Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Liebe meinerseits

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Erdbeerlolli, 4 April 2005.

  1. Erdbeerlolli
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Hey,
    also es ist so, dass ich meinen ersten richtigen Freund habe, abgesehen von so "Eine Wochen Storys"
    Ich wollte den Satz "ich liebe Dich" immer für jmd, ganz besonderen aufbewahren, weil ich finde, viele gehen viel zu leichtfertig damit um.
    Er sah es genauso. Wir waren 10 Wochen zusammen, da hat er es zu mir gesagt, er war zwar nicht der erste der es zu mir sagte, dennoch bekam ich total die Gänsehaut und es war ein gefühl was ich noch nie vorher hatte. So sagt ich es zu ihm auch, das erste mal halt. Doch schon in dieser Situation habe ich gemerkt, dass ich es eher aus Höflichkeit gesagt habe, als mit Gefühl. Seitdem habe ich es erst zwei mal wieder gesagt und wir sind drei Monate zusammen.
    Ich weiß mittlerweile, dass es zwar sehr, sehr großes mögen meinerseits ist, aber eben keine Liebe :frown: Sogern ich es auch möchte! Meint Ihr, das hat so eine zukunft? Soll ich warten, bis sich die wahre liebe aufbaut? Oder es gleich beenden? Ich will ihn ja nicht verlieren :frown: Aber so bringt das doch nix? Danke fürs lesen!
     
    #1
    Erdbeerlolli, 4 April 2005
  2. sYs
    sYs
    Gast
    0
    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass man schon nach 3 Monaten weiß, ob jemand seine Wahre liebe ist. Ich benutzte "Ich liebe dich" auch nur, wenn ich davon überzeugt bin, bisher habe ich es noch zu keiner gesagt.

    Ich denke nicht, dass du schluss machen solltest, nur weil du ihn zwar magst, aber noch nicht das gefühl hast ihn so doll zu "lieben". Ich würde einfach gucken wie es sich entwickelt, irgendwann merkst du ja, ob er es ist oder eben nicht.
    Aber deshalb jetzt mit ihm schluss zu machen halte ich für übertrieben (da du ja beschrieben hast, dass du ihn sehr gerne magst!!!)
     
    #2
    sYs, 4 April 2005
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Nach drei Monaten sollte aber schon ein bisschen mehr da sein als nur ein gutes Gefühl. Wie war es denn vorher? Irgendwie verknallt in ihn gewesen und das ist jetzt abgeflacht?
     
    #3
    Doc Magoos, 5 April 2005
  4. Illos
    Illos (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Ich würde auf sowas nicht eingehen... Eine Scheiß Situation... Wenn man sich schon unsicher ist dann weiss man dass man nicht verliebt ist...

    @Frantic81

    Sie hat es auch Höfflichkeit gemacht... Bei sowas "Nein" zusagen ist auch kacke damit tut man dem anderen gleich weh... ich denke das wollte sie vermeiden und sagte es deswegen auch... ich war noch nie in der situation aber ich kann es mir gut vorstellen...

    mfg, sense.
     
    #4
    Illos, 5 April 2005
  5. Dreamerin
    Gast
    0
    Ehrlich gesagt hat sich in der ganzen Zeit das Gefühl zu meinem Freund kaum geändert, jedenfalls nicht merklich.

    Ich bin lediglich ruhiger und sicherer geworden, ich "bange" nicht mehr darum, ob er sich nun meldet oder nicht :zwinker:

    Aber "wahre Liebe"... ts ts...
    Wo steht geschrieben, nach welcher Zeit man das merkt?
    Ich fand unsere Beziehung von Anfang an super und das Gefühl war annähernd gleich.

    Der einzige Unterschied zum Anfang ist, dass man anfangs noch nicht so viel gemeinsam erlebt hat wie später mal. Und je mehr man erlebt, durchsteht und unternimmt, desto mehr Eigenarten, Reaktionen und Gefühlsausbrüche des anderen lernt man kennen.

    Liebt man nach einer gewissen Zeit noch genauso/immernoch/mehr wie am Anfang, dann ist diese Liebe "tiefer", weil man "mehr" liebt. Aber das Gefühl selbst, das ist das Selbe. Gibt es "ein bisschen Liebe"? Oder "ein bisschen schwanger?". Man kann halt einfach nur das lieben, was man kennt. Und wenn der Freund nach 6 Monaten gewaltigen Scheiß baut, dann "entliebt" man sich vielleicht wieder. Oder man liebt ihn mit dem Scheiß, den er gebaut hat :ratlos: :eek4:
    Hört sich nach Wiederspruch an, ich weiß nicht, wie man das formulieren soll. Aber ihr wisst schon, was ich meine, da bin ich mir sicher :zwinker:

    Was das "Ich liebe dich" angeht. Das ging und geht mir sehr schwer über die Lippen! Und als ich es das erste mal schrieb, war es mir nahezu "peinlich". Aber ich zweifle doch deshalb nicht dran, dass ich ihn liebe :ratlos: Sowas weiß man doch... ganz egal, wie man sich fühlt, wenn man diese hochwichtigen scheiß 3 Worte sagt :grrr:
     
    #5
    Dreamerin, 5 April 2005
  6. Erdbeerlolli
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Vielen Dank für Eure Atnworten!
    Ich mag ihn sehr bzw. hab ihn sehr lieb, aber es ist nicht das, was ich mit unter "liebe" vostelle... Indem ich es ihm sagem dass ich ihn liebe, belüge ich ja uns beide damit... Aber ich kann ja auch von heute auf morgen es nicht mehr sagen, ich will ihn ja nicht verletzen.
    Anfangs war ich natürlich hin und weg von ihm! Dann ging es eben mit "Ich liebe Dich" los und seitdem ist es eben so, dass ich mir sicher bin, ihn nicht zu lieben :frown: Also schon irgendwie "abgeflacht"
     
    #6
    Erdbeerlolli, 5 April 2005
  7. Dreamerin
    Gast
    0
    Hatte auch schon Phasen, wo ich dachte, es wäre abgeflacht. Das ist wie im Meer. Mal kommen große Wellen, mal kleine, mal nach Osten, mal nach Westen...

    Im Grunde ist es genau das - dieses Gedankenmachen - Gift! :rolleyes2

    Genauso wie ich mir keine Gedanken mache, wenn nach einer SMS mal nicht "ild" sondern "hdgdl" steht (nur ein Beispiel). Das ist mir wirklich völlig egal, denn ich glaube nicht, dass jemand wirklich voraussetzt, dass sein SMS-Leser wirklich die Bedeutung von diesem Anhängsel auseinandernimmt. ts ts

    Denk halt einfach nicht drüber nach...
    Sag das nächste mal "ich hab dich auch lieb", statt "ich liebe dich auch", wenn du damit ein Problem hast. Ich glaub nicht, dass er heulend davon läuft... oder ist er Poet? :zwinker:
     
    #7
    Dreamerin, 5 April 2005
  8. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn du noch nicht so weit bist um ihm das zu sagen,dann mach es auch nicht,aber du musst dich da selber nicht unter Druck setzten.

    Du für dich selber weisst,dass du ihn lieb hast,ihn magst und nicht verlieren möchtest,wiso das Ganze also beenden?Das sind doch gute Voraussetzungen dafür,dass sich deine Gefühle für ihn immer mehr ausbauen werden.

    Ich bin mit meinem Freund nun schon fast 5 Monate zusammen,"Ich liebe dich" ist bei uns bisher eigentlich noch gar nicht gefallen,bis auf 2 mal vielleicht.

    Also mach dir keinen Kopf :smile:
     
    #8
    ~VaDa~, 5 April 2005
  9. Tafkadasom2k5
    Verbringt hier viel Zeit
    845
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich bin der Meinung, dass man das zu seinem Partner ja schon sagen sollte-oder warum is man dann mit dem Zusammen?

    Nach 3-4 Monaten sollte man das aber schon an den Tag legen, weil sonst würde ich als Partner misstrauisch, traurig wäre und mich verarscht vorkommen würde.....

    Ich sage diese Wort immer nach ca. 2 Monaten oder ich änder irgendwas Grundlegendes an der Beziehung/an mir um es ihr sagen zu können...

    Ich weis nämlich wie es sich anfühlt mit jemandem zusammen zu sein und sich dabei nicht geliebt zu fühlen...

    Also man sollte sich schon ausgucken ob man was für den empfindet-und das eigentlich sogar schon BEVOR man zusammenkommt!!Weil gerade deshalb, WEIL ich ja Liebe empfinde oder verlibt bin will ich ja mit dem jenigen "zusammen sein"....Oder warum sonst?Das hat doch mehr als Freundschaft zu bedeuten oder?Also muss ad Liebe im Spiel sein, IN DEM MOMENT wo man zusammenkommt..und wenn das alles gegeben ist, kann man auch sicher sein, dass man bald zu demjenigen (sobald man sich ein bisschen mehr vertraut) "Ich liebe dich" sagen kann....

    Gr33tz
    Tafkadasom2k5
     
    #9
    Tafkadasom2k5, 5 April 2005
  10. Deus Ex Machina
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    nicht angegeben
    Irgendwie höre ich das sehr oft von Frauen/Mädels, dass sie sich zuviele Gedanken über ihre Gefühle machen, bei Männern scheint das sehr viel seltener der Fall zu sein, dass Gefühle analysiert, definiert und dadurch zerredet werden! Vielleicht liegt die Lösung des Problems in dem von mir gequoteten Abschnitt? Was stellst Du Dir denn unter Liebe vor?!? Sind Deine Erwartungen vielleicht zu hoch, oder stellst Du zu hohe Ansprüche an Dein eigenes Gefühl?

    Gruß,
    Deus Ex Machina
     
    #10
    Deus Ex Machina, 5 April 2005
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    Exakt!

    Obwohl:
    Erst heut in der Mittagspause hat mir eine Freundin erzählt, dass ihr Freund meinte, dass das, was er fühlt, keine Liebe ist (nach 3 Monaten).

    Hart, ehrlich... aber ich möchts net hören :geknickt: :grrr: :eek4:
     
    #11
    Dreamerin, 5 April 2005
  12. Galatea
    Gast
    0
    Liebe entwickelt sich wie alles andere auch
    Für mich ist zwischen dem gefühl des "verliebt sein"s (Schmetterlinge im Bauch, für den anderen schwärmen) und dem "in Liebe sein" (zu wissen dass der andere da sein wird wenn man ihn braucht und umgekehrt, dem Partner vertrauen, das Gefühl zueinander zu gehören) ein himmelweiter Unterschied.

    Leider versinken viele offenbar gerne in Sorgen sobald die ersten Wellen der Verliebtheit weggehen, ohne das zu merken das dahinter das Meer liegt das noch viel größer und mächtiger (und schöner) ist.

    Du scheinst dir ja offensichtlich nicht ganz einig zu sein was du möchtest, und ich würde dir empfehlen es erstmal laufen lassen und abwarten was passiert. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
    Vielleicht ist er ja tatsächlich der richtige, vielleicht nicht - aber das kann nur die Zeit zeigen.

    Solange dir etwas an ihm und der Beziehung liegt und alles gut läuft würde ich es jedenfalls nicht vorschnell wegwerfen.
     
    #12
    Galatea, 5 April 2005
  13. a.urelie
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi du,
    ich kann dich sehr gut verstehen. Mir ging es bei meinem Exfreund genauso. Er hat mir diese drei Worte gesagt und ich wollte ihn nicht enttäuschen, hab es ihm später auch gesagt, aber ich hab mich nicht wohl dabei gefühlt. Das war das erste Mal, dass ich wirklich gemerkt habe, dass ich ihn nicht liebe, sondern nur wahnsinnig gern hab. Das ist nun mal ein Unterschied. Das hat sich im Laufe der Zeit auch nicht geändert, ich habs immer wieder verdrängt, mir was eingeredet, bis es einfach nicht mehr ging.
    Aus eigener Erfahrung bin ich deshalb nicht der Meinung, dass sich das noch entwickelt, denn ich weiß jetzt, wie es anders sein kann, so wie bei meinem jetzigen Freund.
    Ich will dir da nix einreden oder so, sicher nicht, aber wenn es so bleibt tut es dir nicht gut und ihm erst recht nicht.
    Liebe Grüße
    aurelie
     
    #13
    a.urelie, 5 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Liebe meinerseits
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten
Test