Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein "Blümchensex"-wie würdet ihr es dem Partner sagen??

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 75021, 10 Dezember 2007.

  1. Saxonette
    Saxonette (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    592
    113
    26
    nicht angegeben
    Lass uns mal Wissen wie Du es dann egschafft hast...
     
    #41
    Saxonette, 10 Dezember 2007
  2. User 24554
    Sehr bekannt hier
    1.539
    198
    551
    nicht angegeben
    Oh, ihr armen kleinen Dinger...:tongue:


    Also ich falle net gleich mit der Tür ins Haus, aber nach einer gewissen Zeit teile ich schon mit, dass es auch mal "etwas mehr" sein darf. :smile:
    Offen darüber reden hat bislang noch nie geschadet.:engel:
    Und ehrlich gesagt trau ich dir, little Sweety, das auch absolut so zu.:link:
     
    #42
    User 24554, 10 Dezember 2007
  3. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.530
    298
    1.152
    nicht angegeben
    Ich konnte meinen Ex-Freunden meine Wünsche immer in sehr offenen Gesprächen mitteilen. Das war nie ein Problem. Ich habe also einfach gesagt, was ich lieber hätte.
     
    #43
    User 18889, 10 Dezember 2007
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.286
    298
    988
    Verheiratet
    :-D Klärchen, aber doch nicht nach einem Monat :engel:
     
    #44
    User 75021, 10 Dezember 2007
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Sweety, ich kann es verstehen, wenn du nach der Vergangenheit etwas "verunsichert" bist, was dein Handeln und Tun betrifft.

    Du kannst nur aus den Fehlern lernen, die du meinst, begangen zu haben, aber ein komplettes Verstellen deiner bisherigen Art wird nichts nützen und wirst du auch mit Sicherheit nicht anstreben.

    Wie gesagt, ein bisschen Diplomatie und eine sanfte "Holzhammer-Direktmethode"...damit dürftest du hoffentlich deinem Ziel recht bald nahe kommen. :grin:
     
    #45
    munich-lion, 10 Dezember 2007
  6. Augen|Blick
    0
    Bei der Umfrage fehlen mir ein paar Optionen :zwinker:
    Z.B.: [x] ich bringe sie aus eigenem Antrieb dazu

    Natürlich kann ich das nur aus männlicher Sicht beschreiben, ob das mit Männern genauso funktioniert kann ich nicht beurteilen. Und ich rede explizit nicht von ONS oder reinen Sexbeziehungen, wo ich recht präzise artikuliere was ich möchte und wie ich es möchte. Doch in einer Beziehung an der mein Herz hängt, will ich das gar nicht artikulieren, für mich ist das ein nonverbaler Kennen/- und Vertrauenslernprozeß. Sprache ist interpretationsfähig, körperliche Reaktionen sind eindeutiger. Wenn ich eine solch Herzdame kennenlerne, dann intertressiert mich zuerst, worauf reagiert sie überhaupt? Und dabei fange ich nicht mit der Klitoris oder vaginal an, sondern mit Kleinigkeiten, Hände, Füße, Ohren, Nacken, Brüste, etc. Meine Freundin ist z.B. an den Ohren extrem empfindlich, ich brauche nur fünf Minuten an den Ohren zu küssen, knabber oder saugen und die Frau schwimmt mir förmlich davon. Selbst wenn sie nicht wollte, dagegen ist sie machtlos.

    Fast genauso schlimm ist eine Fußmassage, gibt ein paar Punkte, würde schwören mit ein bisschen Übung könnte die Frau da glatt Orgasmen bekommen. Dann banale Fragen, wie reagiert sie wo auf Streicheln, eher sanft oder mit Druck, wie empfindlich reagieren die Brüste, wann ruft welcher Kuß, welche Reaktion hervor. Gibt es Dinge, wo sie eher abwehrend reagiert? Sind diese Basics deutlich geworden, kann man sich den eigentlichen Dingen zuwenden, grundsätzlich würde ich mal sagen, es gibt drei orgasmusfähige Regionen bei der Frau, klitoral, vaginal und anal und drei verschiedene Methoden, oral, mit dem Schwanz oder mit den Fingern. Absonderlichkeiten oder Hilfmittel jetzt mal außen vor gelassen.

    Bevor ich also auf die Idee komme, mit dem Schwanz wild herumzurammeln, möchte ich exakt wissen, wo und welche Art und Weise die Frau überhaupt abgeht. Oral böte sich an, weil die Zunge natürlich sensibel ist, aber mir selbst geht es eher so, wenn eine "fremde" Frau meinen Schwanz in den Mund nimmt, dann fühle mich nicht wirklich wohl, liegt vielleicht am Beißreflex, an einem zuviel von Intimität. Ich bevorzuge jedenfalls Hände, sowohl als auch. Der normale Weg wäre es z.B. erst mal zu schauen, wie sieht denn ein klitoraler Orgasmus aus, ist sie leicht erregbar, oder eher schwer, kräftig oder eher sanft, wird sie schnell feucht oder ist es sinnvoll nachzuhelfen? Wieder mal basics. Meine Freundin ist z.B. ein Sonderfall, sie kommt vaginal schneller als jede andere Frau die ich je erlebt habe, am klitoralen Orgasmus wäre ich fast verzweifelt. Der Trick bei ihr war, vaginal mag sie es nach sanften Beginn eher sehr heftig, Klitoral ist sie so eine Mimose, im Grunde müßte man sie nur anhauchen. Auf anal fährt sie völlig ab, sofern sie sehr erregt ist. Blaue Flecken auf meinen Armen sind ein Resultat davon.

    Warum führe ich das soweit aus, ich habe meine Gründe. Laut ihrer Aussage hatte sie ihren Lebtag lang schlechten Sex, was mir schwer fällt zu glauben, denn ich habe selten eine vergleichbar sensible Frau im Bett gehabt und durchaus Vergleichsmöglichkeiten. Wäre ich der Frau anfangs damit gekommen, ich würde sie mal gerne richtig hart durchficken, ich hätte sie nie wiedergesehen und eine Ohrfeige wäre vermutlich noch gratis dazugekommen. Doch inzwischen sieht es anders aus. Sie hat einen Haufen recht intensiver Orgasmen gehabt und bettelt mich förmlich an, endlich zu sagen, was und wie ich es haben möchte, denn bisher habe ich keinerlei Anstalten gemacht, meine Bedürfnisbefriedigung in den Vordergrund zu stellen. Ich denke jedoch noch nicht im Traum daran ihr auch nur ein Wort zu sagen. Und siehe da, sie fängt von allein an zu experimentieren.

    Vom sehr intensiven Blowjob bis zur schüchternen Frage, ob ich sie nicht mal anal vögeln wolle und gestöhnten Äußerungen nach einem tiefer, härter, weiter, für eine Frau die mir in der ersten Nacht erzählte, sie hätte ein Sexproblem und ob ich damit umgehen könnte, kein langer Weg, nur Einfühlungsvermögen. Wenn ich morgen mit Fesseln, Peitsche und Augenbinde ankommen würde, sie wäre zumindest interessiert. Und hiermit lande ich dann auch bei meinem Tip für Dich Sweety, mir sind herzlich wenig Männer bekannt, die nicht auf harten Sex stehen, wobei es en Detail natürlich darauf ankommt, was Du unter hart verstehst. Es muß nicht immer die verbal-Schiene sein. Ich persönlich halte nicht unbedingt so viel davon, aber je ausgefallener Deine Wünsche, desto notwendiger.

    Nur mußt Du darauf achten, ihn nicht zu überfordern, sondern heranführen. Das erfordert natürlich Fingerspitzengefühl und wie man sowas bei einem Kerl letztlich hindreht, damit bin ich auch überfordert, aber ich hoffe meine Einlassungen waren hilfreich.
    LG
     
    #46
    Augen|Blick, 10 Dezember 2007
  7. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.497
    123
    2
    nicht angegeben
    Super Beitrag, Augenblick. So sollte Sweety wirklich vorgehen und wenn sich umgekehrt ihr Freund auch erstmal auf die Art an sie herantastet, wie du sie hier beschreibst, erklärt das ja auch, warum es NOCH keine härteren Nummern gibt. Und selbst wenn dann beide eigentlich das Gleiche (also härter) wollen, würde ich das Herantasten nicht als "Zeitverschwendung" ansehen, denn in dieser Phase fallen halt diese kleinen Details auf, wie du sie ja auch genannt hast.
     
    #47
    User 31535, 10 Dezember 2007
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.286
    298
    988
    Verheiratet
    :smile: Dankeschön!!!
    Nein, ich will mich nicht verändern. :zwinker:
    Die sanfte Holzhammermethode wird angestrebt :engel:

    Finde ich auch-toller Beitrag :smile:

    Jaja, ich weiß-ich bin wohl ungeduldig :engel:
     
    #48
    User 75021, 10 Dezember 2007
  9. littlesister
    Verbringt hier viel Zeit
    392
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich steh ab und zu auch auf härteren Sex, ich glaub sagen würde ich das nicht, ich würde es dann in die Hand nehmen und ihm versuchen zu zeigen, dass ichs auch mal härter mag :tongue:
     
    #49
    littlesister, 11 Dezember 2007
  10. N3sb1t
    Gast
    0
    Durch die Blume is bei Männern immer schlecht^^

    Darum lieber direkt!
     
    #50
    N3sb1t, 11 Dezember 2007
  11. susi_12
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    103
    1
    Single
    ich sagen es auch direkt..ist doch das einfachste..
     
    #51
    susi_12, 11 Dezember 2007
  12. NaLa87
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab mir das mit den einfachen anweisungen von meinem partner bestätigen lassen. männer mögen's einfach. also beim nächsten mal einfach sagen:

    "schatz, ich will's hart. hier. jetzt. in DER stellung!"

    oder so :grin:
     
    #52
    NaLa87, 12 Dezember 2007
  13. Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Wer nichts sagt soll sich hinterher auch nicht beschweren. Frau soll sagen was sie will und es gleichzeitig ausleben, aber dabei nicht beleidigend werden. Kein Mann kann Gedanken lesen.

    Ich zum Bsp. musste meiner Ex-Freundin soga sagen, dass sie mich kratzen und beissen soll :eek: Sie hat mich sonst auch von allein nicht hart genug angepackt, wie soll ich da einen hoch bekommen?
     
    #53
    Prof_Tom, 12 Dezember 2007
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.286
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Das befürchte ich so langsam auch.
     
    #54
    User 75021, 12 Dezember 2007
  15. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Warum befürchten ? :ratlos:

    Bekommst du deinen Mund in solchen Dingen nicht auf oder vor was fürchtest du dich ?

    Wenn er schreiend davonrennt, war er eh nicht dafür "geeignet".
     
    #55
    waschbär2, 12 Dezember 2007
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.286
    298
    988
    Verheiratet
    Natürlich bekomme ich meinen Mund auf, vorausgesetzt ich kenn den Partner schon etwas länger.
    Auf "eindeutige Hinweise" reagiert er irgendwie nicht. Ich hab ihn gebissen und ihm den Rücken zerkratzt :schuechte ...aber hat noch nicht geholfen.
     
    #56
    User 75021, 12 Dezember 2007
  17. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ich drücke es mal drastisch aus:
    Mit ihm ficken kannst du schon, aber nicht mit ihm reden ?
     
    #57
    waschbär2, 12 Dezember 2007
  18. Starla
    Gast
    0
    Ich glaube in diesem Fall geht es ihr darum, dass sie Angst hat ihn zu verschrecken, aufgrund ihrer früheren Erfahrungen.

    Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Sweety nicht offen mit ihrem Freund reden kann normalerweise :zwinker:
     
    #58
    Starla, 12 Dezember 2007
  19. User 75021
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    8.286
    298
    988
    Verheiratet
    Sehr drastisch. Natürlich kann ich mit ihm reden. Aber manche Menschen brauechen halt etwas länger, um über sehr intime Sachen zu reden. Außerdem hab ich, wie bereits gesagt, schon mal jemanden mit meiner offenen Art ziemlich verschreckt. Da wird man halt vorsichtiger.

    :smile: Ganz genau so sieht es aus!
     
    #59
    User 75021, 12 Dezember 2007
  20. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Das macht es aber nicht besser. Neuer Mann - neues Glück.

    Mich würde es zutiefst erschrecken, wenn mein Partner Angst davor hätte, mit mir über solche Sachen zu reden.

    Er "vergewaltigt" mich ja nicht. Er sagt nur, was er gerne will.
    Und entweder ich mache es - oder nicht. MEINE Entscheidung.

    Wenn ich es ablehne, es zu tun und werde dann zum Teufel gejagt, dann hätte es eh nicht gepasst.
     
    #60
    waschbär2, 12 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten