Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

..keine kraft mehr...

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von MunecaBrava, 9 August 2004.

  1. MunecaBrava
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Verheiratet
    Nun sitze ich hier alleine im Zimmer. Ich lebe unglücklich, das was keiner. Auch wenn ich oft ein Lächeln zeige, in meinem Herzen, leben nur Stacheln. So wie ich mich fühle, will ich nur sterben. Oder soll ich doch weiter leben und weinen?Alles bereitet mir Trauer. Ich hatte Glück nur auf Dauer. Die Zeit ist vergangen und somit meine Laune.
    Laune am Leben, glücklich zu sein.Ich fühle mich alleine, wieso hört mich den keiner? Jeder will das ich ihm helfe, doch hat jemand mich gefragt, mir zu helfen? Nein, es interessiert doch keinen, wie ich mich fühle
    VERDAMMT
    Wieso soll ich noch Leben, wenn ich sterben will???? Man sagte mir... später für deine Kinder, sonst bist du ein Egoist. Aber denkt den jemand an mich? Es geht doch jedem am ** vorbei, wie ich mich fühle.
    Niemand hat mich gefragt wie ich Leben möchte, also hat keiner das Recht, mir zu sagen wie ich zu leben habe. Auch wenn ich sterben möchte....
     
    #1
    MunecaBrava, 9 August 2004
  2. el desaparecido
    Verbringt hier viel Zeit
    87
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Auch wenn du es wahrscheinlich anmaßend findest aber ich kann das Gefühl das du beschreibst irgendwie nachvollziehen (bin unglücklich verliebt und gerade verlassen worden).
    Du schreibst von glück auf dauer und wahrscheinlich ist alles gute wie auch schlechte im Leben irgendwie auf Dauer.Und ist es nicht das wofür es sich zu kämpfen lohnt und warum man diese ganze sch****e auf sich nehmen sollte?
    Natürlich kenne ich deine Situation nich, kann nicht einschätzen was dir passiert ist und wohl auch nicht beurteilen wie es dir geht aber das Gefühl das du da beschreibst kenne ich irgendwoher. Und auch das wird vorbeigehen, irgendwie und irgendwann.
    Ich bin glaube ich auch jemand der seine Probleme oft in sich reinfrisst, aber das kann und sollte man einfach nicht unbegrenzt tun.
    Was du da schreibst hört sich sehr nach einem Hilfeschrei an und vielleicht solltest du diesen Hilfeschrei, wenn irgendwie möglich, an Personen richten denen die dir nahe stehen, denen du vielleicht schonmal geholfen hast oder so.Manchmal glaubt man, dass man keinen hat an den man diesen hilfeschrei wenden kann aber es muss ja nicht sofort ein riesiger Hilfeschrei werden. oft ist es sehr sehr hilfreich anderen einfach nur zu schildern wie es einem geht und was einen bedrückt.
    Ich kann nur sagen, dass du in deiner Situation nichts überstütztes tun solltes, denn es gibt immer irgendjemanden an den man sich wenden kann auch wenns im Moment nicht danach aussieht.
    dazu braucht man kraft, ja , und du weisst wahrscheinlich nicht woher du diese kraft hernehmen sollst aber ich habe in irgendeiner Signatur hier (sorry, username ist mir entfallen) gelesen: "wer bis zum hals in der Sch****e steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen" und da steckt wohl ziemlich viel wahrheit drin!
    Also ich nur nochmal appellieren, dass du, gerade in einer schlimmen phase, nicht aufgeben solltest, die Sonne wird schon wieder aufgehen, das tut sie jeden Morgen.

    Alles Gute und viel Kraft !!!!
     
    #2
    el desaparecido, 10 August 2004
  3. Jeanny294
    Gast
    0
    Ich kann mir auch sehr gut vorstellen wie du dich fühlst. Ich litt litt lange Zeit an Depressionen und denke, dass das einem normalen Tief sehr ähnelt, nur das Depressionen nicht einfach so weg gehen.
    Ich kann mir vorstelle, du hast sicher auch das Gefühl, du kommst gegen all dein Pech nicht an?!
    Ich hatte mich zuerst immer mehr zurück gezogen, keiner konnte mich verstehen, keiner hatte mich lieb. Irgendwann, war mir das egal, ich habe mich an meine Freunde gerichtet, bei denen ich wusste, sie hören mir zu und probieren mir zu helfen. Je mehr Menschen ich von meinen Gefühlen + Gedanken erzählt habe, desto besser fühlte ich mich. Alle gingen vorsichtiger mit mir um, wussten ich bin zur Zeit sehr sensibel, sehr schwach und alle haben mich versucht abzulenken. Das Problem bei mir war, ich wusste nicht, warum es mir so ging. Es war ja im Normalfall nix vorgefallen.
    So geht es dir sicher auch, oder?!
    Ich gebe dir den Tipp: Geh zu deinen Freunden, erzähle ihnen einfach wie du dich fühlst. Wenn sie wahre Freunde sind, nehmen sie sich die Zeit und helfen dir weiter.
    Was hast du denn für ein Verhältnis zu deiner Mutter?
    Die Gespräche mit ihr haben mir auch immer sehr viel gegeben.
    Wie alt bist du? Und wie lange empfindest du schon dieses schlimme Gefühl?

    Lieben Gruß und ganz viel Sonnenschein, Jenny
     
    #3
    Jeanny294, 10 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - keine kraft mehr
Der Letzte Chronist
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
12 Januar 2014
1 Antworten
Manuela_12345
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 Februar 2014
27 Antworten
whipyahead
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
6 Juli 2012
11 Antworten
Test