Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kein Telekomanschluß notwendig ?????

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tinkerbellw, 10 Juni 2008.

  1. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Also wollte den Thread schon vor einer Woche starten aber hatte das Thema wieder vergessen......


    Ich ziehe nächsten Monat von daheim aus und werde dann wohl auch meinen ersten eigenen Telefonanhschluß haben.
    Hier meine Fragen dazu:
    Wenn bei den Angeboten dabeisteht kein Telekomanschluß nötig was heißt das dann? Kann ich dann einfach zu dem Anbieter gehen, der schließt alles neu an und aus die Maus? Oder muss ich dann doch wieder nen Tag frei nehmen um den Telekomfritzen rein zu lassen damit er was anschließt? ( ist ei vielen Bekannten so passiert).

    Gibt es irgendwelche Unterschiede ob ich den Vertrag bei einem "herkömmlichen " Telefonanbieter mache (Arcor, Versatel) oder bei einer Firma, die mehr auf Mobiltelefonie spezialisiert ist (o2, Vodafone). Könnte ich bei letzteren dann vielleicht nur übers Inet telefonieren????
    Fragen über Fragen nur irgendwie weiß da keiner in meinem Umfeld beshcheid HILFE!!!!!
     
    #1
    Tinkerbellw, 10 Juni 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich kann Dir sagen, wie es bei uns war.
    Die Wohnung stand vor dem Einzug leer, was der Vormieter für einen Anschluss hatte, wussten wir nicht. Mein Freund und ich haben einen Vertrag neu abgeschlossen - DSL- und Telefonflat bei Hansesnet (der kurzen Kündigungsfristen wegen).

    Am Anschlusstag musste in der Tat ein Techniker in der Wohnung, der war aber nicht direkt von der Telekom, sondern ein Dienstleister für die Telekom. Hat einige Zeit gewerkelt, da es technische Probleme gab. Später rief er dann noch mich auf dem Handy an, um Bescheid zu sagen, dass es jetzt funktionieren müsste. War auch so.

    Seither keine Probleme.

    Wir haben ausschließlich Hansenet als Vertragspartner, die uns das Datum des Anschlusses und den Zeitpunkt des Erscheinens des Technikers vorher ankündigten. Dass es bis 16 Uhr dauern könnte, dass alles "geschaltet" ist, sagten sie auch. Von daher ist eventuell ein halber arbeitsfreier Tag nötig, ja.
     
    #2
    User 20976, 10 Juni 2008
  3. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Es gibt hier einige grundsätzliche Dinge zu unterscheiden...

    1. Der Technikerbesuch: Dieser erfolgt unabhängig davon um welchen Anbieter es sich handelt, immer durch oder im Auftrag der Telekom, denn der Telekom gehört das letzte Stück Telefonleitung, von der Vermittlungsstelle bis zur Telefondose!
    Wenn die Leitung noch vom Vornutzer geschaltet ist, dann kann der Besuch manchmal entfallen, das legt aber die Telekom fest, der andere Anbieter hat darauf keinen Einfluss.

    2. "Kein telekomanschluss notwendig" bedeutet nur dass man damit unabhängig von der Telekom ist, in der Anfangsphase der alternativen Telefonanbieter hatten nur ganz wenige Anbieter eigene Technik, daher war der Telekomanschluss Vorraussetzung und die Anbiter haben darauf nur aufgesattelt.

    3. Mit fast jedem Internetanschluss ist das Telefonieren übers Internet möglich, umgekehrt ist es aber so dass einige der alternativen Anbieter ausschließlich die Telefonie übers Internet anbietet.
    Das hat dann nichts mit dem PC zu tun, sondern man kann dazu ganz normale Telefone nutzen, es hat aber Einfluss auf die Qualität der Verbindung.
    Manche Anbieter bieten sowohl echte Telefonanschlüsse als auch mittels VOIP realisierte an.
    Die über VIOP realisierten Anschlüsse haben den Nachteil dass sich das Telefongespräch auf den Internetverkehr auswirkt, das bedeutet es kann während des telefonierens zu einer reduzierten datenübertragunsrate kommen.
    Bei ungünstigen Konstellationen kann es passieren dass man trotz ISDN nur ein gespräch zur Zeit führen kann, nämlich dann wenn der Internetanschluss zu langsam ist.

    Darauf achten sollte man dass man möglichst kurze Vetragslaufzeiten hat, derzeit bietet nur Alice(hansenet) Anschlüsse ohne Mindestlaufzeit an...bei allen anderen Anbietern muss man zwei jahre bleiben.

    Gruß
     
    #3
    Koyote, 10 Juni 2008
  4. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ok ich glaube ich habe es durchschaut, also egal nach welcher technik ich nach Absatz drei telefoniere ich werde um eins nicht herumkommen.

    kann man den Termin des Technikers irgendwie beeinflussen?
     
    #4
    Tinkerbellw, 10 Juni 2008
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wir hätten, so am vorgesehen Termin unsererseits keiner da gewesen wäre, vorher einen anderen Termin vereinbaren können.

    Wie viele Tage später das gewesen wäre, weiß ich nicht. Am besten vor Vertragsabschluss nachfragen, wie das mit dem Anschlusstermin geregelt werden kann. Grundsätzlich kann man ja auch einen Freund, Bekannten, Nachbarn fragen, ob er den Techniker reinlässt. Der Techniker musste in die Wohnung, an der Dose rumfummeln, außerdem musste er im Keller auch was prüfen am dortigen Telekom-Anschlusskasten. Ging aber recht flott, nur gabs halt bei uns in den Uraltkabeln einen Wackelkontakt, ließ sich aber beheben.

    Telefonie ist bei uns nur VoIP, macht sich bislang nicht negativ bemerkbar. Bei der Sprachqualität fällt mir nix auf, und ich war eher skeptisch, aber in dem Bereich hat sich Einiges getan.
     
    #5
    User 20976, 10 Juni 2008
  6. physicist
    physicist (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    12
    Single
    Bei normalen Telefonanschlüssen ist es in der Regel so, dass du dann eine Chance hast, auf den Techniker-Besuch verzichten zu können, wenn du die (ehemalige) Telefonnummer des Vormieters hast.

    Falls du alleine wohnst könnte auch ein Handy-Tarif mit Homezone anstelle von einem Festnetzanschluss eine sinnvolle Option sein. Das lohnt sich dann, wenn es in deiner Stadt einen Anbieter gibt, der dir auch ohne Telefonanschluss einen Internetanschluss verkauft (z.B. über TV-Kabel bei UnityMedia oder Kabel Deutschland).
     
    #6
    physicist, 11 Juni 2008
  7. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Einspruch!
    Es gibt auch Gegenden, wo Provider ihr eigenes Netz betreiben. Die Stadt Norderstedt wäre so ein Fall, da hat wilhelm.tel ein eigenes Glasfasernetz. Auch Hansenet hat sich stellenweise mal auf eigene Netzinfrastruktur verlegt, aber Telecom Italia hat sich dann etwas sperrig gezeigt mit der Kohle für die Investitionen... Arcor hat, soweit ich weiß, ebenfalls in manchen Teilen dieser Republik eine eigene Infrastruktur gebaut.

    Korrekt. Hansenet, Arcor und Versatel beispielsweise verkaufen abseits der Telekom DSL plus normalem Telefonanschluss. 1und1 und Freenet zum Beispiel bieten außer einem DSL-Anschluss, der einen Telekom-Festnetz-Anschluss voraussetzt, auch einen DSL-Komplettanschluss an, in dem die Telefonie ausschließlich via Internet (Voice-over-IP) funktioniert. Nachteil: Ohne DSL-Sync (und in dicht besiedelten Gegenden mit vielen DSL-Teilnehmern, hoher Leitungsdämpfung und niedrigem Rauschabstand kommt das leider häufiger vor, aktuell bei meinem Onkel) kein Telefon. Bei der Variante Festnetz+DSL ist immerhin Festnetz zu haben, das per Call-by-Call noch günstiger genutzt werden kann, wenn der DSL-Sync weg ist. (Wäre noch zu erwähnen, dass 1und1 und Freenet dazu noch Mobile-Flats anbieten, also mit einer zusätzlichen, über sie betriebenen SIM-Karte für's Handy - bei 1und1 von Vodafone, Freenet nimmt 5 € Aufpreis -, bei denen Gespräche ins deutsche Festnetz kostenlos sind, aber dafür dann die Gespräche in andere Mobilnetze deutlich teurer sind als woanders.)
     
    #7
    User 76250, 11 Juni 2008
  8. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ja, das stimmt natürlich... allerdings hatte ich diese Sonderfälle bewusst unterschlagen um die TS nicht vollends zu verwirren.

    Auch bei Internet über Kabel oder Stromleitung kommt natürlich kein Telekomiker...

    Gruß
     
    #8
    Koyote, 11 Juni 2008
  9. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Dass oft kein Telekom-Anschluss notwendig ist, ist richtig. Allerdings fangen hier die Probleme an, da die Telekom das Netz meines Wissens nach verwaltet. Ich habe das schmerzlich gemerkt als ich damals in meine erste eigene Wohnung gezogen bin.

    Ich habe einen Anschluss über Arcor beauftragt. Daraufhin bekam ich ein Schreiben dass ein Techniker der Telekom vorbeikäme. Dieser kam auch, aber hat am falschen Haus geklingelt und ist wieder verschwunden.

    Auf meine Nachfrage wann der Techniker denn nun wieder käme bei Arcor erhielt ich die Antwort "in 4 Wochen".

    Klar, die Telekom wickelt mich Sicherheit erst ihre eigenen Aufträge ab, und stellt die Konkurrenz hinten an...:angryfire


    In meiner jetzigen Wohnung habe ich gleich beim Einzug KabelBW beantragt. Großer Vorteil, das läuft über das Kabelfernsehen, also ist tatsächlich völlig unabhängig.

    Ich würde auch das nächste mal entweder wieder so etwas, oder direkt einen Anschluss bei der Telekom beauftragen. Alles andere kann auch funtionieren, muss aber nicht.
     
    #9
    User 56700, 11 Juni 2008
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    ok big digger hat mich mit dem zweiten teil seines Beitrags wieder verwirrt.
    dachte bei dem was ich jetzt haben will, werde ich wohl nen techniker Besuch einplanen müssen, aaaaber der Vertrag wird nicht auf nem telekom vertrag basieren!

    Handy plus Homezone will ich nicht, hatte ich jetzt sechs jahre zusätlich zu unserem normalen telefonanschluß daheim und ich fand die Qualität vom Netz sooo lausig, so hat mir telefonieren keinen Spaß gemacht!
     
    #10
    Tinkerbellw, 11 Juni 2008
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Frag doch einfach bei den Unternehmen nach, die für Dich in Frage kommen, wie das genau funktioniert. In welchem Ort lebst Du, welche Anbieter sind dort verfügbar, welche ziehst Du in Betracht? Wenn klar ist, welche Anbieter in Frage kommen, dann frag dort nach, wie das mit dem Anschluss funktioniert.

    Schau im Übrigen genau auf die Vertragsbedingungen, ob Du die Tarife komplett durchschaust und ob wirklich klar ist, welche Leistung für welchen Preis im Vertrag drin ist.

    Die "letzte Meile" gehört fast immer der Telekom. Daher auch der besuch eines entsprechend beauftragten Technikers. Das wurd ja auch schon erklärt. Was wär denn am Technikerbesuch überhaupt so "schlimm"?
    Erstmal klären, welchen Tarif bei welchem Anbieter Du willst - alles Weitere dann klären.
     
    #11
    User 20976, 11 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kein Telekomanschluß notwendig
Riot
Off-Topic-Location Forum
20 Mai 2010
18 Antworten
Rielle
Off-Topic-Location Forum
15 November 2008
15 Antworten