Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keine Zuversicht mehr

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von zickzackbum, 26 Mai 2009.

  1. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Ich hatte vor 2,5 Jahren ein Mädchen kennen gelernt, wir kannten uns etwa ein Jahr lang und es war toll, wir waren total vertraut wie ich es noch nie erlebt hatte vorher und haben uns auch super verstanden. Sie fand mich toll und ich sie ebenfalls. Wir wären dann fast zusammen gekommen, aber sie steckte noch in einer Beziehung. Daran ist es dann auch gescheitert, obwohl sie fast Schluss gemacht hätte.
    Sie war wirklich keine Schlampe, bei ihrer langjährigen Beziehung war einfach die Luft draussen und sie traute sich nicht Schluss zu machen, weil ihr Freund und die Familie ihr enormen Druck gemacht hatten (er könnte ohne sie nicht weiterleben und sein leben würde dann keinen sinn machen und die familie meinte verlass doch nicht den armen jungen) und ich zudem in der entscheidenen Zeit zu wenig präsent war..

    Das Problem : Bei ihr war ich mir wirklich sicher, nun mal jemanden gefunden zu haben, der mich wirklich liebt und den ich wirklich lieben kann.
    Eine Frau , die sich auf mich einlassen kann, d.h. jemand der in mir etwas sieht. Und das beruhte auf Gegenseitigkeit.

    Leider ist es dann nichts geworden, als ich ein paar Tage weg war hat sie sich dann doch breit schlagen lassen und ist lieber im sicheren und vertrauten Hafen geblieben, anstatt das Wagnis einzugehen, mal in den Sonnenaufgang zu schippern..

    Das Problem ist :Seitdem ist meine Zuversicht ans Leben irgendwie zerstört. Ich glaube an fast nichts mehr so richtig und ich muss ständig noch an sie denken. Ich träume sogar von ihr, was nicht mal früher der Fall war.

    Ich würde mich ja selbst theoretisch nie wieder auf sie einlassen, weil ich sie irgendwie hasse (auch für die Art wie sie das damals beendet hat und dass sie mich so lange hat dran glauben lassen), aber ich muss trotzdem an sie denken.

    Was soll ich davon halten ?

    Es ist auch deswegen schlimm, weil es so knapp gescheitert ist. Hätte sie gesagt, sie hat kein Interesse an mir, wäre das okay gewesen. Aber es ging ja mehr von ihr aus und sie hat auch ständig noch von mir geschwärmt und meine Nähe gesucht, so dass es für mich total zerreißend war...
     
    #1
    zickzackbum, 26 Mai 2009
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich?
    Vergiss die EINE!!!

    Du steigerst Dich gedanklich in eine generelle Ablehnung gegenüber Frauen, und in eine Bindungsangst ohne wirkliche Begründung hinein.
    Sicher ist es blöd gelaufen, sicher hat Dich das sehr enttäuscht.

    Aber hör endlich auf, ihr hinterherzutrauern.

    Sie wollte nicht, sie war zu schwach, und vermutlich warst Du ihr nicht wichtig genug, nicht gut genug, als daß sie es mit Dir doch noch versucht hätte.

    Also laß los. Laß sie los. Laß Deine Gedanken und Gefühle los, was sie angeht.
    Sie würde es sicherlich auch nicht wollen, daß Du ihr so anhängst.

    Zwing Dich dazu, nicht mehr an sie zu denken.
    Versuch, Spaß zu haben, auch ohne eine Beziehung einzugehen.
    Hast Du denn in der Zwischenzeit überhaupt versucht, neue Kontakte herzustellen?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 26 Mai 2009
  3. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Wenn ich an sie denke überkommt mich ein Gefühl zwischen Melanchonie, Ekel, Hilflosigkeit und Ablehnung.

    Sie hatte sich sogar wieder bei mir gemeldet. Ich weiss auch, dass ich erst der zweite Mann war, in den sie bisher verliebt war.
    Aber davon kann ich mir nichts kaufen.

    Für mich ist sie ein Monster, obwohl sie nüchtern betrachtet auch nur ein ganz normaler Mensch ist.Irgendwie komme ich damit nicht zurecht.

    Eigentlich ist es mir auch egal, was sie will. Dann würde sie ja mein Leben bestimmen.

    Ich kenne es eigentlich nur so von Frauen, fallen gelassen zu werden wie eine heisse Kartoffel.

    Mit 16 hat mir ein eigentlich recht kluges und niveauvolles Mädchen, dass ich toll fand erzählt, was für ein toller Typ ich bin. Wir haben uns getroffen und uns immer besser kennengelernt. Dann waren wir mit Freunden auf einer Party und ich musste früher gehen. An dem Abend hat sie dann mit einem anderen vor allen rumgemacht. Schöne Art einem zu sagen, dass es doch nichts wird...

    Eine andere hat auch erst für mich geschwärmt. Sehr untypisch für mich hatte ich auf einer Party mit ihr geknutscht. Sie wollte dann meine Nummer haben. Wir haben uns mehrmals getroffen und toll unterhalten und uns super verstanden. Dann auf einmal hat sie das Interesse verloren. Sie hat es mir nicht einmal gesagt, dass sie nichts mehr mit mir zu tun haben will, sie hat mich nur noch ignoriert und zwar mitten auf einer Feier. Auch eine tolle Art.

    Meine erste richtige Freundin hat mir im Chat (wir haben mehr gechattet statt zu telefonieren) gesagt : (erst auf meine Nachfrage ob sie denn Schluss machen will??) "Ja".
    Okay...

    Und diese Frau hat mir eine SMS geschickt, an einem schönen sonnigen Frühlingssonntag, an dem wir uns eigentlich treffen wollten und an dem wir wahrscheinlich endgültig zusammen gekommen wären, dass sie nicht kommt und ihrem Typen doch noch eine Chance gibt, obwohl sie mir zwei Tage davor am Telefon noch das Gegenteil erzählt hat.

    Das sind jetzt nur nein paar Beispiele, es gibt noch ein paar andere.


    Von daher stimmt es, dass ich (was Beziehungen angeht !) eine Ablehnung gegen Frauen haben.
     
    #3
    zickzackbum, 26 Mai 2009
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Pah, ich hatte bisher keine einzige Beziehung, weil ich nie interessant genug für meine jeweiligen Schwärme war, oder sie schon längst einen Freund hatten usw.
    Die Palette reicht da auch von ignorieren, es über andere hinten rum mitbekommen, direkten Absagen, Dates an denen Hoffnung auf weitere Dates gemacht wird und der SMS-Absage am tag drauf...

    Aber ich "kreide" das nur den jeweiligen Mädls oder Damen an, und auch mir selbst.
    Aber doch nicht allen Frauen allgemein.
    Sicher, ich stelle mich wohl zu dumm an, bin nicht schön genug, obwohl weitaus hässlichere Typen eine süße Freundin haben usw.

    Aber das Grundproblem liegt wohl in mir drin.

    Vermutlich hast Du Dich immer in die falschen Frauen verguckt.
    Und es muß ja nicht mal Verarsche sein.
    Vielleicht hattest Du den Mädls nie rechtzeitig genug signalisiert daß Du mehr von ihnen willst, vermutlich waren sie alle ungeduldig geworden.

    Oder Du hattest das Interesse zu eindeutig signalisiert... kann auch sein.

    Das richtige für die richtige Frau zu finden ist wohl ein Kunststück... was mir und vielleicht auch Dir nich gegönnt ist...

    Aber trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, daß es irgendwann auch einmal mit mir klappt.
    Die vergangenen "Liebeleien" hake ich ab, es ist total unnütz die Zeit damit zu verplempern.
    Anstatt da in der Trauer zu zerfließen solltest Du die Zeit eher damit nutzen, wieder auf "Brautschau" zu gehen... Du kannst das sicher besser als ich.

    Nur versteife Dich dann bitte auch nicht darin, daß die Nächstbeste, die Dich anlächelt, automatisch auch gleich Deine Freundin sein wird...

    Das Kennenlernen und Ausbauen einer Beziehung ist wohl das Schwierigste... zumindest für mich :schuechte

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 26 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keine Zuversicht mehr
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
Unforgettable
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
12 Antworten
Feuerfrau
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
16 Antworten
Test