Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein Abitur, wo habe ich wirklich eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12616, 19 Januar 2005.

  1. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Ich bin jetzt in der 9. Klasese, Realschule.
    So langsam wird es Zeit, mir zu überlegen, was ich beruflich machen will.

    Ich habe natürlich shcon ein Bild und eigentlich auch konkrete Wünsche.
    ~ was kaufmännisches solls sein
    ~ ich will mit Menschen zu tun haben
    ~ ich möchte etwas Abwechslung

    Mein Halbjahreszeugnis der 9. Klasse wird wohl einen Notendurchschnitt von 2,0 haben. Ich habe vorrausichtlich zehn 2, eine 1 und leider eine Vier, weil ich in Sport einmal gefehlt habe, als Noten gemacht wurden.

    Naja, an sich ein akzeptables Zeugnis und so wird das Ganzjahreszeugnis hoffentlich auch aussehen, wenn ich mich bemühe.

    Ich habe mich also viel damit beschäftigt, was ich machen könnte.
    Ich finde den Beruf Veranstaltungskauffrau sehr interessant. Man plant und managt also Konzerte, Messen, usw.
    Ich würde dafür sogar in eine große Stadt ziehen, weiter weg von hier, denn hier, in einer Stadt mit 40.000 Einwohner wird sowas nicht sonderlich gebraucht.

    Aber ich lese dann immer, dass der allergrößte Teil der Azubis Abitur hat.

    (Alternative wäre, falls ich da gar nichts finden würde auch Versicherungskauffrau, aber eben auch was, wo ich oft gehört hat ohne Abitur hätte man wenig Chancen)

    Habe ich da überhaupt eine reelle Chance?
    Oder sollte ich mich besser auf was anderes konzentrieren?

    Was meint ihr?
     
    #1
    User 12616, 19 Januar 2005
  2. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Bewerben würde ich mich auf jeden Fall. Denn nur, weil z.B. bei ner Stelle dabei steht, dass Abitur vorrausgesetzt ist, heißt das nicht gleich, dass du mit nem Realschulabschluß keine Chance hast.
    Zumal du ja bei deinen Leistungen wahrscheinlich sowieso den Realschulabschluß mit Quali fürs Abi machen wirst, oder nicht?

    Juvia
     
    #2
    User 1539, 19 Januar 2005
  3. gerillie
    Gast
    0
    kannst ja auch nach der 9 Klasse noch auf eine weiterführende Schule gehen und dein Fachabitur machen !
     
    #3
    gerillie, 19 Januar 2005
  4. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Also Abitur möchte ich eigentlich nicht machen.

    Ich möchte gerne was richtiges machen, etwas wo ich eine Bestätigung für mein Tun kriege. Und ich bin eigentlich froh, wenn ich mit der Schule fertig bin.
     
    #4
    User 12616, 19 Januar 2005
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hehe ... wenn du erst mal arbeiten musst und erst ab ca. 18 Uhr Freizeit hast, wirst du dir wünschen, wieder zur Schule gehen zu können :grin:

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 19 Januar 2005
  6. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich war damals an ner ähnlichen entscheidenten Situation
    a) du gehst weiter auf die Schule, machst dein Abitur
    b) du sucht dir eine Ausbildung (vielleicht auch eine die dich nicht so sehr fordert ) und machst begleitend noch die Fachholschulreife
    c) du gehst auf ein Berufskolleg (so heißt das zumindest in Ba-Wü), wo du ein oder zwei Jahre eine rein schulische "Ausbildung" hast, aber halt auch mit dem Zusatz Fachhochschulreife.

    Scheiss schwer die Entscheidung, ich hab die falsche gewählt damals und a) genommen :zwinker:
     
    #6
    xross, 19 Januar 2005
  7. Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    hast zwar recht dass du dir gedanken machen solltest aber überlegs dir genau - mach grad mein abi un in 2 monaten bin ich ein freier mensch aber hab immernoch keine ahnung was dann kommt - weiss noch nich ma ob zivi oder bund bin noch nich gemustert..
    finds trotzdem gut dass du dir gedanken machst - also ich würd ma ins BIZ gehn das BerufsInformationsZentrum im arbeitsamt - die geben auskunft über die berufsbilder...
     
    #7
    Dr. Tell me, 19 Januar 2005
  8. Nopsi
    Gast
    0
    Ich hab auch kein Abi! Bin auch froh, hab meine Schule beendet und eine Ausbildung gemacht! Jetzt arbeite ich und leite sogar einen Bereich in unserer Abteilung!

    PS: Bin bald 21, verdiene nicht schlecht und komm ( wenn ich keine Überstunden mache ) so gegen 15 uhr heim! 36,5 Stunden Woche....
    Mach allerdings ca. 40-42 Stunden die Woche!

    Aber es macht Spaß!!!
     
    #8
    Nopsi, 20 Januar 2005
  9. DocLove
    Gast
    0
    Genauso ist es! Du stehst morgens auf und bist abends erst relativ spät daheim.
    Zu mal, wenn du keinen Ausbildungsort in deiner Heimatstadt findest. Hab vorm Studium meine Ausbildung auch außerhalb gemacht und hab für schon für die An- und Heimfahrt 2 Stunden gebraucht. Hin- und wieder dann auch mal ne Stunde hinten rangehängt.

    Wenn du weitermachst (bspw. Fachabi), hast auch später bessere Chancen aufm Arbeitsmarkt.

    Und in den kaufmännischen Berufen später ein festen und sicheren Arbeitsplatz zu finden, ist im Moment nicht so einfach. Weiß das aus eigener Erfahrung.
     
    #9
    DocLove, 20 Januar 2005
  10. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Also erstens mal, arbeiten muss ich eh irgendwann gehen.
    Ob in einem Jahr oder in vier.

    Und ich kenne viele, die jetzt Abi machen und mindestens genauso angekotzt sind, wie die, die arbeiten.

    Die hängen auch dauernd bis um 17 Uhr in der Schule und bezahlt wird es ja nun auch nicht.

    Und wenn ich in eine andere Stadt ziehe werde ich natürlich dort wohnen und nicht daheim.
    Ausziehen wollte ich eh.


    Klar, ich weiß, dass es grade aktuell nicht leicht ist ohne Abi aber ich bin echt froh aus der Schule rauszukommen und den Start ins Leben zu wagen.

    Und ich gucke nicht durch eine rosarote Brille und stelle mir alles nur toll vor. Mein Freund macht jetzt auch 'ne Ausbildung ich weiß schon dass das viel fordert..
     
    #10
    User 12616, 20 Januar 2005
  11. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Wenn du was kaufmännisches machen willst, würde ich dir die Höhere Handelsschule empfehlen...

    Damit hast weitaus mehr Chancen und es sind nur zwei Jahre...

    Insbesondere für Veranstaltungskauffrau (die laut ner Freundin nur in München ausgebildet werden kann) ist Höhere Handelsschule/ Abi absolutes muss, da man da angeblich auch ein Mindestalter haben muss, um überhaupt eine Ausbildung zu beginnen...

    Sieh es mal so, jetzt brauchst du dafür noch nix zahlen.. später schon...

    vana
     
    #11
    [sAtAnIc]vana, 20 Januar 2005
  12. FrankTheZander
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist soweit nicht ganz richitg, um nicht zu sagen kompletter Schwachsinn.

    Veranstaltungskauffrau/-kaufmann ist ein anerkannter Ausbildungberuf den Du bundesweit erlernen kannst.

    Ich bin gerade selbst in der Ausbildung zum VA-Kaufmann, bei mir in der Berufsschulklasse (NRW) sind Leute von Messegesellschaften, Konfresszentren, Fußballverereinen, Stadtverwaltungen, Industriekonzernen, Konzertveranstaltern sowie typischen Veranstaltungsagenturen.

    Die Schwierigkeit für Dich könnte sein, nen Platz zu bekommen da meiner Erfahrung nach ca. 120 Bewerber auf einen Platz kommen, da dieser Beruf von den kaufmännischen der Interessanteste scheint, obwohl es größtenteils ein Bürojob wie jeder andere auch ist. Die Besonderheiten kommen halt drauf an, wo Du das machst... Messe-Freikarten, Konzertbesuche...

    Als Zulassung wird zwar Realschulabschluss angegeben, auf Grund der Bewerberzahl ist aber die Chance, einen qualifizierten* Platz ohne Abitur zu bekommen äußerst gering.

    * Beispielsweise bei Catering-Unternehmen werden Aushilfen gerne als Azubis eingestellt. Lerne da zwar nichts, sind aber billige Arbeitskräfte, das würd ich mir nicht antun wollen.
     
    #12
    FrankTheZander, 21 Januar 2005
  13. Dreamerin
    Gast
    0
    Hi!

    Also ich hab auch "nur" Realschule. Hatte da nen Abschluss von 1,9 oder so.
    Dann hab ich ne Ausbildung gemacht.

    Und zur "Selbstbestätigung" nebenbei Telekolleg (Fachabi).

    Jetzt bin ich täglich von 06.00 Uhr bis 18.30 Uhr aus dem Haus und wenn ich heim komm, lern ich. Samstags muss ich auch in die Schule (ca. jeden 2. Samstag), von 07.00 bis 13.45 Uhr unterwegs.

    Und ich bin ebenfalls saufroh, dass ich bald fertig bin.

    Dass man nur mit Abi was wird, ist völliger Schwachsinn. Ich kenne sehr viele mit Hauptschulabschluss, die leben auch (gut). Und die sind auch nicht alle strohdumm.

    Greez
     
    #13
    Dreamerin, 21 Januar 2005
  14. kleinerschuft
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Diotima,

    mach Dir keine Sorgen wegen Deines Realschulabschlusses.
    Leute mit Abi sind nicht unbedingt schlauer oder besser. Und das weiß jeder Chef.
    Ganz im Gegenteil, oft werden lieber Realschulabgänger eingestellt, weil:
    - Sie sind jünger.
    - Sie lassen sich vielleicht noch etwas erklären und wissen nicht alles besser.
    - Teilweise sind sie durchaus besser als Abiturienten.

    Das Problem heutzutage ist, das die "Chefs" Auzubis einstellen wollen, aber keine finden, die fehlerfrei Deutsch können, Rechnen können, Allgemeinbildung haben und sich benehmen können.

    Schule und Zeugnisse sind sehr relativ. Jemand mit "Mathe gut" muß heutzutage nicht unbedingt Bruchrechnung können.
    Beispiel: Die Praktikantin bei unserem Metzger konnte nicht mit Geld rechnen - sie hätte laufend falsches Wechselgeld rausgegeben.

    Mein Tip: (ok, alte Rechtschreibung, Verzeihung :blablabla )

    Sieh zu das Du fit bist. Ist vielleicht schon etwas spät, aber trainiere für Tests,
    mach Dich zum Thema "richtiges Benehmen" schlau, etc. Guck, ob DU Einstellungstests trainieren kannst.
    Allgemeinbildung: Schau Nachrichten, Reportagen, vielleicht auch Diskussionsrunden zur Tagespolitik, etc. Einfach damit Du auf dem Laufenden bleibst.

    Im Endeffekt sagen Noten, Zeugnisse und Ausbildung (Schulart) nichts über Deine Fähigkeiten aus. Und es ist für Firmen wirklich schwierig, gute Azubis zu finden. Azubis kosten schließlich Geld und Nerven...

    Viele Grüße
    Holger
     
    #14
    kleinerschuft, 21 Januar 2005
  15. DocLove
    Gast
    0
    Das stimmt natürlich. Natürlich sind nicht alle Leute schlauer oder besser, nur weil sie eine höherwertigen Schulabschluss haben!

    Das ist richtig, aber teilweise selten der Fall. Ich habe in unserer Firma Einstellungstests miterlebt, wo einige (nicht alle) einen Satz nicht einmal fehlerfrei schreiben konnten oder noch nicht einmal beim freien Sprechen (zu einem Thema) einen vollständigen Satz zusammen gekriegt haben. Es gab auch Fälle in der Berufsschule, bspw. Frage: Welche Parteien bilden die regierungsfähige Mehrheit in Deutschland? Da waren wirklich einige der Meinung, Rot-Schwarz oder sogar Gelb-Blau alleine. Find ich persönlich schon ziemlich heftig!!! (betrifft nicht alle, aber einen Teil unabhängig vom schulischen Hintergrund!).

    Aber jeder ist ja seines eigenen Glückes Schmied.

    Nicht ganz. Die Noten auf einem Zeugnis mögen nichts über die wahren Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Menschen aussagen, sie sind aber der erste Schritt dahin einen vernünftigen Ausbildungsplatz zu finden und bilden die Basis für einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben (egal ob Fort- o. Weiterbildung, Studi, Abi oder oder oder) ! Und Bruchrechnung gehört auch zur Allgemeinbildung!


    Genau das ist wichtig! Auf dem Laufenden zu bleiben!
     
    #15
    DocLove, 21 Januar 2005
  16. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Ja sei stolz auf dich man... ich kann doch auch nix dafür, die hatt sich nach der Realschule doch dafür beworben/ erkundigt und DAS ALS ERGEBNIS GEHABT... was weiss ich was die da gemacht hat, war aber aufjeden Fall so.. und gerade is sie noch auf HöHa und macht dieses Jahr ihren Abschluss...

    vana
     
    #16
    [sAtAnIc]vana, 21 Januar 2005
  17. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich hab nach der Realschule ne Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht (ich weiß, stinklangweilig, aber es gab nix) Bin damit nun nächsten monat ferig und gehe dann im nächsten Schuljahr auf die BOS. Die gibt es glaub ich nicht in alles Bundesländern. Der Vorteil ist, dass sie nur 1 Jahr dauert (2 bei vollem abi) und das praktikum wegfällt, weil eine ausbildung vorraussetzung ist.

    Ich würde mich heute nicht anders entscheiden. Weil ich froh um die Erfahrung bin, die ich in den 2 1/2 Jahren gesammelt hab. Und man sich, nachdem man einen Einblick ins Berufsleben bekommen hat immernoch entscheiden kann, ob man weitermachen will oder nicht. Dann ist alles nicht mehr so furchtbar theoretisch...
     
    #17
    User 12370, 21 Januar 2005
  18. Pratze
    Pratze (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    103
    15
    nicht angegeben
    Hi,

    würde dir auf jeden fall empfehlen, abitur zu machen. Klar, man kann jetzt sagen, dass brauch ich nicht zu meiner Ausbilung, will dies und das werden. Aber trotzdem hast du mit dem Abitur mehr Chancen, zumal du ja auch damit (direkt) studieren kannst (gibt auch BBB, aber das dauert noch mal ein weilchen) und dich dementsprechend, auch auf deinem Fachgebiet, nämlich Veranstaltungstechnik und/oder Management studieren (gibt bestimmt sowas)

    @aurelie
    Grundsätzlich ist diese Möglichkeit natürlich auch gegeben, aber erstens hast du über den 2ten Bildungsweg zum Abitur natürlich eine doppelte Belastung (morgens bis nachmittags arbeiten, am abend lernen), und zweitens hast du dich nach einer Ausbildung meist so an den Lebensstandard mit Geldverdienen gewöhnt, so dass, wenn man 2 Jahre das Abitur macht, seinen Lebensstandard (kommt auch drauf an, wie man ihn ausgelebt hat, gilt nicht für alle) zuückschrauben müsste. Dann natürlich nur für 2 Jahre.

    Ciao Pratze
     
    #18
    Pratze, 21 Januar 2005
  19. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Das geht hier ein bsischen in die falsche Richtung.

    Es ist ja nett, dass ihr mir solche Tipps gebt, aber die Entscheidung, dass ich kein Abitur machen möchte, wenn es nicht zwingned notwenig wäre, steht für mich eigentlich relaiv fest.

    Ich wollte eher einfach wissen, ob ich mit einem relativ guten Realschulabschluß eine Chance habe, in solche Berufe, wie ich sie mir wünsche, überhaupt reinkommen könnte.

    Ich werde in den nächsten Wochen irgendwann mal ins BIZ gehen und nachfragen, was die so meinen..

    Sonst würde ich halt erstmal sehen, welche Berufe ich sonst machen könnte, bei denen ich bessere Chancen habe.

    Wenn das dann immer noch nichts gibt, werde ich wohl oder übel doch noch Abi machen.
     
    #19
    User 12616, 21 Januar 2005
  20. glashaus
    Gast
    0
    Also ich würde meinen, dass du es zwar versuchen solltest, dich auf solche Berufe zu bewerben, aber dir durchaus bewusst sein solltest, dass deine Chancen eher gering sind. Wie schon angemerkt wurde, v.a. der Beruf Veranstaltungskaufmann/-frau ist z.Z. begehrt wie kein anderer, und die Unternehmen picken sich verständlicherweise die Besten heraus!
     
    #20
    glashaus, 21 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kein Abitur habe
Lissy1234
Off-Topic-Location Forum
8 April 2016
4 Antworten
Winterkind
Off-Topic-Location Forum
14 August 2014
73 Antworten
engelchenx17
Off-Topic-Location Forum
16 März 2014
28 Antworten