Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein Sinn/Ziel des Lebens...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Davina, 5 Februar 2008.

  1. Davina
    Davina (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    2
    Single
    Ich bin zur Zeit total unglücklich und habe langsam keine Lust mehr auf mein langweiliges und völlig nutzloses Leben! :geknickt:

    Ich habe mein ganzes Leben noch nie einen richigen Freundeskreis gehabt, habe nur eine Freundin. Ansonsten kenne ich leider auch niemanden.
    Das Problem ist halt auch, dass ich kein Disco-Typ bin und deswegen am WE nicht oft weggehe und niemanden kennenlerne. Und das wiederum liegt daran, dass ich ca. 35 kg Übergewicht habe. Ich versuche zwar immer wieder abzunehmen, aber dann denke ich wieder an mein Leben und sehe einfach keinen Sinn, warum ich abnehmen soll.

    Ich stehe jeden Morgen auf, gehe auf meine langweilige Arbeit, auf der ich 8 Stunden alleine rumsitze und meine Arbeit verrichte, dann geh ich heim, esse was und setz mich vor den TV oder Internet.

    Und ja, da kommt das nächste Problem: Das INTERNET! Hier lerne ich zwar so einmal im halben Jahr einen netten Jungen kennen, der mich dann aber irgendwann anlügt und mich betrügt oder sich dann einfach gar nicht mehr meldet. Und das erging mir schon 3 mal. So langsam habe ich die Hoffnung aufgegeben, einen Freund zu bekommen und werde wohl in meinem Leben allein bleiben.

    Ich sitze abends nur noch Zuhause und heule. Was ist das für ein Leben? Wofür lebt man, wenn man keine Ziele hat bzw. diese Ziele nicht erreichen kann?

    Ich möchte auch endlich wie jeder andere in meinem Alter viele Freunde haben, glücklich sein, einen lieben treuen netten Freund haben und das Leben genießen. Wieso habe ich bloß so ein Pech mit meinem Leben? :cry:
     
    #1
    Davina, 5 Februar 2008
  2. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Kopf hoch, für jedes Problem gibts eine passende Lösung.

    Eine echte Freundin ist manchmal schon mehr als andere Menschen in ihrem ganzen Leben haben. Jemanden der für einen einsteht und auch in schweren Zeiten vor Problemen nicht davon rennt, dass ist etwas besonderes. Magst du das gegen einen großen Bekanntenkreis eintauschen, der dir zwar vorrübergehend das Gefühl von Anerkennung und Aktzeptanz gibt, aber nur in schönen Momenten zu dir hält?

    Discos sind ja nur eine Möglichkeit neue Bekanntschaften zu schließen und, wie ich finde, keine sooo tolle. Überall wo du mit Menschen zutun hast, kannst du deinen Bekanntenkreis vergrößern und wie schwer meine Freunde nun sind, ist mir wurscht.

    Ein bisschen mehr Selbstbewusstsein würde dir nicht schaden. Ohne wirds schwer, da dich andere Menschen nicht richtig einschätzen können, wenn du nie aus dir herauskommst.

    Wieso siehst du keinen Sinn im abnehmen? So wie ich das herauslese, ist das doch irgendwo der Grund allen "Übels". Du bist mit dir selber nicht im reinen und strahlst dieses Unwohlsein auch aus. Das schreckt fremde Menschen im ersten Augenblick einfach ab. Lass dich doch mal professionell beraten, dann gibtst du auch nicht so schnell auf. Glaub mir, so schwer ist es nicht abzunehmen, da gehört nur ein wenig Selbstdisziplin und Offenheit zu.

    Wenn du ohne ärtzliche Hilfe abnehmen willst, dann kann ich dir ein paar Tipps geben.

    1) fettrechner.de / da kannste dir mal einen Überblick verschaffen, was du so am Tag isst, ein wenig rumplanen und einen individuellen Essensplan entwerfen. Glaub mir, am Anfang beißt einen der innere Schweinehund in die Beine und will dich zurück aufs Sofa zerren, aber davon darfste dich nicht entmutigen lassen.

    2) Sportkurse / Wenn du nicht gerne unter "normalgewichtigen" Sport treibst, such dir spezielle Kurse, die von Menschen mit gleichen Problemen besucht werden. Ihr spornt euch gegenseitig in eurem Vorhaben an und du schließt gleichzeitig neue Bekanntschaften.

    3) Freizeitsport / Fang am besten mit Walking in deiner Freizeit an. Das belastet die Gelenke nicht zu sehr und verbrennt ganz gut kcal. Du bist an der frischen Luft und in der Natur, das macht richtig Spaß. Nach einigen Wochen willst du das Gefühl innerer Ausgeglichenheit nicht mehr missen und der Gang vor die Haustür wird selbstverständlich.

    Ansonsten kann ich dir noch Schwimmen und Radfahren empfehlen, beides sehr gelenkschonend. Bewegung einfach mal in den Alltag einbauen, z.B. die Treppen nehmen anstatt den Aufzug. Ich weiß, du denkst dir "Das bringt doch nichts!", aber jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung bringt etwas.

    4) Weighwatchers / Halte ich persönlich nicht viel von, aber wenn dir die Motivation fehlt, wäre das eventuell etwas für dich. Auch da kannste super neue Freundschaften schließen.

    5) fitrechner.de / Da kannste deinen Grundumsatz ausrechnen (Die kcal Anzahl die dein Körper unbedingt braucht und den du nicht unterschreiten solltest! Außerdem kannste schauen wieviel du mit welcher Sportart verbrennst. Eine grobe Faustregel: 7000kcal=1kg Körpermasse.

    Ich weiß, das ganze schaut im ersten Moment wie ein unüberwindbares Hindernis aus, aber das täuscht. Wenn du Bereitschaft und Einsatz zeigst, ist es ganz einfach. Die ersten Kilo's purzeln besonders schnell.

    Ich hab deinen Text mal ein wenig überarbeitet:

    Ich stehe jeden Morgen mit einem Lächeln auf den Lippen auf, gehe auf meine Arbeit, auf der ich leider 8 Stunden alleine rumsitze, dann geh ich heim, ess was, pack mich in Sportklamotten und ab nach draußen. Abends fall ich dann völlig müde und ausgepowert vom Sport ins Bett und fühl mich zufrieden, da ich heute etwas für mich getan habe.

    Immer schön optimistisch bleiben.

    Vergiss das Internet, vergiss diese merkwürdigen Typen. Setz lieber auf's reale Leben, da weißte woran du bist und wirst nicht mehr enttäuscht.

    Verkriech dich nicht zuhause und versink vorallem nicht in Selbstmitleid. Das bringt null, nix, nada. Ziele musst du dir schon selber stecken und diese dann auch mit Ehrgeiz und Motivation in Angriff nehmen. Es bringt nichts sich ständig darüber zu beklagen wie unfair die Welt ist und das du keinen Sinn mehr siehst.

    Du bist einfach in einem Teufelskreis gefangen. Keine Bewegung -> Kein Abnehmen -> Kein Selbstbewusstsein -> Keine Bekanntschaften -> Selbstzweifel, Selbstmitleid, siehst keinen Sinn mehr -> Keine Bewegung, lieber daheim sitzen und weinen.

    Durchbrich diesen Teufelskreis, ansonsten wird sich nix an deiner Situation ändern. Du hast deine Probleme doch erkannt, dann pack sie auch mal an, denn mit Menschen die trotz Einsicht nichtmal einen Versuch starten, hab ich kein Mitleid.

    Wieso Pech? Pech impliziert für mich, dass du aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht fähig bist etwas an deiner Situation zu ändern. Das ist aber nicht der Fall.

    Du erwartest, dass dir das alles so zufliegt. Aber leider besteht die Welt nicht aus Marshmallows und ohne Eigeninitiative wirste auch noch in 10 Jahren unglücklich sein.

    Zeig Einsatz und geh deine Probleme an, die sind nicht unlösbar und tausende Menschen da draußen haben diese oder ähnliche Probleme auch bewältigt.

    Du schafft das!

    Viel Glück, Linguist
     
    #2
    Linguist, 5 Februar 2008
  3. Davina
    Davina (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    204
    101
    2
    Single
    Wow, erst mal vielen Dank für deine Mühe und deinen langen Text.

    Also fange ich mal bei dem Übel aller Probleme an:
    Bei den Weight Watchern war ich eine zeitlang, habe abgenommen und dann aber vor ca. 2 Jahren wieder alles zugenommen. Ich versuche jetzt nach diesem Prinzip mich zu ernähren, aber für diese Kurse habe ich kein Geld mehr.

    Aber auch zu der Zeit meines relativen Normalgewichtes (um die 74 kg) hatte ich keine Freude an meinem Leben.

    Das Übergewicht kam ca. erst so seit 5 Jahren, als ich ca. 19 Jahre alt war. Zuvor hatte ich zwar keinen Barbie-Körper, war aber normalgewichtig. Und Zeit meines Lebens (Berufsschulzeit, Schulzeit, Kindergarten etc.) habe ich nie richtige Freundschaften gehabt. Ich war immer der Außenseiter, weiß bis heut nicht, warum.

