Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    10 Dezember 2007
    #1

    Kein "Blümchensex"-wie würdet ihr es dem Partner sagen??

    Mal angenommen, ihr mögt beim Sex etwas ausgefallenere Sachen oder mögt es gern etwas härter...würdet ihr es dem Partner einfach auf die Nase binden? Ihm durch die Blume Tips geben? Oder doch lieber beim Sex anfeuern und ihn vielleicht mal etwas härter rannehmen, in der Hoffnung es "färbt auf ihn ab" ? :engel:
     
  • Davina
    Davina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    2
    Single
    10 Dezember 2007
    #2
    Wie genau willst du ihn denn härter rannehmen? :eek:

    Und was wären denn die außergewöhnlichen Sachen? Kannst du die einfach so "tun" oder sind dafür Vorbereitungen etc. notwendig?
     
  • User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.501
    123
    2
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #3
    Ich würde mich da wohl beim Akt langsam vortasten und gucken, wie er reagiert, als jetzt so auf die Tour daherzukommen: "Hey du, ich muss mal mit dir reden...". Das klingt dann nämlich gleich wieder so nach "du bringst es nicht, also gib dir mal mehr Mühe".
    Ansonsten würde ich es einfach mal etwas langsamer angehen. Meine Güte, wie lange kennst du deinen neuen Freund? Nicht mal einen Monat? Ihr habt doch wahrscheinlich gerade erst euer erstes gemeinsames Mal hinter euch. Da kann man sich doch wirklich erst einmal langsam erforschen, als gleich die härtesten Nummern schieben zu müssen :ratlos:
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2007
    #4
    Ich würde es beim Kuscheln mal ansprechen bzw. während dem Sex/Vorspiel sagen, was ich gerne mal ausprobieren möchte.
    Und danach kann man ja darüber reden. Wenn Du nichts sagst, wirst Du auch nie auf Deine vollen Kosten kommen.
     
  • Starla
    Gast
    0
    10 Dezember 2007
    #5
    Ich würde beim Sex leidenschaftlicher sein, "härter" rangehen halt :zwinker: Und dann eben schauen, wie er so reagiert, ob er darauf einsteigt.

    Ansonsten kann man seinem Partner bei passender Gelegenheit (z.b. beim Kuscheln) von etwaigen Wünschen erzählen.

    Ich habe es bisher aber immer so erlebt, dass man am Anfang zurückhaltender war, weil man sich ja auch erstmal kennenlernen muss. Manches (er)gibt sich auch von alleine mit der Zeit.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    10 Dezember 2007
    #6
    :grin: Schon klar, so war das auch gar nicht geplant. Ich will mich ja auch erst mal rantasten...weiß nur nicht wie :ratlos:
    Meinen letzten Freund habe ich nämlich durch meine wohl zu offensichtlichen Versuche total abgeschreckt.:kopfschue Der hatte dann irgendwie plötzlich Komplexe :ratlos:

    Keine Ahnung, ihn vielleicht beißen oder kratzen :engel:

    Nichts schlimmes, kein SM oder so. Einfach ein bisschen härter, nicht so vorsichtig sein...hab da schon ein paar Sachen im Kopf :engel:

    Aber das trau ich mich eh noch nicht. :schuechte
     
  • User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.501
    123
    2
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #7
    Genau daran hatte ich gedacht! Denn du hattest ja Einiges dazu geschrieben und ich erinnere mich, dass er als einen Grund angegeben hatte, dass er das Gefühl hatte, dass es sexuell zwischen euch nicht klappt bzw. er das Gefühl hatte, es gefiele dir nicht (obwohl du ja von eurem Sex hier ausnahmslos geschwärmt hattest). Bei Männern darf man nicht zu fordernd sein. Wenn die das Gefühl haben, sie bringen's nicht, ist das so, als wenn die Frau glaubt, sie sei zu fett. Deshalb Eile mit Weile. Wobei natürlich auch die Möglichkeit besteht, dass er nicht auf hart steht. Ich mag das z.B. nicht so gerne. Das muss sich dann zeigen bei euch.
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    10 Dezember 2007
    #8
    Das ist ne gute Idee und vor allem nicht so eindeutig.:zwinker:
    :jaa: Klar, das denke ich auch...aber ich würde gerne wissen, ob er sowas überhaupt mag. Es gibt ja auch viele Männer, die lieber Kuschelsex mögen und mit der härteren Tour gar nix anfangen können.

    Ich weiß, aber andererseits beschwert ihr Männer euch, wenn Frau nicht sagt, was sie will :ratlos: -dann sagt sie es und ihr seid total überfordert.
     
  • User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.501
    123
    2
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #9
    Die Frau soll halt nur den Mund aufmachen, wenn sie gefragt wird. Dann hat der Mann nämlich das Gefühl, er sei ja ein ganz toller Liebhaber, weil er sich so sehr um ihre Bedürfnisse kümmert. Wenn sie von sich aus damit anfängt, dann kommt sie dem Mann damit zuvor und es könnte als Kritik aufgefasst werden. Männer sind doch so einfach gestrickt und durchschaubar, da habt ihr Frauen es doch echt viel leichter als wir mit euch :tongue:
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #10
    ich würde es einfach sagen bzw. einfach ein gespräch über vorlieben im bett beginnen.

    was bringt es denn, wenn man das wochen/monatelang zurückhält bzw. immer mal nur andeutungen macht und dann festellen muss, dass der andere damit gar nichts anfangen kann und es dann sexuell irgendwie nicht passt...
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #11

    So würde ich das auch machen. Einfach mal selber einen Schritt vor gehen und die Richtung aufzeigen, die man angedacht hat. Manchmal kann man Dinge auch zerreden, und wie MTP sagte, bei Männern muss man vorsichtig sein. Einfach mal machen! :zwinker:

    Und/oder dazu einfach mal nachfragen, was er so für Phantasien hat - und dabei eben auch von sich erzählen... :zwinker:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    10 Dezember 2007
    #12
    :ratlos: :ratlos: :ratlos: Na wie toll
     
  • lisamausi86
    Verbringt hier viel Zeit
    447
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2007
    #13
    Ich hatte mal so ein ähnliches Problem.

    Mein Freund und ich, wir hatten ungefähr ein Jahr lang nur Kuschelsex und ich hab mich nie getraut ihm zu sagen das ich solangsam mal Lust auf etwas schnelleren, härteren Sex hätte.

    Irgendwann hab ich dann einfach angefangen ihn etwas schneller zu reiten, aufdringlicher zu sein und so weiter. Immer Stückchenweise.

    Dann ist er irgendwann von allein angefangen mich auch ein wenig härter zu nehmen und schon hatte ich ihn an der Angel :drool:

    Musst halt gucken wie er reagiert, wenn du da mal ein wenig fordernder wirst.
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #14
    Tja Sweety, da ist etwas Fingerspitzengefühl und Diplomatie gefragt, aber das muss nicht heißen, dass du jetzt unbedingt bis in die Ewigkeit warten musst, bis du dieses Thema auf den Tisch bringst, denn manche warten so lange mit einem "Geständnis", bis der andere aus allen Wolken fällt, weil du irgendwann vielleicht frustriert reagierst. (und sich dann "umzustellen", fällt womöglich nach längerer Zeit noch schwerer)

    Ich kenne das auch mit dem Verschrecken, weil ich am Anfang bereits dazu neige, ziemlich forsch und fordernd aufzutreten, was mir im Nachhinein wenig gebracht hat, weil einige Männer dadurch enorm verschreckt und irritiert waren, was sich dann obendrein auf ihre Potenz ausgewirkte.

    Dennoch bin ich der Meinung, frau kann durchaus sanft, aber dennoch bestimmend auf ihr Ziel "hinarbeiten".
    Ich habe keine Hemmungen, dass ich z. B. beim Ficken schon mal sage, "komm, fass mich da und dort fester/härter an" oder ihn anfeuere "los, fick mich tiefer" ...finde schon, dass dies legitim ist und vielleicht ist er sogar froh, wenn er von dir den einen oder anderen Tipp erhält, denn bei mir hat sich herausgestellt, dass einige Männer sich gar nicht getraut haben, mich richtig ranzunehmen, weil sie es bisher gar nicht gewohnt waren, denn viele Frauen stehen halt mehr auf Kuschelsex.

    Bezüglich gewisser Praktiken und ausgefallenerer Dinge kann man sich doch auch mal per Mail oder SMS heiß machen...und sie dann beim nächsten Treffen umzusetzen. Immer stückweise vorangehen, auch wenn es vielleicht nicht so unsere Vorstellung ist, wenn der Herr "geleitet" und angelernt werden muss...aber letztendlich soll sich ja was ändern und vielleicht geht es ihm ja genauso, will dich aber nicht einschüchtern oder so...

    Mit einem klärenden und allumfassenden Gespräch würde ich jedenfalls noch ein bisschen warten...aber bevor sich Frust ausbreitet, solltest du den Mund aufmachen.
    Allerdings finde ich es jetzt nicht unbedingt einen guten Zeitpunkt, wenn man beim Kuscheln nach dem Vögeln über das Abstellen des Blümchensexes spricht...ist irgendwie unpassend.

    Du machst das schon, da bin ich mir ganz sicher...und ich finde es auch ganz normal, dass du bereits am Anfang so deine Vorstellungen vom Sex hast und diese wenigstens annähernd umgesetzt haben möchtest.
     
  • kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.271
    123
    6
    Verheiratet
    10 Dezember 2007
    #15
    ich würde es einfach sagen...ich seh ja dann wie er reagiert...wenn er es auch ausprobieren will ist gut...wenn nicht dann muss ich halt damit leben
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.273
    398
    4.525
    Verliebt
    10 Dezember 2007
    #16
    Ich habe gedacht es wäre nicht sooo wichtig für mich und meine Wünsche unterdrückt
    Ich habe gehofft das er von alleine darauf kommt.
    Ich habe Andeutungen gemacht.
    Ich habe es angesprochen.
    Ich habe es deutlich angesprochen.
    Ich habe es mir offen gewünscht.
    :kopfschue

    Ich habe erkannt, dass es nicht daran liegt, dass er es nicht umsetzten kann, weil er nicht will, sondern weil er einfach nicht der Typ dafür ist und jeder Versuch es mir recht zu machen nicht echt wäre, lächerlich wirken würde und Verstellung zu Folge hätte. Und da habe ich inzwischen gar keine Lust mehr zu.
    Das würde mir meine ganze schöne Fantasie verderben.
    Dann soll sie lieber so bleiben oder wird irgendwann ja vielleicht von jemand anderem umgesetzt, noch ist das Leben ja nicht rum.:smile:

    Aber zu leichten Annäherungen an meine Fantasie ist es natürlich schon lange gekommen, schon nach Phase 1-2.:zwinker:
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    10 Dezember 2007
    #17
    Machen, nicht reden!
     
  • User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.501
    123
    2
    nicht angegeben
    10 Dezember 2007
    #18
    Öhm, dass mein Beitrag jetzt Ironie gepaart mit einem wahren Kern war, ist schon klar, oder?
     
  • Starla
    Gast
    0
    10 Dezember 2007
    #19
    Es sagte ja niemand, dass er das Kuscheln nach dem "Vögeln" meinte, Menschen die sich lieben, kuscheln ja auch noch zu anderen Gelegenheiten. Ganz so unerfahren sind wir Amateure ja auch nicht :zwinker:

    @MTP

    Glaube kaum, dass ein Mann sich unbedingt gleich überfordert fühlt, wenn man ihm von seinen Wünschen erzählt. Es kommt eben sehr stark auf das "WIE" an, wenn man sein Anliegen in Vorwürfen verpackt, ist es nicht verwunderlich, wenn der Mann sich unter Druck gesetzt fühlt.

    Ich bin sogar froh, wenn mein Freund mir von seinen Wünschen erzählt, schließlich kann ich keine Gedanken lesen.
     
  • kathili
    kathili (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    103
    1
    Single
    10 Dezember 2007
    #20
    ich würde versuchen ihn einfach zu härterem sex "zu verführen".ihn scharf machen und irgendwann selber langsam anfangen vom kuschelsex abzuweichen...:engel:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste