Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Persönlichkeit!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Nekro, 2 September 2007.

  1. Nekro
    Nekro (34)
    Benutzer gesperrt
    45
    0
    0
    Single
    Ich leide nun schon so lange an dem gleichen Problem, bei dem mir anscheinend niemand zu helfen weiß.
    Ich bin nun seit 25 Jahren auf dieser Welt und stehe noch immer ohne jedes Ziel und vor allem völlig identitätslos da. Ich kann zu mir nicht sagen, das bin ich, das macht mich aus, denn da gibt es nichts, jedenfalls nichts, was ich sehe oder empfinde. Sobald ich auf die Straße gehe, quäle ich mich so dadurch und bin immer froh, wenn ich wieder alleine zuhause bin, denn ich schäme mich für mein Ausssehen und meine ganze Person.
    Darum hatte ich letztes Jahr schon den Einfall, einfach alles wegzuwerfen und da ich sowieso Künstler bin, nicht nur auf der Leinwand, sondern auch aus mir selbst ein neues Kunstwerk zu erschaffen. Ich denke dabei an eine bestimmte Comicfigur "Ace Ventura" welche mir vom ersten Augenblick an gefallen hat. Wenn ich in diese Rolle schlüpfen würde, könnte ich endlich mit allem, was vorher war, abschließen. Dann hätte ich eine Persönlichkeit, auf die ich stolz sein könnte, und müsste mich nicht immer für mich schämen!
    Würde mal gerne eure Meinung dazu hören, wie findet ihr so was? Wäre so etwas ein Neuanfang? Ich möchte endlich alles vergessen, was einmal gewesen ist und am liebsten würde ich alles, was vor meinem 23 Lebensjahr war, auslöschen.

    Liebe Grüße
     
    #1
    Nekro, 2 September 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ich wusste doch, dass mir das bekannt vorkommt: Ein Leben als Comicfigur??? :zwinker:

    Wenn das jetzt nach so langer Zeit wieder hochkommt, warum postest du dann nicht in deinem alten Thread nochmal? Dann hat man schonmal mehr Infos und du könntest mal schreiben, was du seit dem getan hast. Würde vielleicht ein paar neue Ansätze hergeben.
     
    #2
    User 52655, 2 September 2007
  3. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Hallo,

    vielleicht solltest du es einfach mal ausprobieren.
    Natürlich besteht die Gefahr, dass du umso fertiger bist, wenn diese Figur irgendwann zusammenbricht. Aber wenn du es für das richtige hälst und die bisherigen Methoden nicht geklappt haben: Warum nicht?

    Bitte denk nur daran, weiterhin deine Medikamente zu nehmen und deine Therapie zu machen. Vielleicht besprichst du das Ganze auch mal mit deinem Therapeuten?

    Übrigens ist es nicht ungewöhnlich, dass man mit 25 noch nicht weiß, was man mit dem Leben machen will. Grade wenn man viele Interessen hat und einem sehr viele Möglichkeiten offenstehen, ist es schwierig, sich zu entscheiden. Letzteres ist oft auch nicht so leicht, weil man sich mit jeder Entscheidung Möglichkeiten verbaut. Die Angst, dass so eine Entscheidung vielleicht falsch sein könnte, lähmt einen oft.
    Ich denke nicht, dass du identitätslos bist, denn zB deine künstlerischen Ambitionen sind definitiv ein Teil von dir. Auch nennst du dich selber Künstler damit gibst du dir selbst ja eine Richtung.
    Versuch doch mal, deine Werke und Serien und Drehbücher zu veröffentlich, zB in Blogs oder Ideen für Serien an Produktionsfirmen zu schicken.

    Bist du eigentlich die ganze Zeit über bei demselben Therapeuten in Behandlung gewesen? Manchmal wirkt ein Wechsel da Wunder.

    Gruß,
    Kaya
     
    #3
    Kaya3, 2 September 2007
  4. Nekro
    Nekro (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    45
    0
    0
    Single
    Ja, ich bin eigentlich bei zwei Therapeutinnen. Eine Therapeutin, wo ich privat schon seit ca. 3 Jahren hingehe, aber dort jetzt auch beende, weil ich mich nicht verarschen lasse, und die Therapeutin in der Maßnahme, mit der ich, bis auf das, was das Thema "Ace Ventura" betrifft, sehr gut zurecht komme. Sie ist überhaupt nicht begeistert von der Idee, weil sie glaubt, dass dies nicht funktioniert.
    Meine Mutter war auch nicht sehr begeistert, als ich ihr davon erzählte, sie macht sich sorgen, dass alles nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle und ich dann wieder in Depressionen verfalle. Meine Mutter hat gesagt, Du kannst Dir von mir aus so ne Frisur und alles machen lassen, aber erwarte nicht, dass sich dann mit einem Schlag Dein ganzes Leben zum Positiven hin ändert.

    Liebe Grüße
     
    #4
    Nekro, 2 September 2007
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    ich denke deine Mutter hat recht. du willst die persönlichkeit einer fiktiven figur annehmen.das halte ich doch für sehr bedenklich:kopfschue
     
    #5
    Pink Bunny, 3 September 2007
  6. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #6
    Blume19, 3 September 2007
  7. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben

    Hallo,

    die Gefahr besteht natürlich, aber ich persönlich wäre der Meinung, dass man es versuchen könnte. Und wenns nur am Ende darum geht zu wissen, dass Ace Ventura für dich halt nicht funktioniert hat ;-)
    Andere Leute werden in ihrer Teenie-Zeit Punks und Goths und wundern sich mit 30 was das sollte, vielleicht dient das also letzlich zur Selbstfindung.
    Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man sowas halt nicht ohne therapeutischen Rückhalt macht, weils halt auch schmerzhaft ausgehen kann.
    Wie gesagt, nicht alle Therapeuten passen zu allen Menschen und allen Problemen, vielleicht wäre es auch eine Idee, mal einen neuen Therapeuten zu suchen? Wenn deiner/deine dich die ganze Zeit auf einen Weg hin therapiert, der nicht funktioniert oder zu dir paßt, kommst du da auch nicht weiter.

    Magst du noch auf den Rest meines Postings oben eingehen? Also den letzten größeren Absatz.

    Gruß,
    Kaya

    Hallo Blume,

    sorry, aber Nekro verzweifelt daran, dass er nicht weiß, wie er das anstellen kann. Du tust so, als wäre das ein Fingerschnippen. Kannst du ihm denn sagen, wie er das genau machen soll? Also auch so, dass es wirklich für ihn funktioniert.

    Gruß,
    Kaya
     
    #7
    Kaya3, 3 September 2007
  8. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    also eine andre gestalt annehmen würde nur äusserlich funktionieren..innerlich könnte man sich das selbst und seiner umgebung nur ne bestimmte zeit vorspielen. die eigene persönlichkeit (die JEDER hat) solltest du mehr durch selbstbeobachtung rausfinden und aufschreiben was du bemerkst. zb..du gehst eis essen..welche sorten magst du am liebsten? schreib es auf..welche musik hörst du am liebsten? schreibs auf..usw..jede kleinigekeit..dann merkst du nach und nach dass du auch ne identität hast.denn mit einer comicfigur würde ich nicht gern viel zu tun hbane wollen,sag ich ganz ehrlich...
     
    #8
    Decadence, 3 September 2007
  9. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 3 September 2007
  10. Limi
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Single
    du willst zu nem superhelden werden oder wie?
    ok das ist sehr seltsam und wohl kaum eine gute lösung.
    du schreibst, dass du keine identität hast, aber grade als künstler ist man doch eine ganz eigene persönlichkeit für sich..
    ich denk du hast unglaublich viele selbstzweifel und wärst am liebsten ein anderer mensch..
     
    #10
    Limi, 3 September 2007
  11. Nekro
    Nekro (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    45
    0
    0
    Single
    Ja sicher wäre ich am liebsten ein anderer Mensch, sonst würde ich das Ganze ja nicht veranstalten. Es geht mir ja nicht darum, eine Show zu machen oder für gewisse Zeit, wie im Theater, in eine Rolle zu schlüpfen, sondern meine komplette Persönlichkeit zu ändern. Das mache ich nicht, um andere zu unterhalten, sondern ich mache es für mich, damit ich mich wohler fühle und mich nicht mehr für mich schämen muss, und damit ich überhaupt mal eine Persönlichkeit habe und auch eine, auf die ich stolz sein kann.
    Ich möchte einmal morgens in den Spiegel sehen und zufrieden mit mir sein, und mich darüber freuen, dass ich so bin wie ich bin.
    Aber so, wie es momentan ist, werde ich das nie erreichen, da muss sich einiges ändern, es mag sein, dass mich einige Leute so mögen, wie ich bin, aber das sind auch die Leute, die meine Vergangenheit nicht kennen. Ich verbinde mit meiner Person immer nur noch das Negative und ich sehe dies als die einzige Möglichkeit, mich endlich davon zu befreien.

    Liebe Grüße
     
    #11
    Nekro, 5 September 2007
  12. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #12
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 5 September 2007
  13. Zufällig generierter Name
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    <Unterschrift/>

    @Nekro
    Eine Persönlichkeit ist nichts, was man einfach abstreifen kann wie ein lästiges Kleidungsstück. Sie ist ein tief verwurzelter Teil jedes Menschen.
     
    #13
    Zufällig generierter Name, 5 September 2007
  14. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Und wenn ihn seine Persönlichkeit nunmal nicht gefällt, er nicht mit ihr, und ihrer Vergangenheit klarkommt? Solll er eurer Meinung nach resignieren, aufgeben, sein Leben als verwirkt betrachten?

    Ich denke das "schlüpfen" in diese Person ist ein Teil, bzw hilft ihn dabei, seine eigene Wirklichkeit, sein Ich zu finden, auch wenn es meiner Meinung nach diese Person keinen Dauerlösung ist.
     
    #14
    Prof_Tom, 5 September 2007
  15. EndloseStille
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich: Das sind Probleme, die man nicht einfach in einem Forum nachfragen kann wo sich von Teenies bis Eheleute alles und jeden findet.
     
    #15
    EndloseStille, 5 September 2007
  16. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #16
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 5 September 2007
  17. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Von seiner Sicht aus sieht er zur Zeit keine andere Möglichkeit als diese Figur einzunehmen. Er will mit allem abschliessen und sich eine neue Identität verschaffen. Aber da gilt seine eigene individuelle Persönlichkeit zu entwickeln, und weil das sehr schwierig ist, ist die Einnahme der Identität einer Fantasiefigur einfacher. Aber das geht garantiert nach hinten los, da man eine Figur nun mal nicht für den Rest des Leben spielen kann. Er sollte sein Problem deshalb dringend mit einem Therapeuten besprechen.
     
    #17
    User 48403, 6 September 2007
  18. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #18
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 6 September 2007
  19. ºUnkiDunkiº
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Verheiratet
    Ist das nicht irgendwie ein Paradoxon? Du beschreibst dich als identitätslos und ohne jedes Ziel, aber gleichzeitig als Künstler. Darf man fragen, was du so auf die Leinwand bringst? Komplett schwarze Bilder werden das wohl nicht sein, oder?
    Übrigens ist eine Person, die Gefallen an Dingen findet (s.o.), sich seinen Sehnsüchten und Gefühlen bewusst ist ganz bestimmt nicht identitätslos.
    Das was du brauchst, sind Dinge zu finden, die dir Spass machen, die deiner jetztigen Persönlichkeit zusagen, denn bis auf die Kunst hast Du ja anscheinend noch nicht das richtige gefunden.
    Die Rolle von jemanden anderes anzunehmen wird dich auf jeden Fall nicht weiterbringen, denn eine Persönlichkeit kann man nicht ändern. Schauspielerei wäre das dann, nichts anderes. Und unwohl wirst du dich dabei immer noch fühlen, mit dem einzigen Unterschied, dass du dich dann selber belügst und dir einredest, dass dir das ja bei deiner aktuellen "Persönlichkeit" ja gefallen muss.
    Im Endeffekt spielst du dann nicht nur deinen Mitmenschen, sondern vorallem dir selbst was vor.
    Bleib wie du bist und versuche dich nicht an Dingen zu erfreuen, die man sich einredet, dass sie einem gefallen müssen, weil es normal ist diese zu mögen. Probiere so viel wie möglich aus, denn nur so findest du im Endeffekt das, was für deine Persönlichkeit das richtige ist.

    Fazit: Passe dein Umfeld auf deine Persönlichkeit an, nicht deine Persönlichkeit an das Umfeld. Weil deine Persönlichkeit mit deinem jetztigen Umfeld nicht klar kommt heisst nicht, dass du keine hast!
     
    #19
    ºUnkiDunkiº, 6 September 2007
  20. Nekro
    Nekro (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    45
    0
    0
    Single
    Prof Tom & radl Django:

    es stimmt, für mich gibt es momentan keine andere Möglichkeit, als meine Rolle gänzlich zu verändern, denn von meinem Gefühl her ist die Ursprungsperson einfach nur kaputt oder ausgelebt.
    Es ist so wie ein zerbrochenes Glas, dass man nicht mehr kitten kann. Manche kaputten Dinge kann man reparieren, manche nicht. Ich denke, es wäre viel zu viel sinnlose Arbeit, etwas das völlig hinüber ist, wieder zu reparieren, da ist es einfacher etwas neues zu "kaufen".
    Im Übrigen muss eine Veränderung doch nicht unbedingt schlecht sein, oder? Ich bin es so leid, mich immer wertlos zu fühlen und mich von vielen Menschen (nicht allen, um Gottes Willen) so behandeln zu lassen, als wäre ich der letzte Dreck. Bisher hat doch fast niemand auf meine Gefühle Rücksicht genommen, ich habe so viele schlechte Erinnerungen und damit werde ich einfach nicht fertig. Ich weiß auch nicht, was ich sonst noch machen soll!

    Ja, ich möchte mit allem abschließen und die Vergangenheit aus meinen Erinnerungen auslöschen. Es ist vorbei und darf nie wieder aufgerollt oder neu erlebt werden. Wenn ich in meiner Rolle bleibe, hängt die Vergangenheit an mir, wie ein schwerer Klotz mit dem jeder Schritt nach vorne zur Qual wird. Wenn ich aber die Vergangenheit komplett hinter mir lasse, und durch die neue Identiät nicht mehr an ihr erinnert und auch nicht mehr mit ihr konfrontiert werde, ist es mir vielleilcht möglich, mir ein ganz neues zufriedenes Leben aufzubauen.

    Liebe Grüße an alle!
     
    #20
    Nekro, 8 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Persönlichkeit
BetterThanTomorrow
Kummerkasten Forum
25 Mai 2016
19 Antworten