Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein Spaß an Sexualität

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von FragenÜberFrage, 7 November 2005.

  1. Hallo allerseits,

    ich habe an für sich mehrere Fragen und suche Austausch mit Gleichgesinnten...

    Ich bin seit über 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und habe noch nicht ein einziges Mal einen Orgasmus gehabt (also grundsätzlich noch nie)- egal, was er so angestellt hat.
    Wenn er mich leckt, hoffe ich eigentlich immer nur, dass er bald wieder fertig ist; gefingert zu werden ist auch nicht die Erfüllung meiner Träume, und irgendwie habe ich allgemein wenig Spaß am Sex allgemein. Ich habe auch keinen Spaß an Selbstbefriedigung...

    Ich finde es sehr schade und fühle mich wie ein frigides Dummchen, was ich eigentlich nicht bin.
    Ich weiß aber leider recht wenig, was ich an all diesen Missständen ändern könnte.
    Wie könnte ich mehr Spaß an Sexualität an sich bekommen?

    Vielleicht kann sich ja jemand in mich hineinversetzen oder hat den ein oder anderen Tipp auf Lager...

    Würde mich freuen, danke schon mal.
     
    #1
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  2. Olisec
    Olisec (34)
    Kurz vor Sperre
    1.242
    0
    0
    Single
    geh halt mal zum frauenarzt und frag den was man dagegen tun kann. ich wäre auf dauer in so einer Beziehung, egal welchen teil ich übernehmen würde nicht glücklich.
     
    #2
    Olisec, 7 November 2005
  3. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    neue stellungen ausprobieren :ratlos:
     
    #3
    starshine85, 7 November 2005
  4. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    wenn es daran liegt, dass dein Freund dich nicht richtig berührt, so ist immer noch das beste, dass du ihm zeigst und sagst wie du berührt werden willst.

    Im allgemeinen denk ich, überleg dir, was sein müsste, dass du es genießen kannst und es dir gefällt (Umgebung, Art, Dauer usw). Sag das deinem Freund und probiert es aus.

    Im Grunde bist du die einzige die wissen kann, was dir gefällt und wie du dich hingeben kannst
     
    #4
    Altkanzler, 7 November 2005
  5. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    was soll der FA dabei helfen-eine untersuchung ist dabei auch nicht angebracht..
     
    #5
    starshine85, 7 November 2005
  6. Auch ich werde auf Dauer in dieser Beziehung nicht glücklich sein können, wenn sich nicht was ändert...

    Darum frage ich ja um Rat...

    Stellungen haben wir eigentlich schon viele ausprobiert, aber es hilft alles nichts...

    Aber vielleicht hat der ein oder andere ja noch eine stellung auf Lager, die zumindest vielen Frauen gut gefällt...

    Würd mich freuen...
     
    #6
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  7. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    naja, ich weiß auch nicht so recht, ob der da wirklich helfen kann... :rolleyes:

    @Fragen

    Hast du denn Sex etc. weil es "dazu gehört" oder hast du auch selbst Lust?
    Mir kam da so der Gedanken der Asexualität...

    Ansonsten würd ich dir raten, mal mit deinem Freund zu reden. Weiß er von deinen Problemen? Das Problem ist ja auch irgendwie: wie soll er wissen, was dir gefällt, wenn du es selbst nicht weißt?
     
    #7
    ~°Lolle°~, 7 November 2005
  8. @ Altkanzler:

    Es ist richtig, dass ich grundsätzlich am besten wissen müsste, was mir gefällt und was nicht...

    Ich habe es ihm auch schon mehrmals gesagt, aber er setzt es irgendwie immer nicht so recht so um, wie ich es gerne hätte...

    Ein weiteres Grundproblem ist einfach auch, dass ich mit meinem Körper nicht so richtig zufrieden bin.
    Ich kann mich schlecht fallen lassen (wenn überhaupt...) und lerne es einfach nicht, meinen Körper zu akzeptieren, obwohl ich weiß, wie wichtig es wäre.

    Zu allem Überfluss ist mein Körper objektiv gesehen passabel (1,73; 63-64kg)...
     
    #8
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  9. User 22358
    User 22358 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.645
    133
    51
    Single
    liegt es denn direkt an deinem freund, oder war es schon immer so?

    hmm... gekommen bin ich auch noch nie, aber spaß hab ich schon beim sex. hast du mal mit deinem freund geredet? Damit er weiß, dass er was anderes machen muss? Sprich mit ihm und probiert aus. ihr könnt euch anregungen holen (z.B. "der perfekte liebhaber") und die dort genannten dinge ausprobieren. so fühlst du verschiedene dinge und kannst für dich erkennen, was dir gefällt. wenn er dich leckt, versuch herauszufinde, was dir nicht gefällt. Ist da zu viel oder zu wenig speichel im spiel? Der druck der zunge zu doll oder gering? Ist die stelle falsch an der er leckt? ausprobieren und mit ihm reden ist das was du tun solltest, denn euer sexleben sollte für beide schön sein udn geht ihn auch was an.
     
    #9
    User 22358, 7 November 2005
  10. @ Sternenfängerin:

    Meistens haben wir Sex, weil es dazu gehört und weil ich merke, wie schlecht es unserer Beziehung tut, wenn wir länger mal keinen Sex hatten.
    Was erschwerend hinzukommt, ist, dass ich zurzeit im Ausland bin und wir uns max. 1x pro Monat sehen und das dann für 3 Tage oder so,sodass wir diese 3 Tage dann eigentlich nutzen müssten, vor allem sexuell gesehen.
    Aber ich habe in diesen 3 Tagen vielleicht nicht so richtig Lust, "muss dann aber trotzdem ran, weil man es schließlich ausnutzen muss" - echt schwierig...

    Ich habe eigentlich nur Lust, wenn er nicht bettelt und mir meine Zeit gibt - das ist aus oben genannten Gründen zurzeit aber leider etwas schwierig...

    Er weiß von meinen Problemen - in Teilen zumindest.
    Er weiß nicht explizit, dass ich noch nie einen Orgasmus hatte - halt nur, dass ich mit ihm bislang keinen hatte...
    Er weiß auch nicht, dass er der erste Mann ist, mit dem ich geschlafen habe. Er denkt, er sei "einer von vielen" (also kann ich mich so schlecht ja nicht machen ;-) - trotz Unlust).
    Nein, grundsätzlich sprechen wir offen über alles - er weiß an für sich Bescheid.

    Nur, dass er der 1. war, will ich ihm irgendwie nicht sagen. Ich glaube, da gehen ihm viele Illusionen verloren und ändern würde es auch nichts - oder?
     
    #10
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  11. Olisec
    Olisec (34)
    Kurz vor Sperre
    1.242
    0
    0
    Single
    es gibt frauen bei denen ist sexuelle unlust krankheitlich oder durch hormonmagel bedingt. fragen schadet nicht.
     
    #11
    Olisec, 7 November 2005
  12. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    diese Denkweise muss SOFORT aus deinem Kopf... wie willst du es genießen, wenn es nur ein Muss ist...

    Dein Freund sollte das dann eigentlich verstehen und dann gibt es vll bei einem Treffen keinen Sex.
     
    #12
    Altkanzler, 7 November 2005
  13. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    hm... naja, ich sehe das eigentlich so, dass man ohne lügen in eine beziehung gehen sollte aber das ist ja deine sache. ob es was an der situation ändern würde, weiß ich nicht...

    wie kannst du glücklich sein, wenn du dich beim sex so unter druck setzen muss?! du sollst es doch schließlich nicht nur für ihn tun; es soll ja beiden etwas bringen.
    hmm...schwierig... wenn ich sexuell so frsutriert wäre, würde ich automatisch mit ihm reden wollen, denn so kann das ja nicht weiter gehen. mach ihm klar, dass er sich auch etwas anstrengen sollte... schließlich solltest du auch auf deine kosten kommen.
    zeig ihm genau, was dir gefällt... und gib dich nicht damit zufrieden, wenn er es probiert, es jedoch nicht klappt.
     
    #13
    ~°Lolle°~, 7 November 2005
  14. also ich werde meine Ärztin mal fragen, sobald ich wieder in Dtl. bin - vielleicht hat es auch mit der Pille zu tun.

    Sex war schon immer schwierig für mich - auch, als ich noch gar keinen hatte...
    Ich hatte immer riesen Panik davor, wusste nicht "wie es geht" (wie auch? -sage ich mir im Nachhinein). Ich hatte schon immer riesen Barrieren im Kopf...

    Wenn es bei einem Treffen keinen Sex gibt, weiß ich nicht, wie das funktionieren soll. Wir sehen uns echt nicht viel und dann kein Sex, weil Madame nicht will...

    Schwíerig, schwierig...

    @ Sternenfängerin

    Ich habe nie gelogen, er geht einfach davon aus, weil ich in jungen Jahren ;-) viel mit wildfremden Typen geknutscht habe... Das weiß er halt...

    Ich habe noch nie gesagt, ich hätte einen anderen gehabt.
    Ich habe es ihm ganz am Anfang auch beibringen wollen (irgendwann bevor wir miteinander geschlafen haben) und war mir sicher, er hätte es gecheckt, aber offensichtlich habe ich zu doll drum rumgeredet - er hat es zumindest nicht verstanden...


    Wir reden ja miteinander, aber es ändert sich nie so recht was.
    Wir haben immer große Ideen, wenn wir drüber sprechen (aus o.g. Gründen eben meist am Telefon), aber in der Praxis läuft es meist nach dem gleichen Schema ab...
     
    #14
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  15. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    hmm... um das nochmal klar zu machen:

    sex sollte beiden etwas bringen! du machst es doch nur, damit er keine miese laune hat.

    wenn ihr euch seht, setz dich mal mit ihm zusammen und REDET! was anderes kann ich dir nicht raten...
     
    #15
    ~°Lolle°~, 7 November 2005
  16. doughboy
    doughboy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    474
    101
    2
    nicht angegeben
    Wenn ihr nach 1 1/2Jahren da auf keinen grünen Zweig kommt, dann ist es wohl eher ein psychologisches als ein physikalisches Problem. (Ich geh mal davon aus, dass er weiß, worauf man OV zB achten sollte, sonst schenk ihm einen Sexratgeber :zwinker:)

    Aber wenns nix wird, dann würde ich die Beziehung an deiner Stelle beenden.
     
    #16
    doughboy, 7 November 2005
  17. Das grundsätzliche Problem unserer Beziehung ist, dass wir von Anfang an eine Fernbeziehung hatten - zumindest eine Wochenendbeziehung.

    Über ein Jahr haben wir uns max. jedes Wochenende gesehen und seit 2 1/2 Monaten bin ich im Ausland und wir sehen uns halt höchstens 1x pro Monat, wie oben schon erwähnt...

    Wenn man eine Beziehung aufbaut und somit auch eine Sexualität, dann ist das schwierig, wenn man sich dafür nicht Zeit lassen kann - so, wie es bei uns der Fall war...

    Wir mussten alles, was wir neu erforschen wollten, erfahren wollten, erleben wollten aufs Wochenende legen und dieses Wochenende musste dann ja auch unbedingt gut werden, denn man hat ja nur die Wochenenden.
    Es bestand also schon immer ein Druck, was unser Sexleben anbelangt. Es musste gut sein, sonst wäre das Wochenende frustig gewesen (nicht, dass es nur aus Sex bestehen muss, aber es gehört nun mal auch dazu...).

    Verstehst du die Grundproblematik?
    Deswegen hört es sich etwas fälschlich an, zu sagen, wir hätten es in 1 1/2 Jahren nicht hinbekommen.
    Wir sind zwar 1 1/2 Jahre zusammen, das aber leider nicht immer aktiv (aus o.g. Gründen), sodass bspw. gerade gefasstes Vertrauen durch Mo., Di., Mi. und Do. erschüttert wurde und am Freitag wieder neu belebt werden musste.

    Das ist, denke ich, das Grundproblem.

    ich wünscht, wir könnten einfach eine ganz, nornale Beziehung haben, in der man sich "so oft sehen kann, wie man will".
    Vielleicht hätten wir dann immerhin das ein oder andere Problem weniger...

    Oder nicht? Was denkst du/ihr?
     
    #17
    FragenÜberFrage, 7 November 2005
  18. cyrax
    Gast
    0
    Hallo erstmal ich meld mich auch mal.

    Ich kann mir gut vorstellen dass eure Beziehung schwer ist wenn ihr euch nur 1x im Monat sehen könnt.
    Du hast sicher auch Recht das Sex ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist, aber er muss für beide angenehm sein.
    Aber gerade weil ihr euch nur 1x im Monat seht find ich es interessant dass ihr da Probleme habt. Wenn meine Freundin und ich eine Woche nicht miteinander schlafen haben wir beide sehr große Lust darauf. Ein Monat würden wir nicht überleben.
    Aber ich verstehe auch dass du die Lust darauf verloren hast wenn du immer ohne deinen Höhepunkt auskommen musstest. Der macht einfach süchtig.
    Meine Freundin hat fast jedes Mal einen. Aber das ist nicht so einfach. Ich muss schon immer nachhelfen.
    Ich muss sie vorher immer mit diversen Mitteln (Finger, Zunge) ein bisschen nachhelfen. Meistens so lange bis sie mich packt und anfleht das ich mit ihr schlafe. Dann brauche ich auch nicht so viel Ausdauer (was ich leider nicht habe) und es geht recht schnell dass sie kommt.
    Wenn wir aber ohne Vorspiel machen, geht zum Beispiel gar nix. Dann merk ich auch dass sie nicht wirklich glücklich ist.

    Aber vorher: Wenn du ihn wirklich liebst solltest du unbedingt versuchen die Beziehung zu halten, egal wie schwer sie ist. Meiner Meinung nach solltest du auch ehrlich mit ihm sein. Ich empfinde es als sehr wichtig dass man dem Partner immer vertrauen kann. Sprich alles aus wenn auch er dich liebt wird er es verstehen. Wenn nicht ist er es nicht wert!
    Wegen deines Körpers. Ich habe dasselbe von mir selbst immer gedacht. Ich bin zu dick, habe Pickel (bin 18) usw.
    Jeden Tag an Anfang meiner Beziehung habe ich gedacht sie wird mich wegen eines dieser Mankos verlassen. Aber nein, sie liebt mich wie ich bin und ich fühle mich auch gut mittlerweile, habe auch mehr Selbstvertrauen.

    Auch wenn ihr wenig Zeit habt probiert es mit ein bisschen Gemütlichkeit. Vielleicht gute Musik (muss nicht unbedingt romantisch sein sondern einfach nur euch gefallen). Er soll dich streicheln, eventuell massieren, sodass du dich entspannen kannst. Einfach loslassen. Konzentrier dich auf das Gefühl und nichts sonst.
    Dann könnt ihr zu einem Vorspiel übergehen, nur was dir gefällt. VIelleicht schafft er es dich soweit zu erregen das die Lust von alleine kommt. Und dann beim Sex sag ihm welches Tempo und welche Stärke du willst. Meine Freundin sagt mir immer genau was sie gerade will. Ich mache natürlich gerne mit.
    Genieß es und nicht nur auf den Höhepunkt hoffen! Ich habe am Anfang mich nur darauf konzentriert nicht zu früh zu kommen aber den Sex an sich nicht genossen. Jetzt ist das anders und wir sind wirklich glücklich.

    Das mit dem Vertrauen verstehe ich nicht ganz. Verliert ihr das Vertrauen zueinander unter der Woche. Oder verlierst du das vertrauen allgemein und nicht nur zu ihm weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast?

    Ich zwar ein Mann hoffe aber helfen zu können.
    liebe Grüße Cyrax
     
    #18
    cyrax, 7 November 2005
  19. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.408
    598
    7.207
    in einer Beziehung
    also MÜSSEN muss man bei sex gar nicht. vor allem nicht sex haben, wenn man keine lust drauf hat, nur weil der andre lust hat...

    mein freund und ich haben normalerweise auch nur die WEs an denen wir uns sehen können - aber wenn einer von uns keine lust auf sex hat, dann gibts auch keinen sex.
     
    #19
    User 12529, 8 November 2005
  20. Hi cyrax,

    vielen Dank für deine Antwort!!!

    Hast viele Wahrheiten in deiner Email...

    Schade, dass Theorie und Praxis so unterschiedlich aussehen..

    Grundsätzlich sage ich meinem Freund auch, was ich will (da bin ich an für sich nicht übermäßig gehemmt) - das Problem ist nur, dass seine Ausführung dann häufig nicht meinen Vorstellungen entspricht oder ich selber gar nicht so richtig weiß, was ich will. Das liegt ja eben daran, dass ich selbst meinen Körper nicht so richtig kenne. Da ich ihn nicht mag, will ich ihn auch gar nicht kennen lernen.
    Am liebsten würde ich mir einfach einen neuen kaufen ;-).


    Die Vertrauensgeschichte scheinst du ein wenig missverstanden zu haben - habe mich da aber auch tatsächlich nicht so richtig klar ausgedrückt...

    Ich erkläre es mal an einem metaphorischen Beispiel:
    Wenn du bspw. 5 Tage lang eine x-beliebige Fremdsprache, die du an für sich gut beherrschst, nicht gesprochen hast, kommt sie dir -obwohl du sie ja eigentlich gut kennst- weniger vertraut vor, als wenn du jeden Tag die Möglichkeit hast, in einer fremden Sprache zu kommunizieren..

    So ähnlich ist es bei uns eben auch... Gerade hat(te) sich bspw. irgendwas Neues in unsere Beziehung geschlichen (wie bspw. am Anfang der Blowjob) und ich fühlte mich nach diesem Wochenende eigentlich ganz gut im Training und sicher in der Ausführung, so war es am folgenden Wochenende schon wieder ein bisschen mit Unsicherheit verbunden - immerhin habe ich es 5 Tage nicht praktiziert...

    Verstehst du nun, was ich meine?

    Es ist einfach schwieriger, ein gelassenes und nur mit wenig Unsicherheiten verbundenes Sexleben zu etablieren wenn das Zusammensein eines Paares immer wieder durch Nicht-Sehen unterbrochen wird...

    Nun gut...

    LG, FragenÜberFragen
     
    #20
    FragenÜberFrage, 10 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kein Spaß Sexualität
ellostyles
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
18 Oktober 2016
6 Antworten
jens1245
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 Oktober 2016
8 Antworten
mambo46
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Mai 2016
17 Antworten
Test