Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Neugier auf das männliche Geschlechtsteil

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Dicke13, 9 Oktober 2006.

  1. Dicke13
    Gast
    0
    Hallo.
    Mein Problem is ja hier schon allseits bekannt, aber nochmal für alle kurze Zusammenfassung. Bin 24 Jahre und hatte noch keinen Sex, da es bei mir dem kleinsten fingern schon weh tut, und ich solche Schmerzen hab, dass wir aufhören müssen. Es ist alles nur Kopfsache, denn beim Frauenarzt hab ich ja keine Schmerzen.
    Meine Frauenärztin meint, ich muss nur den richtigen Mann finden, der mich liebt und den ich liebe, dann wird das schon funktionieren. Ich glaube ich habe ihn gefunden und wir haben auch schon viel über das Problem geredet und er will mir auch zeit geben und alles langsam angehen. Aber ich habe eine Scheu ihn nackt zu sehen, seinen Schwanz anzufassen, geschweige denn damit was zu tun. Und er kann es einfach nicht verstehen, warum ich denn nich neugierig darauf bin, wenn ich ihn doch so möge, wie ich ihm es sage. Er meint, ich müsste dann doch erst recht neugierig drauf sein. Ich weiß auch nicht warum, ich solche Scheu hab. Kann mir da vielleicht jemand helfen?
    Ich hab ja auch schon dran gedacht, das ich vielleicht auf Frauen stehe, da in meinen Phantasien meistens Frauenpaare vorkommen und ich es mir am besten selbst mache, wenn ich an sowas denke. Aber ich weiß, dass ich nie Frauen lieben könnte, das geht nur bei Männern. Da fühl ich mich aufgehoben und glücklich. Bloß der Sex mit Männern is das Problem. Wie kann ich das ändern`?
     
    #1
    Dicke13, 9 Oktober 2006
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    deine anderen themen kenn ich bisher nicht, das ist das erste mal, dass ich einen beitrag von dir lese - ich kenn also nur diesen beitrag von dir. [edit: mittlerweile in alten beiträgen gelesen, siehe unten]

    scheu und desinteresse sind aber schon verschiedenes, finde ich. ist es angst - oder schlicht "kein interesse"?

    was ist denn beim gedanken an sexuelle handlungen mit männern, mit DIESEM mann? ganz unabhängig vom denken an seinen penis? was löst der gedanke an intimität mit diesem mann aus? inwiefern bist du ihm denn schon nah? also kuscheln, küssen, streicheln?

    und du hast schon erfahrungen mit "fingern" gesammelt, wenn auch eher unangenehme... was war mit den männern, warst du in die verliebt? oder was hast du bei denen gefühlt - bevor es "zur sache ging"? und waren diese erfahrungen mit den männern richtig negativ, also wie haben die auf deine schmerzen reagiert? was ist, wenn du dich selbst berührst und fingerst, was fühlst du dann? schon mal mit dem gedanken an einen kleinen Dildo oder Vibrator gespielt? (nein, das soll nicht heißen "penetrier dich selbst, dann gehts leichter", sondern ich wüsste gern, ob der gedanke an einen vibrator für dich eher reizvoll oder abschreckend ist...)

    bist du in den "aktuellen" mann denn verliebt? du schreibst, du glaubst, du habest ihn gefunden... was heißt das?

    du denkst beim selbstbefriedigen oft an frauenpaare. macht dir der männliche körper angst? oder findest du frauen einfach verdammt erotisch? hast du dir schon mal überlegt, dich auf eine frau einzulassen? oder ist das dann auch mit widerwillen verbunden?

    ich erlaube mir kein urteil darüber, ob du vielleicht lesbisch bist oder nicht.
    hast du dir schon mal überlegt, einen sexualtherapeuten aufzusuchen? vielleicht kannst du deine frauenärztin danach fragen?

    viele fragen...

    ---- edit:----
    so, ich hab nun mal ein bisschen in alten themen von dir gelesen.
    mich wundert, wie "technisch" du über sexuelles schreibst. wie unbegeistert.

    warst du in einen der männer, mit denen du es probiert hast, richtig verliebt?

    deine "lehrstunden" hast du ja mit einem gehabt, in den du nicht verliebt warst. du schriebst, dass du in einer Beziehung angst hast, dem anderen "wehzutun" oder ihn zu verletzen. kapier ich nicht.

    in einer beziehung liebt man sich doch und ist sich nahe, da
    hat man lust aufeinander und ist neugierig auf den körper des anderen, da möchte man sich entdecken usw. - so kenne ich das. und dann ergibt sich sowas wie fingern, fummeln, penis anfassen usw. eben von selbst, aus neugier und aus lust.

    sex, weil man darauf heiß ist - und nicht sex, weil man das endlich mal lernen will.

    ich finde, dass es schon nach ner blockade klingt, wobei ich nicht weiß, woher die stammt... SB scheint dir ja zu gefallen, du erwähnst in alten beiträgen auch dildo/vibratoren. aber auch da klingts nicht grad nach "begeisterung"...
     
    #2
    User 20976, 9 Oktober 2006
  3. Dicke13
    Gast
    0
    scheu und desinteresse sind aber schon verschiedenes, finde ich. ist es angst - oder schlicht "kein interesse"?

    -- mmhh.. ich glaube das ist ne mischung aus beiden. ich habe angst, ihn dort anzufassen, geschweige denn dorthinzusehen, weil ich damit keine erfahrungen hab. ich hätte angst, was falsch zu machen. es ist aber auch so, dass mich das nich wirklcih reizt. ich hab da kein verlangen, ihn dort unten anzufassen.ich würds nur machen, weil es für ihn ja dann schön ist. ich bin nicht heiß drauf. es mag ja sein, dass sich das alles ändert, wenn man sich mehr damit beschäftigt und ausprobiert.----

    was ist denn beim gedanken an sexuelle handlungen mit männern, mit DIESEM mann? ganz unabhängig vom denken an seinen penis? was löst der gedanke an intimität mit diesem mann aus? inwiefern bist du ihm denn schon nah? also kuscheln, küssen, streicheln?

    --- wir küssen uns, und streicheln uns, bisher aber an normalen stellen, rücken, bauch, busen. sobald er weiterruntergeht, zuck ich zusammen. es gefällt mir, wenn wir uns so streicheln. es macht mich auch an, das merk ich ja. ich werd ja auch allein beim küssen schon feucht. und ich streichel auch gern seine weiche haut, aber wie gesagt, kein bedürfniss , tiefer zu gehen.------

    und du hast schon erfahrungen mit "fingern" gesammelt, wenn auch eher unangenehme... was war mit den männern, warst du in die verliebt? oder was hast du bei denen gefühlt - bevor es "zur sache ging"? und waren diese erfahrungen mit den männern richtig negativ, also wie haben die auf deine schmerzen reagiert? was ist, wenn du dich selbst berührst und fingerst, was fühlst du dann? schon mal mit dem gedanken an einen kleinen dildo oder vibrator gespielt? (nein, das soll nicht heißen "penetrier dich selbst, dann gehts leichter", sondern ich wüsste gern, ob der gedanke an einen vibrator für dich eher reizvoll oder abschreckend ist...)

    ---- ich glaube jetzt im nachhinein, dass ich bei den meisten nicht wirklich verliebt war. bei einem schon, das war auch der erste der mich gefingert hat, überhaupt den ersten sexuellen kontakt mit ihm hatte. die meisten hat es nich gut gemacht, zu ruppig, zu hart, zu schnell. und wenn man dann was gesagt hat, dass einem das nich so gefällt, haben sie es zwar versucht, anders zu machen, aber meistens hat man da kein unterschied gemerkt. also hab ich sie dann machen lassen und gut ist.
    naja, wenn ich schmerzen hatte, waren sie meist erschrocken und haben dann aufgehört. manche trauten sich dann gar nichts mehr zu machen. war immer unterschiedlich. manche konnten es nicht verstehen.
    wenn ich mich selbst befriedige, finger ich mich meist nichts. weil mir das nichts bringt. wenn ich mich befriedige, will ich nur schnellstmöglich einen orgasmus haben und den krieg ich allein schon,wenn ich mich am kitzler streichel...
    bzgl. dildo bzw. vibrator. hab ich 3 stück im schrank. geht gar nicht. selbst der natürlichste kleinste passt nich rein. ich habs versucht, es ging nicht. also hab ichs gelassen. -------

    bist du in den "aktuellen" mann denn verliebt? du schreibst, du glaubst, du habest ihn gefunden... was heißt das?

    ---- naja, ich hatte in meinem leben nicht wirkliche beziehungen, und ich hab glaub ich verlernt zu merken, wann ich verliebt bin. ich vermisse ihn, wenn er nich da ist. ich bin gern bei ihm, lieg gern in seinen armen, will ihn küssen und verbringe gern zeit mit ihm. und wenn wir uns küssen, kribbelt es auch im bauch. und ich kann mir vorstellen, dass es was wird zwischen uns. wir haben viele gemeinsamkeiten. is das liebe? -------

    du denkst beim selbstbefriedigen oft an frauenpaare. macht dir der männliche körper angst? oder findest du frauen einfach verdammt erotisch? hast du dir schon mal überlegt, dich auf eine frau einzulassen? oder ist das dann auch mit widerwillen verbunden?

    ---- ich würd nich sagen, dass der männliche körper mir angst macht, einfach nur scheu und nicht wirklich interesse. ich sag immer, die perfekte beziehung is für mich momentan, platonische liebe. aber sicherlich auch nur, weil ich es nich kenne, die schönste nebensache der welt. vielleicht red ich ja anders drüber, wenn ich es endlich mal gehabt hätte.
    ich find frauenkörper schon erotisch. für mich is das auch ganz normal, da ich der meinung bin, wenn ich meinen körper liebe, dann muss ich doch automatisch frauenkörper erotisch finden. ja ich hab schon mal überlegt, es mit einer frau auszuprobieren, aber ich hätte nie den mut. ich glaub phantasien sollten phantasien bleiben. und ich will nich lesbisch sein. ich kann nur männer lieben. -----

    ich erlaube mir kein urteil darüber, ob du vielleicht lesbisch bist oder nicht.
    hast du dir schon mal überlegt, einen sexualtherapeuten aufzusuchen? vielleicht kannst du deine frauenärztin danach fragen?

    ----- ja hab ich mir schon mal überlegt. und momentan bin ich sowiet, dass ich mir sag, ich werds machen. ich kann mir bloß nich vorstellen, dass das was bringt. ob er rausfindet, wo mein problem liegt. ------

    deine "lehrstunden" hast du ja mit einem gehabt, in den du nicht verliebt warst. du schriebst, dass du in einer beziehung angst hast, dem anderen "wehzutun" oder ihn zu verletzen. kapier ich nicht.
    in einer beziehung liebt man sich doch und ist sich nahe, da
    hat man lust aufeinander und ist neugierig auf den körper des anderen, da möchte man sich entdecken usw. - so kenne ich das. und dann ergibt sich sowas wie fingern, fummeln, penis anfassen usw. eben von selbst, aus neugier und aus lust.
    sex, weil man darauf heiß ist - und nicht sex, weil man das endlich mal lernen will.

    --- is bei mir eben nicht so... -----

    ich finde, dass es schon nach ner blockade klingt, wobei ich nicht weiß, woher die stammt... SB scheint dir ja zu gefallen, du erwähnst in alten beiträgen auch dildo/vibratoren. aber auch da klingts nicht grad nach "begeisterung"...

    --- klar, is das ne blockade, aber ich finde keinen weg, sie zu lösen. ich kann mir nur an eine situation erinnern, damals mit 12 oder so. da haben wir mädels gezeltet in unserem dorf. jede in einem eigenen zelt. dann kamen die nachbarjungs und wir haben was zusammengetrunken. und dann ist jeder kerl in das zelt von einem mädchen,wie auch bei mir. wir haben rumgeknutscht und er wollte die ganze zeit, dass ich sein ding durch seine radlerhose anfasse. er hat immer meine hand genommen, und dahingelegt. ich hab sie dann immer wieder zurückgenommen, weil ich das nich wollte. und er hat sie immer wider meinen willen da hingelegt. das ging ein paar mal so. bis ich ihn rausgeschmissen hab. ich weiß nich, ob das jetzt so einschneidend war, aber ich fands damals nich so schön.
     
    #3
    Dicke13, 9 Oktober 2006
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ich verrate dir mal, wie man zitiert: [ quote] vor den text, den du zitieren willst, nur das leerzeichen zwischen [ und q weglassen. am ende des zitats: [ /quote]. das macht das ganze übersichtlicher.


    du schreibst:
    hm, aber wenn es halt doch so wär, dass du lesbisch bist? das kann man sich ja nicht aussuchen. verleugnen kann man es, auch unterdrücken. aber wirklich ändern kann man das halt nicht, ob man hetero- oder homosexuell ist.

    die erfahrung mit den nachbarsjungs war ja in der tat nicht so schön - ob das bis heute nachwirkt, weiß ich nicht. aber deine einstellung zur sexualität ist in manchen teilen für mich schon "seltsam", also die scheu vorm anfassen usw...


    vielleicht ist auch einfach die zeit für dich noch nicht reif, was sex angeht? (meine schwester hatte erst mit 28 ihren ersten freund, spät, aber vorher hatte sie danach kein bedürfnis und hat sich halt auch nur sehr selten verliebt. ich hatte mit 20 erste erfahrungen und liebeskummer, richtig mit sex fings bei mir erst mit 23 an.)

    ich weiß nicht, ob du in diesen mann jetzt verliebt bist. aber es klingt für mich so, als sei das mit dem sex schon mit viel überwindung verbunden - "es muss sein", damit du "normal" bist und eben auch die erfahrung hast. vielleicht wär es besser, wenn du es bei dem erstmal belässt, was du GERN machst? wenn du es schon anregend findest, wenn ihr euch streichelt und küsst, dann lass es halt einstweilen so. sagt doch keiner, dass ihr jetzt sex haben müsst.

    gib dir mehr zeit.

    und lass dich nicht drauf ein, nur weil du meinst, dass du eben auch erfahrung mit sex haben solltest.

    ich fände es schon gut, mal zu einem sexualtherapeuten zu gehen, denn der ist da einfach fachmann und kann vermutlich aufgrund deiner angaben eher beurteilen, woran es liegen kann.

    es gibt ja auch so was wie asexualität, wobei ich deinen beiträgen entnehmen, dass du schon spaß an SB und sexuellen aktivitäten hast. nur halt nicht am fingern (wenn jemand anders dich fingert, nicht du selbst) oder am koitus.

    dass man erstmal schüchtern ist, weil man nicht weiß, wie man den penis des freundes handhabt, ist normal. aber dass du da auch kein interesse hast, das zu probieren, wundert mich. bevor ich verliebt war, war das auch eher abstrakt für mich, aber als es soweit war, kam dann die neugier und der trieb von ganz allein.

    ohne lust und erregung funktioniert bei mir fingern jedenfalls nicht, und der fehlende enthusiasmus ist halt vielleicht doch ne ziemliche hürde. wenn sich bisher die lust und neugier nicht ergibt, was das kennenlernen seines körpers angeht, dann biste da eben nicht so weit. lass dir mehr zeit. weiß dein freund (ist er denn dein freund oder ist das noch nicht so klar?), dass du da scheu verspürst? wie viel weiß er von deiner vorgeschichte?

    sex soll doch spaß machen. und auch das erforschen des körpers. und nicht aus einem pflichtgefühl ("das sollte ich mal machen") heraus geschehen. ohne lust und neugier stell ich mir sexuelle aktivitäten höchst öde und nervend vor.

    ach ja, thema phantasien: man muss nicht jede phantasie ausleben. aber phantasien sagen was über die eigenen sexuellen wünsche. und wenn man sich etwas reizvoll vorstellt, sagt das schon was aus. nicht alles, was sexuelle phantasie ist, muss auch realität werden - aber mit "phantasien sollen phantasien bleiben" verhängste da ne sperre, die ich zu stark finde, vielleicht verbaust du dir da auch etwas.
     
    #4
    User 20976, 9 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Neugier männliche
Elderane
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 April 2016
71 Antworten
Alcia
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
30 Dezember 2014
17 Antworten