Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Regel in der Pillenpause - schwanger?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von KleinerSeestern, 10 Februar 2006.

  1. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallöchen allerseits!

    Ich bin ganz neu hier, habe mir aber schon früher immer Beiträge durchgelesen. Da ich aber jetzt ein Problem habe, zu dem ich so speziell in der Suchfunktion nichts gefunden hab, frage ich euch jetzt selbst.

    Also ich nehme seit 2 Jahren die Belara und hatte damit nie Probleme. Letzten Sonntag (4.Feb.) habe ich meine letzte Pille genommen. In diesem Zyklus habe ich 20 statt 21 Pillen genommen. Normalerweise kommen meine Tage so am 3. Tag der Pillenpause. Heute (Fr.) ist allerdings schon der 5. Tag und es ist keine richtige Regel eingetreten, lediglich eine ganz minimale, fast nicht erwähnenswerte Blutung gestern (Do) und heute (Freitag). Ich hatte allerdings die normalen Symptome, also auch Bauchschmerzen, nur keine richtige Regel. Es kam schon vor, dass die Regel sehr viel schwächer war, aber nie so schwach wie jetzt, daß ich nichtmal einen Mini OB benutzen muss und sie kam auch nie so spät.

    Ich habe keinen Einnahmefehler gemacht, lediglich die Pille an 2 Tagen höchstens 5-6 Stunden später genommen.
    Ich nehme die Pille immer so gegen 15 Uhr. In der ersten Zykluswoche habe ich dann an 2 Tagen abends gegen 23 Uhr einen Teelöffel Baldriantropfen genommen, damit ich vor den Abiturklausuren gut einschlafen kann. Das war eine absolute Ausnahme!
    Ich weiß, dass Johanniskraut die Wirkung beeinträchtigen kann, habe mich aber im Internet informiert und da steht, dass Baldrian die Wirkung keineswegs beeinträchtigt.

    Ich habe nun trotzdem schreckliche Angst, schwanger zu sein. Meine Frage an euch:
    Habt ihr auch schon in eurem Zyklus Baldrian genommen? Wisst ihr, ob Baldrian in irgendeiner Form die Wirkung beeinträchtigt?
    Und glaubt ihr, dass eine Schwangerschaft in meinem Fall möglich wäre?

    Bitte helft mir, ich bin froh um jeden Beitrag von euch!!!

    Ganz lieben Dank! :smile:
     
    #1
    KleinerSeestern, 10 Februar 2006
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    du scheinst ja gut informiert zu sein. klingt alles "gut" und in ordnung, was du berichtest. du hast grad abiklausuren geschrieben --> "stress". das kann schon ausreichen, die blutung zu beeinflussen.

    daher würd ich mir an deiner stelle keine großen sorgen machen, auch die verspätung beim einnehmen ist völlig okay.
     
    #2
    User 20976, 10 Februar 2006
  3. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    jup, mach dir keine Sorgen! is ja auch nciht so, dass du gar keine Blutung hattest, sie war eben nur etwas (sehr) schwächer als sonst. sowas kann bei Pilleneinnahme immer mal auftreten und muss nicht gleich ein Zeichen für ne Schwangerschaft sein.
    wenn du ganz sicher gehen willst, mach in gut 2 Wochen (19 Tage etwa) nen Schwangerschaftstest, da siehst du dann dass du nicht schwanger bist!
     
    #3
    f.MaTu, 10 Februar 2006
  4. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke erstmal :smile:...das beruhigt mich ein wenig.
    Mich wundert's halt, dass die Regel ausgerechnet dann ausbleibt, wenn ich die Pille mal später genommen habe und dazu kommt ja die Baldrianeinnahme.
    Wie sieht's denn damit aus?
    Kann ich ohne Bedenken Baldrian nehmen? Könnte es nicht doch sein dass der Baldrian die Wirkung irgendwie beeinflusst hat?

    Liebe Grüße!
     
    #4
    KleinerSeestern, 10 Februar 2006
  5. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube nicht, dass Baldrian die Wirkung beeinflusst. googel einfach noch ein wenig, vielleicht findest du was, und wenn du nix findest kannst davon ausgehen, dass es keine Wechselwirkungen gibt.
    Dass die Regel ausgerechnet jetzt ausbleibt bzw. so viel schwächer ist liegt vermutlich daran, dass du grad so gestresst warst/bist. Ich denke nicht, dass es an den paar Stunden zu spät liegt. Ich hab meine Pille schon öfter mal ein paar Stunden zu spät genommen und es nicht noch nie was passiert. Meine Mutter hat in ihrer Jugend jedesmal die 36 Stunden total ausgereizt und da ist auch nix passiert.
     
    #5
    birdie, 10 Februar 2006
  6. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also das Internet habe ich schon so weitreichend wie möglich durchforstet, da findet sich nichts Konkretes.
    Nur Forenbeiträge; da steht dann manchmal, Baldrian solle man nicht nehmen, aber vorwiegend findet man eher, dass Baldrian gar keine Wirkung hat; das schrieb auch eine Frau, die seit 8 Jahren die Pille und regelmäßig Baldrian nimmt.
    Allerdings verunsichert es mich, dass der eine das, der andere das behauptet, aber etwas 100%iges findet man nicht. Deswegen wollte ich mal eure Erfahrungen mit Baldrian hören :smile: !
    Ich denke nicht, dass die Pille dadurch beeinflusst wird, es ist ja immer nur von Johanniskraut die Rede.

    Passiert es euch öfter, dass die Blutung auch mal komplett ausbleibt?

    Danke für eure Beiträge schonmal :smile:
     
    #6
    KleinerSeestern, 10 Februar 2006
  7. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    scheint bei der Belara schonmal vorzukommen!

    ich schau auch nochma wegen pille und Baldrian, aber ich glaub nicht dass es da NW´s gibt. denn sonst würde es in der PB der Pille stehen (da steht ja auch drin dass Johanniskraut die Wirkung beeinträchtigen kann)
     
    #7
    f.MaTu, 10 Februar 2006
  8. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Im Beipackzettel der Belara steht nur, daß Johanniskraut die Wirkung beeinträchtigt!

    Habe schon oft gehört, dass Frauen während der Pilleneinnahme regelmäßig Baldrian zu sich nehmen. Habe aber auch aus meinem Umfeld schonmal gehört dass man damit vorsichtig sein sollte.

    Vielen Dank für's Nachschauen :zwinker:
     
    #8
    KleinerSeestern, 10 Februar 2006
  9. User 53095
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ganze kommt mir sehr bekannt vor. Ich selbst hatte das schon des öfteren und auch während der Abizeit (hab allerdings kein Baldrian, sondern ein homöopatisches Mitte gegen Prüfungsstress genommen)

    Es kann am Stress liegen aber auch an der Pille selbst. Ich nehme die Valette und laut meines FA ist das bei ihr normal, dass die Tage ab und an ausbleiben.

    Wenn du dir gar nicht sicher bist, geh einfach zu deinem Frauenarzt und lass dich beraten.
     
    #9
    User 53095, 10 Februar 2006
  10. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hoffe ich gehe euch nicht auf die Nerven damit, aber ich will gerade nochmal sagen, wie mein Problem ausgegangen ist und eine Frage habe ich auch noch.

    Ich war heute bei meiner Frauenärztin und sie meinte, dass der Ausfall der Regel an der antiandrogenen Pille Belara läge und dass das schon mal vorkommen kann.

    Sie hat dann auch noch eine Ultraschalluntersuchung gemacht.
    Ich bin natürlich nicht schwanger und sie meinte auch, daß es nicht schädlich für den Körper sei, wenn die Regel mal wegfalle.

    Meine Frage nun: Ist es mit einem Ultraschall getan oder müsste ich, um 100%ige Gewissheit zu haben, noch einen Schwangerschaftstest machen?
    Kann man auf dem Ultraschallbild bei einer Schwangerschaft schon Veränderungen der Gebärmutter sehen, auch wenn der Embryo noch nicht sichtbar ist?

    Ich denke nicht, dass ich mir jetzt noch Gedanken machen muss; die Ärztin weiß ja schließlich, was sie tut.

    Oder?

    Bin dankbar für eure Antworten!


    Ach ja für alle die es wissen wollen: Baldrian beeinflusst die Wirkung gar nicht, hab extra nochmal nachgefragt.
     
    #10
    KleinerSeestern, 14 Februar 2006
  11. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also wenn man weiß, worauf man achten muss, kann man sicherlich eine Menge aus den Ultraschalluntersuchungen rauslesen, auch wenn das für mich fast nur grau-schwarzes Gekrissel ist.... Aber am Aussehen der Gebärmutterschleimhaut und dem Zustand der Eibläschen im Eierstock kann der Arzt sicherlich erkennen, ob eine frühe Schwangerschaft vorliegt...
    Ich denke mal wenn du eine ganz schwach gebildete Schleimhaut hast, sodass es einfach zu wenig ist für ne Blutung, sieht man ja auch, dass keine Schwangerschaft vorliegen kann, denn in der SChwangerschaft ist die Schleimhaut meist stärker ausgeprägt, damit der Embryo geschützt ist.
    Also ich denke schon, dass du deinem Arzt da vertrauen kannst.
     
    #11
    birdie, 14 Februar 2006
  12. KleinerSeestern
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank, das bestätigt eigentlich nur die Untersuchung.
    Meine Frauenärztin zeigte mir nämlich auf dem Ultraschallbild die nur gering ausgeprägte Schleimhaut - es war nur ein dünner Strich - und meinte auch, daß der Körper ja keine Schleimhaut abstoßen kann, wenn keine aufgebaut wurde.

    Denke auch, dass ein Fachmann da schon viel erkennen kann, war mir aber nicht sicher.

    Dankeschön :smile: hier kriegt man wirklich individuelle und produktive Ratschläge...
     
    #12
    KleinerSeestern, 14 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Regel Pillenpause
Meantime
Aufklärung & Verhütung Forum
22 August 2016
8 Antworten