Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Katze kommt - was wird alles benötigt?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Guzi, 7 Dezember 2009.

  1. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    So,

    vor kurzem hatte ich ja einen Thread, wie teuer eine Katze denn ungefähr monatlich werden würde. Da jetzt endlich unsere Wohnung fertig eingerichtet ist und wir gründlich drüber nachgedacht haben, steht der Entschluss fest: Katze kommt! (oder Kater :zwinker:)

    Jetzt sind wir natürlich am überlegen, was denn alles benötigt wird. Fressnäpfe und Trinknapf, Katzenklo. So weit, so gut. Aber was noch alles? Katzenbaum oder lieber Katzenbrett? So einen "Sitzkorb" für die Katze oder wird das im Endeffekt nur rausgeschmissenes Geld sein, weil das Ding doch nicht genutzt wird?

    Deswegen wäre es sehr nett von Katzenbesitzern da einige Erfahrungen zu erhalten.

    Ach ja, und bitte keine Diskussion von wegen "eine oder zwei Katzen". :zwinker: Wir werden das vorher sowieso noch genau mit dem Tierheim absprechen, da wir unsere Katze glücklich machen wollen. :smile:

    lg, Guzi
     
    #1
    Guzi, 7 Dezember 2009
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Kratzbaum oder -brett hängt erstmal natürlich von der Größe eurer Wohnung ab. Kratzbrett passt halt überall hin. Kratzbaum hat den Vorteil, dass er zusätzlich erhöhte Liegemöglichkeiten (ich habe einen etwa 3 m hohen und meine Katzen genießen den Überblick) bietet. Aber nicht jede Katze nutzt solche Möglichkeiten. Könnte also leicht rausgeschmissenes Geld sein. Vielleicht erstmal einen kleinen Kratzbaum zum antesten, aufstocken kann man ja dann später.

    Als Schlafkorb kann man (wenn die Katze es annimmt) auch eine Transportbox nutzen, die braucht manj sowieso. Aber hier bitte eine Plastikbox nehmen, die entweder einen Deckel hat, oder auseinanderbaubar ist. Keine Weidenkörbe, mit kleiner Öffnung. Dort bekommt man die Katze im Zweifelsfall nicht gut raus, ohne Verletzungen bei sich selber oder der Katze zu riskieren. Außerdem lassen sich Plastikboxen besser reinigen, falls mal in der Aufregung ein Malheur passiert :zwinker:

    Decken brauchst du natürlich, am besten solche, die man auch mal heiß waschen kann (Stichwort Malheur :zwinker:). Damit kannst du die Schlafbox auslegen, der Katze ein Plätzchen auf dem Sofa reservieren...
    Letztlich sucht sich eine Katze zwar ihren Lieblingsplatz selbst aus, aber man sollte schon ein wenig ausgerüstet sein.

    Katzengras ist auch eine gute Anschaffung. Damit reinigen sie ihren Magen.

    Spielzeug. Aber aufpassen, dass keine kleinen Plastikteile dran sind, die verschluckt werden können und Spielzeuge mit Bändern besser nur unter Aufsicht verwenden. Im Grunde ähnlich, wie bei Kleinkindern...

    Off-Topic:
    Wenns eine reine Wohnungsmietze sein soll, würde ich in jedem Fall 2 Katzen nehmen. Allein wird es einer Katze sonst sehr schnell langweilig. Das allein ist ja schon schlimm genug, aber oftmals werden sich dann aus Frust noch Dummheiten angewöhnt, die das Zusammenleben nicht gerade leichter machen.
     
    #2
    User 52655, 7 Dezember 2009
  3. ülpentülp
    0
    >Katze kommt - was wird alles benötigt?<

    je nach Alter des neuen mitbewohners: zunächst einmal starke nerven :zwinker:.

    ob kratzbaum oder kratzbrett muss man austesten. wir hatten beides, und es wurde beides angenommen. die kratzbretter für ecken halte ich für durchaus sinnig (abwarten, ob und an welcher ecke mietz kratzt - *zack*, kratzbrett drüber.)
    sitzkörbchen oder solche teile, die an die heizung zu hängen sind, dürften in aller regel unsinnig sein - eine katze sucht sich ihre lieblingsplätze selber - ist ja schliesslich die chefin/der chef :zwinker:.
    ergo lieber immer ne schöne mollig-weiche decke auf der couch ....

    und immer dran denken: herrchen/frauchen sind was für hunde! katzen haben PERSONAL!! :smile:

    zum spielzeug: bei uns waren die plastikhälften von ü-eiern, gestrickte wollbällchen und dickere haargummis der renner. auch gut: ein kissen mit katzenminze (zoohandlung)
     
    #3
    ülpentülp, 7 Dezember 2009
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Sowas darf ich meinen Katzen aber auch nicht ohne Aufsicht überlassen, da wird nämlich erbittert drum gekämpft :grin:
     
    #4
    User 52655, 7 Dezember 2009
  5. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Klar-Futternäpfe (3: einen für Wasser, einen für Trockenfutter und einen für Nassfutter), Katzenklo, Einstreu, Futter ist Grundausstattung.
    Du benötigst zusätzlich unbedingt eine Transportbox (wurde oben ja beschrieben, aus Kunststoff). Mein Kater schläft dort auch drin.
    Ein Kratzbaum oder Kratzbrett-entscheide selber. Manche Katzen lieben Kratzbäume, manche schenken ihnen keine beachtung. Hauptsache die Katze hat was zum wetzen (ob sie es dann auch nutzt, wird sich zeigen *gg*). Schlafplätze sucht die Katze sich selber. Räum schon mal die Deko/Blumen von der Fensterbank, denn den Platz lieben Katzen. Ich hab meinen dort eine Decke hingelegt. Sie schlafen auch gern auf der warmen Heizung, Sofa, im Bett oder in der frisch getrockneten und noch warmen Wäsche.
    So ist das halt mit dem lieben Vieh-machen nie was man will *gg*
    Ich hab mir abgewöhnt tolle Katzenmöbel und Schlafplätze einzurichten, meine Katzen sind Sturköppe.
     
    #5
    User 75021, 7 Dezember 2009
  6. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Zum Körbchen: Könnt ihr versuchen. Ob sie's annimmt, ist ne andere Frage. Ich beschreib mal die Möbel meiner Mieze.

    Als sie ins Haus kam, hatten wir ihr einen Schuhkarton mit Handtüchern ausgelegt. Als Körbchen. Hm, Pustekuchen. Wurde zur Toilette umfunktioniert, der Karton mit Katzenstreu ignoriert.
    Dafür wurde ein kleiner enger Karton als Schlafplatz kultiviert. Seit 6 Jahren heißgeliebter Rückzugsort, wenn auch schon ganz ausgeleiert.
    Ein Läufer im Wohnzimmer wurde nach einigen Experimenten mit den Sesseln Kratzteppich und gleichzeitig Wohnlandschaft. In die Mitte hat Madame eine Falte hineingeschoben, die sie ganz divenhaft als "Armlehne" benutzt. Auf der anderen Seite kratzt die halt. Seit 2 Wochen liegt dort ein neuer Teppich, ne Falte hat er schon. :grin:

    Fazit: Wenn das Tierchen einen eigenen Kopf hat (für ne Katze sehr wahrscheinlich :zwinker:), dann sucht es sich seine eigenen Möbel. Wenn du Glück hast, "findet" sie das Körbchen und befindet es für gut, wenn du Pech hast, wird es eiskalt ignoriert.
    Übrigens, unsere liebte eine zeitlang Marktkauf(=Papier-)tüten zum Reinklettern. Sehr süß, wenn sie Männchen macht, um reinzusehen, das Gleichgewicht verliert, mitsamt der Tüte geräuschvoll umkippt, sich dann darin versteckt und total erstaunt schaut, wenn man sie findet...
     
    #6
    drusilla, 7 Dezember 2009
  7. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Kratzbaum ist relativ uninteressant, weil er nie so interessant sein wird, wie die Couch. Lederjacken und Handschuhe zum spielen (Ok, mein Kater war aus dem Tierheim und hatte keine Kratz und Beiß Hemmung, beim spielen ist immer Blutgeflossen, ausser wenn man geschlafen hat, dann hat er sich zu einem gekuschelt und ist erst dann abgehaun wenn man aufgewacht ist). Und viel Zeit und Geduld.
     
    #7
    Reliant, 8 Dezember 2009
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Keine meiner Katzen hat je die Couch zerkratzt. Das wurde zwar anfangs versucht, aber die Tiere haben schnell gemerkt, dass das keine gute Idee wäre.

    Der Kratzbraum hingegen war sehr beliebt. Er war aber auch ziemlich groß.

    Wir haben bei einer Katze sicherheitshalber das Wohnzimmer verschlossen, wenn niemand im Haus war. Da wussten wir anfangs nicht, ob das mit dem Sofa klappen würde.
     
    #8
    User 18889, 8 Dezember 2009
  9. kaninchen
    Gast
    0
    Ist hier ja eigentlich schon alles aufgezählt worden. Meine Katze mag gekauftes Spielzeug so gar nicht. Das wird angeschaut und ignoriert. Aber mit Pfeiffenreinigern, Klopapierrollen mit nem Raschel drin, Federn an ner Schnur wird ausgiebigst gespielt.

    Und vielleicht könntest du deiner Katze ein Fummelbrett bauen. Das ist n Brett (^^), mit Hölzchen, Rollen, allem möglichen, wo man Leckerlis drauf verteilen kann, und Katzi "fummelt" die dann raus :smile:
     
    #9
    kaninchen, 8 Dezember 2009
  10. User 45547
    User 45547 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    10
    vergeben und glücklich
    Ach eine Katze ist schon was tolles :grin:

    Also wir haben keinen Katzenbaum, aber unsere Mieze darf auch ins freie. Und die Krallen werden unter dem Eckbank abgewetzt, da sieht mans Gott sei Dank net.
    Was du brauchst ist sicher Futter- und Trinknapf. Dass Nassfutter erhält unsere auch in einer seperaten Schale, aber da das immer sofort aufgemampft wird, kommts dann in die Reinigung.
    Eine Transportbox ist sicher auch sehr praktisch. Gibt auch solche aus festem Stoff, die man zusammenklappen kann. Brauchen dann halt nicht mehr so viel platz.
    Wichtig ist auch das Katzenklo das immer zugänglich sein muss. Die Katze wenn du sie bekommst, als erstes da hinein stellen. Das auch ein paar mal wiederholen, das sie peilt wo sie auf die Toilette muss. Das hat bei unseren immer gut geklappt.
    Ich würd vor allem noch die Pflanzenkübel mit Maschendraht abdecken, dann kommen sie nicht auf die Idee dort ihr geschäft zu machen.
    Spielzeug haben wir nie viel gekauft. Bällchen aus Alufolie tuns auch. Naja und als unsere Mieze noch jung war, hat sie mit unserem alten Spielpferd gespielt. So ein festes Plüschpferd auf Rädern :grin: Ich halte net viel von den gekauften Spielsachen, da sie unsere Katzen nie angenommen haben.
     
    #10
    User 45547, 8 Dezember 2009
  11. whitesheepi
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Also ich habe auch erst seit März meine 2 Stubentiger ^^

    Wichtig ist eine Kratzgelegenheit, wobei ich denke dass Kratzbaum einen tiger glücklicher macht, weil er dann sein Reich überblicken kann. Katzenklo, mit Katzenstreu obwohl es ja Katzenklumpstreu gibt und auch Silikatstreu. Je nachdem wieviel arbeit du dir antun willst, wählst du das was dir passt. Wobei ich Cat's Best Öko Plus Katzenstreu empfehlen würde, da das zum einen einfach über die Toilette entsorgt werden kann und zum anderen weil es gut klumpt, die kleinen Pfötchen nicht strapaziert und Gerüche wirklich bindet.

    Beim Essen solltest du vielleicht auch darauf achten, dass du ihr nicht zu viele unterschiedliche Sorten anbietest, vielleicht einfach nur bei 2 Sorten bleiben, sonst wird sie schnell eine zicke und frisst nur das worauf sie lust hat, und du kannst es wieder weghaun.
    Ich achte bei meinen darauf, dass im Futter genug Fleisch und kein Zucker drinnen ist aber muss jeder Katzenbesitzer selbst entscheiden.
    Dann solltest du eben noch viel Zeit mitbringen, denn wenn du eine Schmusekatze erwischt und du knuddelst mal nicht mit ihr wenn sie es aber will, dann kanns schon mal sein dass sie protestiert und dir z.b ins Bett macht (hab ich nämlich gerade das Problem ^^)
    Ansonsten rate ich dir noch deine Wohnung abzusichern, schaun ob die Pflanzen in der Wohnung giftig sind für Katzen, Balkon mit Netz absichern, Fenster absichern... und sachen auf die du heikel bist gut verstauen ^^
    geht gerne mal was kaputt beim herumtollen

    Sitzkörbschen hab ich von anfang an gehabt, und meine kleine ist nie rein gegangen, erst vor einem Monat konnten sich die 2 dafür erwärmen und dann kommts schon mal vor dass sie beide zusammen gekuschelt drin liegen.
     
    #11
    whitesheepi, 12 Dezember 2009
  12. User 41942
    Meistens hier zu finden
    1.060
    133
    83
    nicht angegeben
    also ich persönlich kann dir zu kratzbäumen raten! aus eigener erfahrung! klaro mag es nicht jede katze, aber unsere sind reine hauskatzen und liegen immer darauf:zwinker: (und die 3, die wir zuvor hatten auch:zwinker:)
    natürlich nur wenn du genug platz hast, schließlich ist es ja (noch^^) deine wohnung:zwinker:
    zum schlafen haben wir ein körbchen mit einer decke (haben da keines extra gekauft, solche geflochtenen körbe bekommt man aber auch günstig vom flohmarkt! die aus der tierhandlung sind ja ziemlich teuer)
    aber am liebsten schlafen sie immer noch im bett oder auf der couch:zwinker:
     
    #12
    User 41942, 13 Dezember 2009
  13. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Wir haben für unsere Katze:
    - einen Futternapf für Trockenfutter
    - ein Gefäss für Wasser (in einem anderen Raum als das Futter!)
    - ein Katzenklo mit Einstreu, falls wir im Urlaub sind. Sie geht sonst raus...
    - ein Körbchen unter der Treppe, mit Decke
    - ein paar Fäden zum Spielen, mit alten Plüschtieren dran
    - eine Plastik-Transportkiste

    Einen Kratzbaum haben wir nicht, dafür geht sie auch raus.
     
    #13
    User 32843, 13 Dezember 2009
  14. MissPerú
    MissPerú (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    56
    33
    1
    nicht angegeben
    wichtig ist auch eine gehörige Portion Geduld mit dem Tier zu haben.
    Gerade Katzen tun sich oft sehr schwer damit, sich an ein neues zu Hause zu gewöhnen.
    Also gönn´ihr ein bisschen Ruhe die ersten Tage, halte Stress, laute Musik und unnötige Geräusche möglichst fern. Wenn sie sich anfangs lieber unter dem Schrank verkriecht, als sich streicheln zu lassen, dann lass´sie einfach. Das gibt sich mit der Zeit. :smile:
     
    #14
    MissPerú, 13 Dezember 2009
  15. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    So, erst mal danke für die ganzen Antworten. Waren auf jeden Fall Sachen bei, an die wir noch nich so gedacht haben. Hätte man uns sicherlich noch z.T. im Tierheim gesagt, aber ich weiß solche Sachen gerne vorher. :grin:

    Mit den Pflanzen wird es kein Problem. Ich hab absolut kein Glück mit Pflanzen, die sterben bei mir ziemlich schnell - also lass ich es von vornherein damit sein. Balkon haben wir auch nich, bleiben nur die Fenster. Daran haben wir schon gedacht, müssen es aber noch besorgen.

    Unterm Schrank verstecken wird bei uns schwierig. Unters Bett geht auch nicht. Also wird sie sich wenn dann wohl hinter die Couch verkriechen. Zum Glück sind unsere Nachbarn alle ruhig, sodass von denen auch kein Lärm kommen wird.

    Wegen dem Kratzbaum werden wir uns doch drum kümmern und hoffen, dass der auch zum Kratzen genommen wird, nicht nur zum Sitzen. :smile:

    Aber eine Frage an ProximaCentauri:
    Wieso in einem anderen Raum? Ich mein, dass Katzenklo und Futter voneinander ferngehalten werden, ist klar. Ich ess ja auch nich gerne da, wo ich koche. Aber das mit dem Wasser hör ich zum ersten Mal. Welchen Grund gibt's denn dafür?

    Wir werden diese Woche wohl zum Tierheim fahren und uns die Katzen mal anschauen. Vllt kommt sie doch noch vor Silvester, wenn alles gut läuft. :smile:
     
    #15
    Guzi, 13 Dezember 2009
  16. ülpentülp
    0
    schau mal hier wegen dem getrennten aufstellen von Wasser und Futter.

    Wir haben es auch so gehalten, nachdem uns ein Tieratzt das so empfohlen hat. Der Wassernapf sollte einem Ort stehen, wo Frl. Miez oft vorbeikommt.
     
    #16
    ülpentülp, 13 Dezember 2009
  17. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Aaah. Gut zu wissen. Dann werden wir entweder mal schauen, wo Katze am häufigsten ist oder 2-3 Wassernäpfe in der Wohnung rumzustehen zu haben. Den Mehraufwand ist es uns doch wert. :smile:
     
    #17
    Guzi, 13 Dezember 2009
  18. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Also denk auch an die jährlichen Impfungen.

    Kratzbaum? Das hat noch NIE bei irgendeiner Katze funktioniert die ich/meine Eltern je hatten. Tapete/Sessel passen ihr besser. Meine hat sich eine Stelle im Schlafzimmer ausgesucht...

    Kann auch sein das sie kein Wasser mag, sondern Milch.:winkwink:. Nimm aber Katzenmilch --> laktosefrei, denn normale Milch verursacht Durchfall.
     
    #18
    webjunkie, 14 Dezember 2009
  19. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Katzen trinken nicht gerne in der Nähe des Futters. Warum das so ist, weiß ich nicht mehr. Bei uns steht je eine Wasserschale in jeden Raum, aber wenn man mit Feuchtfutter füttert, bekommen sie auch so schon viel Flüssigkeit. Meine Freundin barft ihre Katzen zum Beispiel und die trinken so gut wie gar nicht aus ihren Wasserschalen.

    Ehm Kratzbaum ist ja nicht nur wichtig, damit sie sich die Krallen kürzen können, sondern damit Mietz auch Spaß und Abwechslung hat. Man kann auch einfach Regalböden an der Decke entlang anbringen, damit sie mehr Kletterspaß haben. Unsere Kratzbäume (ja, wir haben mehrere) stehen auch meistens so, dass die Katzis von dort aus elegant auf einen Schrank oder Regal klettern können. Auf unserem Schrank haben wir zum Beispiel so kleine Fellmatten aufgeklebt, da schlafen die unglaublich gerne drauf und wir haben ungenutzten Platz doch noch irgendwie nützlich verwendet.

    Ansonsten, wenn sie sich eine Stelle an der Tapete aussuchen solle: es gibt Kratzmatten die man aufhängen kann, einfach mit 2 Nägeln in die Wand schlagen, hält dann auch den stärksten Kratzattacken anstand.

    Drei meiner Katzen kratzen ganz brav nur an den vorgesehenen Stellen, nur eine meiner Bengalkatzen hat sich den Bürostuhl meines Mannes dafür auserkoren. :grin: Mit Katzen im Haus sollte man da einfach nicht so pingelig sein. :zwinker:


    Katzenmilch ist kein Wasserersatz!

    Wenn, dann sollte Katzenmilch als etwas besonderes gegeben werden, vielleicht 1x im Monat, aber nicht alltäglich, das ist nähmlich auch nicht gesund und auch nicht der Sinn von Katzenmilch. Katzen brauchen keine Milch, sie trinken Wasser.
     
    #19
    User 53338, 14 Dezember 2009
  20. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    @Bondage

    Mag ja stimmen, aber meine Tigerin trinkt kein Leitungswasser, nur Regenwasser aus den Eimer auf dem Balkon!!!

    Wasser im Napf, auch umgefülltes Regenwasser, keine Chance. Aus dem Napf NUR Katzenmilch! Jahrelange Erfahrung, sie nämlch schon 16 und zum Glück noch topfit.

    Da kommt der Individualismus einer Katze voll durch.
     
    #20
    webjunkie, 17 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze kommt alles
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
25 Januar 2016
25 Antworten
Seestern1
Off-Topic-Location Forum
24 Oktober 2015
13 Antworten
Test