Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Jungfrau mehr -> Gefühl von Schmutzigkeit

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sad_mia, 15 Januar 2008.

  1. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.404
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Und jetzt kommt Waschbär ....

    Nachdem ich jetzt alles dreifach durchgelesen habe, eröffnet sich mir immer noch nicht der Sinn bzw. die Ursache deiner Ängste.

    Du fühlst dich wirklich "schmutzig" weil du eine sexuelle Vergangenheit hast ? :ratlos:

    Wenn dein jetziger Freund wirklich so ein "Traummann" ist, wie du ihn beschreibst, dann wird es ihn herzlich wenig interessieren, wie deine Vergangenheit war.

    Gib ihm doch einfach deine Liebe. Mehr will er ja wahrscheinlich gar nicht haben. Und mehr kann man auch nicht bekommen.
     
    #21
    waschbär2, 15 Januar 2008
  2. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Natürlich haben dir auch die Erfahrungen etwas gebracht, auch wenn du das nicht so siehst, aber würdest du heute Sex als so wichtig ansehen wenn du vorher nie Sex gehabt hättest?

    Du machst dir jetzt Gedanken darüber das du deinem Freund gerne "mehr" geben würdest, aber alleine dadurch das dir Sex wichtiger geworden ist, und bedeutsamer gibst du ihm ja schon mehr.
    Es geht nicht darum jemanden die Jungfräulichkeit zu schenken, sondern dem Menschen etwas zu geben das einem selbst etwas besonderes ist. Wenn du mit jedem Typen der dir vor die Beine springt gleich noch nen Sprung ins Bett machst ist es ja "nur sex" so aber sagst du selbst das es für dich etwas Besonderes ist also kannst du ihm auch etwas Besonderes schenken.

    Damit klar kommen musst du aber selbst, es gibt Dinge die man nicht ändern kann, man muss dann die Kraft aufbringen sie zu akzeptieren.
     
    #22
    Reliant, 15 Januar 2008
  3. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    das ist jetzt wohl ziemlich anmaßend! für mich ist der sinn gemeinsamer sexueller aktivität die befriedigung (steigerung) meiner geilheit und die des partners. ohne geilheit kein sex. wo ist da die erniedrigungskomponente?
     
    #23
    wellenreiten, 15 Januar 2008
  4. User 70315
    User 70315 (29)
    Beiträge füllen Bücher
    3.573
    248
    1.122
    Verheiratet
    wie gesagt du hast das gefühl dass du "schmutzig" bist weil du dich deinem freund nicht mehr jungfräulich "schenken" kannst.

    dir jetzt zu sagen, dein gefühl ist falsch oder richtig wäre nonsens.

    ich kann nur meine meinung sagen und das ist, dass ich meinem partner/bzw. meiner partnerin meine liebe schenke und sie mir ihre.. mir ist das um einiges mehr wert als wenn sie mir ihren "unbefleckten" körper schenkt.

    für mich ist sex auch etwas sehr besonderes, wenn es mit dem richtigen menschen passiert.

    das erste mal sex.. nun ja.. mit jedem menschen ist sex immer wieder etwas besonderes zum 1. mal...
     
    #24
    User 70315, 15 Januar 2008
  5. User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.731
    nicht angegeben
    Auch wenn du sagst, die religiöse Dimension des Ganzen beeinflusst dich weniger, deine Gedanken hauen aber in eine ähnliche Kerbe. Warum bekäme dein Freund mehr, wenn du noch keinen Sex gehabt hättest? Was genau bekäme er denn dann? Irgendwie machst du da so eine Gleichung auf, 'ich mit Jungfräulichkeit' = viel bessere Version von Freundin/Frau als 'ich ohne Jungfräulichkeit'. Und diese Art von Diskurs ist nunmal nicht auf deinen ganz persönlichen Mist gewachsen, sondern eine althergebrachte Denkweise, die immer noch ihren Einfluss nimmt.

    Es gibt einen 'einfachen' Weg, wie du aufhören kannst, dich schmutzig zu fühlen: Hör auf, deinen Wert an deiner Sexualität zu messen. Denk mal wirklich genau darüber nach: Warum bist du als Person (oder auch nur in deiner Körperlichkeit) für deinen Freund 'mehr wert', wenn du im Besitz eines Stückchen Hauts bist?
     
    #25
    User 4590, 15 Januar 2008
  6. CountZero
    CountZero (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Hi,

    Ich wärm hier einfach nochmal ein Zitat aus einem der früheren Posts auf:

    Ich denke, du hast es hier ziehmlich auf den Punkt gebracht. Du steigerst dich in etwas hinein, was dich aber nicht weiter bringen wird. Du hast das Gefühl, deinem Partner etwas weg genommen zu haben, was du jetzt im Nachhinein ihm geben würdest, weil du ihn im Moment für den Mann deiner Träume/ deines Lebens hälst. (keine Wertung, aber niemand weiß, wie das in 5 Jahren aussieht)

    Mag sein, aber das ist nicht zu ändern. Andererseits hast du jetzt so die Möglichkeit, ihm etwas anderes zu schenken. Erfahrung! Euer gemeinsames Erstes Mal (Sein allererstes?) wird nicht (im gleichen Maß) von Unsicherheit, Angst und dergleichen beeinflusst werden, denn du kannst es dadurch, dass du ungefähr weißt, was auf euch zukommt in eine positive Richtung lenken. Guck dich hier im Forum um, wieviele unzufrieden mit ihrem Ersten Mal sind. Davor kannst du ihn bewahren.

    Womit wir beim zweiten Punkt sind: Deinem ersten Mal. Ich versuche das mal aus dem OP zu extrahieren:

    Es klingt so, als ob dein erstes Mal nicht in einer Beziehung war. Ich gehe jetzt mal davon aus. Wolltest du es, wie angesprochen, 'hinter dich' bringen? In dem Falle wäre es natürlich verständlich, dass du es dir im Nachhinein anders wünscht.

    Aber ansonsten: Würdest du alle, wirklich ALLE Male, die du seit dem Sex hattest missen wollen? Nie erlebt haben wollen? Ich könnte es mir nicht vorstellen, auf meine sexuelle Vergangenheit verzichten zu müssen. Auch nicht, um meiner jetztigen Partnerin meine Jungfräulichkeit schenken zu können. Auch deine Aussage

    glaube ich nicht. Ob sie dich objektiv "weiter" gebracht haben (weiter wohin?) weiß ich nicht. Was ich aber ganz sicher glaube ist, dass sie dich verändert haben. Ohne deine Vergangenheit, ob sexuell oder nicht, wärst du nicht der Mensch, der du heute bist. Vielleicht wärst du nich der Mensch, der IHN angezogen hätte, oder auch nur der, der von ihm angezogen wurde. Du wärst jedenfalls nicht DU.

    Ich finde es immer Schade, wenn Leute meinen, nur weil eine Beziehung irgendwann geendet hat, müsse man alles, was war verteufeln. Ich finde, damit nimmt man sich selbst einfach unendlich viele schöne Momente, die man mit seinen vorherigen Partnern erleben durfte. Und ich habe das Gefühl das du das hier tust. Du hattest deine Gründe, warum du mit den anderen Männern ins Bett gestiegen bist. Ich denke, es gab mit Sicherheit Gelegenheiten, wo du den Sex einfach genossen hast. Und das ist gut so.

    Er hat aus irgendwelchen Gründen noch keinen Sex gehabt (nehme ich an). Das ist genauso gut. Nicht besser, nicht schlechter. Denn auch das macht ihn zu dem Menschen, der er ist.

    Jeder hat eine Vergangenheit. Und jeder hat die eine oder andere Stelle, die er im nachhinein verändern würde. Aber je tiefgreifender die Veränderung wäre, desto mehr wäre man nicht man selbst, und desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass man sich evtl fragen würde, warum bin ich damals mit XY nicht ins Bett gegangen. Vielleicht wäre dann ja....

    Sei du selbst!

    Kristian
     
    #26
    CountZero, 15 Januar 2008
  7. happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Mh, ich würde Jungfräulichkeit nicht als Geschenk betrachten. Das mutet eher nach dem 19. Jahrhundert oder so an.

    Tipps geben kann ich dir leider nicht, weil ich da wohl eine völlig andere Weltsicht habe. Ich finde es nicht schlimm Sex vor der Ehe zu haben und auch Sex außerhalb einer Beziehung finde ich ok.

    In Anbetracht dessen, dass du es nicht mehr ändern kannst, musst du wohl damit leben lernen, dass du schonmal Sex hattest. Ich hoffe echt, dass das klappt, denn es ist sicher nicht schön sich in der Hinsicht schmutzig zu fühlen.
     
