Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Katze

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Drachengirlie, 8 Mai 2010.

  1. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Forenmitglieder! :smile:

    Ich habe mir überlegt eine Katze zu holen bzw. ich hab meine Freund mittlerweile überreden können und wir möchten uns eine Katze holen! :grin: Ob wir jetzt wirklich eine Katze holen können, hängt jetzt nur noch vom Erlaubnis der Vermieter ab. Dieser sagte, dass wir Kleintiere halten dürfen. Rein rechtlich gesehen sind Katzen ja auch unter Kleintieren zuzuordnen, von daher hoff ich einfach mal auf ein "Ja"! :grin:

    Da ich noch nie eine eigene Katze hatte, hoffe ich einfach auf zahlreiche Ratschläge und Tipps von Katzenliebhabern/-kennern! :smile:

    Wir werden eine Katze/einen Kater von der Freundin meiner Mutter bekommen. Es gibt da zwei Möglichkeiten:

    1. Der Kater Paul, 1 Jahr alt, Wohnungskatze, total verschmust.
    2. Ein Katzenbaby, 12 Wochen. Wir würden es dann in 8 Wochen bekommen, da es da erst 12 Wochen alt sein wird.

    Hier bin ich ein wenig unschlüssig. Soll ich mir schon eine "ältere" Katze holen, von der man weiß, wie es tickt, oder soll ich mir ein Katzenbaby holen? :confused: Da es ja in etwa 8 Wochen kommen würde, wären wir mitten in der Prüfungsphase und hätten also nicht sehr viel Zeit für das Katzenbaby. Ich würde die Freundin dann fragen, ob wir es einen Monat später bekommen könnten, wenn die Ferien begonnen haben, damit wir Zeit für das Kleine haben. Oder brauchen Katzenbabys schon nicht mehr so viel Zuwendung (in Sachen Erziehung), wenn sie 12 Wochen alt sind?

    Ich hoffe ihr könnt mir diesbzgl. ein wenig weiter helfen mit kleinen Tipps, da ich noch nie eine Katze hielt, aber einen Hund! ;-)

    Eins vorab, ich weiß, dass Wohnungskatzen am besten immer einen Partner haben sollten. Da wir hier aber nur ne kleine Wohnung haben und es halt auch unsere erste Katze wäre, würden wir am liebsten erst mal mit einer Katze starten. Ich plane, dann in ein paar Jahren die zweite Katze hinzu zu holen und die beiden aneinander zu gewöhnen.

    Off-Topic:
    Eine Bitte schon vorab: Ich weiß, dass es getrennte Meinungen zum Thema Wohnungskatzen gibt, aber ich bitte euch, das hier nicht zu diskutieren!


    Nun zu meinen tausend Fragen:

    1. Wenn die Katze hier ankommt, worauf muss ich alles achten? Müssen bestimmte Gegenstände aus der Wohnung weggeschafft werden? Sollen wir die Katze erst mal in Ruhe lassen (was ich vorhatte), damit sie die Wohnung und uns kennen lernt und sich nicht bedrängt fühlt?
    2. Wie sollte ich die Wohnung am besten einrichten? Wir haben sehr viele offene Regale bzw. gar keinen einzigen Schrank. Ist das jetzt schlimm?
    3. Könnt ihr uns allgemeine Beschäftigungsmöglchkeiten für Katzen nennen? Was ich schon mal rausgesucht hab aus dem Internet sind "Katzenfummelbretter" und so Spielchen mit Alufolien, Papierzeitungen, leeren Kartons, Klorollen usw. Kennt ihr noch mehr? Ich möchte nicht, dass meine Katze sich hier langweilt und es so gut wie möglich beschäftigen.
    4. Mein Freund und ich fahren 1 - 3x im Jahr in den hohen Norden. meist mit dem Nahverkehr, was eine Fahrt von ca. 10 Stunden beinhaltet. Könnte man rein theoretisch die Katze mit nehmen oder wäre es besser, wenn ich sie in der Wohnung lasse und von jemandem verpflegen lasse? Oder könnte man die Katze zu meiner Mutter bringen?
    5. Tipps über das Futter wären auch echt toll! :smile:

    Und weitere Sachen, woran ich vielleicht noch gar nicht gedacht habe?

    Ich freue mich jedenfalls auf eure Unterstützung!

    Liebe Grüße,
    Drache
     
    #1
    Drachengirlie, 8 Mai 2010
  2. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich würde euch (der Katze zuliebe) davon abraten eine Wohnungskatze alleine zu halten.
    Wenn sie schon keinen Freilauf bekommt, dann wenigstens einen Kumpel zum spielen-und das nicht in ein paar Jahren sondern von Anfang an!
    Wartet bitte solange, bis ihr 2 Katzen aufnehmen könnt.
    Katzen sind sehr gesellige Tiere, die viel spielen und beschäftigt werden wollen.
    Wenn ihr arbeitet und auch mal gern in Urlaub fahrt, dann ist das Tierchen immer alleine...und Katzen vertreiben sich die langeweile dann irgendwie und so kommt es das sie dann Tapeten, Möbel oder andere Gegenstände zerkratzen und die Wohnung verwüsten.
     
    #2
    User 75021, 8 Mai 2010
  3. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Das Tierchen wäre ja nicht alleine, wenn ich es zu meiner Mutter geben würde. Daher ja oben auch die Frage, ob das ginge! ;-)

    Wegen der Einzelhaltung und Freigänger-Sache. Ich hab mich da auch schon informiert, ich weiß auch, dass es da am besten ist, zwei Katzen zu holen, allerdings hab ich einfach keine Erfahrung mit Katzen und würde gerne erst mal mit einem Tier starten.

    Wir sind übrigens Studenten, hätten also auch tagsüber Zeit für die Katze. ;-)
     
    #3
    Drachengirlie, 8 Mai 2010
  4. Augen|Blick
    0
    Mein Tipp wäre, zwei Katzen. Also Paul und das kleine Gemüse.
    Ob das gut geht weiß kein Mensch und jede Spekulation wäre Kaffeesatzleserei. Der einzige Punkt den ich anmerken würde, es gibt Katzen die können nicht in einer Wohnung leben und drehen durch, das sollte man erkennen. Ansonsten viel Glück und Geschnurr.
     
    #4
    Augen|Blick, 8 Mai 2010
  5. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Okai... also daran hab ich noch nicht gedacht, Paul und das Katzenbaby.
    Geht so was überhaupt? Also nimmt ein erwachsener Kater ein Katzenbaby an? :hmm:

    Das wäre eigentlich auch ne gute Lösung.
    Da würden wir Paul schon etwa zwei Monate hier haben und dann käme das Katzenbaby hinzu. (Die kann ich ja erst in ca. 8 Wochen bekommen).

    Wie sieht das dann mit dem Katzenklo aus? Ich hab gelesen, man sollte pro Katze ein Katzenklo haben. Unser Badezimmer ist aber winzig, da würde nur ein Katzenklo (bzw. dieses "Käfig") rein passen... Ginge es dann auch mit einem Katzenklo?

    Off-Topic:
    Würde mich noch über Tipps bzw. Beantwortung meiner Fragen im Eingangsthread freuen!:ashamed:
     
    #5
    Drachengirlie, 8 Mai 2010
  6. Augen|Blick
    0
    Ich muß los, aber da sehe ich kein Problem, würde ich sogar empfehlen.
     
    #6
    Augen|Blick, 8 Mai 2010
  7. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    1. Wenn die Katze hier ankommt, worauf muss ich alles achten? Müssen bestimmte Gegenstände aus der Wohnung weggeschafft werden? Sollen wir die Katze erst mal in Ruhe lassen (was ich vorhatte), damit sie die Wohnung und uns kennen lernt und sich nicht bedrängt fühlt?
    Wir haben nie was im Haus verändert. Es blieb immer alles beim alten. Da waren, soweit wir wussten, keine Gefahren für 'ne Katze und auf dem Land sieht man sowas eh gelassener. Es käme z.B. niemand auf die Idee, eine Pflanze wegzuräumen, weil sie evtl. schädlich für eine Katze sein könnten. Von "Stadtleuten" hab' ich das aber schon gehört. Hintergrund: Unsere Katzen durften raus. Da konnten wir auch nicht kontrollieren, was sie fressen oder tun.
    Als mein Ex und ich unsere Babykatze bekommen haben, haben wir uns viel mit ihr beschäftigt. Die erste Zeit musste sie ja eh im Haus bleiben, um sich einzugewöhnen. Da haben wir halt viel mit ihr gekuschelt und mit ihr gespielt und sie durfte auch immer bei uns sein, also auch im Schlafzimmer schlafen.


    2. Wie sollte ich die Wohnung am besten einrichten? Wir haben sehr viele offene Regale bzw. gar keinen einzigen Schrank. Ist das jetzt schlimm?
    Auch da haben wir nichts verändert. Das einzige waren die normalen Sachen wie Futterschüsseln, Spielzeuge etc. Außerdem haben wir einen riesigen Kratzbaum gekauft. Den hat die Katze auch sehr viel genutzt, zum Schlafen, Toben und Spielen. Die sind in Zooläden immer total teuer, aber bei Ebay kann man richtige Schnäppchen machen! Wir haben da für einen echt sehr großen Baum inkl. Versand damals 70 Euro oder so bezahlt.

    3. Könnt ihr uns allgemeine Beschäftigungsmöglchkeiten für Katzen nennen? Was ich schon mal rausgesucht hab aus dem Internet sind "Katzenfummelbretter" und so Spielchen mit Alufolien, Papierzeitungen, leeren Kartons, Klorollen usw. Kennt ihr noch mehr? Ich möchte nicht, dass meine Katze sich hier langweilt und es so gut wie möglich beschäftigen.
    Wir haben damals kaum was spezielles gehabt. Die Katzen haben mit den Sachen gespielt, die da waren und die sie interessant fanden. Natürlich haben wir Bälle, Angeln usw. gehabt, aber meistens haben sie wirklich mit Haushaltsgegenständen wie Klopapierrollen gespielt. Das lief automatisch.

    4. Mein Freund und ich fahren 1 - 3x im Jahr in den hohen Norden. meist mit dem Nahverkehr, was eine Fahrt von ca. 10 Stunden beinhaltet. Könnte man rein theoretisch die Katze mit nehmen oder wäre es besser, wenn ich sie in der Wohnung lasse und von jemandem verpflegen lasse? Oder könnte man die Katze zu meiner Mutter bringen?
    Ich habe mit 7 einen kleinen Kater bekommen, der 13 Jahre bei uns lebte bzw. bei meinen Eltern und anschließend hatte ich mit meinem Ex-Freund zusammen noch eine Katze, die nach meinem Auszug ebenfalls bei ihm geblieben ist. Katzen sind sehr umgebungsbezogene Tiere. Sie hassen Umzüge und neue Orte. Entsprechend wäre es für eine Katze ein Horror, würdet ihr sie stundenlang im öffentlichen Verkehrsmittel rumfahren. Die vielen Gerüche, die Geräusche, die Menschen, die Fremde = auf keinen Fall! Ich würde eine Katze nicht mal 10 Stunden im Auto mitnehmen, weil's für die Tiere wirklich schlimm ist. Zu deiner Mutter würde ich sie aber auch nicht bringen. Das ist ja wieder eine andere Umgebung, die die Katze nicht kennt. Sollten da auch noch fremde Katzen sein, wäre es noch ungeeigneter. Wir haben bislang jede Katze Zuhause gelassen, wenn wir weggefahren sind. Es kamen immer Nachbarn zum Versorgen. Das ist eindeutig das beste fürs Tier.

    5. Tipps über das Futter wären auch echt toll! :smile:
    Es ist total wichtig, dass du drauf achtest, dass du niemals das typische Futter aus der Fernsehwerbung kaufst. Die ganzen großen Hersteller verkaufen nur schlechtes Futter! Das enthält viel Getreide, aber oft nur 4 % Fleisch. Außerdem ist meistens Zucker drin. Du solltest hochwertiges Futter kaufen, in dem viel Fleisch enthalten ist. Das ist zwar teurer, aber macht schneller satt und ist viel gesünder für die Katzen. Wir hatten damals immer Animonda Carny. Ich glaube, so hieß es.
    Trockenfutter haben wir auch täglich als Snack verfüttert, also eine kleine Portion.



    Edit: Wenn zwei Katzen, dann würde ich schon beide gleichzeitig holen. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass der Kater die kleine Katze nicht sonderlich gern in "seinem" Revier haben wollen wird. Jedenfalls wird die Anfangsphase garantiert leichter, würdet ihr beide Katzen gleichzeitig holen.

    Ich kenne auch die Faustregel: Ein Klo pro Katze. Das würde ich auch einhalten. Ich habe mal gelesen, dass es sonst passieren kann, dass die Katzen das nicht mögen und daneben machen...

    Achja, zum Futter: Das Lux von Aldi ist auch okay. Es enthält zumindest 60 % Fleisch. Also um Längen besser als die aus der Werbung.
     
    #7
    User 18889, 8 Mai 2010
  8. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    1. Wenn die Katze hier ankommt, worauf muss ich alles achten? Müssen bestimmte Gegenstände aus der Wohnung weggeschafft werden? Sollen wir die Katze erst mal in Ruhe lassen (was ich vorhatte), damit sie die Wohnung und uns kennen lernt und sich nicht bedrängt fühlt?
    Ich würde vielleicht wichtige Kabel oder Strippen in sicherheit bringen (z.B. Kopfhörer), da gerade kleine Katzen mit allem spielen, was sie zwischen die Pfoten kriegen. Vor allem, wenn sie nicht raus können und sich langweilen.
    Wir haben unsere Katzen damals im offenen Tragekorb irgendwo hingestellt und gewartet, bis sie von selbst rauskam (was immer ziemlich schnell passierte, weil Katzen neugierig sind :grin: Dann haben sie die Wohnung erkundet, ganz langsam und scheu, und nach einiger Zeit, wenn sie halt fertig waren, haben wir mit ihnen gesprochen und sie gefüttert und gestreichelt und mit ihnen gespielt. Wenn sie z.B. aufs Bett wollten oder irgendwohin, wo sie nicht hindurften, haben wir etwas lauter "Nein" gesagt und im Normalfall hat das fürs erste gereicht. :smile:
    2. Wie sollte ich die Wohnung am besten einrichten? Wir haben sehr viele offene Regale bzw. gar keinen einzigen Schrank. Ist das jetzt schlimm?
    Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Wohnungskatzen(babys) an allem hochklettern, selbst an Wänden. Die haben halt keinen Auslauf und ihnen wird irgendwann nunmal langweilig und dann nagen, kratzen und klettern die an allem, was zu finden ist. Kann also sein, dass sie auch in Regale hüpft und Sachen runterschmeißt.
    3. Könnt ihr uns allgemeine Beschäftigungsmöglchkeiten für Katzen nennen? Was ich schon mal rausgesucht hab aus dem Internet sind "Katzenfummelbretter" und so Spielchen mit Alufolien, Papierzeitungen, leeren Kartons, Klorollen usw. Kennt ihr noch mehr? Ich möchte nicht, dass meine Katze sich hier langweilt und es so gut wie möglich beschäftigen.
    Katzenspielzeug gibt es so viel, ich denke, ein Kratzbaum mit Höhle ist schon mal etwas Wichtiges. Ansonsten würde ich einfach kreativ sein, bastel selber Spielzeug. Katzen mögen alles, was raschelt und knistert, oder Löcher hat (z.B. ne Umzugskiste, wo du Löcher reinschneidest durch die du dann irgendwas durchsteckst und wenn die Katze danach angeln will, ziehst du es wieder zurück. Darauf fahren sie alle ab :grin:) Wichtig finde ich, dass du dich persönlich viel mit dem Tier beschäftigst. Einfach nur was hinstellen reicht meiner Meinung nach überhaupt nicht aus, weil sonst oben genanntes passiert.
    4. Mein Freund und ich fahren 1 - 3x im Jahr in den hohen Norden. meist mit dem Nahverkehr, was eine Fahrt von ca. 10 Stunden beinhaltet. Könnte man rein theoretisch die Katze mit nehmen oder wäre es besser, wenn ich sie in der Wohnung lasse und von jemandem verpflegen lasse? Oder könnte man die Katze zu meiner Mutter bringen?
    Meine Katzen haben Autofahren gehasst, die haben gejammert wie verrückt und in den Korb gepinkelt :ratlos: Also ich würde von einer 10-Stündigen Fahrt abraten! Dann lieber zu deiner Mutter bringen, wobei Katzen auch nicht besonders gerne ihre vertraute Umgebung wechseln. Aber alleine in einer Wohnung lassen, wo dann nur einmal am Tag einer vorbeikommt...noch schlechter!
    5. Tipps über das Futter wären auch echt toll!
    Unsere Katzen haben Baby-Futter bekommen, manchmal haben wir ihr auch frisches Fleisch (Hühnchen) kleingeschnitten und sie dann gefüttert. Dabei hab ich sie immer ein paar Kunststücke machen lassen :zwinker: Gelegentlich haben sie auch unser Essen bekommen, vermischt mit Futter. Bloß Schwein, Sahne oder Milch sollte man ihr nicht geben, da gibts extra welche für Katzen. Ach ja, sobald das Kätzchen richtige Zähne hat, kann es auch ab und zu mal Leckerlis kriegen, am besten kombiniert mit kleinen Spielereien, dann bleibts was besonderes.

    Ach ja, und wenn Wohnungskatze, dann holt wirklich 2 (am besten vielleicht auf einmal). Eine alleine finde ich wirklich Tierquälerei. Zwei können sich wenigstens gegenseitig beschäftigen. Machen aber auch mehr Arbeit.
     
    #8
    LiLaLotta, 8 Mai 2010
  9. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    ich denke, es wird oft empfohlen, zwei Katzen aus dem gleichen Wurf zu nehmen.
    Weiss nicht, wie wichtig das wirklich ist
     
    #9
    User 67523, 8 Mai 2010
  10. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ist eigentlich scheißegal.
    Man lässt sie ja eh mit ca. 6 Monaten kastrieren und dann kann es sein das die Katzen sich nicht mehr "riechen" können-heißt sie erkennen ihren Kumpel nicht mehr. Der ist auf einmal fremd.

    War bei unseren Katzen damals so: Mutter und Tochter, von Geburt an zusammen bei uns. Wir haben die Tochter mit 6 Monaten kastrieren lassen und von da an hat die Mutter sie mit dem Arsch nicht mehr angeguckt. Vorher waren die beiden ein Herz und eine Seele.
     
    #10
    User 75021, 8 Mai 2010
  11. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    Kommt auf die Katze an. Wir haben den Kater von Anfang an zu meiner Mutter gefahren, er ist dort genauso zu Hause, wie hier. Und im Urlaub kommt er sogar noch zu einem anderen Verwandten - stört ihn gar nicht. Für ihn ist das eine riesengroße Party mit vielen lustigen Leuten, die ihn bespaßen :zwinker:

    Ich an eurer Stelle würde relativ zeitig, nachdem die Katze sich eingelebt hat, diese auch mal auf ein WE mit zur Mutter nehmen. Dann seht ihr schnell, ob das für die Katze der Horror ist und ihr das lieber nicht mehr macht, oder ob es die Katze gar nicht stört. Unser räkelte sich nach 5 Minuten schon im "Urlaubsdomizil". In der Verwandtschaft haben wir das auch mit einer anderen Katze so gemacht und war gar kein Problem. Einen Nachbarn würde ich nicht in der Wohnung haben wollen.

    Zum Thema Einzelhaltung gehen die Meinungen auseinander, ich kenne Leute, wo es gut geht, und Leute, wo es der Horror war.
    Und wieso ist das dann so wichtig, dass sie zusammen sind?

    Also ich meine klar, es mag Katzen geben, die aineinander hängen und ich würde solche Tiere auch nie trennen. Z.B. frage ich mich auch, wieso die besagte Freundin kleine Katzen alleine abgibt. Ich kenne es so, dass kleine Katzen nur zu zweit abgegeben werden und man bei älteren eben guckt, ob sie Artgenossen mögen, oder eben nicht.

    Ich kann nur sagen, unserer kam als Einzelkatze zu uns und er ist alleine schon so raumgreifend, ich kann mir nicht vorstellen, wo da eine zweite Katze Platz hätte - wenn wir nicht ein Haus hätten. Er zeigt auch keinerlei Verhaltensauffälligkeiten, ist weder aggressiv noch apathisch. Einfach fröhlich und gut gelaunt eben :zwinker:

    Ich würde sowas nach dem Einzelfall entscheiden. Was man aber auch bedenken muss, dass eine kleine Wohnung mit 2 Katzen, 2 Menschen etc. schon recht eng werden kann. Ich würde mir da eher ein Tier holen, was explizit keine Artgenossen mag und keinen Freigang einfordert.
     
    #11
    User 20579, 8 Mai 2010
  12. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    1. Wenn die Katze hier ankommt, worauf muss ich alles achten? Müssen bestimmte Gegenstände aus der Wohnung weggeschafft werden? Sollen wir die Katze erst mal in Ruhe lassen (was ich vorhatte), damit sie die Wohnung und uns kennen lernt und sich nicht bedrängt fühlt?

    Lasst alles so wie es ist.
    In Ruhe lassen ist gut, die Katze wird sich vermutlich erstmal viel verkriechen, aber nach ein paar Tagen kommen sie langsam angekrochen.
    2. Wie sollte ich die Wohnung am besten einrichten? Wir haben sehr viele offene Regale bzw. gar keinen einzigen Schrank. Ist das jetzt schlimm?
    :grin: Nö, das ist für die Katze gut *gg*
    Ihr solltet die Regale nur fest an der Wand geschraubt haben, die Katze wird die Regale natürlich als Klettermöglichkeit missbrauchen. Hoffe das stört euch nicht.
    3. Könnt ihr uns allgemeine Beschäftigungsmöglchkeiten für Katzen nennen? Was ich schon mal rausgesucht hab aus dem Internet sind "Katzenfummelbretter" und so Spielchen mit Alufolien, Papierzeitungen, leeren Kartons, Klorollen usw. Kennt ihr noch mehr? Ich möchte nicht, dass meine Katze sich hier langweilt und es so gut wie möglich beschäftigen.
    Das wichtigste ist ein Kratzbaum. Ansonsten schaut euch mal bei Fressnapf und co um.
    Meine Katzen lieben Bälle, Plüschmäuse und diese Federbüschel am Stiel.
    Total geil sind die auf den Laserpointer von meinem Sohn.
    Ansonsten wird von den Katzen auch vieles zum spielen zweckentfremdet: Papierchen, Haargummis, Socken etc.
    Katzen sind beim Spielzeug nicht wählerisch.
    4. Mein Freund und ich fahren 1 - 3x im Jahr in den hohen Norden. meist mit dem Nahverkehr, was eine Fahrt von ca. 10 Stunden beinhaltet. Könnte man rein theoretisch die Katze mit nehmen oder wäre es besser, wenn ich sie in der Wohnung lasse und von jemandem verpflegen lasse? Oder könnte man die Katze zu meiner Mutter bringen?
    Katzen sind (anders als Hunde) Umgebungsbezogen-d.h. sie fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am wohlsten.
    Die meisten Katzen bekommen in fremder Umgebung Panik und fühlen sich nicht wohl. Könnte zur Folge haben, das die Katze nicht nur die Wohnung deiner Mutter bepieselt sondern auch nach dem Urlaub zu Hause einige Macken beibehält.
    Für Hunde ist es schlimm wenn Herrchen nicht da ist-für Katzen eher nicht. Sie leiden wenn sie in fremder Umgebung sind.
    Ich lasse meine Katzen bei WE-Trips oder Urlauben immer zu Hause und meine Nachbarin kümmert sich um die beiden. Sie kommt 3x täglich runter und füttert die beiden, macht Klos sauber und schmust etwas mit den Mietzen.
    Bei uns klappt das wunderbar.
    Niemals mit in Urlaub nehmen, das ist purer Stress für die sensiblen Samtpfoten.
    5. Tipps über das Futter wären auch echt toll!

    Schau was deine Katzen mögen.
    Ich kaufe immer das Premium Trockenfutter bei Aldi. Zudem bekommen sie das Nassfutter (die kleinen Dosen) täglich.
    Und ab und zu ein Leckerli.
    Es muss nicht teuer sein, gibt auch günstiges gutes Futter.
    Finger weg vo Sheba, Whiskas und co. dann lieber Futter von dm (Eigenmarke), Aldi oder aus dem Internet/Fressnapf.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 21:53 -----------

    Ich kann nur sagen wie es bei uns war:

    Cindy (die Tochter) hat total darunter gelitten das sie "verstossen" wurde.
    Ihre Mutter wollte nichts mehr von ihr wissen und unser Alter Kater war eh ein sturer Einzelgänger.
    Man hat es ihr zuerst nicht angemerkt, wie wurde mit der Zeit ruhiger und träger.
    Ich dachte das läge an der Katration...dann starb ihre Mutter und im Februar der alte Kater.
    Wir haben ende Februar einen neuen Kater dazu adoptiert, ich wollte nicht das unsere Katze alleine bleibt (wir arbeiten beide Vollzeit, sind viel unterwegs)...und auf einmal war unsere Mietze wie ausgewechselt.
    Man merkt ihr an, das sie mit dem Kater aufblüht.
    Die beiden lieben sich, kuscheln, kämpfen, jagen und spielen zusammen.
    Ich bin verdammt froh das Cindy jetzt wieder so munter ist-das war vor dem Kater nich so.
     
    #12
    User 75021, 8 Mai 2010
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ehrlich gesagt habe ich in Katzenforum damals die Info bekommen, dass das einzig annehmbare Futter aus dem Supermarkt das Lux (in Süddeutschland Shah oder so ähnlich) von Aldi sein soll. Die meinten, alles andere sei genauso minderwertig wie Whiskas, Felix etc. Hat sich das inzwischen geändert? Gab's da Verbesserungen?

    Ich empfinde selbst das Lux eher als Notlösung. Das Animonda und die Futter von Hill's haben schließlich 100 % Fleisch.
     
    #13
    User 18889, 8 Mai 2010
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Shah, genau die kleinen Dosen meinte ich :grin:
    Das in den größeren Dosen ist vom Felix-Hersteller und somit nicht so gut-aber die kleinen Metalldosen sind gut.
    DM hat aber auch gutes Futter unter der Eigemarke-aber auch hier muss man auf die Inhaltsstoffe achten. DM hat gutes und schlechtes Futter unter der Eigenmarke.

    Ansonsten hat aber auch Fressnapf vernünftiges Katzenfutter mit hohem Fleischanteil
     
    #14
    User 75021, 8 Mai 2010
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ah, dann meinen wir ja das gleiche. Lux ist bei Aldi Nord das in den großen Dosen.

    Ich find's immer so furchtbar, dass viele Leute denken, diese Futter aus der Werbung seien gut. Dabei sind die echt miserabel.

    Off-Topic:
    Ich bin übrigens etwas unglücklich über diesen Thread, da ich auch seit Wochen täglich darüber nachdenke, ob ich nicht irgendwie eine Katze anschaffen könnte. Das passt aber alles nicht mit meinen Auslandsplänen, vor allem mit denen nächsten Sommer. Scheiße.
     
    #15
    User 18889, 8 Mai 2010
  16. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.881
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich kauf alles Futter im Internet. Wenn man sich da ein bisschen eingelesen hat, dann ist das recht leicht - und auch günstiger, da die Tiere nicht mehr soviel essen und auch im Katzenklo stinkts nicht mehr so. Und alle fragen uns, woher das Tier so schönes Fell hat :smile:
     
    #16
    User 20579, 8 Mai 2010
  17. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Ich möchte nicht auf alles eingehen, aber auf die Sache mit den zwei Katzen,vielmehr darauf,dass du eine andere gerne viel später dazuholen möchtest. Genau das habe ich nämlich aus Unwissenheit gemacht.

    Meine erste Katze hatte ich zu dem Zeitpunkt schon n paar Jahre und dann kam die andere dazu. Es gab fast ein halbes Jahr geprügel, die ältere Katze war stinksauer auf mich. Irgendwann haben sie sich weitestgehend akzeptiert, aber sie lieben sich nach wie vor nicht. Leben mehr nebeneinander her, als dass sie mal zusammen irgendwas tun. Das ist eigentlich sehr schade. Deswegen würd ich das nicht mehr so machen.
     
    #17
    Tinu, 8 Mai 2010
  18. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    1. Wenn die Katze hier ankommt, worauf muss ich alles achten? Müssen bestimmte Gegenstände aus der Wohnung weggeschafft werden? Sollen wir die Katze erst mal in Ruhe lassen (was ich vorhatte), damit sie die Wohnung und uns kennen lernt und sich nicht bedrängt fühlt?
    Also wir haben bei unserer Katze nichts geändert in der Wohnung. Wir haben nur geschaut, welcher Platz für ihre 2 Trinkschalen am besten geeignet sind, sodass wir nicht reinlaufen, aber auch keine Kabel o.ä. da sind.
    Ach ja: Als erstes ins Katzenklos setzen. Dann weiß sie gleich, wo es ist. :zwinker: Haben wir bei ihr 2x gemacht und sie hat sofort danach immer die Toilette gefunden. Das Bad haben wir auch so eingerichtet, dass sie gut an ihre Toilette rankommt.

    2. Wie sollte ich die Wohnung am besten einrichten? Wir haben sehr viele offene Regale bzw. gar keinen einzigen Schrank. Ist das jetzt schlimm?
    Unsere Katze macht jetzt nichts, was sie nicht tun sollen. Zu Beginn war sie da natürlich forsch, aber mit mehrmaligem "nein" unterlässt sie es im Endeffekt. Zumindest bei uns gibt's da selten Probleme. :zwinker:

    3. Könnt ihr uns allgemeine Beschäftigungsmöglchkeiten für Katzen nennen? Was ich schon mal rausgesucht hab aus dem Internet sind "Katzenfummelbretter" und so Spielchen mit Alufolien, Papierzeitungen, leeren Kartons, Klorollen usw. Kennt ihr noch mehr? Ich möchte nicht, dass meine Katze sich hier langweilt und es so gut wie möglich beschäftigen.
    Was unsere Süße ganz toll findet, ist eine Folie. Die mit den Noppen drauf und wenn man raufdrückt, kommt doch Luft raus und das knallt ein bisschen. Auf die fährt sie total ab. Wenn man dann noch ihr Lieblungsgummiband unterlegt (ja, einfach nur ein Gummiband), dann ist sie nicht mehr zu bremsen. Wir haben ihr auch eine kleine Stoffmaus gekauft, die immer wieder mal dran glauben muss. :grin:
    Ansonsten haben wir so einen Stab mit Band dran und am Ende eine muss. Findet sie auch super toll, wenn man dann damit durch die Wohnung rennt. Gleich mal Training für einen selber. :zwinker:
    Was unsere Süße auch total mag, ist clickern. Da hat sie wirklich Spaß dran. Sobald sie den Clicker sieht, fängt sie an zu mauen und wartet darauf, dass man ihr sagt, was sie denn jetzt tun soll.

    Zum Kratzbaum noch: Nimm auf jeden Fall einen, der hoch ist. Wenn sie auf einer Ebene liegt, sollte sie dich direkt ansehen können. Unsere kann noch eine Ebene höher und schaut dann ab und zu auf uns "herab". :grin: Aber die Mittelebene findet sie viel toller, da das so eine Kuhle bildet und sie sich da schön einkuscheln kann.

    4. Mein Freund und ich fahren 1 - 3x im Jahr in den hohen Norden. meist mit dem Nahverkehr, was eine Fahrt von ca. 10 Stunden beinhaltet. Könnte man rein theoretisch die Katze mit nehmen oder wäre es besser, wenn ich sie in der Wohnung lasse und von jemandem verpflegen lasse? Oder könnte man die Katze zu meiner Mutter bringen?
    Würd ich lassen. Wenn wir mal für eine Nacht wegfahren, kümmert sich ein Freund und geht mehrmals rüber, füttert sie und spielt mit ihr. Wenn wir im Sommer für eine längere Zeit wegfahren, bringen wir sie wahrscheinlich in eine Tierpension. Das ist gleich in der Nähe von uns und sie wird da auch viel Pflege bekommen. Das ist für uns im Endeffekt die beste Lösung.

    5. Tipps über das Futter wären auch echt toll! :smile:
    Da wurden ja schon viele gegeben. Auf jeden Fall lies dir die Inhaltsangaben gut durch. Ich weiß, dass viele sagen, dass Trockenfutter nicht gefüttert werden sollte. Wir geben ihr was, aber nur ein bisschen als Zahnpflege. Wenn du willst, kannst du deine Katze auch barfen. Bedarf aber Zeit und die Katze muss sich erst daran gewöhnen.

    Dann noch was allgemeines:
    Ich würde mir nicht eine so junge Katze holen und dann schon gar nicht alleine. Unsere Süße ist aus dem Tierheim und geschätzte 3 Jahre. Also ist 1 Jahr mal auch kein Alter, sondern ziemlich jung. :zwinker:
    Schnucki wurde uns als Einzelkatze empfohlen und sie scheint damit auch gut damit zurecht zu kommen. Trotz allem werden wir nach den Ferien wohl mal darüber nachdenken, ob sie nicht doch mit einer 2. Katze klar kommt. Spätestens wenn wir arbeiten, wäre sie sonst länger allein und ich möchte ihr das absolut nicht zumuten. Aber das wird dann auch ganz behutsam gemacht und wir schauen, dass sie wesensähnlich sind. Im Tierheim wollte sie mit Katzen leider partout nichts zu tun haben, während sie bei uns richtig aufgeblüht ist und viel mit uns erzählt. :smile:

    Zu den Toiletten: Sie hat nur 1. Ich kenn aber Leute, die für jedes Geschäft eine haben (da sie es in der Natur auch trennen). Und sobald eine 2. Katze hinzukommt, kommt noch eine neue Toilette hinzu etc. Das hängt aber auch von der Katze ab.

    Mein Fazit:
    Wenn du wirklich nur eine Katze möchtest, sollte sie mindestens 2 Jahre alt sein. So wurde es mir auch von mehreren Personen empfohlen. Ich kenne Leute, die sich eine junge Katze von 9 Monaten geholt haben und das ging gar nicht gut. Desweiteren würd ich persönlich bei der ganz Kleinen sowieso warten, bis sie 16 Wochen alt ist. Bei beiden Katzen, wenns eine sein soll, würd ich immer zu einem Partner raten.
     
    #18
    Guzi, 8 Mai 2010
  19. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Also, hab mich jetzt nochmal bei Mutti informiert und gefragt, was Paul eigentlich für ein Katzentyp ist, was Artgenossen angeht. Meine Mutter meinte, dass er bisher immer allein war, aber sich auch gut mit anderen Katzen versteht. Paul würde öfters mal zwischen zwei Wohnungen transportiert werden und hätte keine Probleme damit.

    Da kann ich ja dann davon ausgehen, dass Paul nach zwei Monaten auch noch einen weiteren Artgenossen akzeptieren würde, oder? Und auch, dass er den Transport zwischen der Wohnung meiner Mutter und mir nicht so schlimm finden würde, oder?

    Also was das Katzenspielzeug angeht, da würde ich eigentlich eher weniger was kaufen, sondern versuchen selbst was aus dem Haushalt zu basteln, da ich oft im Internet gelesen habe, dass es den Katzen schnell mit dem gekauften Spielzeug langweilig wurde. Und Papier, Kartons und so hab ich hier zuhauf! :grin:

    Und was das Katzenfutter angeht, da haben wir uns entschieden, dass wir hochwertiges Katzenfutter aus dem Internet kaufen werden. Hab mich da ein wenig eingelesen und weiß jetzt Bescheid! Ist nur die Frage, auf welcher Internet-Seite man das am besten kauft. Könnt ihr mir da was vorschlagen?

    Ich habe soeben mal nach Kratzbäumen gesucht und ziemlich viele gefunden, die breit, aber niedrig sind. Ich würd aber lieber einen schmalen und hohen Baum hier stehen haben, da wir hier halt nicht so viel Platz für Möbel haben! Es gibt doch auch so Kratzbäume, die in der Säule ein Loch haben, wie nennt man diese denn?

    Wegen der Toiletten... Ich weiß nicht, wie ich es anstellen soll, dass ich im Bad Toiletten für zwei Katzen anschaffen kann... Unser Bad ist wirklich klein, 4-5qm² groß ungefähr.:hmm:

    Vielen lieben Dank auch für eure regen Antworten! :smile:

    Off-Topic:
    @ Maria88, bei mir ist ja auch noch gar nichts entschieden. Ich mach mir nur schon tausend Gedanken, weil ich wirklich liebend gern ein Haustier hätte. Da hier aber nur Kleintiere erlaubt sind, weiß ich nicht, ob die Vermieter die Katze auch erlauben. Ich lese ja immer wieder, dass Katzen zu Kleintieren gehören, ob das meine Vermieter auch so sehen ist die andere Frage. Ich werde Mitte der kommenden Woche eine Mail schicken und die Vermieter fragen. Ich hoffe, dass eine positive Antwort zurück kommt...
     
    #19
    Drachengirlie, 9 Mai 2010
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich würde wirklich keine Katze hin und her transportieren. Katzen sind nunmal mehr an ihre Umgebung als an ihre Besitzer gewöhnt und Aussagen wie: "Die Katze mag das Reisen" finde ich äußerst seltsam. Das glaube ich nämlich einfach nicht. Ich würde das dem Tier ersparen und stattdessen eine Freundin oder Nachbarin bitten, nach dem Rechten zu sehen. Das reicht ja ein- bis zweimal am Tag.

    Ich hab' damals immer bei zooplus bestellt, weil ich da auch alles für meine Hamster und Mäuse bekommen habe. Was die momentan im Programm haben, weiß ich aber mangels Haustier nicht.

    Hast du bei Ebay gesucht? Da gab's damals total viele gute Kratzbäume. Unserer war deckenhoch und vielleicht 1,5 bis 2 Meter breit.

    Tja, da bleibt dir wohl nur das Hoffen auf einen netten Vermieter. Wenn der Vermieter es nicht will, kann er es ja verbieten. Bei uns im Haus sind Katzen und Hunde erlaubt. Hier im Haus direkt leben nur zwei Wohnungskatzen, aber im Nachbarhaus gibt's mindestens 5 Katzen, die raus dürfen. Die kann ich dann draußen zumindest mal streicheln, wenn ich sie sehe. :grin:
     
    #20
    User 18889, 9 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Katze
vauziga
Off-Topic-Location Forum
10 Juli 2016
4 Antworten
Schattenkind
Off-Topic-Location Forum
25 Januar 2016
25 Antworten
Seestern1
Off-Topic-Location Forum
24 Oktober 2015
13 Antworten