Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Kraft mehr.Mir ist nichts geblieben!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von aeris22, 11 Februar 2005.

  1. aeris22
    Gast
    0
    Hallo erstmal,

    ich brauch eure hilfe...
    in meinem leben gab es eine gute wendung, als ich beschloss in einem anderen land zu studieren.bis dahin war mein leben die hölle,weil in meiner familie alles total kaputt ist.
    meine schwester ist schwer drogen süchtig und ihr körper zerfellt langsam, ich wurde mit der zeit bulimie karank und zu allem übel bekam meine schwester auch noch ein kind,das jetzt bei meiner mutter lebt,weil das jugendamt ihr und ihrem drogendealer freund das sorgerecht entzogen haben.
    nur so viel damit ihr versteh warum ich froh bin weg gewesen zu sein.

    aber jetzt geht alles wieder schief, meine mutter die schon 60 ist hat jetzt irgendwas am herzen.ich habe solche angst das sie stirbt...was wird mit dem kind?mein studium kann ich auch nicht mehr finanzieren,weil sowohl mein vater als auch meine mutter große finanzielle probleme haben.
    das einzige was mich aus dieser krise und von meiner krankheit befreite war das ich mich echt intensiv in einen sport gehängt habe.
    ich hab jeden scheiß abend da hineingesteckt, um jetzt endlich es bis in die nationalmannschaft geschafft zu haben.sicher es ist nichts um berühmt zu werden oder auch nur einen cent zu kriegen,aber es war mir wichtig.
    dann hab ich was mit dem trainer angefangen,weil es meine erste große lieb wahr und er mich auch sehr geliebt hat.gestern habe ich mich in einem kurzem blöden moment,wo ich dachte es wäre besser, von ihn getrennt.
    jetzt habe ich nichts mehr.ich überlege wieder nach hause zu gehen und meiner mutter zu helfen.ich werde wieder kaputt gehen,aber etwas anderes bleibt mir eh nicht übrig.ich bin bei der bank schon verschuldet und kann mein studium langsam nicht mehr finanzieren.mein vater hat sich eh schon aus dem staub gemacht...seit ich 4 bin war er immer der gelegenheits dad der geschenke bringt.ich sehe in allem keinen sinn mehr.sicher,es gibt leute denen es schlechter geht,aber für mich reicht das schon.was soll ich tun?HILFE!
     
    #1
    aeris22, 11 Februar 2005
  2. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo
    Das ist echt hammerhart!
    Eine Idee, was du jetzt machen kannst, hab ich leider nicht.
    Hast du Freunde? Die könnten dir vll. etwas Geld leihen, bis du einen Nebenjob hast.
    Je nachdem in welchem Smester du bist, wüprde ich mir das mit dem Abbrechen des Studiums totz deiner finanziellen Probleme gut überlegen. Schließlich hast du viel Zeit und Mühe hineingesteckt.
     
    #2
    Recon, 11 Februar 2005
  3. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    studium finanzieren: was ist mit bafög? was ist mit nebenjob? unterhaltsverpflichtung des vaters, kindergeld, ...?

    mein ex hat sich komplett ohne elterliche unterstützung durchs studium gekämpft und immer durch nebenjobs genug geld verdient, um klarzukommen. ist nicht so einfach, aber es geht. ich jobbe selbst auch schon lange (schreibkraft beim anwalt).

    wenn du wegen deines sports meinst, keine zeit für einen job zu haben, nun, es ist eine frage der prioritäten...sicher ist es was tolles, in der nationalmannschaft zu sein, je nach sport geht das auch schnell oder langsam. aber bringt es DICH momentan weiter? und was ist mit sporthilfe etcetera? kann man da als immerhin nationalteammitglied nicht auch unterstützung bekommen?
    sich einer herausforderung zu widmen als ablenkung, ist verführerisch - aber es ist sicher nicht dein einziges ziel, in der nationalmannschaft zu spielen. immerhin bist du da jetzt drin und weißt, dass du was leisten kannst in deinem sport. aber du weißt, dass es nicht dein lebenszentrum sein kann, weil das finanziell nicht geht und evtl auch keine langfristige zukunft hat.

    an vielen unis gibt es vom studentenwerk aus auch darlehen für mittellose studenten, die weit günstiger als bei banken oder sogar zinslos sind. ich weiß ja nicht, in welchem land du studierst.

    leichtfertig das studium aufgeben würde ich nicht - wie weit bist du denn? wie alt bist du? kommst du inhaltlich klar mit dem stoff, den prüfungen? hast du dort (außerhalb des sports) gute kontakte, zu mitstudenten usw?

    die krankheit deiner mutter: meine mutter ist auch 60, mein vater 66; er hatte letztes jahr darmkrebs, ist aber wieder ziemlich fit.
    eine herzkrankheit muss ja nicht direkt zum baldigen tode führen; bei guter behandlung und vernünftiger lebensweise kann man mit vielen krankheiten ein ganz gutes leben führen. 60 ist ja wirklich nicht alt.

    wenn sie bei einem kompetenten kardiologen ist, wird der ihr doch sicher ein bisschen was zu ihrer krankheit sagen können. also nicht gleich vorm tod angst haben.

    die trennung: naja, von der großen liebe wegen eines blöden moments abschied nehmen...meinste wirklich, das ist endgültig? aber die finanzsituation und das studium sind die probleme, auf die ich hier besonders augenmerk lege, weil da konkrete hilfe möglich ist...

    such dir nicht nur hier im forum hilfe, sondern auch im realen leben. an unis gibt es auch eine sozialberatung sowie psychologen, die bei krisen gut unterstützen können.

    so viel auf die schnelle. schlimm, dass du dich grad so am boden fühlst - aber vorschnell deine zelte in deinem ausländischen studienort abbrechen würde ich nicht. du bist dort immatriuliert und hast dir dein leben aufgebaut - klar willst du deine mutter unterstützen, aber gib nicht vorschnell dein studium auf.
    rät dir
    mosquito
     
    #3
    User 20976, 11 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Kraft mehr
Lonelyone
Kummerkasten Forum
3 August 2015
14 Antworten
Delfin1989
Kummerkasten Forum
3 Januar 2012
5 Antworten
Dasy
Kummerkasten Forum
14 Dezember 2011
4 Antworten