    #27
    happy&sad, 15 Januar 2008
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Sex ist doch mit jedem neuen Partner wieder etwas ganz Besonderes! Und nur weil man vorher schon Sex hatte, heißt das doch noch lange nicht, daß es nicht mit dem neuen Partner wieder ganz besonders und einzigartig werden kann.

    Auch mit deinem jetzigen Freund hast du wieder ein "erstes Mal". Ja, du hattest schon vorher Sex. Aber trotzdem kannst du mit deinem jetzigen Freund wieder "bei null anfangen". Ihr könnt euch Zeit lassen, euch ganz allmählich gegenseitig entdecken, ohne daß es gleich um Sex und um "nur Sex" geht.

    Fakt ist: Du kannst deine Vergangenheit nicht ungeschehen machen.

    Fakt ist aber auch: Deine Vergangenheit macht den (ersten) Sex mit deinem jetzigen Freund nicht weniger besonders oder weniger wertvoll.

    Sieh es als Geschenk, daß für dich jetzt Sex einen ganz anderen Wert hat und daß du jemanden gefunden hast, mit dem du dieses neue Gefühl teilen kannst!

    Das würde ich persönlich auch nicht. Jungfräulichkeit an sich ist für mich nicht viel wert und nichts, worauf man sich etwas "einbilden" könnte. Für mich ist es entscheidender, wie ernst es einem JETZT ist und was man für DIESEN Partner empfindet - denn das ist es, was (jedenfalls für mich) Sex so wunderschön und besonders macht. Und nicht die Frage, ob man noch "rein" ist oder nicht.
     
    #28
    Sternschnuppe_x, 15 Januar 2008
  9. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Mag schon sein, nur wenn dir selbst sex nichts wichtiges ist, kannst du auch nicht wirklich etwas wichtiges geben. Als Beispiel will wohl kein Mann eine Frau die jeder haben kann.
     
    #29
    Reliant, 15 Januar 2008
  10. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    nur weil ich sage "es ist doch nur sex", mache ich doch nicht für jeden die beine breit! davor steht ja erst einmal der mann in seiner gesamtheit. ich würde ja nicht einmal mit jedem x-beliebigen typen einen kaffee trinken gehen, befummeln ist da wohl erst recht nicht.

    für mich ist es einfach nichts wertvolles oder schützenswertes. man tut es, wenn man lust hat oder eben nicht. warum muss man denn durch sex zwingend die "große liebe" und die besonderheit vermitteln? ist sex ansich so "böse", dass es quasi nur durch sowas relativiert wird und man es damit "gut" machen will?
     
    #30
    wellenreiten, 15 Januar 2008
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.874
    0
    2
    Single
    Na ja, daß es FÜR DICH nichts Besonderes ist, wird der Threadstarterin aber nicht weiterhelfen. Denn sie empfindet anders.
     
    #31
    Sternschnuppe_x, 15 Januar 2008
  12. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    ja, das weiß ich ;-) das war doch auch nur, weil "reliant" meinte, dass man sich mit solch einer ansicht quasi selbst erniedrigt und das fand ich etwas komisch. ist nun auch OT!
     
    #32
    wellenreiten, 15 Januar 2008
  13. Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.691
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Nein, sex ist ganz sicher nichts "böses" das relativiert werden muss.

    Aber du gibst ihm in deinem Posting ja auch schon einen Wert, es müssen erst bestimmte Konditionen erfüllt sein bevor du Sex hast. Damit ist es schon nicht "nur Sex". Ich nehme an du warst schonmal in ner Disco und hast dort sicher bemerkt das es Frauen gibt die man abschleppen kann ohne wirkliche Mühe oder ohne etwas zu bieten, für die ist es "einfach nur Sex". Sobald man aber gewisse Kriterien erfüllen muss, sei es Intelligenz, Charm, Liebe, Humor, gutes Aussehen oder was auch immer, gibt man sich einen anderen Wert. Wenn es "nur Sex" wäre, allso nichts wichtiges, oder Bedeutsames, könnte man es genauso leicht weggeben wie man nur alte Kleider in die Kleidersammlung wirft. ("Reg dich nicht auf es waren doch nur alte Sachen, nichts davon hat mehr einen Wert")
     
    #33
    Reliant, 16 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten