Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Gesprächsthemen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kuze, 1 Juli 2006.

  1. Kuze
    Gast
    0
    Hallo Ihr,
    Ich bin neu hier im Forum und wollte mal gleich mein größtes Problem in meiner (ersten) Beziehung schildern, es macht mir mein Leben echt schwer und frisst mich quasi innerlich total auf. Also ich habe seit 4Monaten einen Freund und ich mag ihn auch total, nur das Problem ist ich weiß nicht über was ich mit ihm reden soll und umgedreht genauso, also es ist ganz oft Stille zwischen uns, denn klappt das Sexleben nicht so und ich komme nicht mit seinen Freunden klar bzw. sie mögen mich nicht. Och weiß nicht was ich machen soll das bringt mich total oft zum weinen, ich hab ihn doch so gern, außer wenn er der totale Coole ist vor seinen Freunden... Ich hab Angst Schluß zumachen weil ich seit 3Jahren in ihn verliebt war und nun mein Traum in Erfüllu g ging, außerdem hab ich Angst nie wieder einen so tollen good looking boyfriend zu finden. Ich habe einfach totale Angst in ein tiefes Loch zu fallen wenn ich mich trenne und mir das nie verziehe, aber so gehst auch nicht weiter, bin ja nicht glücklich. Mein größtes Problem ist das reden, ich traue mich nicht mit ihm zu reden, denn ich habe das Gefühl auch eher ist nicht glücklich und wieso macht er denn nicht Schluß, weil er ist ein recht selbstbewusster Typ, der aufjedenfall Schluß machen würde, ich versteh eh nicht was er an mir findet, er könnte jede haben und seine Ex Freundin ist auch noch total klasse (ich mag sie total) versteh auch nicht wieso die auseinader sind, passen super zusammen. Und diese ganzen Gedanken sind so scheiße, ich weiß nicht was ich machen soll. Habt ihr vllt. ein Rat wie man an die Sache rangehen könnte?! Wer echt lieb, danke.
    Eure Kuze

    Ps.: Ich bin ein Mensch der keine Gefühle zeigt was das Ganze novh komplizierter macht *grml* Und die berühmten drei Wörter kann ich nicht sagen..

    Sorry hab mich vertippt, kann ich das verschieben irgendwie?!:ratlos:
     
    #1
    Kuze, 1 Juli 2006
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal so eine Beziehung. Wir konnten uns einfach nicht richtig unterhalten. Unsere Gesprächsthemen waren einfach zu unterschiedlich.

    Ich hab mir dann mal mein späteres Leben mit ihr vorgestellt. Verheiratet und kein Wort mehr zu sprechen :grin:

    Aus diesem und aus anderen Gründen hab ich die Sache dann beendet. Manchmal muss man diesen Schritt gehen. Nicht immer passt alles. Vielleicht solltest du eure Beziehung auch mal überdenken. Vorher schlage ich aber mal vor, mit deinem Freund über die Sache zu reden. Vielleicht gibts ja andere Lösungen, wie, dass ihr einfach nur aneinander vorbei redet.
     
    #2
    Doc Magoos, 1 Juli 2006
  3. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    War das denn schon immer so, oder wie war das bevor ihr zusammen wart (du musst ihn ja dann schon länger kennen) ?

    Na ja, und eine Beziehung nur aufrechtzuerhalten aus Angst das der nächste Partner vielleicht nicht so "good looking" ist wäre jetzt nix für mich... das ist doch nicht das einzigste Kriterium.
     
    #3
    Chabibi, 1 Juli 2006
  4. Alex14
    Alex14 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Single
    Also ich hatte das gleiche Problem...
    Nur ging das nicht 4 Monate sondern 4 Wochen und irgendwie hatte ich immer das Gefühl es passt nicht.Wir waren einfach zu unterschiedlich äußerlich passen wir zusammen aber das ist halt nicht alles.Finde sie auch attraktiv und so aber es klappt halt nicht...
    Und zwing dich zu nichts es gibt noch genug Männer auf der Welt.:smile:
     
    #4
    Alex14, 1 Juli 2006
  5. Kuze
    Gast
    0
    Ich weiß schon das andere Mütter auch tolle Söhne haben, aber ob ich jemals wieder einen abbekommen würde, ich hatte mit 19 meinen ersten Freund und bin auch sonst etrem unselbstbewusst und so, deswegen fällt mir dieser Schritt so schwer. Ich hatte mal was vor drei Jahren mit ihm wo wir Beide betrunken waren, denn war Funkstille und letztes Jahr haben wir uns einmal getroffen und denn im Februar halt noch mal und denn hat es halt auch von seiner Seite aus gefunkt und da wir uns ja nicht so gut kannten waren denn halt auch noch Gesprächsthemen da und der erste Monat war auch echt schön, nur seit Ende März ist da irgendwie der Wurm drin... Manno will ihn aber auch nicht verlieren, kotzt mich alles so an. Wenn ich mich wenigstens mit seinen Freunden verstehen würde... Es ist auch komisch das er sich Tagelange (manchmal bis zu einer Woche) sich nicht meldet auch wenn er es gesagt hat und denn wenn wir uns sehen vielleicht auch mit seinen Freunden ist er sowas von lieb und verschmust.. ahh ich verstehs nicht?!
    Liebe Grüße,
    Kuze
     
    #5
    Kuze, 2 Juli 2006
  6. Firebladerin
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Da du ja selber schreibst, daß du fast kein Selbstbewußtsein hast, würde ich an erster Stelle mal da anfangen... Ich weiß, es redet sich leicht und die Umsetzung ist dann eher schwierig, war bei mir ähnlich.... Vielleicht suchst du dir mal ein Hobby, das dich fordert, wo du beweisen kannst, was alles wirklich in dir steckt. Bei mir wars damals z.B. der Umgang mit Pferden, wofür ich ein Händchen hatte, und es baut enorm auf, wenn man merkt, daß man mit "fremden" Problempferden besser klar kommt, als der eigene Besitzer. -Und als ich anfing, selber an meinem Motorrad zu schrauben, brachte mir das auch noch mal ne Menge Respekt ein (Ne Frau, die am Motorrad schraubt, wo gibts denn sowas ?!? :grin: )! Natürlich gibts auch andere Möglichkeiten... Soziale Projekte zum Beispiel, wie über ne Cartias-Stelle ab und zu in Familien helfen, in denen die Mutter krank ist oder im Tierheim ehrenamtlich zur Hand gehen. Vielleicht hast du auch Glück und findest gar einen kleinen Nebenjob in der Richtung, dann verdienst du sogar noch ein kleines Zubrot ! Wichtig sind auf alle Fälle POSITIVE Rückkopplungen in deiner Umwelt, Lob, Anerkennung, Respekt. Dann traust du dir im Lauf der Zeit immer mehr zu und es wird dir selbst-bewußt, was du alleine alles schaffen kannst. Es baut sich langsam aber sich sicher echtes Selbstbewußtsein in deinem Inneren auf. Klar kostet es am Anfang Mut. Es wird auch Situationen geben, in denen du über den eigenen Schatten springen mußt oder Hilfe aus dem Freundeskreis brauchst. Scheu dich dann nicht, danach zu fragen, denn es ist eine STÄRKE, seine eigene Schwäche zugestehen zu können !
    Das Paradoxon an der Sache ist nämlich folgendes: Wenn du selber -wie du ja sagst- zu wenig Selbstbewußtsein hast, wirst du sehr leicht von außen manipulierbar. Du bist bereit einen -in meinen Augen- zu hohen Preis für z.B. Aufmerksamkeit, Liebe ect. zu zahlen, denn durch die dir entgegegebrachte Aufmerksamkeit fühlst du dich kurzzeitig besser. Der hohe Preis, den du dafür zahlst, ist aber wiederum der Auslöser dafür, daß dein Selbstbewußtsein und auch dein Selbstwertgefühl immer mehr den Bach runter geht, denn echtes Selbstbewußtsein / Selbstwertgefühl kann nur in deinem eigenen Inneren entstehen. Positive Rückkopplungen deiner Umwelt(siehe oben) sind natürlich wichtig, denn sie erleichtern dir diesen ganzen Entwicklungsprozess. Es müssen aber unbedingt positive Reaktionen auf DEIN Handeln sein, kein Lob aus Mitleid oder ähnliches.
    In Bezug an dein momentanes Beziehungsproblem bedeutet das: Wenn du selbstbewußt genug bist, deinem Freund auch seine Grenzen aufzuzeigen, ihm also zu sagen, was dir nicht paßt und mit ihm über deine Gefühle zu reden, gibts ne Chance auf eine gleichberechtigte Beziehung. Ich hab nämlich so ein wenig das Gefühl, daß du im Grunde genommen das tust, was er von dir erwartet, um ihn nicht zu verlieren. Du wartest (wenn ich das richtig verstanden habe) z.B. geduldig auf seinen Anruf, der nicht kommt, anstatt ihn mal darauf hinzuweisen, daß du es nicht in Ordnung findest, wenn er sagt, daß er sich meldet und es nicht tut. Wenn er dann auf stur schaltet, nicht mit sich Reden läßt, abblockt oder einfach nur noch negativ reagiert, ist es wohl an der Zeit, sich ernsthaft Gedanken um das Weiterführen der Beziehung zu machen. -Und auch wenn es hart ist, sich gegebenfalls von seiner ersten große Liebe trennen zu müssen, es ist nur zu deinem eigenen Wohl ! Es tut weh, klar. Du wirst verzweifelt sein, heulen und völlig neben dir stehen. Aber ist es auf lange Sicht nicht vielleicht der Weg, der dir zu DEINEM Glück, zu DEINEM Leben verhilft?!? Einem Leben ohne Fremdbestimmung und ohne die ständige Angst im Nacken, allein gelassen zu werden?!?
    Ich hoffe nur, daß meine Worte jetzt nicht zu hart waren. Ich will dir sicher nichts Böses, im Gegenteil. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, wenn man vom Partner nicht das bekommt, was man braucht. -Und dabei rede ich nicht von dem, was man gerne bekommen würde, sondern von dem WAS MAN WIRKLICH FÜR DIE BEZIEHUNG BRAUCHT !!! Auch ich stand an diesem Wochenende nach einem nicht so tollen Vorfall vor der Entscheidung: Trennung oder nicht?!? Auch ich habe hier im Forum um eine neutrale Meinung gebeten, weil ich mir nicht sicher war, ob ich nicht bloß überreagiere (Thema "Dreh jetzt ich am Rad oder er ?!?). Aber wie ich gesehen habe, waren viele meiner Meinung und haben mir eigentlich nur das bestätigt, was ich tief im Inneren schon längere Zeit wußte. MIR SELBST war ich diese Trennung schuldig, denn ich will mich nicht mehr "emotional vergewaltigen lassen". Auch ich habe ein recht darauf, glücklich zu sein, und wenn mich mein Freund behandelt wie einen lästigen Hausierer, bin ich besser ohne ihn dran, auch wenns erst mal hart ist ! Schließlich heißts ja immer so schön: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende ! -Und da steckt wirklich ein wahrer Kern drin !
    Komm zu dir, werde dir klar, was du wirklich willst und ob es dir dein Freund wert ist, immer wieder unglücklich zu sein, auf ihn zu warten, nicht zu wissen, woran du bist... Die letzendliche Entscheidung liegt bei dir und ich kann dir nur viel Kraft und von Herzen alles Gute wünschen.
    Liebe Grüße und KOPF HOCH
     
    #6
    Firebladerin, 2 Juli 2006
  7. Kuze
    Gast
    0
    Hallo liebe Birgit,
    Vielen Dank für deine lange Antwort, werde mir auch gleich Mal dein Bericht durchlesen. Die Idee mit dem Aufbau vom Selbstbewusstsein hatte ich auch schon und bin im Moment noch in der Umsetzungsphase^^ Ich habe lange getanzt und aufgrund meiner Gesundheit musste ich diese Leidenschaft aufgeben, aber nun nach zwei Jahren ergreife ich diese wieder und beginne nach den Sommerferien mit dem tanzen, nur anderer Verein und andere Tanzart (Modern Dance and Ballet, satt klassisches Ballett), auch möchste ich Kontrabass erlernen und evt. Theater spielen um dadurch die nötige Präsens zu erlangen. Doch noch fühle ich mich von seiner Welt (seine Freunde und so) recht ausgeschlossen und eingeschüchtert, ich weiß nicht warum sie mich nicht mögen aber das macht mich sehr fertig. Ich werde ihn heute Abend sehen und mal mit ihm OFFEN reden, denn gestern habe ich mich auch lange mit einer Freundin unterhalten und sie meinte das Offenheit und Reden in einer Beziehung wichtig sind und genau das existiertb bei mir nicht. Auch wenn es mir verdammt schwer fällt, weil ich eh nie Gefühle zeige oder nicht zu viel Liebe zulasse aus Angst vor Verletzbarkeit möchte ich mit offenen Karten spielen und sagen was in mir vorgeht, ihm klar machen das ich einfach noch nicht erfahren bin in Beziehung und Sex, ich einfach Angst habe etwas falsch zu machen und ich möchte ihm auch sagen das ich möchte das ER sagt was er denkt und fühlt, denn ich habe so oft den Eindruck er ist nicht glücklich und das verletzt sehr. Ich habe tierische Angst diesen Schritt zu machen, aber es muss wirklich sein weil wir du meintest ich soll glücklich sein und das ist wichtig. Und ich möchte glücklich sein und eine schöne Beziehung haben, denn ich sehe ihn meist nur ein zweimal in der Woche und denn ist es nur Abends von circa10Uhr bis am nächsten Morgen wenn wir zur Schule müssen (verschiedene Schulen) Für mich ist es glaub ich wichtig so zu sein wie ich bin, und wenn er mich nicht so mag denn muss ich in den sauren Apfel beißen und sagen denn hat er mich nicht verdient bzw. ich verdiene was Besseres. Oh Gott wenn ich das jetzt so schreibe klingt das total arrogant *g* Danke und ich hoffe ich habe die Kraft und auch die Kraft zu mir und zu meinem Körper (den ich hasse) zu stehen.
    Au revoir,
    das ängstliche Kuze
     
    #7
    Kuze, 2 Juli 2006
  8. Firebladerin
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Liebe Kuze !
    Ich wünsche dir alles Gute für den heutigen Abend und hoffe sehr für dich, daß euer Gespräch positiv verläuft ! Ich kann mir gut vorstellen, daß es dir Angst macht, so offen über deine Gefühle zu reden, aber du mußt dir auch immer vor Augen halten, daß dein Freund keine Gedanken lesen kann und somit nicht weiß, was in dir vorgeht, wenn du es ihm nicht sagst. Ab und zu muß man einfach mal was riskieren und ins kalte Wasser springen, um dann letztlich alles zum Besseren wenden zu können. Auch ich mußte es erst lernen und es war wirklich keine tolle Zeit damals. Immer diese Angst, verlassen zu werden, wieder allein zu sein und am schlimmsten natürlich die Angst davor, verletzt zu werden. Aber in einer Beziehung bleibt sowas nicht aus, das ist nun mal die Kehrseite der Liebe. Je mehr man liebt, je schöner eine Beziehung ist, umso verletzlicher wird man dadurch. Da hilft einem nur Vertrauen zum Partner, und das entsteht nur, wenn man über das, was einen bewegt, redet. Jeder Streit in der Beziehung hinterläßt Spuren, tut weh. Aber nur durch die gemeinsam erlebten Höhen und Tiefen hat die anfängliche Verliebtheit eine Chance, zur aufrichtigen Liebe zu wachsen. Eine Garantie fürs Gelingen einer Beziehung kann dir aber trotzdem niemand geben und es kann auch nach 20 Jahren Ehe passieren, daß man sich so in die Haare kriegt, daß man letztendlich den Entschluß faßt, sich zu trennen. Es gibt so viel, was schief laufen kann, und keiner kann das voraussehen...
    Übrigens: Ich finde es keinerwegs arrogant, was du vorhin geschrieben hast. Im Gegenteil ! Du hast vollkommen recht ! Wenn dich dein Freund nicht so nimmt, wie du bist, hat er Pech gehabt ! Klar muß man in einer Beziehung auch immer Kompromisse eingehen, aber man sollte sich niemals selber aufgeben und so auf den Partner versteifen, daß man nur noch für ihn lebt ! Der Moment, in dem du anfängst, dich ihm zuliebe zu verbiegen, nur um ihm alles recht zu machen, ist meiner Meinung nach schon der Anfang vom Ende. Du unterdrückst dann ihm zuliebe den Teil deiner Persönlichkeit, den er vielliecht nicht mag und wirst dadurch selber immer unzufriedener, wahrscheinlich auch genervter, gereizter oder gar aggressiv. Er merkt das natürlich auch in einer gewissen Weise und ihr geratet immer öfter in Streit. Irgendwann eskaliert das Ganze dann so, daß selbst Gespräche nichts mehr helfen und es bleibt nur noch eines: Die Trennung. Aus so einer Situation heraus ist die Trennung aber noch viel schlimmer, als wenn man einfach zu der Erkenntis gelangt, daß man leider doch nicht zusammenpaßt, denn du hast unweigerlich das Gefühl, "betrogen" worden zu sein. Betrogen um deine Persönlichkeit, betrogen um die aufopferungsvolle Mühe, ihm alles recht zu machen und betrogen auch um deine Liebe, denn schließlich warst du bereit, dich selbst aufzugeben und er hat das nicht geschätzt. Deswegen solltest du unbedingt immer du selbst bleiben, auch wenn es am Anfang sehr schwer ist, weil man -wie du ja geschrieben hast- nichts falsch machen will. Aber weißt du, auch ER ist nicht perfekt, auch er wird seine Macken haben und hin und wieder "Fehler" machen ! Dann ist es das Beste, man setzt sich zusammen und bequatscht alles in Ruhe... (Leider war das von meinem Ex zuviel verlangt...)
    Ich finde übrigens toll, daß du wieder zu tanzen anfangen, Kontrabaß spielen lernen und eventuell auch in eine Theatergruppe willst. Es wird dir sicher gut tun ! Wäre denn nicht vielleicht auch ein Tanzkurs (also Standardtanz / Lateinamerikanischer Tanz) was für dich? Da hättest du vielleicht sogar die Möglichkeit, deinen Freund mit einzubeziehen, indem ihr gemeinsam einen Tanzkurs macht ! Das festigt eure Beziehung sicher zusätzlich und ihr könnt gemeinsam an deinem Selbstbewußtsein "arbeiten". Ich finde nämlich, es gibt kein schöneres Lob als das ehrlich gemeinte Lob des eigenen Partners !
    Was allerdings mit seinen Freunden los ist, kann ich dir so nicht wirklich sagen, nicht mal vermuten. Wieso hast du denn das Gefühl, daß sie dich nicht mögen? Kanntest du sie schon vor der Beziehung mit deinem Freund oder hast du sie erst durch ihn kennengelernt? Ist es eine rein männliche Truppe oder eher eine gemischte? Wie alt sind sie, also gibts nen größeren Altersunterschied zwischen dir und ihnen? Gabs schon mal Streit mit ihnen oder sind sie einfach generell ein bißchen vorsichtig, weil du schlichtweg die Neue in der Gruppe bist? Es gibt viele Möglichkeiten, warum man sich gerade in einer neu kennengelernten Gruppe anfangs nicht wohl fühlt. Ich hab selber die Erfahrung machen müssen, daß man am Anfang oft nicht als eigenständige Persönlichkeit angesehen wird, sondern als "die neue Freundin von XY". Sie verhalten sich einem gegenüber dann sehr vorsichtig, weil sie ja auch noch nicht wissen, wie man drauf ist, auf bestimmte Themen reagiert oder welchen Humor man hat. Dementsprechend angespannt kommt einem die ganze Situation dann vor. Sie wollen einfach nur abtasten, wie sie mit dir umgehen können / dürfen / müssen und es dauert einfach eine Weile, bis sich das legt und wieder die alltägliche "Cliquenroutine" einkehrt, wenn du dabei bist. Vielleicht kannst du ja einfach deinen Freund mal fragen, ob seine Kumpels ihm gegenüber mal erwähnt haben, wie sie dich finden...
    An erster Stelle sollte jetzt aber erst mal das Gespräch stehen, das du heute Abend eh führen willst. Ich drück dir dafür nochmal ganz doll die Daumen und würde mir für dich wünschen, daß sich alles zum Guten wendet ! Vielleicht hast du ja Lust, mich auf dem Laufenden zu halten !
    Liebe Grüße und ToiToiToi
     
    #8
    Firebladerin, 2 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Gesprächsthemen
Robin420mj
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 April 2015
17 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Juli 2014
7 Antworten
LU_
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 August 2013
7 Antworten
Test