Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lilo25
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    28
    1
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #1

    Keine Lust auf Sex

    Hattet ihr auch schon mal in euerer Beziehung eine Phase der Unlust?
    Ich habe das seit einer längeren Zeit (ca. 8 Monate) und kann es mir nicht wirklich erklären. Ich liebe meinen Freund! Nun ist das so dass sich unsere Beziehung in der letzten Zeit eher verbessert hat als verschlechtert nur bin ich immer noch so gefühlskalt zu meinem Freund und hab keine Lust auf Sex.

    Hab gedacht es liegt vielleicht an der Pille, hab seitdem eine andere aber keine wirkliche Verbesserung. Manchmal hab ich schon Lust auf sex aber das kommt vielleicht so 2 mal in 4 Wochen vor. Naja und wenn er sich dann nährt dann weiß ich genau dass er Sex will und dann block ich ab oder noch schlimmer ich sag dann irgendwelche dummen sachen so das wir uns streiten und dann beide traurig sind :cry: obwohl ich das ja gar nicht extra mach und es mir dann leid tut.

    Das Thema wird fast jede Woche bei uns angesprochen, lässt sich ja nicht vermeiden. bzw. ich hab ihm schon mal gesagt dass ich mir Zärtlichkeit auch unverbindlich wünsche aber er ist immer der meinung dass das zusammen gehört und das nach bischen Streicheln und so wohl Sex folgt. Ich möchte aber mal viel öfter einfach nur kuscheln und/oder rummachen ohne das dann gleich gefickt wird, einfach nur die Nähe genießen - vermisse das total!!! und er versteht das einfach nicht! Weil das eben erst seit einer Weile bei mir so ist. Früher hatten wir fast jeden Tag Sex (vor ca. 2 Jahren :zwinker: (sind jetzt 5 Jahre zusammen)). Manchmal hab ich schon Lust aber wenn es soweit ist und wir anfangen uns näher zu kommen dann will ich nicht mehr. Das ist so als hätte ich extreme Stimmungschwankungen von einer Minute zu anderen keine Lust mehr. Er sagt schon so sachen wie: ich muss dich schon zum sex überreden und dan regt er sich natürlich auf und geht. Und ich muss dann heulen weil ich das ja nicht mach weil mir das Spaß macht, ich weiß das ich ihn damit verletzte.
    :ratlos: OHHH man Was ist blos los mit mir???
     
  • Trideland
    Trideland (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    nicht angegeben
    26 Februar 2012
    #2
    Wow, das ist echt krass. Es ist fast die gleiche Situation bei mir.
    Ich bin seit 4 1/2 Jahren mit meiner Freundin zusammen und bei uns war es bis vor auch etwa 2 Jahren immer sehr oft.
    Bei ihr ist wohl auch das Problem, dass sie meistens immer nur kuscheln möchte. Ich erhoffe mir natürlich meistens, dass daraus dann mehr wird, aber irgendwie ist das nicht der Falll. Das letzte Mal ist nun keine 8 Monate her, sondern 2 (Ende Dezember)...aber...und das ist wirklich traurig...davor waren es sicherlich auch gute 8 Monate.
    Tut mir nun erstmal leid für dich, dass ich dir damit nicht wirklich helfen kann, aber mich interessiert ja selber, wieso sie und auch du in diesem Fall, so ein Problem haben nach einiger Zeit. Wir hatten auch mal die Pille gewechselt, aber besser geworden ist es ja nicht wirklich, wie du ja schon gelesen hast.
    Jedes Mal, wenn ich versuche mit ihr darüber zu sprechen...die Frage nach dem > Wieso? < ...wird es meistens von ihr abgeblockt und sie will einfach nicht darüber sprechen...sie wird dann auch immer lauter und echt sauer und sagt, dass sie nicht weiß wieso es so ist.
    Ich denke, dass es auch einfach ein Teufelskreis ist bei uns. > Sie hatte mal gesagt, dass sie auch nicht wirklich möchte, weil es in letzter Zeit immer mal Streit wegen diversen Sachen gab...und ich bin ja eigentlich wegen dem Sex-Mangel immer so anfällig ...und schon die kleinen Dinge, die mich bei ihr stören, lösen dann schon einen Streit aus.
    Ich weiß auch nicht, wie wir das Ganze lösen sollen. :frown:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    26 Februar 2012
    #3
    Ich zitiere mich - mit kleinen Abänderungen - selber:

    Mein Freund und ich sind seit über 2 Jahren ein Paar. Wir haben jeden Tag Sex.

    Sex ist nicht bloß etwas, was zu einer Beziehung irgendwie dazu gehört. Sex ist ein essentieller Bestandteil, wenn nicht gar das Fundament einer Beziehung. Körperliche Nähe, Küsse und Sex sind das, was eine Beziehung von einer Freundschaft unterscheidet. Während Kuscheln häufig die Bindung einer Frau mit ihrem Mann stärkt, stärkt Sex bei einem Mann das Gefühl der Liebe zu seiner Frau. Sex ist ein starkes Bindemittel, ein natürlicher Kleber, der Paare lange zusammenhält. Es ist wichtig, dass ihr beide diesen Sinn von Sex kennt und versteht.

    Sex dient der Entspannung. Besonders Frauen nennen gerne Stress, Kopfschmerzen, usw. als Grund, keinen Sex zu wollen. Dabei kann Sex so entspannend wirken und beim Runterkommen und Abschalten helfen. Aber während Männer beim Sex entspannen, muss die Frau häufig schon vor dem Sex entspannt sein. Manchmal hilft es, wenn der Mann die Frau mit einem Glas Wein empfängt und ihr 5 Minuten bietet, in denen ihr nur zuhört, wenn sie über ihre Probleme und Stressquellen spricht. Frauen wollen reden und einen Zuhörer, keine Lösungen. Und dann kann man gemütlich und zärtlich zum Sex übergehen.

    Sex braucht Abwechslung. Unterschiedliche Stellungen und Orte klingen gut, aber die Abwechslung beginnt schon vor dem Sex. Ist der Partner abends zu müde, dann stellt man den Wecker morgens 10 Minuten früher und hat einen Quickie. Ist der Partner verspannt, braucht er vielleicht erst eine Massage. Manchmal sollte man aber auch einfach sich wild die Klamotten vom Leib reißen und loslegen. Manchmal braucht es dominanten harten Sex um eine Frau so richtig heiß auf ihren Mann werden zu lassen. Manchmal kommt die Lust erst beim Sex.

    Sex kann Lust erzeugen. Reden kann keine Lust erzeugen. Aber reden kann dabei helfen zu wissen, wie man bei der nächsten Verführung des Partners Lust erzeugen kann. Paare reden viel zu wenig. Da spricht man darüber wie es einem geht, was man so gemacht und gegessen hat. Aber wie oft nimmt man sich Zeit um über die Beziehung zu reflektieren, sie mit Früher zu vergleichen und einen Blick in die Zukunft zu wagen? Kennst du die intimsten Fantasien deines Freundes? Kennt er deine? Weiß er, was dich so richtig heiß macht? Küsst ihr euch noch so lange und leidenschaftlich mit Zunge wie damals? Habt ihr euch gehen lassen oder kümmert ihr euch um euer Aussehen und macht euch schick für den anderen? …

    Sex in einer Beziehung ist nichts Selbstverständliches. Mein Freund sieht es nicht als Selbstverständlich an, dass ich mit ihm Sex habe, nur weil wir in einer Beziehung sind. Er verführt mich Tag auf Tag auf’s Neue (oder umgekehrt). Verführung bedeutet nicht, dass er mich mit Teelichtern, Rosen und einem selbstgekochten Dinner empfängt, mich massiert und wir dann Blümchensex haben und danach noch lange Kuscheln. Verführung bedeutet, dass er mich als etwas Besonderes behandelt, dem er Gutes tun will und mich deswegen in die richtige Stimmung für Sex versetzt. Manchmal reicht da ein Blick oder ein Wort, manchmal bringt er mich zu Lachen oder Streichelt mich ausgiebig.

    Sex ist kein Kompromiss. Sex ist mal aus Lust, mal aus Liebe, mal aus Lust und Liebe pure Lebensfreude. Und bei Dingen, die mich glücklich machen, gibt es keine Kompromisse. Ich habe Männer schon für schlechten/seltenen Sex verlassen und führe seit Jahren nur noch offene Beziehungen, damit mein Partner und ich unsere Sexualität frei entfalten können. Wir sind ein eingespieltes Team, der Sex ist gut, sonst wäre er nicht täglich, aber es gibt Dinge, die ich mag und er nicht und umgekehrt, und mal ein anderer Körper, ein anderer Geruch und andere Hände, die einen berühren …

    Sex kann durch Konkurrenz entstehen. (Verallgemeinerungen folgen): Frauen „brauchen“ Sex meist seltener als Männer. Das heißt im Umkehrschluss, dass Paare dann Sex haben, wenn Frau das will. Frauen haben das Sexmonopol. Und Frauen wissen von ihrer Macht. Sie geben einem Mann nur so viel Sex, wie sie benötigen, um ihn an sich zu binden. Du hattest anfangs viel Sex mit deinem Freund, um ihn an dich zu binden. Jetzt, wod u weißt, dass er dich nicht verlässt, auch wenn du ihn auf Sexentzug setzt, sieht du keinen Grund dazu, Sex mit ihm zu haben. Er ist ja so oder so da. Er hat keine Alternativen, keine anderen Frauen, die ihn begehren. Und das macht ihn für dich unattraktiv.


    Deine Freundin hatte anfangs viel Sex mit dir, um dich zu binden und sie hat nach erfolgreichem Beziehungsstatus getestet, ob du bei ihr bleibst mit wenig Sex. Machst du. Also sieht sie keinen Grund dich häufiger zu vögeln. Du gehst zu keiner anderen Frau. Aber mach das mal. Flirte mit anderen Frauen, verabrede dich. Ohne das daraus mehr werden muss. Aber sobald deine Freundin checkt, dass du begehrenswert für andere Frauen bist und andere Frauen dich haben wollen, wird sie versuchen dich fester an sie zu binden. Mit Sex.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    26 Februar 2012
    #4
    Setz doch die Pille einfach mal ganz ab.
    Für 1 oder 2x Sex im Monat ist es ohnehin Quatsch, dass du 30 Tage lang Hormone schluckst. Da tun´s Kondome genauso. Die sind auch preiswerter und haben weniger Nebenwirkungen.
    Und dann siehst du ohne PIlle ja schnell, ob es wirklich an den Hormonen liegt oder ob du nach anderen Gründen suchen musst.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  • Schnuqqelchen
    Benutzer gesperrt
    156
    43
    3
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2012
    #5
    Ich finde das ist die dämlichste idee von allen.
    nicht nur dass du damit ja fast schon unterstellst, dass sie das aus berechnung tut.
    ich finde nicht dass man dem anderen durch flirten mit anderen frauen/männern zeigen sollte "hey, ich bin auch noch da, kümmer dich um mich sonst tut es wer anders" denn das kann auch voll in die hose gehen. dadurch fühlt sich so mancher noch mehr unter druck und es geht GAR NICHTS mehr. es könnte doch sein das es bestimmte psychische gründe hat warum der andere keinen sex mehr will, und bei so einem fall ist deine idee wohl völlig fehl am platz :frown:
     
  • Lilo25
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #6
    @Trideland: Es ist nicht 8 Monate her das wir sex hatten sondern es ist seit 8 Monaten so das wir nur noch 1-2 mal im Monat sex haben. Aber deine Geschichte gleicht wirklich der meinen. Nur bei uns ist das so das echer mein Freund nicht gerne darüber reden möchte sondern es einfach im Schlafzimmer umsetzen :zwinker: ich denke er versteht mich da einfach nicht. Aber ich muss sagen bis jetzt ist er ganz lieb was die Sache angeht und streiten tun wir daduch nicht mehr und nicht weniger ich denke wenn das wirklich immer noch zum Streit führen würde dann würde ich jeden tag nur noch helen, mach das ja nicht aus Trotz um ihn zu ärgern.

    @xoxo: Ich gebe dir da voll Recht, ich bin mir bewust das Sex zu einer gsunden Beziehung gehört und gesund ist mindestens 2-3 mal in der Woche, ist meine Meinung. (Jeden Tag muss nun wiklich nicht sein). Aber ich denke du hast Recht, bez. dem -"Du hattest anfangs viel Sex mit deinem Freund, um ihn an dich zu binden."- da könnte schon was dran sein aber das Problem ist das ich Unlust verspüre und mir nicht denke, "ich muss jetzt eine Nummer schieben damit er bleibt, wird langsamt Zeit" So ist das nicht ich habe Probleme wieder Nähe zu meinem Freund zu finden ich denke da gibt es einen Unterschied. Ich will ja eigentlich aber es geht irgendwie nicht. Und ich versuche hier raus zu finden warum das nicht geht und was ich dagegen tun kann damit es wieder flutscht :zwinker:
    An dem Punkt -"begehrenswert für andere Frauen bist und andere Frauen dich haben wollen, wird sie versuchen dich fester an sie zu binden. Mit Sex"- ist wohl auch was dran da mein Freund nur noch daheim hockt und nichts mehr macht weder für mich noch für sich selbst.
    Und sowas wie du hier beschreibst -"Verführung bedeutet, dass er mich als etwas Besonderes behandelt, dem er Gutes tun will und mich deswegen in die richtige Stimmung für Sex versetzt. Manchmal reicht da ein Blick oder ein Wort, manchmal bringt er mich zu Lachen oder Streichelt mich ausgiebig."- gibt es bei uns nicht und schon gar nicht ausgiebig, ich denke da ist mein Freund etwas zu faul für auch unser Vorspiel dauert keine 5 Minuten :frown:
    Das hab ich ihm alles schon gesagt das ich das deswegen und deswegen nicht mehr leiden mag mit ihm zu schlafen und trotzdem ändert sich da nichts, er kommt jeden Tag gleich an und denkt ich werd dann geil drauf aber ne ej ich seh das nicht ein, wenn er sich keine Mühe gibt, dann hat er den Sex eben nicht verdient und oftmals hab ich noch nicht mal was davon, wenn du versteht.

    Und da weiß ich eben nicht ob es an ihm liegt das er sich eben mehr bemühen muss oder an mir weil ich eben zuviel verlange? Nun ist es so das ich auch bischen angepisst bin weil er mir nie einfach so mal "was schönes tun" tut, deswegen werd ich nie in diese Stummung versetzt wie du oben schreibst.

    Danke für deine Anteilnahme und den schön gegliederten Text :zwinker: da kann man ja wirklich viel draus lesen.

    @krava: ich hab irgendwie bischen schiss die Pille abzusetzen hab aber schon dran gedacht. Kondome in einer Beziehung, der Gedanke ist ja schon komsich, das geht irgedwie nicht :smile: außerdem wenn ich die Pille absetze dann bekomme ich furchbar viele Pickel im Gesicht, das halt ich nicht aus :zwinker: Aber das wäre denk ich der nächste Schritt sonst tapp ich ja weiter im Dunkeln, muss mich nur mal überwinden und mich zusammenreisen für paar Monate. ABER: wenn dann alles besser wird, was dann...dann brauch ich doch trotzdem die Pille und alles geht von vorne los????? Also keine optimale Lösung oder? Auch nur mit Kondomen in einer Beziehung zu leben kann ich einfach nicht da fühle ich mich in meine Single-Zeit versetzt und ich finde die Nähe zu meinen Freund ist ja das das man ohne Gummi Sex hat.

    @Schnuqqelchen: deiner Meinung bin ich auch, ich würde ausflippen wenn das so wäre und wäre auch tief enttäuscht von ihm. Und klar würd ich denke nur weil ich es grad nicht bring muss er doch unsere Gefühle und Liebe net gleich missbrauchen. Zu einer anderen rennen oder mich damit eifersüchtig machen ist schon mal ein NO GO! Aber weist, ich hab auch schon daren gedacht das ich mich eben momentan etwas unwohl fühle. Ich glaub das hat auch alles angefangen als ich so ganz zufällig mal ferstgestellt hab das meine Brüste nicht gleichgroß sind :smile: und viel ist da net bei mir ich denk die eine Kördchen A und die andere B (ich weiß das viele Frauen verschidengroße Brüste haben aber trotzdem bin ich unglücklich damit). Ich denkt auch dass mein Freund mehr bock hätte auf größere Brüste weil er beim Sex so Sachen macht die man ebne mit größen Brüsten macht, bei mir mit kleinen Brüsten sieht das dann komisch aus find ich :confused:

    Nun zu deinem Beitrag oben: Manchmal glaub ich auch das ich etwas depressiv bin und deswegen keine Lust auf Sex habe besonders wenn es unter der Woche ist und ich voll gestresst nach der Arbeit heim komme, dann brauche ich erstmal 2 Stundne um klar zu kommen und Abends hab ich aber immer noch kein Bock auf Sex. Ich weiß das es mir danach besser gehen würd aber ich schaff es einfach nich JA zum Sex zu sagen, es zuzulassen. ich weiß auch nicht was mit mir los ist.

    Nun überleg ich auch ob das vielleicht an meinen Job liegt weil dieser mich voll nervt und stresst und bevor meine Beziehung kaputt geht, würde ich meinen Job kündigen, nur ist es grad etwas schlecht weil mein Freund schon grad Arbeitslos ist. Hab schon gedacht zum Psychologen zu gehen vielleicht bin ich echt total verstimmt aber ob das die richtige Lösung ist? Die Wartezeiten beträgt bis zu 8 Monaten. Ich glaub so lange halt ich das nicht mehr aus und unsere Beziehung auch nicht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:51 -----------

    Ich möchte noch dazufügen dass wir seit ca. 1,5 Jahren zusammen wohnen.

    Das schlimme ist das da mittlerweile schon so viele Sachen bzw. Gründe oder Anhaltspunkte zusammen kommen dass ich nicht mehr weis wo ich anfangen soll bzw. mit was ich zuerst aufräumen sollte. Mache mich ja schon seit einer Weile deswegen verrückt. Früher hab ich gedacht das liegt dran das ich so gestresst zur Zeit bin aber andersrum denk ich auch das mein Freund zu Faul ist um mich mal auf Sex richtig einzustimmen und deswegen mag ich überhaupt nicht mehr.
     
  • User 107106
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.732
    348
    4.498
    Verheiratet
    26 Februar 2012
    #7
    ich hatte das Problem auch bei mir. Nach ca 5 Jahren Beziehung war auch bei mir die Luft von heut auf morgen komplett raus.
    Mir half:
    - Pille absetzten, auf Kondome umsteigen, evt NFP, mal sehen
    - Dem Partner klipp und klar sagen: Ich brauche Berührungen ohne Sex! Das wir ganz, ganz wichtig. Ich habe darum gebeten, das Thema für einige Wochen komplett zu streichen. Mein Mann hat sich drauf eingelassen und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Das Thema Sex wurde GAR NICHT mehr angesprochen. So hatte ich kein Pflichtgefühl und konnte mich auf mich selbst konzentrieren ohne mich selbst unter Druck zu setzten. Aus Liebe kann man das! Hier im Forum wird häufig suggeriert, dass täglicher Sex ganz natürlich und abslut selbstverständlich ist. Nein, das ist es nicht. Zumindest nicht für jeden. Für mich ist täglicher Sex nicht schön und nicht gut. Mich stresst das ungemein und habe dann gar keine Lust mehr. 2 mal ie Woche reicht mir vollkommen. Un auch meinem Mann, wir reden häufig darüber. Lasst euch also von anderen hier nichts reinreden, wie täglicher Sex gehört zum Pflichprogramm. Das ist nicht für jeden so!
    - Ihr müsst lernen, worauf ihr Lust hat und man bei sich selbst Lust erzeigen kann. Pornografie? (Es gibt so viele verscheidene Porno-Genres, sicherlich ist auch für dich was dabei, es gibt ja auch Frauen-Pornos (X-Art)), erotische Literatur? (Zum einen selber lesen, zum Teil selber schreiben); Dessous, in Foren lesen, etc.

    Mir hat das sehr geholfen. Ich wieiß jetzt welche Knöpfe ich bei mir drücken muss um bei mir Lust zu erzeuge, denn nach dem mein Mann aus Liebe zu mir seine Befreidung zurück geschraubt hat, habe ich aus Liebe zu ihm nun die Erotik wieder gefunden. Ich selber brauche einfach nicht viel Sex. Ist einfach so.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Lilo25
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #8
    @LULU: danke für deinen schönen Beitrag.

    Ich stäube mich einfach total dagegen weis aber nicht genau warum das so ist. Das ist eher so innerlich das ich nein zu ihm sage. Früher war das überhaupt nicht so, ich weiß nicht genau was zu dieser extremen Veränderung geführt hat.
    Manchmal denk ich schon das ich ihn vielleicht nicht mehr liebe aber das kann ich nicht wirklich behaupten, bin mir sicher das ich Gefühle für ihn hab und will auch keinen anderen. Oh man ich stell schon alles in Frage weil ich nimma weiter weis.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    26 Februar 2012
    #9
    Was soll das heißen, dein Partner sitzt nur noch zuhause und macht nichts mehr? Hat er seinen Job verloren oder was genau meinst du damit?
    Warum geht das nicht? Wir verhüten seit Jahren so und kommen prima klar.
    Sorry, aber das ist doch nur eine Ausrede.
    Wie sich dein Hautbild ohne Pille verändert, das kannst du nicht wissen. Meins ist anfangs auch schlechter geworden, aber heute ist es so gut wie nie vorher - ganz ohne Pille. Man kann auch mit der richtigen Pflege viel erreichen. Dazu kriegt meine Haut inzw. täglich mehrfach Sauerstoff, Sonne usw. Das war früher nicht so und das spielt alles mit rein.
    Warum brauchst du dann die Pille?
    Wenn ihr ein paar Monate mit Kondomen verhüten könnt, dann doch auch länger. Zumindest weißt du dann, dass es ohne Hormone wesentlich besser um deine Libido bestellt ist.
    Je nachdem wie langfristig ihr verhüten wollt/müsst, könntest du dann auch über die Kupferspirale nachdenken.

    Das ist zum großen Teil Kopfsache.
    Kondome bedeuten nicht, dass man seinen SExpartner kaum kennt und sie deshalb verwendet. Kondome sind ein Verhütungsmittel wie jedes andere auch. Das einzige für den Mann eben.:zwinker:
    Auch das findet in deinem Kopf statt. :zwinker:
    ALso du arbeitest, dein Freund nicht. Du bist abends k.o., er ist fit, weil er den ganzen Tag Ruhe hatte.
    Sexuelle Aktivitäten müsst ihr evtl. aufs Wochenende oder den Urlaub verlegen.
    Wie unattraktiv Arbeitslosigkeit ist, das siehst du doch an deinem Freund. Also was ist erstrebenswert daran?
    Zumal du bei einer Kündigung erstmal gar kein Geld kriegst, also wie soll das finanziell gehen?

    Bekommt dein Freund eigentlich Arbeitslosengeld, wenn ihr zusammen wohnt?
     
  • Lilo25
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #10
    @krava: Hab echt Probleme mit meiner Gesichtshaut, nehme die Pille aber schon seit ich 15 bin (bin jetzt 24) und so oft schon gelesen (weil ich mir wirklich Gedanken gemacht habe die Pille zum test abzusetzten) dass wenn man die Pille absetzt dann ist es nur noch schlimmer mit der Haut, deswegen trau ich mich nicht weil es jetzt schon nicht wirklich gut ist und wenn das schlimmer werden soll OHO!! Aber ich muss sagen du machst mir echt Mut diese sein zu lassen. Auch das deine Haut danach besser ist als je zuvor hört sich auch super an!

    Ja er ist jetzt seit 2 Monaten arbeitslos und macht nicht viel (Vertrag ist ausgelaufen aber er war ganz froh drum). Weißt, nicht mal da hat er sich zum Valentinstag was schönes für mich überlegt obwohl ich davor ne Woche im Krankenhaus lang deswegen bin ich auch voll stinkig und denke das ich ihn irgendwie unbewusst mit dem Sexentzug bestafen will aber ich weiß es nicht weil im nächsten Moment hab ich voll das schelchte Gewissen bzw. es tut mir furchbar leid das ich dann heut schon wieder net will/kann.

    Ich will ja nicht arbeitslos sein sondern meine aktuelle Stelle kündigen weil ich da unzufrieden bin und sich das evtl. auf mein Sexleben auswirkt?! Natürlich vorausgesetzt dass ich was anderes hab. Ja er bekommt ALG und es reicht auch. Aber er macht jetzt nichts anderes als nur am PC sitzen ab u zu kommt er dann zu mir kuscheln, küsschen, küsschen.. und ich hab nie bock, bzw. wenn ich das kuscheln erwieder dann denkt er glaich es gibt sex, deswegen bin ich nur noch gefühlskalt...oh man das ist sooo traurig. Nervt mich selbst schon. Dass er da immer noch so cool bleibt, ich glaub er platzt bald aber wie hey.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    26 Februar 2012
    #11
    Glaub mir, meine Haut ist auch mehr als problematisch. Und ich hab jetzt insgesamt knappe 15 Jahre nach einer guten Pflegeserie gesucht, hab jetzt erst eine gefunden, die wirklich sichtbare ERgebnisse bringt. Die Pille hat bei mir zwar was verbessert (hab mit 19 angefangen), aber rein medizinisch war das im Grunde nicht mal zu erklären, weil eine Pille mit weniger Östrogen meine Haut nämlich besser erscheinen hat lassen als eine mit mehr. Da hängt also wirklcih auch viel vom Zufall ab.
    Und wenn du deine Pille seit 9 Jahren nimmst, dann ist es wohl auch definitiv nicht zu früh für eine Pause. Ich hab meine auch nach 10 Jahren abgesetzt, weil ich irgendwie kein gutes Gefühl mehr hatte und mir dachte, dass es einfach dauerhaft nicht so gesund ist.
    Ich kam immer gut mit meiner PIlle zurecht, hatte auch nie Nebenwirkungen oder so. Aber 10 Jahre reichen, zumal es eben Alternativen gibt, die v.a. auch preiswerter sind.
    Mein Freund und ich haben im Schnitt auch nur 2-3x im Monat Sex, es gibt selten Monate, wo es mehr ist und 3 Kondome kosten nicht mal 1€. Meine Pille hat (ohne Praxisgebühr) schon mehr als 10€ im Monat gekostet. Also ich rechne da durchaus auch mal nach. :zwinker:
    Dass du ihn bestrafen willst, glaub ich nicht mal, aber wenn du dich unbewusst jeden Tag über deinen Partner ärgerst, dann ist es ganz normal, dass die Lust auch wegbleibt. ATtraktiv ist so jemand dann ganz einfach nicht.
    Also nur wegen dem Sexleben würde ich nicht kündigen, aber wenn du allgemein unzufrieden bist mit dem jetzigen Job, dann kannst du dich sicherlich einfach pauschal nach einer Alternative umschauen und dich bewerben.
    Na ja er hat ja auch zwei Hände oder nicht? :zwinker: Also mach dir da mal keine Gedanken.
    Ich als Frau muss auch hier und da 2 Monate ohne Sex auskommen, weil bei mir nämlich mein Partner der Lustlose ist... Ist zwar nicht unbedingt toll, aber ist eben so. Bei ihm spielt auch die Arbeit eine Rolle bzw. allgemeiner Frust über viele Dinge (Familie, Beruf usw.). Solche Phasen gibt es.
     
  • Lilo25
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    27
    28
    1
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #12
    @krava: also wäre das für dich kein Trennungsgrund wenn du mal 2 Monate keinen Sex hast? Ich denk ein Mann denkt da etwas anders, die wollen ja immer mehr als Frauen.
    Und wie ist das sonst bei euch also bist du oder er wegen dem wenigen Sex mehr gereizt oder streitet ihr euch mehr, führt das zu Reibereien? Wie hat er dir das klar gemacht das er eben weniger braucht als normal? Hab auch etwas Angst das mein Freund mich wegen der Lustlosigkeit irgendwann nicht mehr begehrenswert findet, ich denke schon das ihm das auch zusetzt, hab einfach Angst das ich ihn damit sehr unglücklich mach.

    Und welche Produktserie benutzt du jetzt? Hab auch schon ALLES ausprobiert. Hab gestern die Serie von "La Roche Posay" bestellt. Das hat mir vor paar Jahren auch mal ein Hautarzt empfohlen. Hab dazu ein super Bericht gelesen auch in einem Forum. Werd das jetzt mal ausprobieren.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich mein dein Freund scheint ja auch ziehmlich gestresst zu sein. Ist dann wenn es mal 1 mal im Monat dazu kommt auch schön? Also bei uns ist das so das er dann meistens zu schnell kommt und ich nichts davon hab und deswegen auch beim nächsten Mal kein bock und seine Ausrede ist das es ja klar sei wenn wir nur 1 mal im Monat sex haben. Also ich weiß einfach nicht mehr ob ich ihm sagen soll das es nun mal so ist und er sich damit abfinden soll weil ich nun mal so bin? Weiß nicht, wie gesagt es ist mehr das Problem das bei uns tiefgründiger etwas nicht stimmt weil wenn er immer ankommt ich ihn wegstoße dabei will ich das so nicht...

    Ich denk ich hab mir jetzt erhoft das jemand zwischen den Zeilen liest und so vielleicht deuten kann was bei uns los sein kkönnte bzw. warum ich zur Zeit so drauf bin.
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.937
    348
    2.504
    in einer Beziehung
    26 Februar 2012
    #13
    Off-Topic:
    Ohne krava zu sein, aber: ein Mann, der wegen zwei Monaten ohne Sex eine Beziehung hinwirft, ist oftmals nicht das Papier wert, auf dem sein Name steht. :ratlos: Oder wie soll das bspw. bei einer Risikoschwangerschaft (in der frau gar nicht verkehren darf) oder aber nach einer OP o.ä. aussehen?
    Kurze Zwischenfrage: wie definiert man denn "normal"? Das ist doch für jeden Menschen unterschiedlich. Für mich ist täglich normal, für meine Freundin bspw. einmal in der Woche. Da gibt es keinen allgemeinen Maßstab.

    Bei euch liegt einiges im Argen, der Sex ist da in meinen Augen das geringste Problem.
    DeinFreund ist arbeitslos und gammelt den ganzen Tag zu Hause vor dem Bildschirm rum, während du einen Job machst, der dich enorm stresst - und das ja nun einmal auch und vor allem negativ.
    Ihr scheint kaum etwas zu unternehmen oder euch füreinander fein zu machen. Dass da die Libido auf der Strecke bleibt, empfinde ich als natürlich.

    Ich sehe hier kaum partnerschaftliches Engagement, es würde mich daher mal interessieren, ob ihr miteinander redet. Über euch. Über eure Beziehung. Über eure Leben, die ihr miteinander teilen wollt(et). Das wäre in meinen Augen dringend nötig!

    Was den Sex betrifft: Wenn dein Freund eine höhere Libido hat, ist es vermutlich normal, dass er in deinen Augen zu schnell kommt. Das kann ich absolut verstehen. Selbst wenn er sich selbst befriedigt, ist Sex mit dir natürlich etwas anderes.

    Allerdings geht dein Freund ja auch kaum auf deine Bedürfnisse ein (zu kurzes Vorspiel), da solltest du also auch noch einmal ernshaft mit ihm reden. Oder war das immer so? :confused:
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.353
    898
    9.198
    Single
    26 Februar 2012
    #14
    Nein das ist natürlich kein Trennungsgrund für mich, sonst hätte ich mich schon xmal getrennt. :zwinker:
    Und mein Partner ist ein Mann und er wollte von Anfang an in unserer Beziehung immer weniger Sex als ich bzw. meine Libido war immer stärker als seine. Das ist bis heute so und wir sind jetzt fast 12 Jahre zusammen. :smile:

    Du musst hier im Forum mal ein bisschen stöbern. Da findest du genug Threads von Frauen, die sich über die Unlust ihres Mannes beklagen. Es ist also keineswegs so, dass immer die Frau weniger Lust hat.

    Das kommt drauf an. Generell ist Sex für mich ein super Entspannungsmittel und Sex hebt meine Laune auch ungemein. :smile: Heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass ich unausstehlich bin oder werde, wenn ich mal eine Zeit lang keinen Sex kriege. Das ist ganz verschieden und hängt eher vom gesamten Beziehungsverlauf ab und nicht nur vom Sex.
    Was ist denn normal? Ich weiß nicht mal, ob es wirklich weniger als normal ist, das er braucht, weil ich nicht weiß, was normal ist. :grin:
    Und er muss mir da auch nichts klar machen, sondern ich merk das ja einfach.
    Wenn das ein Dauerzustand bleibt, dann sicherlich.
    Phasenweise Lustlosigkeit okay, aber dauerhaft nein. Vor allem ohne ersichtlichen Grund.
    In stressigen Phasen, bei Familienproblemen o.ä. ist es ganz normal, dass die Lust auf der Strecke bleibt. Wenn aber alles toll ist, man viel gemeinsame freie Zeit, genug Gelegenheit zum Sex usw., aber trotzdem immer abgeblockt wird, man Ausreden erfindet usw., dann würde ich ins Zweifeln kommen.
    Von LaRochePosay hab ich ein Waschgel. Finde es sehr gut. :smile: Ansonsten benutze ich die Cleanance Serie von Avene. Die verfeinert meine Poren und mattiert wirklcih den ganzen Tag (ich hab immer Probleme mit Fettglanz).
    Schön ist relativ. :zwinker:
    Schöner Sex zeichnet sich für mich nicht unbedingt durch die Länge aus. Eher auch durch das Drumherum. Es gibt Sex, der eher langweilig ist, weils eben nur "los und fertig" ist. :grin:
    Guter Sex zeichnet sich für mich v.a. durch Leidenschaft aus. Wenn ich die 2 Minuten spüre, dann ist der Sex gut. Wenn ich 10 Min. Sex habe, aber keine Leidenschaft spüre, dann ist der Sex schlecht.

    Macht dein Freund denn sexuell mit dir nichts außer eben den reinen Sex?

    Dass es derzeit nicht so richtig stimmt zw. euch, dass er selbst mit seinem Leben nicht so richtig im reinen ist, das muss er doch auch merken.
    Ist er denn aktiv auf Jobsuche? Hat er konkrete Perspektiven bzw. Pläne oder lebt er jetzt eher in den Tag hinein?
    Vielleicht machst du dir auch ein bisschen Sorgen um eure Zukunft und bist deshalb nachdenklich.
     
  • User 106548
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    3.840
    348
    5.011
    Single
    26 Februar 2012
    #15
    Ich denke, die Pille als Ursache kann man ausschließen...

    Liebe TS, ist Dir eigentlich mal der Gedanke gekommen, daß in Eurer Beziehung so ziemlich überhaupt nichts mehr stimmt? Sex ist in einer Beziehung i.a.R. ein Ausdruck der Gefühle, des gegenseitigen Respekts und Attraktivität. Wenn der Sex nicht mehr stimmt oder gar nicht mehr stattfindet, dann stimmt auch in der Beziehung etwas nicht. Du scheinst das zu spüren, Dein Freund nicht. Da ist schon der erste Knackpunkt. Du machst Dir Gedanken, Dein Freund setzt Dich unter Druck und denkt nur ans f...
    Habt Ihr eigentlich schonmal richtig über Euch gesprochen? Seid Ihr mal zusammen auf Ursachensuche gegangen?
    Bevor Ihr eine Lösung für Euer Sexproblem sucht, solltet Ihr erstmal aus Eurem Nebeneinanderherleben mit gelegentlichen beziehungs-ähnlichen Problemen (wieder) eine wirkliche Beziehung machen. Wenn Ihr das geschafft habt, dann wird sich auch Deine Unlust von selber verflüchtigt haben, da bin ich mir recht sicher.

    Mark11
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.314
    248
    1.209
    nicht angegeben
    27 Februar 2012
    #16
    Ein paar Fragen an dich Threaderstellerin:

    Findest du deinen Freund noch attraktiv?

    Kribbelt es noch bei dir?

    Wie abwechslungsreich ist(war) der Sex?
    Immer die Standardnummer vorm schlafen gehen im Bett, oder auch mal auf der Arbeitsplatte, Waschmaschine, Fußboden, im Auto, auf der Terrasse, am Strand, in der Umkleidekabine, ...?
    Läuft immer alles nach Schema F, oder variiert es? Also mal romantischer Kuschelsex mit langem Vorspiel, mal schnell, hart und schmutzig? Benutzt ihr Sexspielzeuge oder "aufregende Praktiken" (z.B. Fesselspiele)?

    Wie "berechnbar" ist dein Freund generell in der Beziehung? Überrascht er dich manchmal mit verrückten Aktionen, gibt er dir auch mal frech Kontra, bringt er dich zum Lachen, sprich "verführt" er dich im Alltag und weckt deinen Jagdtrieb? Oder läuft jeder Tag gleich, er macht alles was du sagst, es gibt keine Spannung mehr, man sitzt nach der Arbeit wortlos vorm Fernseher etc ...?

    Wie sieht sein Sozialleben abseits der Beziehung aus? Hat er einen großen Freundeskreis mit interessanten Leuten mit denen er regelmäßig auch mal etwas ohne dich unternimmt, oder bist du sein ein und alles und hockt dir ständig auf der Pelle? Wie sieht es bei dir diesbezüglich aus?

    Wenn du irgendwo einen anderen attraktiven Mann entdeckst, regt das deine Fantasie an?
    Bist du generell manchmal geil auf einen anderen Mann?
    Wenn du es dir selbst machst, denkst du an deinen Freund oder an etwas/jemand anderes?

    Ich vermute ganz stark, hier steckt das 0815 Beziehungs-Routine-Problem dahinter, das in langen Beziehungen gerne vorkommt. Mann ruht sich auf seiner Beziehung aus, Frau findet ihn immer weniger Attraktiv -> Streit -> Teufelskreis. Irgendwann ist das Feuer dann aus, und du wirst feststellen, dass du "keine Gefühle mehr für ihn hast" oder "ihr euch auseinandergelebt habt".

    Lass es nicht soweit kommen, sprich die Dinge an. Gehe vll. selber mal in den Sex-Shop und schaue ob es da nicht vielleicht etwas gibt, was du ausprobieren willst. Oder noch besser ihr geht zusammen. Sprecht über Wünsche/Fantasien.
    Ihr braucht vermutlich einfach generell wieder ein wenig Feuer in der Beziehung, dann kommt auch die Lust wieder. Leider ist es nicht unwahrscheinlich, dass er, wie viele Männer, nicht versteht was du ihm sagen willst wenn du das Thema anschneidest, und sich stattdessen evtl. sogar persönlich angegriffen fühlen.
    Da kann ich dir allerdings nicht helfen.

    Grüße,

    Ali Mente
     
  • rudolfk
    rudolfk (60)
    Sehr bekannt hier
    2.335
    198
    672
    Single
    27 Februar 2012
    #17
    Ich fürchte das Du das folgende nicht hören magst, aber Denk mal darüber nach.

    Ihm fehlt der Sex, Dir das Kuscheln.
    Er bekommt also zweimal im Monnat Sex. Wäre Eure Beziehung Fair, bekämst Du zweimmal im Monat Kuscheln (ohne Sex). Ich wette Du bekommst wesentlich mehr als er. Und ich glaube Du willst Dein Mehr an Kuscheln auch noch 100% zu Deinen bedingungen, also ohne Sex.

    Mir kommt das vor wie ein Machtspiel wo Du ihm Sex vorenthälts, weil Du Dein Kuscheln nicht bekommst.

    Lösen könntet ihr das Problem, wenn ihr verabredet, dass jeweils einer "seinen" Tag bekommt, wo der andere sich um ihm kümmert.

    Du kannst Dir also an deinem Tag Kuscheln, Streicheln, Massagen, eingecremt werden usw wünschen, ohne dass seine Wünsche nach Sex zum tragen kommen. Nur Du bekommst was Du wünschst.

    Er kann sich seinen Tag mit Sex wünschen, aber nur soweit dass Du einen Handjob machst, es sein denn Du willst mehr.

    So könntet ihr lernen euch den Bedürfnissen des Partners zu widmen, statt nur eure jeweils eigenen Bedürfnisse zu sehen. Wenn es Dir zuviel ist ihm auch nur einen runterzuholen, dann ist er auch nicht mmehr Dein Mann.
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2012
    #18
    frauen denken nicht so :zwinker:

    so wie ich das jetzt lese, fehlt ihr nicht nur die körperliche nähe zu ihm, sondern auch die seelische. von zusammengehörigkeitsgefühl lese ich hier recht wenig...eigentlich gar nichts.
    es ist ein teufelskreis...der sex ist (würde ich jetzt einfach mal sagen) langweilig und gekuschelt wird auch nicht mehr, weil das ja wieder auf sex herauslaufen würde.

    zudem ist die jetzige situation mit der arbeitslosigkeit wohl auch eher abturnend, vor allem, weil er nichts dagegen macht.
    hier gibts viel mehr "störfaktoren" als nur den sex und da geb ich mark11 recht... das liegt nicht an der pille....´

    frauen definieren liebe eben nicht über sex, sondern mehr über die alltäglichen dinge, das gefühl der verbundenheit. körperliche zuwendung ist zwar sehr wichtig, aber das verlangen ist eben nicht da, wenn die grundvoraussetzungen nicht vorhanden sind.
    und die fehlen hier scheinbar komplett...

    mir würde schon ein aspekt davon reichen, damit ich keine lust auf sex habe :zwinker:

    ihr müsst beide an euch arbeiten...einem alleine jetzt die schuld zu geben, bringt hier nichts.
    aber das setzt nunmal auch voraus, dass jeder weiß, was einem am anderen stört.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • rudolfk
    rudolfk (60)
    Sehr bekannt hier
    2.335
    198
    672
    Single
    27 Februar 2012
    #19
    Aber handeln oft genug so, ohne darüber nachzudenken was sie tun.
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.314
    248
    1.209
    nicht angegeben
    27 Februar 2012
    #20
    So ein Quatsch. Am besten Sex wird gleich vertraglich am Montag, Mittwoch und Sonntag festgeschrieben. Bei nichteinhalten droht Vertragsstrafe ... :rolleyes:

    Aufwachen! Eine Beziehung ist keine Gegenseitige Verpflichtung, sondern ein Zusammensein auf freiwilliger Basis.

    Wenn sich ihr Freund wie der letzte Wussi benimmt, wird ihr Höschen eben nicht feucht und der "Sexentzug" den sie hier unbewusst vollführt eine fast logische Konsequenz. Nichts besonderes, kann man ihr auch nicht vorwerfen, ist nämlich fast eine natürliche Reaktion.

    Problem kann gelöst werden, wenn er sich wieder wie ein Mann benimmt, und nicht auch noch flennen geht wenn sie ihm die 0815-Nummer verwehrt.

    Ihr verlangen nach "Kuscheln" und "Zärtlichkeiten" bedeuten nichts anderes, dass sie sich wieder wie eine Frau fühlen will, was nur geht wenn ER sich wieder wie ein Mann benimmt.

    That's it!

    Grüße,

    Ali Mente
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste