Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Feinmotorik :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von InMyDreams, 14 Juli 2009.

  1. InMyDreams
    Sorgt für Gesprächsstoff
    47
    31
    0
    Single
    Hallo ihr, ich weiß leider nicht, ob das das richtige Unterforum ist, aber zur Not kann das Thema ja verschoben werden.


    Es geht darum, dass ich, seit ich denken kann, immer ein ziemlicher Tollpatsch war. Ich kann nicht tanzen und hab feine Bewegungen nicht wirklich unter Kontrolle. Ich wusste das zwar immer, aber soooo sehr hat es mich eigentlich nicht gestört.

    Bis letztens ein Freund zu mir gesagt hat, dass ich ein ziemlicher Trampel wäre und man meinen Bewegungen beim Gehen ansehen würde, dass ich sehr grobmotorisch bin.
    Recht hat er ja nun wirklich..ich trete öfter mal jemandem auf den Fuß oder haue, laufe gegen Türrahmen oder Autos, weil ich die Entfernung nicht so sehr abschätzen kann, bzw. die nötige Bewegung dafür.

    Nun ist meine Frage: wie kann ich das ändern? Ich möchte so gerne auch weiblich und "fließend" sein. Geht es jemandem genauso? Können Männer auch darauf stehen? Wäre es anders, wenn ich dünner wäre?

    Die Antworten auf diese Fragen sind mir ehrlich wichtig! Vielen Dank fürs lesen, InMyDreams
     
    #1
    InMyDreams, 14 Juli 2009
  2. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    erstmal ist feinmotorik was anderes, als das was du beschreibst. da denke ich an fingerfertigkeit und fingespitzengefühl.:zwinker:

    zu deinem eigentlichen problem würde ich sagen das es ein wenig tollpatschig klingt, was eigentlich ganz charmant sein kann.

    das gegen gegenstände laufen kann aber auch auf ein sehproblem oder eine problem mit dem gleichgewichtssinn hindeuten, auch einem niedrigen eisenwert.
    hast du das schon alles mal abchecken lassen?

    dann kann es auch am falschen schuhwerk liegen, zu hohe (wenn man ungeübt ist oder lockere bänder hat) oder zu flache schuhe ohne richtiges fußbett, schaden der gangart.
    auch eine richtige kleiderwahl kann zur besseren weiblicheren bewegung helfen, unweibliche, androgyne klamotten im schlapperlook verleiten oftmals dazu sich in den bewegungen dem kleiderstil anzupassen.

    kannst du tanzen? tanzschule usw.hast du mal tänzerische sportarten gemacht?
    auch das kann helfen.

    am gewicht sollte das nicht unbedingt liegen, gerade bei den übergewichtigen kenne ich sehr viele die sich wie eine elfe auf dem tanzparkett bewegen.
    es ist einfach übungssache und wie man sich selber einschätzt, aber auch eine sache der körperspannung und haltung und auch der atemtechnik.
    deine innere haltung spiegelt sich einfach in deiner körperhaltung wieder.
    je selbstbewusster du auftrittst, desto geschliffner werden deine bewegungen.

    ich denke es sollte im netzt Tipps dazu geben wie man seine bewegung ein wenig mehr weiblichen schliff geben kann.
     
    #2
    User 71335, 14 Juli 2009
  3. InMyDreams
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    47
    31
    0
    Single
    Meine Augen sind vollkommen in Ordnung, habe erst letztens einen Sehtest gemacht.

    Ja, mit dem Gleichgewicht habe ich unter anderem auch Probleme, aber es einfach so, dass ich meinen Körper nicht richtig unter Kontrolle hatte und das auch noch nie hatte. Ich stolpere oft beim gehen, meine Bewegungen sind generell nicht geschmeidig und ich kann Bewegungen nicht gut immitieren.

    Tanzen kann ich absolut nicht, ich hasse es in die Disko zu gehen, weil ich mich auf der Tanzfläche einfach nicht gehen lassen kann. Habe schon 2-3 mal ne Tanzstunde mitgemacht, aber ich bin immer die schlechteste.

    An meinen Schuhen wird es auch nicht liegen, denn es ist ja egal in welchen Schuhen oder auch wenn ich barfuß bin so.

    Ich kleide mich im Übrigen sehr weiblich und bin sehr selbstbewusst. Möchte das nur irgendwie auch nach aussen zeigen und es nervt mich, dass ich meinen Körper nicht richtig beherrsche.
    Allerdings muss man sagen, dass das in der Familie liegt...
     
    #3
    InMyDreams, 14 Juli 2009
  4. Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    Hm... Ich laufe auch Gegen Türrahmen und alle sonstigen Gegenstände (bzw tippe mit der Hand daran, damit ich nicht gegenlaufe)

    Gerade das nicht die Entfernung abschätzen können kenne ich... ich habe da ein sehrproblem, was bei normalen augentests nicht bemerkt wird:

    Ich sehe meine Umgebung zu 100% 2Dimensional! also als Flache Fläche, dementsprechend weiß ich nicht wo ich hintreten/Greifen soll, nicht wie ich durch eine Tür komme etc... ich habe aber ein paar Methoden entwickelt:
    1. ich habe zusätzlich eine leichte Kurzsichtigkeit, daher orientiere ich mich folgendermaßen: alles was Innerhalb des Brillenrandes ist ist im weg.
    2. Ich taste gerade bei Türen und Gegenständen hinan, um sie zu umgehen.
    3. Ich übe meine Umgebung akustisch (Reflexion der Schallwellen an den Gegenständen und Wänden) wahrzunehmen, was nach ein paar Jahren Übung ganz gut klappt... fällt mir aber leichter, weil ich mit einem extrem guten Hörvermögen gesegnet bin (ca. 200%), allerdings haben viele Menschen mit eingeschränkter Optik eine überdurchschnittliche akustische Wahrnehmung...

    weil das was du beschreibst deutet wirklich nicht auf ein konventionelles sehrproblem hin...
     
    #4
    Kerze-im-Feuer, 14 Juli 2009
  5. InMyDreams
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    47
    31
    0
    Single
    Sehen tu ich perfekt, es liegt ja auch nicht daran, sondern daran, dass ich meine Bewegungen nicht unter Kontrolle habe und nicht abschätzen kann :frown:
     
    #5
    InMyDreams, 14 Juli 2009
  6. Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    also willst du z.B. die Hand heben und senkst sie? sry, wenn ich dich falsch verstanden habe, nur kann ich mir schlecht vorstellen, was du genau meinst...
     
    #6
    Kerze-im-Feuer, 14 Juli 2009
  7. InMyDreams
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    47
    31
    0
    Single
    nein, so schlimm ist es nun auch wieder nicht! Aber mir fällt es zum Beispiel schwer, Bewegungen nachzumachen, die andere vormachen. Also zu koordinieren. Tanzen fällt mir schwer, weil ich die Bewegungen nicht so umsetzen kann, wie ich möchte. Ich mache oft ruppigere Bewegungen als geplant und gehe eben auch ruckartiger und nicht geschmeidig. Wenn ich einen Schritt nach links mache, gehe ich oft weiter nach links als gewollt...sowas eben.
     
    #7
    InMyDreams, 14 Juli 2009
  8. Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    hm... also Koordinationaschwierigkeiten... nunja... da kann ich gewissermaßen nur empfehlen, dass du dir nen Sport suchst, der die Koordinationsfaähigkeit trainiert, ohne dass du mit einer schlechten peinlich dastehst...

    Auf jeden Fall dürften solche Sachen wie auf einem Bein stehen, bestimmte komplexer werdende Bewegungsabläufe einüben, etc. eher hilfreich als schädlich sein... ein sanfter Kampfsport vielleicht? Regelmäßig Gymnastik dürfte dich beweglicher machen und damit auch graziler wirken lassen...
     
    #8
    Kerze-im-Feuer, 14 Juli 2009
  9. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    Genau ich würde da auch Sportarten empfehlen die die Körperwahrnehmung und Koordinationschulen, z.B. Yoga, Trampolinspringen, Tai-chi, Chi-Gong, Feldenkrais Übungen, Kampfsportarten, aber auch Bogenschießen, rhythmische Sportgymnastik, Step-arobic usw. das ist einfach eine Übungssache.
    Im kleinen tun es vielleicht auch Klavier-Fingerübungen und Fingerspiele, wie sie auch in der Kinder und Seniorengymnastik gemacht werden.
    Auch Sachen wie Handarbeiten, Malen, Modellieren, Musizieren fördern die Kopf-Hand-Koordination.
     
    #9
    User 71335, 15 Juli 2009
  10. Tonks
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    1
    Es ist kompliziert
    Ich würde dir jonglieren empfehlen. Da kann man so toll Koordination lernen. Jonglieren ist relativ einfach zu erlernen, du kannst viele Tricks üben, es trainiert beide Gehirnhälften, die Geduld und macht zumindest mir riesig Spaß. Bälle kann man selber machen, aus einem alten Damenstrumpf, den mit Reis füllen, kostet also gar nix.

    Ansonsten Sportarten, die etwas mit dem Gleichgewicht zu tun haben sind immer super, vllt hilfts auch wenn du einfach mal Handstand, Brücke usw. übst, einfach um den Körper besser zu beherrschen. Weil das kann man ganz gezielt trainieren.
     
    #10
    Tonks, 15 Juli 2009
  11. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    Hi!

    Ich bin auch ein kleiner Tollpatsch (liegt auch in der Familie), und war auch so ein wenig "Bewegungslegastheniker". Ich habe das inzwischen ganz gut im Griff, einerseits weil ich mich selber etwas gezwungen habe, meine Umgebung aufmerksamer zu beobachten ("merk dir jetzt gefälligst - wenn du dich jetzt umdrehst guck erst hin!"), andererseits habe ich das "Bewegen" besser gelernt. Wie schon mehrmals jetzt gesagt wurde: Kampfsport... ich weiß nicht ob es unbedingt Kampfsport sein muss, bei mir war es das jedenfalls. Ich habe ca. 2 Jahre Wing Tsun gemacht und habe deutlich an Körperbewusstsein gewonnen.

    Off-Topic:
    Krass das gibt es? Ich dachte das haben nur Einäugige...
     
    #11
    BrooklynBridge, 18 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten