Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine beste Freudin/ kaum Freunde...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Melua, 8 Oktober 2006.

  1. Melua
    Melua (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute,

    habe mir lange überlegt, ob und wie ich mein Problem anspreche.

    Ich habe kaum Freunde/Freundinnen und in letzter Zeit belastet mich das mehr und mehr.
    Früher bis etwa 15 hatte ich mehrere Freunde (m/w), die immer für mich da waren und auch sonst einen recht großen Bekanntenkreis.
    Dann hatte ich meine erste Fernbeziehung = grds. am WE weg. Unter der Woche war nur Schule und Hobby angesagt. Mehr und mehr zogen sich alle zurück und ich habs nicht gemerkt.
    So ging das weiter, hatte zwar eine Vielzahl Bekannter, aber niemand, mit dem ich über wirkliche Probleme reden konnte, nur immer meinen jeweiligen Freund.

    Jetzt ist es so, dass ich seit einem halben Jahr in einer super glücklichen Beziehung bin und wir demletzt über unsere Zukunft gesprochen haben, u.a. auch über Hochzeit. Er zählte voller Freude auf, wen er alles einladen würde etc. und ich war total traurig weil ich vielleicht 5 Leute habe, die ich einladen könnte, die aber alles andere als gute Freunde sind.

    Dazu kommt noch, dass ich eben im Studium und Hobby recht eingespannt bin und bisher dann mit Freund auch recht ausgelastet war.
    Doch jetzt fehlt mir das, einfach jemand, der meine Sorgen teilt, mit dem ich etwas unternehmen kann, für den ich auch da sein kann.
    Wenn ich so meine "Bekannten" analysiere, sind das alles doch im groen Ganzen Zweckgemeinschaften, darüber hinaus gibts da nichts.

    Und jetzt das eigentliche, ich versuche seit längerem Freunde zu finden. Ich suche jetzt nicht auf Teufel komm raus, aber versuche Bekanntschaften zu intensivieren. Bisher schlug alles fehl, alle Frauen waren schon versorgt, die Männer haben sich abgewandt, als sie merkten, dass ich vergeben bin.

    Was soll ich tun, ich komme mir so dumm vor. Ich bin 23 und an sich im Leben sehr erfolgreich, mache bald mein Examen (Jura), habe einen Partner und meine mich immer unterstützende Familie, aber eben keine bzw. kaum richtige Freunde.

    Weiß auch nicht, was ich falsch mache. Ich werde immer als sehr feinfühlig, offen, ehrlich beschrieben, bin auch für meine Freunde immer da. Nur irgendwie will mich keiner. Warum nicht?
    Wo könnte ich Frauen/Männer kennenlernen, die bereit sind, sich auf neue Bekanntschaften/Freundschaften einzulassen, ohne Hintergedanken (bei Männern) und ohne Voreingenommenheit (bei Frauen)?

    Danke an alle, die bis hierhin gelesen habe.

    Gruß Katie

    P.S.: Mein Partne rist immer für mich da, versteht das nicht falsch, aber eine beste Freundin ersetz er eben doch nicht...
     
    #1
    Melua, 8 Oktober 2006
  2. *Gelini*
    *Gelini* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    1
    nicht angegeben
    Hm weiß momentan nicht wie ich dir helfen kann, aber mir gehts so ähnlich wie dir. Nur dass ich nicht versuche neue Freundschaften zu finden oder andere zu intensivieren...
    Hab auch einen Freund der was weiter weg wohnt und hobbys unter der Woche.

    Ich kann dir nur raten, nicht aufzugeben, denn dein Wille was zu ändern ist ja da.

    Vielleicht solltest du mal versuchen komplett neue Leute kennenzulernen, vielleicht ist ja da jemand bei, der an einer Freundschaft interessiert ist?

    Hm...sonst kann ich dir nur alles Gute wünschen :smile:
     
    #2
    *Gelini*, 9 Oktober 2006
  3. bienchen*w*
    0
    vor zwei jahren ist es mir genauso gegangen, da meine alte clique meinen damaligen freund (aus total idiotischen gründen) nicht mochte. ich hab dadurch den kontakt komplett abgebrochen und bin am ende ziemlich alleine dagestanden. über schule und jetzt sport hab ich mich wieder mit ein paar voll netten mädelz und jungs angefreundet, die ich mittlerweile als wirklich beste freunde bezeichnen kann. wenn jetzt irgendwas wäre, weis ich, sie wären für mich da. also... ab in sportverein, oder zu sonstigen hobbies von dir und immer schon augen offen halten, aber nicht zu sehr anstrengen, sonst wirkts aufdringlich! dann haut das schon hin!
    kopf hoch!
    lg
    bienö
     
    #3
    bienchen*w*, 9 Oktober 2006
  4. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir geht es irgendwie genauso. Meine beste Freundin ist seit circa 4 Monaten nur auf dem Westlife-Trip. Sie fliegt der Band hinterher und besucht jedes Konzert. Wenn sie mal nicht unterwegs ist, geht sie shoppen - aber nicht zu H&M, Zero.... sondern in Nobelläden (eine Jeans ca. 250,--€). Für mich hat sie keinen Termin mehr übrig. Kino kann man ebenfalls vergessen, sowie Fernsehabende. Dazu hat sie nämlich einfach keine Lust mehr :frown: . Meine andere Freundin arbeitet seit August in Australien und die restlichen Freunde sind in ganz Deutschland verteilt. Momentan stehe ich auch etwas ohne Freunde da und bin auf der Suche. Das ist anstrengend und momentan erfolglos. Muß dazu sagen, ich hocke jeden Tag von 7.30Uhr bis 19.00Uhr mindestens in der Arbeit.
     
    #4
    sonnenschein26, 10 Oktober 2006
  5. *Hexe121205*
    0
    So ähnlich gehts mir auch...
    Hab meinen Freund, der zugleich mein bester Freund ist, aber seitdem ich vor ca drei Jahren meine beste Freundin "verloren" habe, fällt es mir schwer wieder "schnell" gute Freunde zu finden. Bis auf 3 oder 4 Leute sind das meiste nur lockere Bekannte...
    Hoffe aber mal, das sich das irgendwann auch noch ma ändert...

    Würd dir auch "raten", in nen Verein oder so einzutreten, wo man ungezwungen neue Leute kennen lernt. So hab ich auch einige meiner jetzigen Freunde kennen gelernt.

    Wünsch dir alles Gute. Kannst auch gerne mal ne PN schreiben, wenn du möchtest.
     
    #5
    *Hexe121205*, 10 Oktober 2006
  6. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Mir gehts genauso. Bis auf den Fakt, dass ich leider keinen Freund habe und mir das nochmal dazu schwer zu schaffen macht.
    Da kannst du dich echt glücklich schätzen.

    Ich studiere auch und ich bin nach 2 Jahren doch etwas enttäuscht. Denn durch Vorlesungen und Seminare hat man verschiedene Menschen kennengelernt. Man hat sich auch durchaus nett mit ihnen unterhalten.
    Aber irgendwie sind sie wohl auch alle "versorgt", denn privater Kontakt kam nicht auf, was ich sehr schade finde.

    Viele Leute an meiner Uni sind sehr auf ihren Vorteil aus und nutzen dann eben feinfühlige Menschen nur aus. So wie mich auch.
    Freundeskreise haben sie schon wo anders.

    Ich denke die meisten Leute können mit ehrlichen, vielleicht leicht sensiblen Menschen nichts anfangen. Es ist vielleicht zu offensichtlich das sie Anschluss suchen...

    Ich würde an deiner Stelle so weitermachen wie bisher. Nicht suchen, sich nicht für dumm verkaufen lassen, aber immer offen bleiben. Derjenige der Wert auf ne Freundschaft legt wird sich finden.

    Und du hast ja deine Auslastung, eigentlich hast du kein Grund zu jammern.
    Würde gerne mit dir tauschen.
     
    #6
    SunnyBee85, 10 Oktober 2006
  7. Freshminze
    Freshminze (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    Single
    Hey,

    seitdem ich seit über nen halben Jahr nen Partner habe, haben sich meine ganzen Freunde auch zurück gezogen...ich kann meine Bekanntschaften jetzt von den fingern abzählen....
    Das ich echt blöd...wenn das mit meinem Freund irgendwann nicht mehr klappen sollte, dann habe ich niemanden mehr :kopfschue
     
    #7
    Freshminze, 10 Oktober 2006
  8. Melua
    Melua (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke an euch, habt mir Mut gemacht.

    @ sonnenschein: Das kenne ich auch, mein bester männlicher Kumpel (wenn man das so sagen kann) ist im Moment auf Auslandssemester bis min. März 07, eine andere Freundin ist in Spanien, ebenfalls Auslandssemester, die andere fängt ihre neue Arbeitsstelle in Köln an (ich wohne in der Nähe von Stuttgart). :flennen:

    @ SunnyBee85: Genau so gings mir auch, man macht Lerngruppen, schreibt die Scheine, Hausarbeiten etc zusammen, hilft sich, unternimmt gelegentlich was, ich war immer Seelentröster und jetzt sind alle scheinfrei und haben plötzlich keine Zeit mehr. Klar, ich muss auch viel lernen, aber ein Kaffee muss doch drin sein... :cry:

    Tja, dann werd ich wohl mal weiter schauen. Wenn noch jemand einen Tipp hat, her damit.

    Liebe Grüße Katie
     
    #8
    Melua, 10 Oktober 2006
  9. sternchen17
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    verdammt ich wusste ja gar nicht, dass es so viele leidensgenossen gibt. Seit ich seit April mit meinem Freund zusammen bin hat sich mein gesamter Freundeskreis mehr oder weniger auch zurück gezogen. auch ich kann nun "freunde" nicht mehr so wirklich benennen. Halt auch nur bekannte. Macht einen schon traurig das manche Leute es anscheinend nicht akzeptieren können das man vllt am we ganz für seinen partner da sein will wenn man es schon nicht unter der woche kann (wir führen fast seit anfang an ne fernbeziehung und sehen uns nur am we). Was ich vorallem nicht verstehe ist, warum meine angeblichen dahmaligen Freundinnen die im übrigen noch zur schule gingen und dieses jahr kein abi schreiben unter der woche niiiie zeit haben. Unter der woche hatte ich bis letzte woche immer zeit ( hab nen neuen job seitdem) und hätte jederzeit zu denen fahren können. Aber nein...nur am we...und jedesmal wenn ich gemeint habe ja aber mein freund is da dann waren die gleich eingeschnappt...versteh ich nicht *kopfschüttel* nunja...hoffe ich werde mal ein paar neue leute jetzt bei der arbeit kennenlernen mit denen man auch mal wieder was unternehmen kann etc... manchmal macht es mich sehr traurig wie man sich in "freundschaften" irren kann...

    lg sternchen
     
    #9
    sternchen17, 10 Oktober 2006
  10. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Was für ein Hobby hast du denn, das dich unter der Woche so einspannt? Kannst du da nicht Bekanntschaften knüpfen? Was ist mit Sport?

    Aber eigentlich bin ich nicht die Richtige, um hier groß Ratschläge zu verteilen. Mir geht's ähnlich. Aufwendiges Studium, zeitraubendes Hobby, währenddessen mehrmals umgezogen und an der Uni nicht wirklich viele Leute kennengelernt, mit denen mich mehr hätte verbinden können als das gemeinsame Fach.
    Die alten Freunde aus der Schulzeit sind verschwunden und neue dazu gekommen sind in den letzten Jahren nur wenige.
    Einer davon ist jetzt im Ausland, mit dem anderen bin ich zusammen. Bleibt noch eine gute Freundin (die jetzt aber ihr erstes Kind bekommen hat und ein völlig anderes Leben lebt als ich) und ein paar mehr oder weniger enge Bekannte.

    Wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen? :-D
     
    #10
    Miss_Marple, 10 Oktober 2006
  11. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Einen Tip kann ich schon irgendwie geben, aber ich kann ihn selber nicht umsetzten, bzw. arbeite ich immer noch daran. Denn auch ich befinde mich in der gleichen Situation wie ihr alle.
    Aber ich habe herausgefunden bzw. sagen mir viele leute dass ich so hohe Ansprüche an andere habe bzw. die hohen Ansprüche die ich an mich habe, auch an andere stelle und da scheitern die meisten dran.
    Nun, ich weiß ungefähr wo das Problem ist, bekomm es aber nicht in den Griff.
    Irgendwie hab ich mich damit abgefunden meinen Partner zu haben, meine Familie die 300 km weit weg ist und einen Kumpel der ab und zu mal Zeit zum Skaten hat. :geknickt:
     
    #11
    LadyMetis, 10 Oktober 2006
  12. *Hexe121205*
    0
    @ Aiva: Selbsthilfegruppe ist doch schon mal ne super Idee :zwinker:
     
    #12
    *Hexe121205*, 10 Oktober 2006
  13. Freshminze
    Freshminze (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    Single
    Ich bin auch für eine Selbsthilfegruppe :tongue:
     
    #13
    Freshminze, 11 Oktober 2006
  14. *Hexe121205*
    0
    na immerhin schon mal zwei... :zwinker:
    noch jemand, der sich anschließt?! :tongue:
     
    #14
    *Hexe121205*, 11 Oktober 2006
  15. Melua
    Melua (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu,

    die Idee mit der Selbsthilfegruppe ist gut :smile:

    Das mit den hohen Ansprüchen kann sein, wobei ich nicht finde, dass da abnormale, spinnige oder überzogene Sachen dabei sind.

    Ich erwarte von meinen Freunden z. B. Ehrlichkeit. Ich bin immer ehrlich, wobei ich das auch gerade raus sagen kann, ohne jemandem auf den Schlips zu treten. Problem war leider vor allem bei den Mädels oft, dass sie einen Rat wollten und wenn ich nicht das gesagt habe, was erwartet wurde, wars gleich alles Mist. Da frage ich mich dann zu Recht, warum ich überhaupt gefragt werde.

    Ich schätze es, wenn man auch einfach mal nur zuhören kann. Das hilft oft, ein Problem selbst in den Griff zu bekommen.

    Im weiteren jemand, der Zeit hat auch mal was zu unternehmen. Disco ist nicht mehr meins, aber ein gemütlicher Lounge-abend, Kino, was trinken gehen, mal mit mal ohne Partner, ev. gemeinsam ein Hobby betreiben...

    Mein größtes Problem ist wahrscheinlich, dass ich zeitlich oft spontan sein muss, aber eher der Planungsmensch bin. D.h. dass ich mal spontan Zeit für ein Treffen habe, ich aber unter Umständen auch mal kurzfristig absagen muss. Ich bekomme dann immer irgendwelche Sprüche a là "Sei doch nicht so ehrgeizig, studieren muss man genießen, lern nicht so viel..."

    Zudem habe ich nur noch ein einziges Hobby 2x/Woche (Pferd), welches natürlich bekanntermaßen auch Zeit kostet.
    Freunde habe ich da keine gefunden, die Reiterwelt ist recht oberflächlich und wenn man nicht mindestens mit dem Reitlehrer im Bett war, gilt man als komisch, Turniere reite ich auch keine, "die kann ja bloß doof sein"... Zudem reite ich ein älteres Pferd, mit dem ich viel draußen bin und mit dem ich eben nicht mehr umgehe, wie mit einem jungen Pferd. Auch unverständlich für die meisten, denn wenns keine Leistung mehr bringt, gehts in die Wurst...

    Tja, gerade durch die zeitliche Unkonstante wirds schwierig mit anderen Hobbys, da die meist regelmäßig am Tag xy um xy Uhr sind und ich da wahrscheinlich öfter durch Abwesenheit glänze.

    Genug gejammert. Weitere Erfahrungen sind erwünscht.

    Gruß Katie
     
    #15
    Melua, 11 Oktober 2006
  16. User 65998
    Meistens hier zu finden
    233
    128
    157
    nicht angegeben
    Hallo Katie,
    ich finde, Erwartungen an eine beste Freundin können eigentlich nicht zu hoch sein, denn man wünscht sich nun mal eine Person, die mit einem selbst perfekt harmonisiert, auf die man sich verlassen kann und der man bedingungslos vertraut. Bei mir hat es fast 20 Jahre lang gedauert sie zu finden, mittlerweile habe ich das Gefühl, sie schon immer zu kennen. Zuvor hab ich mich in Freundschaften nie fallen lassen können, hatte unbewusst immer das Gefühl, Kompromisse einzugehen und das ist nicht unbedingt schön. Klar, Leute zum feiern oder so zu finden geht schneller, in einer langweiligen Vorlesung kannst du anfangen, mit deinen Nachbarn über den langweiligen Prof zu lästern (allein dadurch können sich schon nette Unterhaltungen ergeben), was ich dir auch sehr ans Herz legen kann ist das Studiverzeichnis, vielleicht hast du ja auch Lust in eine WG zu ziehen (es sei denn du wohnst mit deinem Freund zusammen). Aber es ist eben Glückssache, wann und wo man einer potentiell richtig guten Freundin begegnet. In dieser Hinsicht solltest du dich nicht unter Druck setzen, geh mit offenen Augen durch die Welt, mit der Zeit werden sich bestimmt immer mehr Gelegenheiten finden, nette Leute näher kennen zu lernen. Wenn du Lust hast, dann schreib doch mal, wo du studierst, vielleicht ja an dem selben Ort wie der ein oder andere hier?
     
    #16
    User 65998, 11 Oktober 2006
  17. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Zum Teil kann ich das Problem gut nachvollziehen.
    Ich habe deutlich gemerkt, dass sich mit Auftauchen meines Freundes vor über einem Jahr der Kontakt zu anderen Freunden relativ drastisch verringerte. Das lag und liegt immer noch zum Teil an mir, zum Teil an den Freunden, die lieber Singleabende machen, wo sie vielleicht nach Männern Ausschau halten, keine Ahnung, jedenfalls wo ich gar nicht erst gefragt werde. Dann kommt noch hinzu, dass ich sowieso nicht gern "auf Aufriss" gehe oder mich in Discos oder so herumtreibe.
    Mir meiner besten Freundin bin ich zusammen gezogen und seitdem bin ich eher froh, wenn ich mal meine Ruhe habe, mein Zimmer für mich allein, meine Privatssphäre - also unser Kontakt hat sich auch sehr relativiert, obwohl wir uns täglich sehen.
    Restliche Freunde von der Schule oder früher sind wenigstens örtlich sehr weit entfernt.

    Bei mir ist es allerdings so, dass ich äußerst zufrieden bin mit meiner Situation. Ich bin eher Einzelgänger und schätze ferne, lockere Bekanntschaften wohl sogar mehr, als enge Freundschaften.
     
    #17
    User 15848, 11 Oktober 2006
  18. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Bin auch für die Selbsthilfegruppe..
    Kann ja nicht noch schlimmer werden, als es sowieso schon ist.
     
    #18
    SunnyBee85, 12 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine beste Freudin
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
christoph1985
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2016
7 Antworten
Ligcruciforme
Kummerkasten Forum
16 Juni 2011
6 Antworten