Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein schöner Nikolaus...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Cake, 7 Dezember 2004.

  1. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab gar nichts zum Nikolaus bekommen. Und das ist ja auch eigentlich nicht schlimm. Aber vor allem vor dem Hintergrund, dass ich meinem Freund einen super aufwendigen Adventskalender gebastelt habe und der da ja angeblich ein schlechtes Gewissen hatte, dass er gar nichts für mich hat, ist das komisch. Ich hatte ihm am 1.12. dann auch gesagt, dass ich ja nichts schenke, um selbst etwas zurückzubekommen und dass es mir reicht, wenn er sich freut. Aber wieso sagt er dann, er hat ein schlechtes Gewissen? Das hätte er doch mit einem kleinen Schoko-Weihnachtsmann prima wett machen können. So was nach dem Motto: ich denk auch an dich und ich möchte dir auch mal eine kleine Überraschung bereiten. Versteht mich nicht falsch, ich will das nicht aufrechnen, aber es passt irgendwie ins Bild. Er hat mir noch nie einfach nur so etwas hingestellt. Ich bring ihm dagagen oft eine winzige (meist nicht teuer oder so) Überraschung mit: Socken, wenn er sich darüber geärgert hat, dass ein Paar von seinen ein Loch haben, Schokolade, die er gerne mag, ein spezielles Stofftier, dass er mal in einem Katalog gut fand, usw.)
    Aber über das nicht vorhandene Nikolausgeschenk würde ich mich auch jetzt gar nicht so aufregen ,wenn er nicht am morgen mit einer Geschnektasche hochgekommen wäre und gesagt hätte: Ach hier, der Nikolaus war ja auch noch da." Da hab ich mich schon so gefreut, dass er an mich gedacht hat und dann kam gleich hinterher "Naja, ist zwar nicht von mir, sondern von meiner mutter, aber naja" Ok, es geht noch weiter: darin waren zwei identische Pakete jeweils mit etwas Süßem in einer Tasse. Er dann so: "Aha, das hat meine Mutter jetzt wohl als Sammelgeschirr für mich ausgesucht" (er zieht ja bald in eine eigene Wohung - ist aber eine andere, blöde Geschichte- und sie liegt ihm dauernd in den Ohren, dass er sich für ein Geschirr entscheiden soll, dass er dann sammeln kann. Dass ich vielleicht auch in einiger Zeit da mit einziehe und schon ein teures Hutschenreuther-Geschirr "für gut" habe, scheint ihr egal zu sein. ICh bin ja die doofe und sie die einzige mit Geschmack. Außerdem ist ihr kleiner Süßer dann ja nicht auf meine sachen angewiesen sondenr sie kann sich als Gönnerin aufspielen. Ich komm aber vom Nikolausthema ab: Er hat dann jedenfalls gesagt, dass er DIE BEIDEN Becher ja auch so ganz gut findet. Also die wären schon ok, weil sie recht schlicht sind und die kann er in seiner neuen Wohung prima gebrauchen. Tja. dann hat er einfach beide Geschenke behalten.
    Ich heul schon wieder. Mist. Kann man echt so egoistisch sein? Es geht mir echt nicht um den beschissenen Becher. Den kann er behalten.
    Wisst ihr, wie ich das meine? Und vor allem: kann man jemanden zu etwas weniger Egoismus "erziehen" ohne selbst als Egomonster dazustehen? Oder bin ich vielleicht die, die gerade total auf dem Egotrip ist?
     
    #1
    Cake, 7 Dezember 2004
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich versteh Dich. Oh, und wie ich Dich versteh!!! Mein Freund hat von mir zu unserem zweijährigen nichts wirkliches bekommen, weil er sich etwas sehr großes zu Weihnachten gewünscht hat, und dann kriegt er sonst nichts mehr. Wir hatten am 3. Zweijähriges. Ich bin extra nach der Arbeit noch schnell losgerannt und hab ihm so ein Lind-Herz mit Schokoherzen gekauft, damit ich wenigstens überhaupt was schenken konnte. Er hat sich auch total gefreut, aber "Dein Geschenk hab ich noch nicht". War ein klitzekleines bisschen enttäuscht, hab aber dann nichts mehr gesagt. Dann war Nikolaus und ich bin extra wieder am Freitag losgesaust und hab noch nen Nikolaus uns n bissel was Süßes gekauft, damit er wenigstens DAS bekommt (Geschenk wieder auf Weihnachten verlegt *g*). Und dann sagt er mir am Sonntagabend, ich bräuchte meinen Schuh nicht rausstellen, er hätte für mich noch nichts, ich kriegs dann abends. Ich war dann sooo enttäuscht, dass er doch noch ins Geschäft gefahren ist und es für mich geholt hat, aber ich war schon erstmal getroffen. Ich meine, ich bin innerhalb von 3 Tagen zweimal losgerannt, obwohl ich davor gesagt hatte, er bekäme es gesammelt an Weihnachten. Einfach nur, weil ich wollte, dass er weiß, dass ich ihn liebe. Ich möcht auch nicht aufrechnen - ich schenke von Herzen gern. Aber ich würde mir einfach wünschen, dass ihm das "von Herzen" auch so wichtig ist wie mir. Manchmal fühle ich mich einfach irgendwie "gleichgültig behandelt"...

    Als Tipp kann ich leider auch nicht viel anbieten. Vielleicht mal offen mit ihm drüber reden. Ihm sagen, dass Dir gar nicht das Geschenk wichtig ist, sondern die Tatsache, dass er sich Gedanken um Dich macht. Dass Dir nicht das, was rauskommt wichtig ist, er könnte ja auch einfach einen schönen Abend für Dich zaubern. Aber dass es Dir wichtig wäre, zu spüren, wie wichtig DU IHM bist!
     
    #2
    SottoVoce, 7 Dezember 2004
  3. Schmusetigga
    0
    hm nen bissle kenn ich das, meine freundin und ich sind wirklcih sau glücklich aba in der beziheung bin ich eher der die person wo der anderen ne freude macht...von ihr kam sowas eigentlcih noch nie...:frown: bissle traurig hm aba naja...hab sie au schonmal drauf angesrpchen und sie meinte nu weis sies ja aba geändert hat sichs bis jetzt no nicht...naja...
     
    #3
    Schmusetigga, 7 Dezember 2004
  4. Silbermond-Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    422
    101
    0
    Single
    hi du!

    Ich weiß wo von du redest und ich kann dir sagen das es mir ,,FAST" genau so geht. Meine Mum hat meinem Freund und mir zu Nikolaus beide das gleiche geschenkt *eine Tasse :smile: mit nem Teddy drin und dazu einen Kinderschokoladennikolaus* (ach dazu sagen muss das er es schon am sonntag bekommen hat da wir uns am montag net gesehen haben) er hat sich darüber supi gefreut. Darauf hab ich als Scherz gefragt was ich den bekomme und er dann drauf so: Nix denn bei uns gibt es so was net :rolleyes2 . baff war ich nach dieser Aussage schon hatte er doch nicht eine Woche vor Nikolaus noch gesagt er würde mir was schenken :flennen: . Na ja ich muss dazu sagen das wenn wir beide weggehn mein Freund meistens alles zahlt, aba das sind halt Sachen die ich ja mitbekomm und die keine Überraschung für mich sind. Ihc schenk ihm zudem öffter mal zwischendurch was und geb mir immer viel Mühe. Neulich hat er mir ne Plüschkatze geschenke ohne das ich es wusste, das war total schön und ich hab mich total gefreut wär nur schön wenn es sowas öffter geben würde =( aba ehrlich gesagt würd ich ihm das nie ins Gesicht sagen weil ich hab angst er kommt mit so ner aussage wie: ja du bist ja mit gar nix zufrieden oda so. Kann dir leida keinen Großen Tip geben außer ihn mal drauf anzusprechen, ich hoffe dir gehts ein wenig besser wenn du weißt das du damit net allein bist

    Knuddelz Romy
     
    #4
    Silbermond-Girl, 7 Dezember 2004
  5. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Reden ist eigentlich ja immer ein guter Tipp. Aber für mich ist eine Überraschung oder eine kleine Aufmerksamkeit eigentlich dadurch bestimmt, dass es "nur so" und ohne Anordnung kommt. Wenn ich das anspreche, würde er auf Krampf z.B. zu Ostern mir nen Schoko-Hasen hinstellen, Da könnte ich mich dann, glaube ich, nicht wirklich zu freuen.
     
    #5
    Cake, 7 Dezember 2004
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ja, aber bis Ostern ists ja noch ewig hin. *g* Wenn Du JETZT mit ihm redest und er stellt Dir was zu Ostern hin, dann sicher nicht aufgrund dieses einen Gesprächs! Und wenn Du nicht redest, wird sich nichts ändern... Das ist einfach so!
     
    #6
    SottoVoce, 7 Dezember 2004
  7. Thyrsos
    Gast
    0
    Eeeeeeeeentschudligung - aber ich finds gnadenlos lächerlich. Macht ihr die Liebe oder Zuneigung eurer Partner an den Geschenken fest?
    Wir Männer machen uns im allgemeinen nix daraus was geschenkt zu bekommen und die meisten sind auch nicht einfallsreich wenn es darum geht welche zu finden.
    Das eure Typen trotzdem davon reden nenn ich mal Selbstschutz, damit nicht zu früh die Bombe platz dass er keinen blassen Schimmer hat was er euch zu so einem unwichtigen Feiertag schenken soll.
    Und ich wette dass ihr ihnen noch mehr Druck macht, wenn ihr ihnen sagt dass ihr "es nett findet würdet ne Kleinigkeit" zu bekommen. Weil was ist denn dann klein genug? Weil wenn es zu groß ist ist auch schon wieder schlecht, weil das dann ja viel zu teuer ist!? :grrr:

    Also bitte Mädels ... ich denk ihr solltet euch freuen wenn ihr mal was bekommt und er ne tolle Idee hat und ansonsten mit nicht zu viel rechnen - kenn niemanden meiner Freunde der das anders handhabt.
     
    #7
    Thyrsos, 7 Dezember 2004
  8. LadyEttenna
    0
    Ich mach mir auch schon lange keine Illusionen mehr bezüglich Geschenke und Aufmerksamkeiten.....lasse es mir aber trotzdem meinerseits nicht nehmen, dies hin und wieder ihm zukommen zu lassen. Seine Freude ist mir Geschenk genug und Aufmerksamkeit zeigt sich eben nicht nur in greifbaren Dingen.
    Bin also trotzdem oder gerade deshalb glücklich :gluecklic

    Lady Ettenna
     
    #8
    LadyEttenna, 7 Dezember 2004
  9. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, ich mache das nicht an Geschenken fest. (Oh Gott, dann hätte ich ihn ja schon längst verlassen - huch wie UNWITZIG...)
    Aber Geschenke sind eben KEIN Selbstzweck sondern transportieren eine Botschaft: Schau her, ich nehm dich nicht als selbstverständlich. Ich überlege, wie ich dir eine Freude machen kann. Das muss natürlich gar kein Geschenk sein. Andere Dinge sind viel schöner: z. B. einen Zettel mit einer netten Botschaft am Kühlschrank hinterlassen. Aber mit auf sowas hoffe ich gar nicht erst. Wenn er nicht mal einen Schokomann aus dem Supermarkt holen kann.
    Es geht ja gerade darum, in Intervallen Dinge zu tun, die man nicht sowieso immer macht.
    Wenn du und deine Bekannten das anders handhaben, dann bin nicht ich die oberflächliche Person.
    Vielleicht rührt meine Einstellung auch daher, dass er auch in anderer Hinscit oft sehr selbstsüchtig ist. Er war zum Beispiel kaum jemals bei mir. Ich fahre immer nur zu ihm. Das liegt zum großen Teil zwar daran, dass er auf seinem Betrieb viel arbeiten muss und eigentlich jeden Tag eingeplant ist (mit wenigen Ausnahmen) Aber als ich vor einiger Zeit ein halbes Jahr eine gute Autostunde entfernt gearbeitet habe, bin ich jeden Freitag nachmittag hin und jeden Montag morgen zurück. Er hat mich ein einziges Mal besucht und ist dann abends gekommen und früh morgens wieder los. Obwohl ich alles für ein leckeres Frühstück eingekauft hatte. Toll, das konnte ich dann alleine essen, weil er sich wegen sowas nicht von der Frühschicht freischaufeln wollte. (Aber für Feiern - natürlich nur mit seinen Freunden- macht er das oft) Abgesehen, dass ich die letzten vier Tage 8 Stunden am Tag mit der Korrektur seiner Diplomarbeit beschäftigt war. (und er meine bis heute nicht mal gelesen hat) Und wenn sich solche Sachen häufen, dann bekommt so eine blöder verranzter Nikolaus halt einen echt fiesen Beigeschmack.
     
    #9
    Cake, 7 Dezember 2004
  10. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Cake, ich versteh dich auch. Und ich bin auch der Meinung, dass in eurer Meziehung generell mehr von dir ausgeht, da du mehrere Beispiele gebracht hast, ausser der Geschenksache..
    Hm, was tut man da am besten? Ich würd ihm deine Betroffenheit definitiv zeigen, denn ich find das, was du über ihn schreibst, schon knallhart. Auch wenns blöd ist, nicht mehr das zu tun, was einem sein Herz sagt (damit mein ich das Beschenken), würd ich es von nun an erstmal sein lassen. Klar sollte man nicht alles aufwiegen, aber wenn letzlich gar nix zurückkomt hat man selbst auch keine Freude mehr am schenken.
    Bei mir war's zum Beispiel so, dass ich meinem Freund zu Anfang immer recht teure Sachen geschenkt hab. Als ich daraufhin immer nur Kleinigkeiten gekriegt hab, die dann nichtmal meinem Geschmack entsprachen, war ich auch ziemlich enttäuscht. Dann hab ich aber gemerkt, dass er mich einfach nicht richtig einschätzen konnte. Heute freu ich mich über alles, das ich von ihm bekomme, vorallem weil ich weiß wie es gemeint ist: nämlich lieb.
    Wie ich schon zu Anfang sagte, ich find du solltest ihm deine Enttäuschung zeigen und ihm (erstmal) auch nix schenken. Ne Beziehung besteht schließlich immernoch aus "geben" und "nehmen"!
     
    #10
    Yana, 7 Dezember 2004
  11. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    ich versteh dich voll und ganz. mir geht's auch nicht darum, möglichst viel zurück zu bekommen, aber deinem (und meinem) schatzl geht scheinbar ziemlich die feine antenne für kleine aufmerksamkeiten ab...
    bei mir war's das selbe in grün. ich hab ihm auch einen adventskalender gebastelt, der war mitte november fertig und da hat er ihn schon bekommen. dass ich ne naschkatze bin, weiß meiner auch nicht erst seit gestern. aber mal auf den gedanken zu kommen, mir vielleicht einen ganz popligen zu schenken, das is auch nicht drin... natürlich hab ich dussel bis anfang dezember weiter gehofft, dass er's noch peilt - kannste knicken. als ich dann selbst los bin um mir einen zu kaufen, durfte ich mir überall die leeren regale anschauen... und nun ist dies mein erster dezember ohne kalender *heuuul*
    also ich hoffe, es tröstet dich ein wenig, dass dein kerl nicht der einzige ist, der in der aufmerksamkeits-ecke so schludrig ist *schnief*
    noch was: ich seh das auch so, dass man die freude am schenken verliert, wenn der andere so gleichgültig damit umgeht. ich hab das am anfang auch öfter mal gemacht, aber wenn man merkt, dass sich der beschenkte nicht so freut, wie man es erwartet, spart man sich einfach die mühe. auch wenn's jetzt blöd klingt - kauf dir lieber selbst was schönes davon und erfreu dich daran.
    *noch ein paar trostknuddler an das cakechen schick*
     
    #11
    diamond in love, 7 Dezember 2004
  12. CreamPeach
    Gast
    0
    joa, so sind die männers halt, aber sie meinen es nich böse :smile: sie denken halt net so weit....

    *aber nich so schlimm findet*
     
    #12
    CreamPeach, 7 Dezember 2004
  13. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich versuch auch, das nicht mehr so tragisch zu nehmen. Das mit der Aufmerksamkeits- und Geschenkeabstinenz ist eine prima Idee. Aber nun vor Weihnachten schwer umzusetzen...
     
    #13
    Cake, 7 Dezember 2004
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Männer halt... :zwinker: Mein Freund ist auch so einer, hab ihm auch einen Adventskalender gebastelt, und von ihm auch nix bekommen, obwohl er im Moment eigentlich massig Zeit für sowas hätte, auch keinen Nikolaus (weil er da schon so lange nichts mehr bekommen hat bzw. das schon seit 15 Jahren oder so nicht mehr "gefeiert" hat, hat für ihn einfach keine große Bedeutung).

    Na und? Ich mache von sowas bestimmt nicht abhängig, ob er mich liebt oder nicht. Er ZEIGT mir jeden Tag, daß ich ihm wichtig bin und er mich total liebhat, mit kleinen Gesten, seinem Lächeln... Das finde ich schön. :verknallt

    Ich bin auch der Typ, der an kleine Aufmerksamkeiten denkt, was bastelt, auch mal eine Karte schreibt etc... Er halt nicht. Vielleicht teilweise auch deshalb, weil er unsicher ist und nichts "falsches"/"zu kitschiges" schenken will.

    Anders wäre es, wenn ich, so wie die Threadstarterin, das Gefühl hätte, er wäre in der Beziehung egoistisch, würde nur an sich denken und alle netten Aufmerksamkeiten von mir nur so nebenher "mitnehmen". Das fände ich auch nicht so toll... :rolleyes2 Aber so ist er ja nicht, im Gegenteil, ich denke, er würde (fast) alles für mich tun, wenn er wüßte, daß ich das brauche oder es mir wichtig ist bzw. ich mir das wünsche. Das spüre ich einfach, und sowas ist mir tausendmal wichtiger als irgendein doofer Nikolaus! :engel:

    Sternschnuppe
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 7 Dezember 2004
  15. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Hey :smile:
    *knuddel*
    Ich versteh dich so sehr..
    Ich hab meinem Freund schon so oft eine Kleinigkeit geschenkt.. udn ich habe ihm sogar schon verdammt fot gesagt, wie sehr cih mcih freuen werde, mal ein Blümchen oder Ähnliches mtigebracht zu kriegen.
    Und wenn er es vom Nachbarn rupft, Hauptsache ich merke, er macht sich Gedanken, wie er mir eine Freude bereiten könnte usw.

    Ich sprech es immer wieder an und hoffe er ändert sich mal, bis jetzt ist nix passiert.
    AUßer, dass er mir auch einen total süßen Adventskaledner gebastelt hat, so wie ich ihm auch.

    Zu dem mit seiner Mutter: auch das ist mir zu 100% bekannt.
    Seine Mutter mag mich nicht so gut leiden und behandelt ihn wie ein kleines Kind, und sie müsste immer noch über sein Leben entscheiden obwohl er alleine wohnt usw..

    Das bessert sich glücklicherweise inzwischen aber auch.

    Sprich das Thema (am Besten beide Themen) an.
    Sag ihm auch wie traurig dich das macht.. ob er sich wirklich ändert weiß ich nicht.. aber probieren kann man es.

    Und dich finde ich absolut nicht egoistisch, du hast vollkommen Recht mit dem, was du sagst.
     
    #15
    User 12616, 7 Dezember 2004
  16. Fidi
    Gast
    0
    nabend!
    vielleicht ein kleiner tipp: ihr solltet mal das buch "fünf sprachen der liebe" lesen.
    ich weiss leider jetzt grad nicht, von wem das ist, ist aber sehr gut und hilfreich.

    es könnte doch sein, dass dein partner dir auf ganz andere weise zeigt, dass er dich liebt. du verstehst es ja vielleicht einfach nur nicht.

    angenommen, ihm bedeuten kleine geschenke gar nichts und für ihn wäre ein viel grösserer liebesbeweis ein kleiner zettel mit einer botschaft, den er zufällig von dir irgendwo findet oder irgendwas anderes.
    darüber solltet ihr vielleicht einmal reden, was ihr für erwartungen habt aneinander und womit er dir zeigen kann, dass er dich liebt!

    ich hoffe, ich konnte jemandem helfen!

    fidi
     
    #16
    Fidi, 7 Dezember 2004
  17. Thyrsos
    Gast
    0
    Cake ich hab nicht gesagt dass du oberflächig bist - habs nur gefragt.
    Und diese "Botschaft" die Geschenke übermitteln, tut der Mann ansich doch durch ganz andere Sachen, dass er dich inne Stadt fährt zum Shoppen oder dass er die am PC was einrichtet oder sonst was - klar blöde Beispiele - aber der Durchschnittsmann denkt eher "Warum soll ich ihr was schenken ich ich reiß mir doch eh den ganzen Tag den Arsch für sie auf" ...

    LadyEttenna's Einstellung find ich gut "Seine Freude ist mir Geschenk genug und Aufmerksamkeit zeigt sich eben nicht nur in greifbaren Dingen.
    Bin also trotzdem oder gerade deshalb glücklich"
     
    #17
    Thyrsos, 7 Dezember 2004
  18. localhost
    Gast
    0
    Gnadenlos lächerlich ist es nicht. Das ist 100%ig so ein Mars/Venus Problem, das beide Seiten nicht unterschätzen sollten. Ich habe das auch einmal getan.
    Für meine damalige Freundin ist wirklich eine Welt zusammengebrochen, als ich ihr mal nichts physisches geschenkt hatte. Da war Polen offen...
    Teilweise habe ich das Gefühl, SIE machen das, dazu spaeter mehr...
    Jetzt kommt Mars-Sprech: Ich glaube auch, der eine oder andere Teddy ist zwar ganz nett, aber mal ehrlich ... also ... machen WIR uns da was draus?
    Nein... wirklich: nein.
    Also, wirklich! Was war am 6ten Dezember 1947? Ja, Nikolaus, na und?
    Oder ein Jahr zusammen sein und feiern. Was soll der Scheiss? Sind es 365 Tage? 366? Und dann? Wenn die Erde jetzt etwas schneller um die Sonne asseln würde, macht man das dann immer noch alle 365,4324553 Tage oder nach einer (anders lang dauernden) Umdrehung?
     
    #18
    localhost, 7 Dezember 2004
  19. Thyrsos
    Gast
    0
    Fass den Post mal als Zustimmung auf auch wenn ich das mit den Planeten nicht verstehe :zwinker:
     
    #19
    Thyrsos, 7 Dezember 2004
  20. localhost
    Gast
    0
    Nein, oberflächlich ist keiner hier. Ich möchte auch wirklich nicht "flamen" hier, sondern betonen, dass das wirklich für beide Seiten ein großes Problem ist irgendwie.
    Ja irgendwie so habe ich das gemeint. Was ich für SIE alles gemacht habe...
    Den PC betreut, das Motorrad getan und gemacht (winterfest machen, frühlingsfertig machen, Bremsen am Auto, Lampen am Auto, Mathe Nachhilfe....).

    Aber nach 365 Tagen ist ein für UNS wohl immer geheimnissvoll bleibend seiender Punkt, wo noch mal physisch irgendso ein scheiss Nippes besorgt werden muss. Als Liebesbeweis.
    Tja, WIR sehen das so, für die Mädels bricht eine Welt zusammen. Man muss sich da wirklich drüber bewußt sein.
    Nächster Punkt: Ok, eine Kleinigkeit besorgen, zum 364,345324 Tag "Zusammen Sein". *gruebel* Was? WAS? Ok, so schwer kanns ja nicht sein... gruebel *ueberleg* *UEBERLEG* ... nein -> was? Eine (die 50ste) Tassse mit nem Baerchen drin? *rofl*
    Ungewoehnlich. LadyEttenna: meinst du das echt so?

    Gruesse! :eckig:

    Ja, 99,9%ACK! Nur lächerlich machen dürfen wir das nicht. Das ist für die Mädels wriklich ein großes Problem. Für uns Nullinger... Und dieser Unterschied ist halt einer der größten, besonders in unserer shopping kommerz Gesellschaft, die in diesem Punkt den Mädels entgegen kommt. Mann könnte ja eben selbst zum schein irgensoein Nippes kaufen, aber das macht Mann dann eben doch nicht.
    Mars<->Venus, kennste diese Buch nicht?
     
    #20
    localhost, 7 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kein schöner Nikolaus
otakkring
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
25 Antworten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
Sara54
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
4 Antworten