Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Vanille19
    Vanille19 (19)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    nicht angegeben
    3 November 2017
    #1

    Kein 'Recht' über meine Verhütung zu entscheiden?

    Hallo,

    Ich bin mittlerweile 19Jahre alt und habe seit ich 16 bin, immer nur mit Kondom verhütet, was mir jedoch eigentlich nicht sicher genug ist.
    Nun habe ich schon einige Pillen testen müssen und war nie zufrieden.(Belara,Aristelle,Yasminelle,Asumate 20)

    Als ich den Frauenarzt darauf angesprochen habe, dass ich mich dadurch krank fühle (Kopfschmerzen,dicke Beine, usw.), meinte er das könne nicht sein und ich soll mal ''weiter nehmen''.

    Ich fragte auch nach der Spirale/Kupferkette(hormonfrei), und wurde mit : ,,Das ist nur für Frauen, die schon ein Kind bekommen haben'' abserviert.

    Ist das normal?
    Ich möchte grundsätzlich keine Pille nehmen und bekomme doch immer nach einem Frauenarztbesuch ein neues Pillen-Testpäckchen für 12Wochen in die Hand gedrückt, welches ich dann sowiso nicht nehme.

    Soweit ich weiß, dürfen auch Frauen, ohne geboren zu haben, sich die Spirale einsetzen lassen.


    Warum reagieren manche Ärzte so? Was kann ich tun um doch noch an die Spirale zu kommen?


    Lg
    Vanille19
     
  • WomanInTheMirror
    Sehr bekannt hier
    1.708
    198
    924
    in einer Beziehung
    3 November 2017
    #2
    Die Ärzte bekommen fett Geld dafür, dass sie dir die Pille verschreiben :zwinker:
    Das einzige, was hilft: Frauenarzt wechseln.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 8
  • User 39498
    User 39498 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.824
    348
    3.932
    Verheiratet
    3 November 2017
    #3
    Du solltest den Arzt wechseln und einen neuen Arzt direkt auf die Verhütung ansprechen. Es gibt auch Ärzte, die sich auf das Einsetzen bestimmter Verhütungsmittel (z.B. der Gynefix) spezialisiert haben - vielleicht googelst du mal danach.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 96053
    Beiträge füllen Bücher
    1.394
    248
    1.752
    Verheiratet
    3 November 2017
    #4
    Bei der Spirale habe ich in der Tat gehört, dass das Verrutschen nach der ersten Geburt seltener vorkommt.

    Jedoch kannst du dich bei geeigneten Ärzten auch mal nach der Gynefix-Kupferkette oder dem Kupferball erkundigen - diese Vergütungsmittel sind durchaus auch für junge Mädchen geeignet, die noch nicht schwanger waren.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • WomanInTheMirror
    Sehr bekannt hier
    1.708
    198
    924
    in einer Beziehung
    3 November 2017
    #5
    Oder du gehst zu unabhängigen Beratungsstellen wie profamilia. Das ist kostenlos und die beraten dich gern :smile:
     
  • User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.513
    348
    4.519
    vergeben und glücklich
    3 November 2017
    #6
    Ich rate definitiv auch zu einem Arztwechsel. Dein Frauenarzt kann dir zwar seine Meinung kundtun und dir das raten, was er am sinnvollsten findet, aber die Entscheidung muss bei dir liegen - und darüber setzt er sich mit seinen immer neuen Testpäckchen massiv hinweg.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  • Honigmäulchen
    Benutzer gesperrt
    51
    18
    31
    in einer Beziehung
    3 November 2017
    #7
    Richtig! Das nächste das ich an deiner Stelle wechseln würde ist nicht die Pille, sondern der Frauenarzt :thumbsup:
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Witzig Witzig x 1
  • User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.551
    148
    172
    vergeben und glücklich
    3 November 2017
    #8
    Hey,
    ich hab meine erste Spirale auch mit 19 einsetzen lassen und musste damals tatsächlich auch ziemlich gegen das "nehmen Sie doch lieber einfach die Pille" ankämpfen.
    Such dir einen anderen Arzt und lass dich nicht abwimmeln. Viele kennen sich mit modernen Spiralen, Kupferkette, Kupferball etc. nicht besonders gut aus und viele wollen auch einfach nicht.
    Glücklicherweise gibt es aber auch gute Ärzte. Man muss sie nur finden. :zwinker:
     
  • User 87573
    Sehr bekannt hier
    2.068
    168
    438
    nicht angegeben
    3 November 2017
    #9
    Ebenfalls: such dir einen anderen Arzt. Ich habe mir mit 20 oder 21 (ich weiß es gar nicht mehr genau) die Gynefix einsetzen lassen und hatte damit nie Probleme, ich habe inzwischen bereits die zweite. Meine eigene Gyn konnte das zwar nicht, war aber sehr neugierig. Ich bin also für das Einsetzen zu einem anderen Arzt gegangen, das war für sie gar kein Problem. Dieser andere Arzt war einer von einer Liste für Gynefix-erfahrene Ärzte und der hat mich sehr gut beraten.
     
  • User 167603
    Ist noch neu hier
    85
    8
    4
    vergeben und glücklich
    5 November 2017
    #10
    Bei Ärzten die sich querstellen macht man das so:
    „Okay, Dankeschön und Wiedersehen“, geht nach Hause, nimmt das Telefon/Internet zur Hand, ruft bei denen an und sagt was man will, ob diese das legen/machen. Nicht fragen. Für gewöhnlich klappt sowas nämlich ganz schnell, hatte das bei einem gehabt der mir damals eine Hormonspirale einsetzen wollte. Oder einer der bei der Tonsellektomie einen Termin ein halbes Jahr später geben wollte, bei der nächsten war es innerhalb von 14 Tagen passiert. Versuche es so.
     
  • Vanille19
    Vanille19 (19)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    3
    1
    0
    nicht angegeben
    9 November 2017
    #11
    Hallo, vielen Dank für eure Antworten. :smile:
    Ich habe jetzt einen Termin bei einem anderen Arzt gemacht, der laut Bekannten eher homöopathisch behandelt.
    Ich hoffe der macht das. :smile:

    Lg Vanille
     
  • User 114808
    Sehr bekannt hier
    751
    178
    809
    Verheiratet
    9 November 2017
    #12
    Das kann dir die Sprechstundenhilfe doch sicherlich vorab sagen?!
     
  • wild_rose
    Verbringt hier viel Zeit
    1.279
    88
    247
    in einer Beziehung
    9 November 2017
    #13
    Bei den meisten stehen die Leistungen doch auch im Netz, gerade, wenn es um Sachen geht die nicht jeder macht
     
  • GreenAndGrey
    Meistens hier zu finden
    258
    148
    251
    Verheiratet
    9 November 2017
    #14
    Homöopathische Verhütung :eek:?
     
  • User 34612
    User 34612 (39)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.102
    398
    4.109
    vergeben und glücklich
    9 November 2017
    #15
    Das war gerade auch mein erster entsetzer Gedanke, aber ich denke Mal, es geht eher um den Gedanken, dass sich ein homöopathisch orientierter Arzt auch eher auf hormonfreie Alternativen bei jungen Frauen einlässt (?)
     
    • Zustimmung Zustimmung x 2

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste