auch von anfang gedacht und immer wieder gesagt, dass sie sich keine katze anschaffen sollen, nur weil es schön ist, MAL mit einer katze zu kuscheln oder zu spielen. zumal es bei den beiden nicht so klar war, ob sie noch länger ein paar sein werden...
    mir tut die katze nur unheimlich leid, weil sie echt halbtags alleine ist und oft an wochenenden in der familie hin- und hergeschoben wird.

    Off-Topic:
    einen zwerghamster hat derjenige auch noch als haustier und am wochenende wird der auch mal 2-3 tage alleine gelassen. selbst das finde ich nicht gut, weil der hamster täglich frisches wasser und auch beschäftigung braucht. zwerghamster sind zwar einzelgänger, aber der hier liebt es zwischendurch beschäftigt zu werden. jetzt hab ich den hamster seit 2 wochen in pflege, damit er mal wieder richtig umsorgt wird...
     
    #12
    betty boo, 10 Oktober 2009
  13. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Wann darf man sich denn dann deiner Meinung nach ein Tier anschaffen? Erst wenn man verheiratet ist?:rolleyes:

    Dass sie die Katze hin- und herschieben ist natürlich schlecht, da Katzen reviergebunden, nicht menschengebunden (wie Hunde) sind, und zeugt auch nicht gerade von Kenntnis, aber dennoch finde ich deinen Standpunkt etwas krass.

    Off-Topic:
    Ich habe auch 2 Hamster und lasse sie übers Wochenende ab und zu alleine. Und das schadet ihnen nicht, solange sie Wasser und Futter haben. Im Gegensatz zu zB Kaninchen können sich Hamster ihr Futter einteilen und müssen nicht immer "gestopft" werden, damit die Verdauung funktioniert.
    Und, auch wenn ich es schade finde, meine Hamster kommen ohne mich genauso gut klar, Beschäftigung in dem Sinne brauchen sie nicht, höchstens Auslauf. Wie genau beschäftigst du dich denn mit einem Zwerghamster?
     
    #13
    User 12900, 10 Oktober 2009
  14. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    man sollte sich eine katze dann anschaffen, wenn man ungefähr weiß, wie die nahe zukunft aussieht (und auch nicht einige male umzieht, weil man noch nicht weiß, wohin es einen verschlägt) und dass man sich die nächsten 10-15 jahre um ein haustier kümmern möchte.

    Off-Topic:
    ich habe dem besagten pärchen aus gutem grunde davon abgeraten: beide sind noch unter 20, sind schon gemeinsam einmal umgezogen (paar hundert kilometer), stecken noch in ausbildungen (wobei jeder mind. 2 mal was abgebrochen hatte) und es krieselte schon lange bei denen. außerdem war er oder waren beide jedes 2. wochenende irgendwo hingefahren. ich sah die katze eher als "harmonie-einbringer" für die rettung der Beziehung :ratlos:
    das sind für mich keine vorraussetzungen für ein wohliges katzen-zuhause...



    Off-Topic:
    mal alleine lassen, find ich auch nicht weiter schlimm. aber fast jedes wochenende? und abends bleibt auch kaum zeit, sich mal mit dem hamster zu beschäftigen.
    ich beschäftige mich in sofern mit ihm, dass ich ihn mal kurz rausnehme, im käfig klettern lasse, ihm aufgaben gebe, damit er sich bewegen kann. man merkt, dass ihm das gefällt. wenn er nämlich genug hat, verzieht er sich :zwinker:
    der hamster hatte vor ein paar tagen seit längerer zeit eine größere schwellung direkt am auge: ich hab gesagt, dass man das mal beim tierarzt abklären sollte, weil es am auge sicher nicht angenehm ist. tja, passiert ist nichts. zwar ist diese schwellung wieder zurückgegangen, aber es hätte auch was ernstes sein können. und das zeugt für mich nicht gerade von fürsorge, zumal derjenige sich jetzt auch nicht soo gut mit hamstern und deren krankheiten auskennt...
     
    #14
    betty boo, 10 Oktober 2009
  15. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Da stimme ich dir auch zu, allerdings kann nunmal niemand 10 oder 15 Jahre in die Zukunft blicken und zB ein Umzug wäre für mich kein Kriterium, mir kein Haustier zuzulegen (solange man nicht gerade jedes Jahr umzieht natürlich).

    Wenn man die Zeit nicht aufbringen kann oder - wie in dem Fall - will, sollte man sich kein Tier zulegen, ja.
    Deine Freunde scheinen wirklich keine tollen Katzenhalter zu sein und da stimme ich dir auch zu.

    Ich meinte nur generell, dass man auch als junges Paar ein Haustier haben kann, solange man sich bewusst ist, dass sich nach der Trennung einer von beiden darum kümmern muss - das war hier offenbar nicht der Fall.


    Off-Topic:
    Ok, wenn man einen Hamster hat und nichtmal abends Zeit hat, sich um ihn zu kümmern, ist das natürlich dumm.
    Ich lasse meinen einen Hamster jeden abend in den Auslauf (der anderen will das nicht, er ist zu ängstlich), aber das könnte jeder andere auch machen, da Hamster nunmal nicht menschenbezogen sind.
    Dass tierärztliche Versorgung gewährleistet sein muss, wenn man ein Haustier haben will, ist für mich auch selbstverständlich und wenn ich sowas hier lese, werde ich ganz wütend.:mad:

    Wie gesagt, deine Freunde scheinen wirklich verantwortungslos zu sein, ja.
     
    #15
    User 12900, 10 Oktober 2009
  16. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    klar, das man so viele jahre nicht im voraus planen kann, aber man sollte schon ungefähr wissen, in welche richtung es geht. wenn ich noch nicht weiß, ob ich hier bleiben oder doch lieber nach schweden oder australien auswandern will, ob ich als köchin, bürokauffrau oder fotografin arbeiten will, dann sollte man sich vielleicht noch so lange zeit lassen.
    umziehen kann man natürlich auch mal, auf die häufigkeit kommt es eben an. und wenn man noch keinen plan hat, was man überhaupt machen will, ist häufiges umziehen eben nicht ausgeschlossen.

    und ich beziehe mich hier auf größere haustiere, wie hunde oder katzen, die schon eine gewohnte umgebung brauchen.
     
    #16
    betty boo, 10 Oktober 2009
  17. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Wie gesagt, ich gebe dir im Grunde genommen Recht. Allerdings kommt es auch sehr darauf an, inwiefern man bereit ist, eben zugunsten des Tieres auch mal zurückzustecken oder sich an die Bedürfnisse des Tieres anzupassen.
    Mein größter Wunsch ist zB ein Hund und ich werde mir vermutlich noch während des Studiums einen zulegen. Allerdings ist mir bewusst, dass ich dann nicht mehr nebenher arbeiten kann, also sparsamer leben muss. Auch dass ich kaum noch Zeit zum weggehen haben werde, nehme ich in Kauf.
    Es kommt halt auch auf die Prioritäten an - ich hab mal einen Tag Uni und einen Tag Arbeit geschmissen, weil ich "lieber" mit meinem Hamster zum Tierarzt gegangen bin.
    Dass ich elend geheult habe, als ich dachte, mein Hamster hätte eine Gebärmutterentzündung, kann ich kaum jemanden erzählen. :ashamed:
     
    #17
    User 12900, 10 Oktober 2009
  18. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ja, das stimmt. man muss sich auf das tier einlassen und rücksicht nehmen, das verstehe ich unter "man möchte sich um das haustier kümmern". da kann man eben nicht ständig auf achse sein.
    das, was du dir wegen einem hund schon im voraus überlegst und einschränken willst, damit du zeit für das tier hast, das finde ich verantwortungsbewusst.
     
    #18
    betty boo, 10 Oktober 2009
  19. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Danke. :zwinker:

    Aber um mal wieder aufs Thema zu kommen: Ich habe nicht den Eindruck, der TS wäre verantwortungslos. Aber vielleicht kann er sich dazu ja noch selber äußern. :zwinker:
     
    #19
    User 12900, 10 Oktober 2009
  20. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Nein, verantwortungslos bin ich nicht, sag ich jetzt mal über mich selbst. Andere Leute können das sicher besser beurteilen, aber ich bin nicht der auffassung, dass ich das wäre.
    Naja, die Katze wäre im Prinzip schon den ganzen Tag allein, weil meine Freundin und ich ja auch arbeiten gehen müssen.
    Allerdings bin ich generell der Meinung, dass man Katzen eher allein lassen kann wie z.B. Hunde.
    Katzen sind im Allgemeinen ja sehr selbstständig und ich sag mal solange die ihr Fressen und Trinken an einem Platz haben, der für sie erreichbar ist, können die sich auch ganz gut alleine beschäftigen.
    Was ich der Katze allerdings von anfang an austreiben muss, ist die Kratzerei an den Möbeln. Da hab ich nämlich eigentlich gar keinen Bock drauf...
     
    #20
    keep0r, 12 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze Teil
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
25 Januar 2016
25 Antworten
Seestern1
Off-Topic-Location Forum
24 Oktober 2015
13 Antworten
Test