Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keinen Bock auf Probleme anderer

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Aily, 23 April 2010.

  1. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    ......
     
    #1
    Aily, 23 April 2010
  2. Seeker2010
    Gast
    0
    Na dann solltest du dich hier aber nicht groß umschauen... :zwinker:

    Das ganze Forum strotzt geradezu vor "Problemen Anderer"!!!

    Grüße vom Seeker
     
    #2
    Seeker2010, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Kenn ich.

    Ich hatte eine "Freundin", die mich als Seelenmülleimer missbraucht hat-so hab ich das empfunden. Immer nur gejammer, alles ist schlecht und ich soll bitte immer für sie da sein, sie aufbauen und ihr helfen.
    Ich konnte das aber nicht und wollte auch nicht-hab es ihr öfter gesagt und als alles nicht half und es mir dadurch immer schlechter ging, hab ich den Kontakt einfach abgegbrochen.
    Ist nicht die feine englisch Art, aber mir geht es seitdem viel besser.
     
    #3
    User 75021, 24 April 2010
  4. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    nö, finde ich nicht. :smile:

    man kann nur helfen, wenn man selbst ausgeglichen und (halbwegs) frei von sorgen und problemen ist.

    sobald man merkt, das es einem zu viel wird und es zuläßt das anderer probleme einen selbst beeinträchtigen, sollte man die reißleine ziehen ... so wie sweety das schon richtig beschrieben und gemacht hat.

    man kann eben nicht jedem helfen und sollte zunächst zusehen, das man selbst keine hilfe nötig hat. :zwinker:
     
    #4
    User 38494, 24 April 2010
  5. Aily
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    ....
     
    #5
    Aily, 24 April 2010
  6. glashaus
    Gast
    0
    Warum belastet dich das denn? Ist es so, dass du dann den Druck hast, helfen zu müssen? Oder fühlst du mit und überträgst die Probleme quasi auf dich? Ist es dir zu anstrengend?
     
    #6
    glashaus, 24 April 2010
  7. Aily
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    .....
     
    #7
    Aily, 24 April 2010
  8. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    622
    Single
    Ich könnte mir vorstellen, dass viele Leute mit der Zeit genervt sind oder sich sogar abwenden, wenn andere mit ihren Problemen ankommen, liegt vielleicht gerade daran, dass in sehr vielen Fällen den Personen mit den Problemen eben gar nicht wirklich geholfen werden kann.

    Taucht jemand auf und erzählt über sein Problem, dann nimmt man quasi die Rolle des Zuhörers oder böse ausgedrückt des Seelenmülleimers ein, bzw. hat vielleicht das Gefühl darauf reduziert zu werden.

    Bestimmt fragt der eine oder andere auch mal um Rat und bedankt sich im Anschluss für die Beratung oder die Meinung des Gegenübers, da er dessen Ratschlag hilfreich fand und vielleicht bewirkt dieser sogar hin und wieder etwas bei dem einen oder anderen, da er ihn fortan auf sein Leben überträgt, um dieses in positive Bahnen zu lenken.

    In vielen Fällen kann der Rat aber nicht so einfach umgesetzt werden und der Ratsuchende wollte sich lediglich eine Meinung einholen oder will, falls das Problem in einem Fehlverhalten seinerseits besteht, vielleicht sogar eine Absolution erteilt bekommen.

    In anderen Fällen will der Hilfesuchende aber tatsächlich nur getröstet werden oder einfach mit jemandem über seine Probleme reden, damit er loswerden kann, was ihn bedrückt. Der andere kann sich dadurch natürlich als Seelenmülleimer vorkommen, falls das öfter vorkommen sollte, dass andere Leute einfach nur über ihre Probleme mit ihm reden wollen. Er hat dann vielleicht das Gefühl, dass er von seinem Gegenüber als eine Art Ventil benutzt wird, wenn dieses sich bei ihm von seinem Kummer frei spricht. In vielen Fällen wie Trauerbewältigung oder Liebeskummer ist aber nun mal guter Rat oft teuer und etwas anderes als Ablenkung oder dass die Zeit alle Wunden heilt und gutes Zureden fällt einem nicht ein.

    Mag sein, dass diese Rolle als undankbar erscheint, da man schliesslich nicht viel tun kann und vielleicht nicht nur selbst hilflos daneben steht, sondern die Probleme des anderen auch eigene Wunden aufreissen können, da man ähnliches auch schon erlebt hat.

    Dennoch sollte man die Wichtigkeit dieser Rolle nicht unterschätzen oder klein reden, da sie für das Gegenüber eine wichtige Funktion einnehmen kann. Manchmal ist es für eine Person nun mal wichtiger, dass sie jemanden hat, der sie tröstet, vielleicht in den Arm nimmt oder der einfach durch blosse, vielleicht sogar weitgehend stumme Anwesenheit Anteilnahme zeigt, indem er die Rolle des Zuhörers annimmt.
     
    #8
    Maxx, 24 April 2010
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dann wirds Zeit, dass Du eines lernst: Über Leichen zu gehen:grin:

    Du bist nicht für die Probleme anderer verantwortlich.
     
    #9
    User 48403, 26 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Aily
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    .....
     
    #10
    Aily, 26 April 2010
  11. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Ich glaube (wenn ich dich richtig verstanden habe), das was du beschreibst, ist eigentlich nicht untypisch.
    Oftmals ist es so, dass Menschen, denen es selbst gerade schlecht geht bzw. die selbst gerade eine anstrengende Zeit in ihrem Leben erleben, sich von den Problemen anderer runterziehen lassen. Da reicht es manchmal schon die Nachrichten zu gucken. Natürlich weiß ich nicht, ob du selbst gerade eher schlecht drauf bist.
    Was mir häufig ganz gut hilft, wenn ich merke, dass ich mich zu sehr mit negativen Gedanke runterziehe, ist dass ich mir bewusst "Stop" sage und dann z.B. Gute-Laune-Musik auflege oder meine Gedanken bewusst auf ein schönes Thema lenke. Ist anstrengend, aber klappt gut. :smile:
     
    #11
    User 86199, 26 April 2010
  12. Aily
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    .....
     
    #12
    Aily, 26 April 2010
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Viele Menschen, die sich anderen anvertrauen, erwarten doch gar keine wirkliche Hilfe, sondern es tut einfach nur gut, wenn sie jemandem zum Zuhören und Trost spenden haben, der sie vielleicht auch mal in den Arm nimmt und das Gefühl gibt, sie stehen nicht alleine da...und dass du vielleicht irgendwie ausgenützt fühlst, kann ich aus deinen Beiträgen nicht wirklich erkennen.

    Seh' das doch eher positiv, denn du bist eben auch eine warmherzige und mitfühlende Frau, (das sind nämlich wunderbare Charaktereigenschaften und Gaben, die scheinbar mittlerweile vom Aussterben bedroht sind oder als negativ ausgelegt werden) der man Dinge anvertrauen kann und setz dich doch nicht unter Druck, die alles entscheidenden Lösungsvorschläge parat haben zu müssen...

    Klar, für Menschen, die eigentlich eher die heile Welt sehen wollen, dürfte sich so ein Wissen über Probleme anderer durchaus mal aufs Gemüt schlagen und man darf auch ruhig von so manchem Elend auf der Welt betroffen sein, denn ich möchte niemals wirklich gleichgültig und richtig "abgebrüht" bzw. "abgestumpft" werden.
    Aber mal ehrlich: Was würdest du dir denken, wenn du deine Probleme nicht alleine in dich hineinfressen möchtest und dich an Freunde, Bekannte und Familienmitglieder wendest, die sich alleine von der Tatsache, dass du Liebeskummer besitzt abwenden würden, weil sie mit dieser "Belastung" nicht fertig werden.
     
    #13
    munich-lion, 26 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ooooja...ich finde sowas total ätzend, habe auch so ein Exemplar in meinem Freundeskreis, jeden Tag wird man angeschrieben und es geht ihr IMMER schlecht...:ratlos:
     
    #14
    User 37284, 26 April 2010
  15. KleineJuli
    Gast
    0
    Ich auch ... aber dann hat man schon ein schlechtes Gewissen, wenn man die Person dann abwürgt, so geht es mir zumindest.
     
    #15
    KleineJuli, 26 April 2010
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ja genau :rolleyes:
    Man hat ja selber keine Probleme.
    Ich bin gern für meine Freunde da wenn es ihnen schlecht geht, dann rede ich auch viel, nehm mir Zeit und versuche zu helfen (wenn ich kann).
    Aber dieses Exemplar von Freundin war echt der Hammer.
    Sie traf sich nur mit mir um rumzujammern und wehe ich hatte keine Zeit, dann war ich die böse egoistische Freundin!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:36 -----------

    Hatte ich Anfangs auch-aber irgendwann war das schlechte Gewissen dann weg.
    Manchmal muss man echt mal an sich denken.
    Ich hab selber genug an den Backen und kann mich nicht nur mit Gejammer befassen-vor allem wenn man selber nicht rumjammern darf.
    Immer wenn ich mal über Probleme reden wollte, wurd sie motzig :grin:
     
    #16
    User 75021, 26 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keinen Bock Probleme
Schreddi
Kummerkasten Forum
23 April 2015
8 Antworten
cubano
Kummerkasten Forum
8 Februar 2013
10 Antworten
Timy20
Kummerkasten Forum
6 Februar 2013
9 Antworten
Test