Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nakoruru
    Nakoruru (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2004
    #1

    kein ausweg?

    hi ihr
    hab mal wieder en problem. naja ok is eigentlich nichtmein problem aber es belastet mich

    letzten samstag war ne party von nem freund von mir. dahin hab ich auch ne freudnin mitgenommen sodass sie endlich mal neue leute kennenlernt und viell auch nen freund findet.
    sie hat ganz shcön was getrunken und als ichd ann mal nicht in ihrr nähe war hat ein freund von mir sie angebaggert. darüber war sie warscheinlich sher froh weil er eigentlich ganz gut aussieht und männer sie nicht interessant finden.

    meine freundin ist etwas dicker und sieht allgemein nicht besonders gu aus, hat aber nen tollen charakter.

    so irgendwann sind die beiden dann im bett gelandet. danach kams ie zu mir runter und hat mri alles erzählt irgendwie hat sie gesagt findet sie dass sie einen fehler begangen hat (war ihr 2. mal).

    danach hat der typ ihr noch gesgat wie sehr er sie liebt und war auch die ganze zeitbei ihr, bis er um 5 uhr morgens shclafen gegangen ist.

    sie ist dann eben zu mir runter und wir haben drüber geredet. sie wollte dass er endlich aufsteht aber nicht hoch zu ihm ins zimmer aus einem ungenauen grund.

    deswegen bin ichd ann hoch hab auch ihre sachen geholt und ihn gefragt ob ers ernst gemeint hat. siene antwort natürlich: ne ich bereu es und die is voll ekelhaft und so. unsere freunde haben sich dann auch lustig über sie gemahct udn als shclampe bezeichnet.

    so natürlich musste ich es ihr sagen. danach ginge s ihr einfach nur scheisse (kein wunder)

    seit 5 tagen (wie sie meint) hat sie nicht mehr geschlafen sich die kompletten arme aufgerizt mit ner rasierklinge, säuft nur noch, isst nichts und ist voll down.

    in der schule kanns ie sich nciht mehr konzentrieren geht jede stunde raus und muss sich fast übergeben.

    was osll ich machen? ich kann ihr nicht merh helfen wie ihr zu sagen sie soll es lassen und erst mal shclafen und essen. den alkohol aus den fingern zu lassen und sich nciht mehr schneiden. leider bringt es nicht viel

    mir kommts so vor als ob sie in nem tiefen loch ist und da nicht sleber rauskommen kann.

    bitte sagt jetzt nicht sie soll zu nem psychologen oder sowas gehen.

    wie kann ich ihr als freundin helfen?
    schon mal danke
     
  • Sternenzauber
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Juli 2004
    #2
    Sei für sie da....tröste sie, nimm sie in den Arm.
    Bin allerdings auch etwas ratlos, wenn die Situatinon so schlimm ist, ist psychologische Hilfe bestimmt nicht verkehrt.
     
  • Nellie
    Gast
    0
    22 Juli 2004
    #3
    Ich kann verstehen, dass es deiner Freundin jetzt schlecht geht. Auf das Verhalten von dem Typen, mit dem sie geschlafen hat und das deiner Freunde, will ich gar nicht groß eingehen, es ist einfach unreif und verletzend.

    Ich denke, du solltest versuchen, mit ihr mal vernünftig darüber zu sprechen. Du musst ihr klar machen, dass es so nicht weiter gehen kann. Durch den Alkohol und das selbstverletzende Verhlaten verschwindet das Problem nicht.
    Wenn aber ein Gespräch nichts bringt und sie so weiter macht, solltest du versuchen Unterstützung zu bekommen. Zum Beispiel bei ihren Eltern...

    Gruß,
    ~NELLIE~
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2004
    #4
    Trete ihr in den Arsch !
    Wenn es wirklich eine sehr gute Freundin von Dir ist, dann ist es Deine Aufgabe, ihr ungeschmikt die Wahrheit zu sagen.
    Sie gibt sich hin, um sich "begehrenswert" zu fühlen. Sie straft sich selbst mit dem "Ritzen", da sie genau weiß, was sie getan hat.
    Rede mit ihr über ihre Probleme - offen und schonungslos. Wenn sie Dir vertraut, dann kannst Du sie auch auf den richtigen Weg bringen.
    Sie hat Komplexe und Ängste, wie jeder von uns. Zeige ihr, dass das, was sie macht, kein Ausweg ist. Ich weiß, dass das viel Kraft kostet, aber wenn Du wirklich ihre Freundin bist, dann muss es Dir das Wert sein.
    Ich wünsche Dir viel Glück !
    Waschbär
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    22 Juli 2004
    #5
    das Verhalten der Leute ist echt unter aller Würde.. vor allem von dem Kerl.

    versuch ihr einfach ne gute freundin zu sein... zuhören, sie trösten, versuchen ihr den rücken zu stärken...
     
  • Nakoruru
    Nakoruru (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2004
    #6
    hab mir auch shcon überlegt zu ihren eltern zu gehen oder sie anzurufen und über die probleme und das verhalten ihrer tochter sie aufzuklären. aber ich find eirgendwie dass ich mich da nicht einmischen sollte oder darf. sie geht eh nur noch in die schule um es vor ihren eltern geheim zu halten. ich kenne ja ihre eltern und wäre mir nicht sicher ob die ihr helfen würden/könnten.
     
  • Nellie
    Gast
    0
    22 Juli 2004
    #7
    Wenn sie es vor ihren Eltern unbedingt geheim halten will, spricht das ja nicht gerade dafür, dass sie eine gute Beziehung zu ihnen hat und mit ihnen über ihre Problme reden kann...

    Unter diesen Umständen wäre professionelle psychologische Hilfe vielleicht wirklich ratsam, wenn ein intensives Gespräch nicht helfen sollte.

    ~NELLIE~
     
  • HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    741
    103
    3
    nicht angegeben
    22 Juli 2004
    #8
    Ich würd nicht zu ihren Eltern hinrennen, dann nutzt du nur das Vertrauen aus und nimmt ihr noch die Beste Freundin.
    Versuch sie liebe zu überreden, dass sie selbst zu den Eltern geht...
    oder eben doch zum Psychologen...
     
  • glashaus
    Gast
    0
    22 Juli 2004
    #9
    Hat sie denn sonst irgendwelche Vertrauenspersonen die du "einweihen" könntest? Vielleicht auch eine Vertrauenslehrerin an eurer Schule? Ich denke du solltest dir unbedingt noch eine (ältere) Person mit ins Boot holen!
     
  • Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    22 Juli 2004
    #10
    Wenn es schon soweit ist, dass sie sich ritzt und übermäßig viel Alkohol trinkt, dann denke ich auch, dass man an psychologischer Hilfe nicht mehr lange vorbeikommt. Das heißt ja nicht gleich, dass sie in eine Therapie muss, vielleicht hilft ihr schon eine einzelne Beratungsstunde. Sie sollte es auf jeden Fall versuchen, ehe sie noch tiefer da reinrutscht.
     
  • Nakoruru
    Nakoruru (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Juli 2004
    #11
    ich werde morgen mit ihr und noch 2 frundinnen reden mal schauen wies sichs entwickelt werd erst mal abwarten
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste