Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

kein sex vor der ehe?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von light23, 22 Januar 2008.

  1. Ich wollte damit nur sagen, dass man mit so einer Einstellung richtig auf die Schnauze fliegen kann.

    Ich sehe mich sicher nicht in der Lage deinen Glauben, deine Lebeneinstellung oder sonstwas als falsch einzuordnen.

    Die wahre gibts nicht..für mich zumindest, für dich ja vielleicht.
    Aber selbst die wahre Liebe kann ihr Ende finden.

    Hat aber nix mit dem Thema zu tun, für mich ist es nur bisschen destruktiv dir gegenüber selbst dir sowas einzureden.

    Das ist der Punkt, übrigens.
     
    #81
    Chosylämmchen, 22 Januar 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Weißt du, wann für mich eine Beziehung wirklich perfekt ist? Wenn wir auch beim Sex harmonieren und nahezu auf einer Wellenlänge schwimmen...das mit dem "Nurüben" halte ich persönlich nicht für das Allheilmittel...(da gehört so viel mehr dazu)...sonst würde es nicht überall nur so von Sexproblemen strotzen, oder?
    Aber mag sein, dass ich vielleicht "genügsamer" bin, wenn ich im Vorfeld noch keine Erfahrung gemacht und dadurch keine "Vergleichsmöglichkeiten" habe, aber jeder hat das Recht für sich zu entscheiden, wie wichtig der Sex ist...ggf. führt es eben -nach deinen Worten- zum Abschießen des Partners. (im Übrigen trennen sich viele in meinen Augen aus wesentlich "nichtigeren" Gründen)
    Es wäre für mich eher dumm, an einer Beziehung festzuhalten, wenn's gar nicht passt, denn dadurch wird immer mindestens einer unglücklich sein und dann kann man sehr schnell merken, wie vielleicht die anfangs ach so große Liebe mehr oder weniger den Bach hinuntergeht.
     
    #82
    munich-lion, 22 Januar 2008
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.293
    173
    8
    Single
    Und in welchem Bezug steht das jetzt zu dem, was ich geschrieben habe? Mal ehrlich, alle diskutieren hier sachlich und du wirst polemisch, indem du Frauen unterstellst, nur auf die Kohle zu schauen und einen dauergeilen Fickhengst zu verlangen - wer schreibt das? Wenn Frauen so böse, gierig und scheiße sind, glaubst du da noch an die ernste Liebe? :engel::kopfschue
     
    #83
    SexySellerie, 22 Januar 2008
  4. User 65313
    Toto-Champ 2008 & 2017
    1.062
    198
    877
    Verheiratet
    @Chosy: Ich hab schon oft genug selber gesagt, dass ich weiß, dass ich mit meiner Einstellung auch auf die Schnauze fliegen kann. Aber ich glaube es trotzdem. Ich kann einfach nicht anders, es ist ein Teil von mir und meiner Persönlichkeit.
    Ja, für mich gibt es die wahre Liebe. Wie schon öfter geschrieben. Und komme was wolle stehe ich alles mit ihr durch. Ja, komme was wolle. Ich werde dafür kämpfen, wie ich es in der Vergangenheit auch schon weiß Gott getan habe. Aber das ist es Wert.
     
    #84
    User 65313, 22 Januar 2008
  5. Off-Topic:
    Wobei Frauen schon böse sind! :jaa:
     
    #85
    Chosylämmchen, 22 Januar 2008
  6. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.293
    173
    8
    Single
    Off-Topic:
    Genauso wie Männer manchmal :zwinker:. Das ist aber ein ganz anderes Thema und ist hier m.E. auch nicht Diskussionsgrundlage
     
    #86
    SexySellerie, 22 Januar 2008
  7. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Wie einfach strukturiert das Partnerwahlverhalten der Frauen meinst du wohl, ich kennzeichne doch nur das Phänomen.

    Der Punkt ist, dass hat nichts mit Liebe zu tun. Mag ja sein, dass es alles so ist, aber dann gibt es keine übergeordnete Liebe, jeder Topf findet seinen Deckel scheiß. Dann zählen harte Fakten. Was kannst du? Was bringst du mir? Kann ich brauchen, ja/nein? Mehr ist das nicht, mit harmonieren hat das einen Scheiß zu tun.
    Was glaubst du warum ich glücklicher Single bin?
    Nicht Eine hat mir zugestanden, dass man ja daran arbeiten könnte, dass vielleicht nicht alles schwarz/weiß ist. Nein sie haben alle mehr oder minder gesagt, dass ER es bringen muss und sonst die Beziehung in Frage gestellt wird. Was soll man daraus schließen? Das ist doch keine Frage der Praktiken mehr, oder der Liebe, das ist Leistungsgesellschaft. Als Mann musst du der Beste sein, im Bett oder im Beruf sonst wirst du ausgetauscht und in Frage gestellt.
    Oder liest hier etwas anderes heraus?
     
    #87
    Mr. Kite, 22 Januar 2008
  8. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Ich werde mich hüten, dir irgendwelche Illusionen rauben zu wollen und wenn du mit 19 Jahren der Meinung bist, die einzig wahre Liebe gefunden zu haben und euch nur schwer was trennen kann, dann finde ich diese Einstellung zwar auf der einen Seite befremdlich, auf der anderen aber auch irgendwie bewundernswert...vor allem wenn man so sieht, dass mind. jede 3. Ehe scheitert, "lockerere" Verbindungen sich sehr schnell wieder lösen und jeder (neue) Partner sofort als die "große Liebe" bezeichnet wird, so dass im Laufe eines Lebens eine ziemliche Anzahl an Lieben zusammen kommen kann.
     
    #88
    munich-lion, 22 Januar 2008
  9. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Körperliche Nähe gehört eher unter Liebe, und ist damit auch in einem wichtigen Teil (da alle gleichwichtig sind :tongue: )
    Aber woran gehen Beziehungen zu grunde? Daran das man dem anderen nicht vertraut, kann sich auf verschiedene Arten zeigen, aber Misstrauen ist immer schlecht. Daran das Kürperliche Nähe Zuneigung und Liebe fehlt, ob absichtlich oder unabsichtlich. Und daran das es sexuell nicht passt, und man entweder Abwechslung oder was besseres will.

    Ich hab nichts dagegen wenn du sagst, du willst bis nach der Hochzeit warten, das ist deine Entscheidung, und daran gibts nichts zu kritisieren. Allerdings find ich es seltsam zu sagen "nur mit dem Mann mit dem ich den Rest meines Lebens verbringe" wenn man in einer Beziehung ist und dann keinen Sex hat. Ich führ doch keine Beziehung wenn ich mir unsicher bin, egal ob er oder sie unsicher ist. Man geht schlussendlich eine Beziehung ein weil man denkt das sie bis ans Ende aller Tage hält.

    Wenn man jetzt sagt kein sex bis zum endgültigen Mann würde ich das insofern als Vertrauensbruch sehen weil meine Partnerinn solange sie keinen Sex hat mir damit auch sagt das ich nicht der endgültige bin sondern nur Zeitvertreib bis der Bräutigam kommt. Dann hätten wir aufjeden fall schon mal nen großen Knick in der Vertrauensbasis. Wenn sie sagt sie will bis zur Hochzeit warten weil ihr das ein besonders wichtiger romantischer märchenhafter tag ist, dann ist das was ganz was anderes, und das könnt ich akzeptieren.

    Nicht das ich es akzeptieren würde, ich hab schon genug Freundinnen denen ich wirklich sehr nahe stehe so das manche glaubten wir wären zusammen. Da möcht ich dann schon noch nen Unterschied zwischen Enger Freundschaft und Beziehung haben.
     
    #89
    Reliant, 22 Januar 2008
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Ich lese hier immer nur von Liebe, Liebe, Liebe...für mich entwickelt sich diese aber nicht binnen Tagen oder Wochen, sondern in einem größeren Zeitraum. Aber selbst dann gibt es doch noch keine Garantie, wenn ich mit einem Mann zusammensein möchte, dass sich ein größeres Gefühl einstellen muss...
    Und wenn dann der Sex auch nicht passt, dann frage ich mich, was mich an dem Mann noch wirklich hält...ich brauche weder einen Ernährer noch sonst was. Aber ich habe konkrete Vorstellungen vom Leben und vom Sex...und da ich voraussichtlich nur ein Leben habe, werde ich den Teufel tun und nur ständig Rücksicht auf andere zu nehmen...sorry, das werde ich mit Sicherheit nicht tun, denn ich bin mir immer noch am Nächsten.
     
    #90
    munich-lion, 22 Januar 2008
  11. Starla
    Gast
    0
    Dafür ist nun mal jeder selbst verantwortlich und sollte die eigene Beziehung nicht beeinflussen.

    Sollte. Es ist aber auch kein Wunder, dass Beziehungen so schnell zerbrechen, weil doch heutzutage in unserer schnelllebigen Zeit eben nicht jeder das Interesse zeigt, Schwierigkeiten zu überwinden.

    Ist eben typisch für unsere Wegwerf- und Ego-Gesellschaft: Mit dem einen klappts nicht, da greift man sich schnell den nächsten und die eigenen Wünsche werden konsequent und ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer durchgesetzt.

    Da Werte immer beliebiger werden, man schräg angeguckt wird, wenn man nicht für alles und jeden Toleranz aufbringt (und sei es nur geheuchelt) ist es auch kein Wunder, dass so viele Ehen zerbrechen bzw. unglücklich sind, denn SOZIALKOMPETENZEN, die werden ja gar nicht mehr erlernt.

    Wenn's beim Sex nicht klappt, wird fremdgevögelt, anstatt miteinander zu reden, wird sich angeschwiegen oder angeschrien und Unzufriedenheiten werden lieber über irgendwelche Tricks oder Psychospielchen ausgelebt, anstatt zu versuchen, sie zu bereinigen.

    Und da finde ich es klasse, wenn jemand nicht von vornherein negativ an die Sache geht und Lust darauf hat, sich auf etwas Längerfristiges einzulassen.

    Ob es letztendlich klappt oder nicht, das ist vollkommen irrelevant, denn gefährlich würde es nur werden, wenn man sich so sehr darauf versteift, dass es einen krankmachen würde, wenn das konkrete Ziel nicht erreicht wird.

    Bria, vielleicht bleibst Du Deiner Meinung oder änderst sie irgendwann, aber das ist vollkommen egal. Rechtzufertigen brauchst Du Dich jedenfalls nicht, ich kann mir so eine Lebensweise zwar auch nicht vorstellen, aber solange es Dir gut geht, IST es einfach das Richtige.
     
    #91
    Starla, 22 Januar 2008
  12. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Genau so sieht es aus. Deswegen ist es auch legitim wenn ich Frauen nur als Stück Fleisch betrachte die ich benutze um mir mein Vergnügen zu verschaffen und sie dann wegwerfe wie ein benutztes Papiertuch, ich lebe nur ein Mal und werde einen Teufel tun auf andere Rücksicht zu nehmen. Ich bin mir selbst am Nächsten.
     
    #92
    Mr. Kite, 22 Januar 2008
  13. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ihr passt ja gut zusammen ^^
     
    #93
    Starla, 22 Januar 2008
  14. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich bin auch der Meinung, dass sie sich hier nicht zu rechtfertigen braucht...es ist ihre Einstellung und Punkt fertig. Wie bereits geschrieben, finde ich so etwas in der Tat sogar bewundernswert, weil ich es nicht könnte.

    Aber ich sehe schon auch die von dir beschriebene "Gefahr", wenn das dermaßen überzeugte Kartenhaus Liebe aus irgendwelchen Gründen erschüttert oder einstürzen sollte...
     
    #94
    munich-lion, 22 Januar 2008
  15. Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.141
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Kann ich nicht verstehen/nachvollziehen.
     
    #95
    Klinchen, 22 Januar 2008
  16. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.749
    698
    2.618
    Verheiratet
    Für mich persönlich stand nie zur Debatte, ob ich jetzt Sex will oder erst, wenn ich verheiratet bin. Ich akzeptiere diese Meinung von anderen, finde auch deren Argumente höchst interessant ... beeindrucken können sie mich nicht, was ist, wenn es in der Hochzeitsnacht mit dem Sex nicht klappt ? Was ist, wenn der Sex nie "gut" sein wird ? Wenn man einfach andere Vorlieben hat, der eine Blümchensex und der andere seine Liebe für harten Sex entdeckt ? Ich persönlich kann mir also auch nicht vorstellen mit jemandem zusammen zu sein, der bis zur Ehe warten will, dafür liebe ich Sex einfach viel zu sehr.
     
    #96
    xoxo, 22 Januar 2008
  17. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.509
    198
    445
    Single
    wenn ich dran denke, wie wichtig ein erfülltes sexualleben für das leben ist, wäre es für mich leichtsinnig, jemanden zu heiraten, von dem ich nicht weiß, ob er nicht sexuell frigide ist oder wir sonstwie im bett nicht harmonieren können.

    im gegenteil: wir alle sollten vor der "ehe" so viel sex haben, dass wir dieses feld, wenn wir längerfristigere bindungen schließen und verantwortung z.b. für kinder übernehmen, so im "effeff" beherrschen, dass es stabil und gut dahinläuft. ich glaube, dass paare, bei denen im bett längerfristig genug läuft, zu den glücklichsten auf diesem planeten gehören. die vorstellung, sex wäre etwas außergewöhnliches, unalltägliches, ist von vorgestern und irgendwie auch schädlich - was ein erfülltes sexualleben für die gesundheit und die resilienz von uns tun kann, ist ein wahnsinn. wir sollten uns freuen, dass wir zu den wenigen lebewesen auf dem planeten gehören, die biologisch öfter sex haben können, als zur fortpflanzung nötig ist, und das auch tun. so einen freudenspender gibt es kaum ein zweites mal, wenn es richtig und nicht durch irgendwelche komplexe belastet gemacht wird.

    für mich ist sex etwas, dessen sich keine moral oder kirche der welt bemächtigen darf, es gehört für mich zu unserer biologischen/"tierischen" seite, die halt auch den meisten einfluß auf unser wohlbefinden und unsere gesundheit hat. sex ist nur dann richtig, wenn er schmutzig ist -> dem stimme ich voll zu. ich kann niemanden verstehen, der sich selbst das zölibat auferlegt oder sowas gar noch beeindruckend finden. man beachte meine signatur :zwinker:

    neben diesem "emotionalen imperativ" - wir alle müssen so viel lieben/geben/interagieren/verarbeiten wie wir können, sonst verschwenden wir unser leben, habe ich auch eine meinetwegen etwas rationale motivation: was man beim sex über menschen erfährt ist doch auch nicht zu verachten, oder? charakterlich, menschlich.. das sind dinge, von denen wir alle viel wissen müssen. mir sind menschen tausendmal lieber, die ihr erstes mal mit 12 hatten und dann eine pubertät mit sex durchgemacht haben, als 21 jährige männer, die gegenüber frauen noch immer vorbehalte haben wie in der volksschule, weil sie die geben-nehmen-sache des sex nicht gelernt haben, und - "was hänschen nicht lernt, lernt hans auch nicht mehr" - auch nur mehr schwer, wenn überhaupt, in derselben tiefe verinnerlichen können wie erwähnte/r 12jährige/r anfänger/in. das thema ist IMO zu brisant, als dass man auf diese erfahrungen einfach verzichten könnte/sollte. naja, ich bin da vielleicht etwas extrem.. ich möchte z.b. auch auf jeden fall mal eine beziehung mit einem mann führen - für den spaß an der freude. findet ihr sex nicht auch so interessant? da ist er nämlich wieder hoch intellektuell ohne kopflastig zu sein..

    ich halte sex für so grundpositiv und in jedem lebensalter lehrreich und "ressourceful", dass ich mir niemanden vorstellen kann, der wirklich ohne einbußen aus rein moralischen gründen drauf verzichten könnte, ohne etwas zu verpassen, das er so dann im idealfall später nachholt (in einer zeit, in der er schon wieder andere sachen tun könnte).
     
    #97
    squarepusher, 22 Januar 2008
  18. many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.049
    248
    1.374
    Verheiratet
    Ich kann an dem Konzept "Kein Sex vor der Ehe" nichts positives finden. Es ist aber selbstverständlich jedem selbst überlassen, diese Dinge für sich zu entscheiden. Allerdings käme es für mich nicht in Frage, mich unter einem solchen Vorzeichen auf eine Beziehung einzulassen.
    ...
    Die (kultur)geschichtliche Entwicklung des Gedankens zu diskutieren, würde ganz schön weit führen, denke ich. Wie hier schon gesagt: im Grunde genommen geht es darum, (weibliche) Sexualität zu ritualisieren und regularisieren - es ist eine restriktive Idee, sei es nun moralisch oder religiös oder sonstwie begründet. Letztlich ist das dahinterstehende Verständnis von Sexualität meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß. Und ich finde es schade, wenn "kein Sex vor der Ehe" als Gegenbewegung zu allgemein üblichen, eher frühzeitig beginnenden und in der Anlage promiskuitiven sexuellen Verhaltensweisen praktiziert wird: muss man sich denn unbedingt dadurch von der Masse absetzen, dass man seine Körperlichkeit einer willkürlichen kultursozialen Zäsur wie der Ehe unterordnet? Das wäre, als würde man als Reaktion auf die vielen dicken Kinder bis zur ersten Beförderung im Job nur Wasser und Brot zu sich nehmen: keinerlei Verhältnismäßigkeit, und vermutlich hat man nicht darüber nachgedacht, in welche Tradition man sich damit stellt (und was man damit aufgibt).

    Aber, wie gesagt, es ist jedem selbst überlassen, denn Freiheit haben bedeitet ja bekanntlich auch, dass man auch etwas unsinniges machen darf, solange es keinem anderen schadet.
     
    #98
    many--, 22 Januar 2008
  19. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.509
    198
    445
    Single
    ja und nein, IMO. die andere sicht: was du heute sex hast und nicht enthaltsam lebst, davon profitieren vielleicht einmal deine kinder bzw deine familie, weil du nicht so unbeholfen mit nähe umgehst? frigidität, beim sex und generell im sozialen benehmen, wird in der regel an die kinder weitergegeben.

    (frigidität ist das falsche wort, weil es sich eigentlich nur auf die webliche sexualität bezieht, und von mir eher als allgemeiner begriff gemeint für die lust am kontakt mit anderen menschen, am stammtisch wie im bett wie im beruf wie in der familie wie überall sonst im alltag.)
     
    #99
    squarepusher, 22 Januar 2008
  20. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    So, das formulieren wir jetzt noch einmal so, dass es jeder verstehen kann ...


    Ich möchte Sex. Ich liebe Sex.
    Aber es nicht der Mittelpunkt der Welt.

    Und wenn jemand anderer Meinung ist, darf er die schon haben.

    Insofern verstehe ich auch beide Seiten. Ich muss mich ja nicht angleichen :zwinker:
     
    #100
    waschbär2, 22 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten