Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kein sex vor der ehe?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von light23, 22 Januar 2008.

  1. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Und vor allem aus einer Zeit ohne Unterhaltsverpflichtungen und Vaterschaftstests und Pille... wenn eine Frau früher unverheiratet ein Kind bekam, war sie finanziell NULL abgesichert (von den gesellschaftlichen Folgen mal ganz zu schweigen), wirklich zuverlässige Verhütungsmittel gab's nicht... naheliegend, daß da "kein Sex vor der Ehe" die einzig wirklich praktikable Lösung war!
     
    #21
    Sternschnuppe_x, 22 Januar 2008
  2. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.500
    133
    56
    nicht angegeben
    Sicherlich auch ein Grund.

    Ein weiterer: In der männlich dominierten Welt wollte Mann nicht, dass Frau Erfahrung hatte. Frau sollte keinen Vergleichsmaßstab haben. Undenkbar, dass eine Frau ihrem Mann sagte, was er nicht richtig macht. Woher sollte sie es denn wissen. War recht bequem für die Männer damals. Brauchten sich nicht drauf konzentrieren, dass Frau auch einen Höhepunkt bekommt.

    Allein, weil dieses "jungfräulich in die Ehe gehen" jahrhundertelang zur Unterdrückung der Frauen gedient hat, lehne ich es ab.

    In einer modernen Beziehung spielt Sex eine wichtige Rolle. Partner müssen auch sexuell zueinander passen. Das sollte vor der Hochzeit abgeklärt werden.
     
    #22
    Dandy77, 22 Januar 2008
  3. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Zwischen Beziehung beenden und von vorneherein keine Beziehung eingehen ist wohl ein sehr großer Unterschied.

    Solche beziehungselementaren Dinge weiß man in der Regel BEVOR man eine Beziehung eingeht. (Außer man ist der Typ, der sich Hals über Kopf ohne Nachdenken und ohne Kennenlernphase in eine Beziehung stürzt. Das soll es auch geben, aber was ich davon halte .... ^^)

    Das "Kein Sex vor der Ehe" ist für mich eine weltfremde Einstellung der Person, die ich in einer Beziehung nicht teilen kann. Das steht bei mir so ungefähr auf einer Stufe mit Teufelsanbeterei, politischem Extremismus oder den festen Glauben an den Osterhasen.

    Und mit so einem Menschen kann ich mir keine Partnerschaft vorstellen.

    Was anderes wäre es, wenn Sex wegen psychischer/physischer Probleme nicht möglich wäre. Das wäre dann aber keine Frage einer Grundsatzeinstellung mehr, sondern ein Problem, das nicht "hausgemacht" ist. Aber darum geht es hier eben genau nicht.
     
    #23
    waschbär2, 22 Januar 2008
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.748
    298
    1.139
    Verheiratet
    Da ich finde, dass Sex nicht das allerwichtigste ist würde ich dies respektieren. Es gibt soviel wichtigere Dinge, die in einer Beziehung zählen.
     
    #24
    capricorn84, 22 Januar 2008
  5. User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.021
    198
    856
    Verheiratet
    Okay, dann stürze ich mich hier mal in die Höhle des Löwen :grin:

    Ich gehöre zu dieser Gruppe, die diese Aussage trifft. Und bevor mich jetzt irgendjemand verurteilt, lest erst mal meinen Post :zwinker:

    Ich habe nie so viel über das Thema nachgedacht- bewusst zumindest. Bis ich dann meinen Freund hatte und es langsam in Richtung ernst ging.
    Ich bin mal "in mich" gegangen und habe darüber nachgedacht, was ich eigentlich will. Wann ich will. Wie ich will, und mit wem. Und da ist mir klar geworden, dass ich eigentlich, seit ich dieses Thema kenne, immer davon ausging, es mir immer klar war, dass ich es erst nach meiner Hochzeit tun werde. Ich kann es nicht sehr gut erklären - es war einfach in mir. Ich denke, jetzt wo ich mich zurückerinnere, schon seit sehr langer Zeit so. Unterbewusst, es war mir nur nie so richtig klar.

    Ich versuche mal, die Gründe zu erklären.
    Zum einen bin ich sehr "romantisch" und blauäugig veranlagt. Ich kenne zwar den Ernst des Lebens, aber ich glaube fest daran, dass ich mit dem Mann, den ich heirate, mein Leben verbringen werde. Wenn ich Ja sage, dann werde ich es auch so meinen - in guten und in schlechten Zeiten (obs funktioniert ist natürlich immer sehr schwer vorhersagbar, aber ich weiß, dass ich bis zum Schluss kämpfen werde).
    Ich möchte nur ein Mal heiraten. Aus Liebe.
    Und ich möchte auch, dass dieser Mann etwas besonderes sein soll. Er soll mich kennen wie niemand vor ihm. Er soll etwas von mir haben, dass kein anderer vor mir gehabt hat.

    Ich weiß, das ist für manche wohl nicht leicht nachvollziehbar. Aber so fühle ich nun mal. Dafür kann ich nichts, und ich weiß, dass ich den Sex vor der Ehe nicht richtig genießen könnte und mir nur noch mehr Gedanken machen würde, ob das die richtige Entscheidung war.

    Mit irgendeiner religiösen Sache hat das absolut gar nichts zu tun. Ich bin zwar getauft, ja - aber geftauft sein und alles zu akzeptieren was diese Gruppe einem da manchmal vorsetzt ist nicht das Gleiche.

    Es ist ein rein persönlicher Grund. Es ist meine Lebenseinstellung.
    Die viele vermutlich verlachen werden nach dem Motto "Naiver gehts wohl nicht".
    Kann sein. Ich lebe vielleicht noch in meinem inneren "Märchen".
    Aber ich werde auch alles dafür tun, dass dieses "Märchen" für mich wahr wird. Und ich fände es traurig, wenn man mich dafür verurteilen würde.
     
    #25
    User 65313, 22 Januar 2008
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    @Bria
    Dich wird niemand verurteilen. Es ist deine perönliche Einstellung und damit basta !

    Allerdings wirst du nicht sehr viele Menschen finden, die deine Einstellung teilen.

    Wenn ich eine Beziehung eingehe, dann wünsche ich mir auch, dass sie für den Rest meines Lebens hält - sonst würde ich sie nicht eingehen. Aber zur Fixierung meiner Gefühle brauche ich die "Institution Ehe" nicht.

    Etwas "bedenklich" erscheint mir allerdings, dass du deine Jungfräulichkeit und den Sex als "etwas Besonderes" bezeichnest.
    Damit stellst du das auf ein Podest, wo es nicht hingehört.

    Sex ist nichts Außerirdisches. Sex ist Lust, Spass und Vergnügen -im Idealfall gepaart mit großen Gefühlen, Vertrauen und Geborgenheit.
    Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn man so "ernst" damit umgeht, dann ist sehr schnell die Gefahr gegeben, dass man Probleme bekommt, es als natürlichen Teil seines Lebens zu akzeptieren.

    Aber - wie gesagt - es ist deine Art, damit umzugehen.
     
    #26
    waschbär2, 22 Januar 2008
  7. Mephorium
    Mephorium (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    @bria: Nur mal so als Frage... dein wievielter Freund ist das und wie lang seid ihr schon zusammen?
     
    #27
    Mephorium, 22 Januar 2008
  8. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    was spricht dafür?
    a.) der liebe gott?
    b.) wer ist das? ein großer, weißer mann mit rauschebart der im himmel sitzt und dich verdammt, wenn du das machst, wozu er dich geschaffen hat?
    c.) wenn gott alles geschaffen hat... haben wir nicht alle etwas göttliches in uns?

    somit mal die grundsatzfragen...

    was spricht dagegen?
    a.) dass du heraus findest, ob du auch KÖRPERLICH mit deinem partner harmonierst? was, wenn dem nicht so ist? DAS WÄRE EIN ALPTRAUM!!!!!!!!!!!!
    b.) sonst fällt mir nix ein - wenn man sich liebt (oder sich einfach nur anziehend findet) sollte man miteinander schlafen - mehr zuneigung kann man sich als mensch nicht geben.

    und wenn du morgen nen autounfall hast (oder er)??
    eben

    religionen (nicht glaube) dienen dazu, um dir selbstständiges denken abzugewöhnen - man sollte sich diesen verblendern freisagen!
     
    #28
    rough_rider, 22 Januar 2008
  9. User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.021
    198
    856
    Verheiratet
    Waschbär: Momentan akzeptiert mein Freund meine Einstellung.

    Keine Sorge. Es ist nicht so, dass ich Sex für etwas über alle Maßen besonderes halte.
    Allerdings ist Sex in einem Sinne schon etwas besonderes - es ist etwas, das zwei Menschen über alle Maßen verbindet.

    Abgesehen davon ist es ja nicht so, dass ich nicht auch sonst Spaß und Vergnügen hätte :zwinker: Ich möchte nur mit dem allerletzten Schritt warten.



    /edit Mephorium: Mein erster und knapp 2 Jahre.
     
    #29
    Zuletzt bearbeitet: 11 Juni 2017
    User 65313, 22 Januar 2008
  10. Mephorium
    Mephorium (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    @Bria: Na wenn er das schon 2 Jahre lang mit macht, dann wird er es wohl auch ernst meinen. Herzlichen Glückwunsch.

    Ich habe aber auch bei meiner 1. Beziehung gedacht, dass ich mit dieser ein Leben lang zusammen sein werde. Dass es nicht so war, erfreut nun meine jetzige Freundin. ^^
     
    #30
    Mephorium, 22 Januar 2008
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.748
    298
    1.139
    Verheiratet
    Hey! Ehrlich gesagt find ich deine Einstellung etwas beschränkt. Meinst du damit dass ALLE sex für nichts Besonderes halten sollten oder ist das auf dich bezogen? Denn ich denke für viele, einschließlich mir, ist das Erste Mal etwas besonderes!
     
    #31
    capricorn84, 22 Januar 2008
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Um was geht es hier denn eigentlich? Damit man jungfräulich in die Ehe geht oder erst heiratet, bevor man miteinander poppt? :ratlos:

    Für mich wäre beides nicht in Frage gekommen, denn ich muss nicht heiraten (und hab es bis heute nicht getan), nur damit ich meine "Liebe" besiegle und außerdem wäre es in meinem Alter mehr als merkwürdig, wenn der Mann oder ich noch nie Sex gehabt hätten.

    Natürlich toleriere ich jede Entscheidung...sei es aus religiösen oder sonstigen persönlichen Gründen...aber für mich wäre das mit Sicherheit nichts, denn ich bin schon der Meinung, dass Sex zu einer Partnerschaft unbedingt dazu gehört und man auch auf diesem Gebiet harmonieren sollte, denn Liebe bedeutet nicht unbedingt automatisch, dass alles wie von selber funktioniert...auch nicht der Sex!
    Aber wie gesagt: Jeder muss selber wissen, welchen Stellenwert Sex in der Beziehung hat.
     
    #32
    munich-lion, 22 Januar 2008
  13. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    also wenn meine partnerin aus "religiösen" gründen keinen sex wollte, wäre sie einfach nicht meine partnerin, da ich mit einem menschen mit so einer einstellung nicht zusammenpassen würde.

    etwas aufgrund der KIRCHE zu tun oder zu lassen ist einfach verwerflich!
     
    #33
    rough_rider, 22 Januar 2008
  14. gummibärchenw
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    103
    2
    vergeben und glücklich
    für mich wäre solch eine einstellung nichts, ich kaufe doch nicht die katze im sack, um dann nach der eheschließung festzustellen, dass ich eine totale niete im bett geheiratet habe. sexualität ist schließlich mit ein wichtiger punkt in einer beziehung und da sollte es auch schon harmonieren.

    ich respektiere es allerdings, wenn andere über dieses thema komplett anders denken, nur ich für mich kann es mir nicht vorstellen. außerdem finde ich, dass man einem menschen wesentlich mehr schenken kann, als schließlich nur seinen körper.
     
    #34
    gummibärchenw, 22 Januar 2008
  15. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ich entschuldige mich für meine Beschränktheit.
    Aber ich würde dich bitten, erst einmal GENAU zu lesen, was ich geschrieben habe.
    Bria hat es verstanden. Ich hoffe, dass du es auch verstehst.
    Ich werde es nämlich hier nicht noch ausführlicher erklären.
    Und übrigens geht es hier nicht ums "erste Mal", sondern um eine Lebenseinstellung....
     
    #35
    waschbär2, 22 Januar 2008
  16. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Verwerflich würde ich es jetzt nicht nennen, aber für mich käme das mit Sicherheit auch nicht in Frage...aber da ich das ja bereits ziemlich schnell im Vorfeld weiß, würden sich die Gefühle unter Garantie nicht weiter entwickeln bzw. sie könnten sogar bis auf Null absinken.
    Mag sein, dass dies jetzt andere für "oberflächlich" halten, aber Sex ist für mich mit ein Hauptbestandteil einer tollen und gut funktionierenden Partnerschaft.
     
    #36
    munich-lion, 22 Januar 2008
  17. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ich halte nichts von der romantisierung irgendwelcher dinge, von daher ist es für mich nicht nachvollziehbar, wie man sex eine solche sonderstellung einräumen kann. genauso lehne ich bei meinem partner eine religiöse lebensweise oder einstellungen, die auf einer verklemmten, weltfremden,... erziehung fußen (oder was es da sonst noch für gründe geben mag) ab. es würde so also definitiv zu keiner beziehung kommen.
     
    #37
    wellenreiten, 22 Januar 2008
  18. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    so ist es!
    und nicht wenige beziehungen werden aufgrund von nachlassender lust beendet...
     
    #38
    rough_rider, 22 Januar 2008
  19. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.748
    298
    1.139
    Verheiratet
    Okay, aber ich hab nicht geschrieben dass DU beschränkt bist. Aber bitte um Entschuldigung. :zwinker:
     
    #39
    capricorn84, 22 Januar 2008
  20. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    UND wo es wichtig war, dass die durch den Sex entstehenden Kinder von jemanden versorgt werden und ein Mann ganz sicher keine Kinder eines anderen Mannes mit durchfüttern wollte.
    Aus dieser traditionellen Sicht finde ich diese "Regel" sehr sinnvoll. Aber heutzutage eben nicht mehr zutreffend.
    Aus religiöser Sicht (in Bezug auf die Bibel) ist es albern, weil es zu der Zeit wo die die Geschichten der Bibel entstanden sind keine Hochzeiten in DEM Sinne stattfanden wie heute. In der Bibel steht "und er nahm sie zur Frau" was so viel bedeutet wie "und er schlief mit ihr". Damalige Regel: Wer das Mädchen poppt muss auch mit ihr zusammen bleiben :grin:

    Das heißt wenn es tatsächlich nicht funktionieren sollte (aus welchen Gründen auch immer) oder Dein Partner viel zu früh sterben sollte willst Du nie wieder heiraten? Auch nie wieder lieben?



    DAS sind allerdings 2 sehr gute Gründe, warum es vollkommen in Ordnung ist, dass Du noch keinen Sex willst.


    Für mich galt nicht "kein Sex vor der Ehe", sondern "Kein Sex, bevor ich mir nicht absolut sicher bin, dass ich es will, ich mich bereit dazu fühle und ich auch mit der Situatuion zurecht käme, wenn dabei etwas "schief geht"!" Und das war für mich der richtige Weg :smile:
     
    #40
    Flowerlady, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kein sex ehe
Bitchybride
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 März 2017
6 Antworten
Jörg Muster
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 September 2016
333 Antworten
mar_z
Liebe & Sex Umfragen Forum
10 April 2015
90 Antworten