    Auch zu dieser Zeit war ich in verschiedenen Sportvereinen (Tischtennis, Judo, Basketball), aber dort wollte niemand was mit mir außerhalb der Turnhalle was mit mir zu tun haben.
    Finde es eher auch depimierend, deswegen werde ich mich auch nicht mehr bei einem Verein anmelden.
    Ich gehe jetzt zweimal wöchentlich walken/joggen oder wie man das nennen mag, was ich dort mache. :S

    Ich finde irgendwie keine Kontakte im realen Leben. Wie gesagt, vom Internet wurde ich genug enttäuscht, aber so in der Realität weiß ich nicht, wo ich Kontakte knüpfen soll.
    Ich war bis vor kurzem sogar an der VHS, aber dort hat sich auch nichts ergeben. Das Durchschnittsalter war 35/40 Jahre.

    Ich bin einfach deprimiert, weil das alles schon jahrelang so ist... ich hab langsam das Gefühl, dass ich mein junges Leben verlebt habe und nix damit angefangen habe. Man lebt doch nur einmal und ich kann nix damit anfangen :'(
     
    #3
    Davina, 5 Februar 2008
  4. HappyYellow
    0
    Vielleicht hast du eine richtige Depression? Warst du schonmal beim Artzt?
     
    #4
    HappyYellow, 5 Februar 2008
  5. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Wenn du dein Gewicht dauerhaft auf einem Level halten willst, hilft da nur eine ausgewogene Ernährung und Bewegung. Das hört sich für mich nach einem Jojoeffekt an. Du darfst natürlich nicht von einem auf den anderen Tag wieder "normal" essen. Auch wenn du eine kalorienbewusste Ernährung nicht lange durchhälst, so darfst du nicht den Fehler machen sofort in alte Essgewohnheiten zurückzufallen. Heb deine kcal-Anzahl langsam über Wochen an, so bleibst du vom Jojoeffekt verschont.

    Warst du zu der Zeit denn selbstbewusst? Ein schlanker Körper heißt ja nicht gleich, dass dir dutzend Freunde an der Backe hängen.

    Wie kam das denn? Ich hab so den Eindruck, dass du durchs Essen Frust abgebaut hast, denn 35 Kilo Übergewicht geht ja schon nicht mehr "nur" als Naschkatze durch.

    Ich hab mit 17 auch noch keine "richtigen" Freundschaften gefunden. Du hast da eventuell auch falsche Vorstellungen von. Ich würde mal behaupten in deinem Alter ist es nicht ungewöhnlich keine richtig dicken Freundschaften zu haben. Zum Außenseiter macht man sich in den häufigsten Fällen aber selber. Durch eine offene Art kann man unabhängig vom Aussehen bei den meisten Menschen punkten und einen guten Eindruck hinterlassen. Wenn du dich aber über längere Zeit in die Außenseiterrolle hast drücken lassen, dann wundert mich das nicht.

    Glaub mir, dass ist ein Fehler. Kein Verein ist wie der nächste, die Menschen dort sind alle unterschiedlich. Dann hast du halt Pech gehabt. Du musst den Leuten da auch Zeit geben sich an dich zu gewöhnen. In 1-2 Monaten passiert da vllt. auch nicht sofort etwas.

    Ich würde die ersten Kilos mit Walking/Radfahren und einer ausgewogenen Ernährung purzeln lassen. Jogging belastet die Gelenke zu sehr! Wenn du ein rel. "Normalgewicht" erreicht hast, kannste mit langsamen Steigerungen Jogging anfangen.

    Überall... Verein, Arbeit, Nachbarschaft, Partys, über Freundesfreunde... Die Möglichkeiten sind vielfältig, du darfst nur nicht zu schnell aufgeben. Es kommt auch auf die "Masse" an Menschen an, die du so triffst. Auf einer Party mit 50 Leuten wird schon irgendwer dabei sein den du symphatisch findest und er dich auch. Wenn du immer in den gleichen Kreisen verkehrst und dein Leben immer gleich abläuft, naja da kann dann auch nix passieren.
     
    #5
    Linguist, 5 Februar 2008
  6. Davina
    Davina (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    204
    101
    2
    Single
    Wie mein Arzt? Beim Psycho-Doc?? Und er erzählt mir dann, dass ich mir alles einrede und so ein wunderbarer Mensch bin und ich nur mit geöffneten Augen durch die Welt gehen müsste und dessen Schönheit erblicken soll.

    :ratlos: Mhh, nee, ich glaube nicht, dass mir das weiterhilft. Und mit Tabletten meinen Realitätssinn zu dämmen finde ich auch nicht ok.
     
    #6
    Davina, 5 Februar 2008
  7. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Was zählst ist das Hier und Jetzt! Hak die Vergangenheit ab und wage einen Neuanfang. Über Fehler in der vergangenen Zeit nachzudenken ist überflüssig.
     
    #7
    Linguist, 5 Februar 2008
  8. Viper
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    removed
     
    #8
    Viper, 5 Februar 2008
  9. DumDiDum89
    DumDiDum89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single

    Ich kenne das auch, man lebt um zur Schule zu gehen und zu arbeiten. 5 Tage die Woche Streß, um irgendwann mal sich über seinen Beruf aufzuregen, 8 Stunden täglich zu arbeiten und 25 Tage Urlaub im Jahr hat.

    Ich tröste mich, indem ich darauf vertraue eines Tages reich zu werden, sehr reich. Zwar ist dies noch ein weiter Weg, aber mit Arbeit im Büro, auf dem Bau etc halt der Standard der ich bin wird das nix.
    Ein Kumpel und ich arbeiten an einigen Internetprojekten usw.

    Mein großes Vorbild ist Tony Montana, auch wenn das ein anderes Milieu ist.

    Aber mir geht es so in etwa wie dir, man lebt um zu arbeiten und das kotzt an!
     
    #9
    DumDiDum89, 5 Februar 2008
  10. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Aber ohne Arbeit kann man ja nichts aus seinem Leben machen. Abgesehn davon fänd eich es erst recht Langweilig wenn einem alles in der Schoß fällt und man nicht arbeiten müsste.

    @ Davina

    Versuche dir doch erstmal ganz kleine Ziele zu stecken und dann kannst du dich weiter vor arbeiten. Es wäre doch zu viel auf einmal wenn du dir jetzt eine rießige Sache vor nimmst die du auf halben Wege aber wieder abbrichst weil es dir sinnlos vorkommt.

    Klar ist das Leben manchmal extrem scheiße und langweilig aber man muss eben aus den sachen die einem gegeben sind etwas machen.

    lass lieber die Finger vom Internet, das sind in den seltensten fällen lange Bekanntschaften dabei.
    Wenn die persönliche Kontakte am Anfang schwer fallen, dann versuche es doch erstmal mit Brieffreundschaften :smile: Ich kann aus erfahrung sagen das das mehr spaß macht und länger hällt als eine Bekanntschaft aus irgendeinem Chat.

    Und in Discotheken findet man auch selten mal jemanden mit dem man auf anhieb klar kommt. ich gehe da auch nur hin um spaß zu haben ,aber nicht mit der erwartung jetzt jemanden Interessanten kennen zu lernen. Wenn es sowieso nicht dein Ding ist,dann lass es denn es bringt nichts wenn du dich da nicht wohl fühlst :zwinker:
     
    #10
    Pink Bunny, 5 Februar 2008
  11. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hey du,

    ich bin auch nicht im Normalgewicht, kanns aber ganz gut verdecken (ich mach mir allerdings auch keinen Kopf drum muss ich gestehn).

    Und ich war noch nie in einer Disko oder auf Partys und kenn ziemlich viele Leute. Die meisten hab ich durch meinen Judoverein kennen gelernt. Später dann durch weitere Kampfkunstvereine und Go.

    Ich bin seit Mitte Dezember in einem Aikidoverein... wirklich "kennen" tu ich da nur einen, weil ich früher mit ihm trainiert hab (alleine). Aber die anderen sind ganz lieb, erklären alles, sind geduldig... das Training macht Spaß :smile:
    Außerhalb der Halle unternehmen kann ich wahrscheinlich noch nichts mit ihnen, aber es ist eine Gesprächsbasis vorhanden...
    Und wenn es sich mal ergibt (und ich mir die ganzen Namen merken kann) werd ich sie bei einem neuen Film sicher mal fragen ob wir nichtmal in der Gruppe mit noch ein paar Freunden ins Kino gehen wollen...

    Seit ich wieder regelmäßig trainiere (= 2-3x/ Woche) gehts mir auch wieder besser. Ich spür meinen Körper wieder mehr und ich bin glücklich. Das zeigt sich dann auch nach außen hin und zieht andere Menschen an.

    Hast du es vielleicht schon einmal bei einer RPG-Gruppe versucht, wenn dir so etwas liegt?
    Hm... ich hab auch relativ viele Leute bei einer Mittelaltergruppe kennen gelernt ^^ Aber das liegt nicht jedem, könnt ich verstehn...

    Für was interessierst du dich denn so?
     
    #11
    Kiya_17, 5 Februar 2008
  12. Schere
    Schere (24)
    Benutzer gesperrt
    15
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Fang an Sport zu machen. Was mir sehr geholfen hat, um selbstbewusster, stärker (also auch abnehmen) zu werden und einfach besser durchs leben zu kommen, ist Parkour. Es verändert alles an dir. Bei Interesse stehe ich gerne zur verfügung.
    Ansonten...ich bin auch kein Disco Mensch und gehe trotzdem am we weg :zwinker: häng dich einfach an deine Freundin und dann lernst du auch schon neue Leute kennen.

    mfg Schere
     
    #12
    Schere, 6 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kein Sinn Ziel
Svenyboy^^
Kummerkasten Forum
7 August 2005
2 Antworten