Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kein Beziehungsmensch: Einzelgaenger!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von unbreakable, 16 September 2004.

  1. unbreakable
    0
    Was ich mal gerne wissen wollte ob es hier Leute gibt mit der Einstellung:
    Ich mache mir nichts aus dem ganzen Beziehungstheater,der Illusion mit einer Beziehung glueklicher zu sein,ja ich gehe sogar soweit dadurch gluecklicher sein zu muessen, weil das angeblich jeder so sagt der gerade frisch verliebt ist "Ah Ich bin ja so gluecklich".
    Die total abgehaertet sind und sich nicht den Trieben,Luesten,Gefuehlen hingeben wie die meisten.
    Menschen die sich auf sich selbst, auf ihre Arbeit konzentrieren die weder nach links noch nach rechts schauen,die nichts von dem ganzen Zirkus die die Medien und die Gesellschaft um die Liebe,Partnerschaften,Beziehungen veranstalten, wissen wollen.
    Die, die totale Konzentration,einen unheimlichen Fokus auf ihre Aufgabe haben und die unempfindlich gegenuber Meinungen,Einstellungen,Gefuhlen anderer sind?
    Menschen die ihre "scheinbare" Einsamkeit, nicht durch Zweckbundnisse auf Zeit kompensieren wollen, die einen Weg zu sich selbst gefunden haben ohne die Beziehung zu einem anderen.
    Zeitgenossen die ihre Selbstverwirklichung nicht in der Beziehung suchen und finden wollen vielleicht auch koennen,die angetriben sind von was anderem als den Schmetterlingen in Bauch,dem Laecheln und den schoenen Augen des anderen Geschlechts.
    Gibt es Menschen die einfach nichts fuer die Liebe uebrig haben?
    Die weder Zeit noch Lust haben sich mit sowas auseinaderzusetzen, Menschen die ab und zu einen ONS haben um sich dort die Befriedigung abzuholen die aber nie eine langfristige Beziehung eingehen wuerden,die nie den Wunsch nach Geborgeheit,Zertlichkeit,Naehe verspuren weil sie das fuer ihr Dasein nicht brauchen,weil sie das nicht gluecklicher macht...
     
    #1
    unbreakable, 16 September 2004
  2. TobiHeidi
    TobiHeidi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Single
    bis vor ca. 3 Monaten hab ich in etwa so gelebt wie du es beschrieben hast(nur das die Selbstverwirklichung noch ein weiter weg gewesen wäre),knapp 19 Jahre lang.Hatte für Liebe nichts übrig, nur einige ONS ...

    Dann hab ich mich aber doch zum ersten mal verliebt, warum weiss ich nicht, hielt aber auch nur 2 Monate, bin wieder Single.

    Allerdings hat sich meine Einstellung schon etwas geändert , dahin gehen dass Beziehungen schon intressant sind , ich jedoch nicht speziell danach suche...
     
    #2
    TobiHeidi, 16 September 2004
  3. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal verknallt war, also mit 20, das aber nichts geworden ist, ich dann ein bisschen getrauert habe, mir dann Anfang dieses Jahres jemand über den Weg gelaufen ist, der mich total vom Hocker gehauen hat, was aber auch nichts geworden ist, so muss ich sagen: Verknallt sein ist ja schön und gut (wenn nicht sogar das Schönste) aber wenn nicht, dann gehts auch ohne.

    Was ich von meinen "geschichten" gelernt habe:

    -Frauen sind kompliziert (hat mir eine o.g. sogar selber gesagt)
    -Alleine eine Beziehung oder so etwas Ähnliches aufzubauen kostet UNMENGEN an Zeit und auch etwas Geld, das man für andere Sachen sinnvoller einsetzen könnte
    -ist die Gefahr, das man Opfer eines Eifersuchtsdramas wird ziemlich hoch (die meisten Gewalttaten werden glaub ich wegen Liebes-irgendetwas verübt (habe ich mal so gelesen)
    -Einseitige Liebe ist ziemlich beschissen...
    -Wenn man sich auch geliebt/begehrt fühlt, ist es das schönste was einem passieren kann...
    -gehen statistisch gesehen die meisten Beziehungen im 4. Jahr in die Brüche

    Fazit; Ohne eine Beziehung ist es einfacher, man muss keine Kompromisse eingehen, keine Rücksicht nehmen etc.

    Für mich jedenfalls ist im Moment erstmal nichts in der Richtung "geplant" (jedenfalls von mir aus nicht) erstmal muss ich mein Leben so vernünftig auf die Reihe bekommen, da muss ich mir nicht unbedingt noch ne Beziehung aufhalsen.

    Allerdings, wenn es mich dann doch irgendwann wieder erwischen sollte, dann werde ich alle Nachteile vergessen und wieder in einem Liebesnebel durch die Welt tapsen, (scheiß Hormone) aber wie gesagt, auf der Suche bin ich nicht...
     
    #3
    Henk2004, 16 September 2004
  4. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    hey,

    klar gibt es solche leute. sie sind auch beruflich oft sehr erfolgreich, wenn sie denn wirklich mit dem zufrieden sind, was sie haben und sich nicht nur aus frustration so entscheiden (das fällt nämlich auf und dann wirds peinlich).
    ich habe auch nichts dagegen, denn man soll schließlich so leben, dass es einen zufrieden macht.
    allerdings empfinde ich solche leute als reichlich suspekt und oft ärgern sie mich, weil sie kein verständnis dafür aufbringen können, wenn andere ihre erfüllung in liebe und familie finden. der chef meines partners ist so ein typ und ich kann ihn nicht ausstehn.
    ich denke, es macht mir einfach angst, mit einer solchen person in kontakt zu treten, weil sie so gar nichts privates an sich hat. und gerade das macht doch die menschlichkeit aus. ich arbeite auch gerne und freue mich, wenn ich gebraucht werde und etwas leisten kann. aber nur das? nein, das wäre mir eindeutig zu wenig. wo bleibt der ausgleich? wie kann man an so jemanden herankommen?
    ich denke man kann gar keinen richtigen zugang zu ihnen finden, denn genau das ist es, was sie vermeiden wollen. und wenn sich jemand verschließt, dann regt mich das auf, weil es mir zeigt, dass ich ihm egal bin oder dass er mir misstraut. und spätestens dann ist die sache für mich gelaufen und ich gucke denjenigen mit dem hintern nichtmehr an. punkt.

    also jeder, wie es ihm beliebt, aber bei sowas dann ohne mich.
     
    #4
    klärchen, 16 September 2004
  5. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Ich hab im Prinzip auch so eine Einstellung. Mir ist es auch wichtiger, Erfolg im Beruf zu haben als eine Beziehung. Klar wäre es auch irgendwo schön, eine Freundin zu haben, aber da ich das wohl nie haben werde, konzentriere ich mich auch auf die Karriere und hake Beziehungen als weniger wichtig ab. Das heißt nicht, dass ich für Liebe&Co gar nix übrig hätte, aber ich denke halt, dass es wirklich wichtigere Dinge gibt, von denen ich auch mehr habe. Beziehungen gehen doch eh (fast) alle über kurz oder lang zu Bruch, aber ein guter Beruf und eine erfolgreiche Wissenschaftskarriere, davon werde ich mein ganzes Leben was haben. Ist halt viel verlässlicher.
    So ganz extrem wie du es beschreibst denke ich also nicht darüber, aber vergleichbar schon. So ganz radikal wird da kaum einer darüber denken; bei denen, die es tun, würde ich schon fast auf eine psychische Störung tippen. (Soll nicht beleidigend sein, aber wenn jemand echt keine Liebe will, auf gar keinen Fall, dann kann da was nicht stimmen.)
     
    #5
    Dirac, 16 September 2004
  6. ronja
    Gast
    0
    bis 30 wollte ich nichts von alldem wissen. habe mich auf meine sachen konzentriert und die ganze gefühlsdusselei eher pragmatisch betrachtet; sinnliche momente kamen ganz und gar aus mir selbst heraus und hatten nichts mehr mit >liebe< zu tun, ausser in einer art familiärem sinne, verantwortung, wohlgefühl usw.

    es gibt berichte einiger, die menschen "in den tod" begleiteten. sie erzählen von den unterschiedlichen "arten", zu sterben. es gäbe die einsamen, die mit verhärteten gesichtszügen verbittert das zeitige segnen. jene, die liebe erfahren scheinen sich "friedlicher" mit der unausweichlichen gegebenheit zu >versöhnen<.

    arglose liebe versöhnt.
    abwarten und sich zu gegebener zeit renitent einlassen, so meine heutige maxime. ich liebe.

    und das ist ein verdammt gutes gefühl.
    alles andere ist show.
     
    #6
    ronja, 17 September 2004
  7. unbreakable
    0
    Naja erstmal muesste man fuer den jenigen definieren was Liebe ist oder welche Eigenschaften der anderen Personen ihn ansprechen oder ueberhaupt nicht ansprechen.
    Wenn ich von mir ausgehe,ich brauche weder Nahe noch Geborgenheit bei einer Frau bzw. Ich suche diese Dinge bei jemanden erst garnicht weil ich sie bei mir gefunden habe.Ich komme mit mir alleine gut zurecht,kann Abends alleine wegehen ohne auf jemanden Ruecksicht zu nehmen,kann alleine essen gehen und auch ins Kino, oder in die Disco. Ich brauche eigentlich niemanden um mich rum damit ich irgendwie gluecklicher,zufriedener,ausgefuellter bin.
    Ich habe Leistungsport etwas extrem betrieben und da war es wichtig dass ich mir selbst vertraue eine enorme Eigendisziplin,Selbstbeherschung und Ruhe aufbringe und jeden Tag an mir hart arbeite.Wenn ich super Leistung bringe bin ich mit mir vollkommen im reinen und brauche eigentlich niemanden der mir stendig "ich liebe dich" vorgauckelt mit dem Ich irgendwelche Kompromisse schliessen muss damit es irgendwie weiter geht.
    Ich kann mir einfach keine Ziele in einer Beziehung zu einem Menschen bzw. zu einer Frau definieren die mich irgendwie glucklich machen wurden,mich irgendwie verwirklichen oder in irgendeiner weise stolz machen.
    Ich weiss dass ich mir 100% vertrauen kann, das reicht mir.
     
    #7
    unbreakable, 17 September 2004
  8. ronja
    Gast
    0
    und warum suchst du dann - ausgerechnet hier - bestätigung?

    Liebe hat nicht zwangsläufig mit kompromissen zu tun.
    es kann auch einfach mal - kein kompromiss - lediglich bereicherung sein.
    nicht mehr, nicht weniger.

    da gibt es keine messlatte.
     
    #8
    ronja, 17 September 2004
  9. unbreakable
    0
    Durch das lesen im Forum versuche ich nachzuvollziehen was die Menschen denken,schreiben und was sie antreibt eine Beziehungen zu fuhren.Ich versuche rauszubekommen was Liebe fuer sie bedeutet.Mache mich aber nicht lustig uber ihre Probleme, wirklich nicht!!
    Eine in welcher Form auch immer geartete Besteatigung in einer virtuellen Welt von irgendwelchen mir unbekannten Leuten zu suchen ist mir wirklich fremd.
    Hab gerdae nichts zu tun und philosophiere etwas rum...
     
    #9
    unbreakable, 17 September 2004
  10. bluemirko
    Gast
    0
    Ich werd mal ganz dreist sein... :cool1:

    Menschen denen die Liebe unwichtig ist, sei es aus "Erfolgsgründen" oder anderen Sachen, sind entweder so bitter enttäuscht worden dass sie eigentlich einen Psychologen brauchen oder haben die Liebe einfach noch nicht in allen ihren Facetten erlebt.

    Zeige mir einen Menschen der nicht nur sagt dass er absolut kein Empfinden nach "echter" Nähe hat, niemals die Romantik des Augenblicks genießen möchte, dem auf Dauer Sex ohne Liebe vollkommen ausreicht, sondern es auch so meint.

    Es gibt ihn nicht.
     
    #10
    bluemirko, 17 September 2004
  11. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    es gibt solche leute, aber das sind kaputte persönlichkeiten.

    der mensch ist nunmal ein soziales wesen und ohne anerkennung und liebe geht er einfach ein.
     
    #11
    banklimit, 17 September 2004
  12. unbreakable
    0
    Deine Argumente scheinen nicht sehr schluessig banklimit,hast wohl an Niveau etwas eingebuesst gegenueber anderen Beitraegen die ich irgendwo von dir gelesen habe.
    Um Anerkennung zu bekommen braucht der Mensch keine Beziehung und darum geht es hier in diesem Topic!
    Ob er ohne Liebe eingeht, wuerde ich auch nicht so ohne weiteres unterstreichen.Vielmehr geht er ein wenn er keine Arbeit hat die ihm erfuellt und zufrieden stellt, wenn er kein Geld hat um sein leben angenehm zu gestallten und dann natuerlich sonst nichts hat was in gluecklich macht und aufrichtet wird er auf kurz oder lang seelisch verrotten.
    Ausserdem setzt du vorraus dass der Mensch von Natur aus ein soziales Wesen ist der unbedingt die Nehe zu anderen Menschen braucht, das mag fuer viele zutreffen jedoch gibt es auch hier Ausnahmen.
    Die Liebe eines Parters ist in meinen Augen nicht unbedingt notwendig um mit sich selbst gluecklich zu sein,oder hattest du mit Liebe dem generellen Umgang der Menschen miteinander gemeint wie Freundlichkeit,Zuvorkommenheit,Hilfsbereichtschaft usw...
    weil das ist offensichtlich ein anderes Thema als hier beschprochen.
     
    #12
    unbreakable, 17 September 2004
  13. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    mag sein, aber ich kann mir nicht vorstellen längerfristig ohne liebe eines partners auszukommen. war jetzt noch persönlich gemeint mit der kaputten persönlichkeit, muss ja auch nicht für alle zutreffen.
     
    #13
    banklimit, 17 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kein Beziehungsmensch Einzelgaenger
PeterF
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2013
10 Antworten
Beachbarney
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juni 2010
6 Antworten
Liz15
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Oktober 2007
3 Antworten
Test