Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keinen Job, kein Geld, keine Aussichten?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Biestig, 11 Januar 2005.

  1. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hi,
    bin nicht sehr lange in diesem Forum, kann sein, dass es solche Beiträge schon gibt, aber ich denke mal, ich schreib trotzdem meine Gedanken mal zusammen:

    Habe seit ca. einem Jahr keine Arbeit mehr. Obwohl ich bis zum 31.12.2003 noch welche hatte, d.h. ich arbeitete bei einem Regionalsender in Oberbayern. War auch ne ziemlich coole Sache, hatte super Kollegen und auch die Arbeit machte echt riesen Spaß. Bei dem Sender machte ich ein Volontariat (also ne Ausbildung) zum Redakteur.

    Nunja, der Sender ging pleite, die Chefs haben sich verkracht, und wer durfte alles ausbaden, die Angestellten natürlich! Weihnachten 2003 bekamen wir unser Weihnachtsgeschenk, ne Kündigung vom Insolvensverwalter.

    Nach einigen Monaten und Gerichtsverhandlungen haben wir dann den Kampf gegen die Regierung in München doch verloren und waren also alle arbeitslos.

    Einige meiner Kollegen haben was, anderen gehts wie mir.
    Ich habe danach versucht, eine andere Ausbildung zu machen, als Bürokauffrau, das ging gewaltig schief. Der Job war so öde und nix für mich, dass egal wie ich mich anstrengte, alles ging schief.
    Ich wurde dann gekündigt, was mir ehrlich gesagt auch recht war, obwohl ich, wenn ich nicht gekündigt worde wäre, die ausbildung weitergemacht hätte.

    Naja, seit 10.2004 bin ich nun daheim und suche was, was wie mein Job vorher war, aber es gar nicht so einfach.

    Dann bekomme ich seit 01.01.2005 das beschissene Harz IV, naja, was ich darüber denke, sag ich lieber nicht.
    Bzw. ich bekomme es nicht, weil die beim Arbeitsamt so lange brauchen.

    Hin und wieder verfalle ich in Selbstzweifel. Ich sei selber Schuld, dass es bei der Ausbildung den Bach runter ging und dass ich wahrscheinlich nie was finden werde, was mir auch im Entferntesten Spaß machen würde.

    Und wenn es mir so Sch*** geht, kommen meist andere Faktoren dazu, die genauso beschi*** sind.

    Mein Auto wird angefahren, ich hab kein Geld für die Wohnung, .......

    Das einzige was jetzt funktioniert, ist die Beziehung. Die ist jetzt besser denn je.
    Auch da denke ich manchmal nach, ob mein Freund nur deshalb so lieb zu mir ist, weil er Mitleid mit mir hat?!

    Was soll ich tun, mir gehts teilweise so schlecht, ich könnte einfach nur noch tagelang nur noch heulen.

    Kennt ihr das, ist jemand in der gleichen Situation?
    Oder stelle ich mich nur an??

    Danke schon mal für die Antworten, die vielleicht folgen, oder auch nicht?!

    Biestig
     
    #1
    Biestig, 11 Januar 2005
  2. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Wer kennt das nicht? Die Zeiten sind momentan wirklich hart und alles anderes an Lustig, vor allem wenn man keinen Job hat. Aber was man in dieser Zeit echt nicht machen darf ist verzweifeln. Auch wenn die Lage Dir Hoffnungslos und bescheiden erscheint, sie ist es nicht!

    Das Leben ist kein Ponyhof sagt meine Maus mir immer und sie hat damit recht. In Selbstmitleid zu versinken ist bestimmt keine Lösung – also such deinen Schalter zur Selbstmotivation !

    Und noch etwas – in einer Ausbildung rausgeschmissen zu werden ist eigentlich ja nun wirklich schwer. Du bist eigentlich in diesem Moment unkündbar. Was hast Du angestellt – die goldenen Löffel mitgenommen – oder zum Chef Arsch gesagt ??

    Und noch etwas: Schimpf nicht über die Gesellschaft die Dir das überleben sichert. Das ist ja wohl das Mindeste ! Dein Arbeitslosengeld bzw. ALG II bekommst Du von diesem Staat – also von dieser Gesellschaft. Es als „scheiß“ zu bezeichnen finde ich nicht fair von Dir – ansonsten verzichte auf das Geld, dann kannst Du es nennen wie Du möchtest!

    Alles im einen würde ich sagen, dass Du so langsam mal wieder Dich fangen solltest und anfangen solltest dein Leben neu auszurichten. Wenn Du keinen Job findest, so lerne etwas anderes. Die Zeit wo man sich den Job aussuchen konnte sind def. Vorbei ! Also – nicht maulen über andere sondern mal selbst die Initiative ergreifen !

    Kopf hoch und positiv denken!
     
    #2
    smithers, 11 Januar 2005
  3. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    @smithers
    da magst du recht haben, sicher bekomme ich das Geld von der Gesellschaft, aber es ist nicht so, dass ich mir damit ein Leben im Luxus leisten kann, kann damit nicht mal die Miete zahlen, aber maulen will ich deshalb nicht, weil ich mich auf die ämter sowieso nicht verlasse. Ich such mir mein Zeug.

    Zu deiner Aussage, dass man sich nicht seinen Traumjob aussuchen kann: soll ich dann jeden annehmen, in dem ich unglücklich und mit Magenschmerzen in die Arbeit gehe??? Das ist nicht meine Absicht, ausserdem habe ich es versucht.

    Ich hab in meiner Ausbildung nix geklaut und nicht Arsch zum Chef gesagt, ich war erst seit 6 Wochen in der Ausbildung. Sie meinten, ich sei unkonzentriert, ich würde Fehler machen und das nicht wenige usw. Ausserdem sei ich unterfordert und gelangweilt (weil ich immer im Stuhl halb lag, was mit meinem Rücken zusammenhängt)

    Aber mal zu meiner Verteidigung, die Arbeit, die ich in dieser Ausbildung machte, hat mit meiner früheren Tätigkeit nix zu tun, also musste ich alles neu lernen. Und das kam ihnen zu langsam vor und scheinbar darf man in einer Ausbildung keine Fehler machen (eigentlich dachte ich immer, aus Fehlern lernt man, scheinbar muss man aus ihnen lernen, ohne sie zu machen).

    ich weiss, man soll sich damit zufrieden geben, was man hat, das hab ich auch versucht, aber es hat nicht hingehaun!!
     
    #3
    Biestig, 11 Januar 2005
  4. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Aus persönlichen gründen gelöscht
     
    #4
    smithers, 11 Januar 2005
  5. Preston
    Gast
    0
    Arbeit / Job

    Lese doch einfach mal Robert Kurz.

    Dieser Experte geht davon aus daß in nächster Zeit noch sehr viel mehr Menschen zu den sogenannten "überflüssigen Jobbern" gehören werden!
    Auch wegen der mikroelektronischen bzw. Maschinen bzw. Computer-Ausbreitung.

    Du bist nicht allein!
     
    #5
    Preston, 11 Januar 2005
  6. Besucher
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    nicht angegeben
    Also an Deiner Stelle würde ich mir, zumindest vorrübergehend, irgendeinen Job suchen. Du kannst ja dann immer noch ausschau nach nem Job halten, der Dir mehr zusagt.

    Aber sei mir nicht böse, wenn ich Existenzengste habe, nehm ich so ziemlich jeden Job an, der sich mir anbietet!

    Wie gesagt, man kann ja trotzdem die Augen offen halten.
     
    #6
    Besucher, 11 Januar 2005
  7. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Wieso kannst Du Dir mit ALG II Deine Miete nicht finanzieren?! ALG II beinhaltet doch die Miete einer angemessenen Wohnung?!
     
    #7
    Kathi1980, 12 Januar 2005
  8. Katinka05
    Gast
    0
    Kein Job,...

    Hallo,

    ich kann mir vorstellen wie es dir geht. Auch ich bin seit dem 31.12.03 zu Hause ohne Job. Bin nach der Ausbildung auch nicht übernommen worden. Daraufhin bin ich extra wegen einer Arbeitsstelle nach Niedersachsen gezogen,
    bin dort leider an einen falschen, mießen Arbeitgeber geraten, der mich auch nur hingehalten hat. Jedenfalls wurde ich nicht übernommen und saß da, allein in einem fremden Bundesland wo man keinen Menschen kennt. Dann ca. 1 Jahr später hab ich da meinen Freund kennengelernt und wir sind zusammen gezogen. Wenn ich ihn nicht hätte, keine Ahnung was ich machen würde. Ab und an geht es dann wirklich nicht mehr, wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, dann laufen einem doch mal die Tränen, weil man so verzweifelt ist. Dann tun so ein paar starke Arme schon gut, die einen trösten und in den Arm nehmen. Glaub mir dein Freund ist nicht nur darum so nett zu dir, sondern sicherlich auch weil er dich liebt.
    Bin jetzt auch so lange arbeitslos wie du, Hartz IV geht bei mir ab März los (hatte zwischendurch mal eine Maßnahme vom Arbeitsamt).
    Ich versuche eine zweite Ausbildung zu machen, da es in meinem Beruf auch keine Zukunft gibt. Und dumme (ach so gut gemeinte) Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören.
    Bürokauffrau würde ich dir auch nicht empfehlen, da es auch ein aussichtloser Beruf ist wie viele Anderen. Hast du mal an eine Ausbildung im Bereich Mediengestaltung, Werbung oder was anderes im kreativen Bereich, vielleicht.
    Lass dich nicht unterkriefen Kleines :zwinker:
    Ich wünsch dir viel Glück, das wird schon.

    Bye Katinka
     
    #8
    Katinka05, 20 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keinen Job kein
Polly
Kummerkasten Forum
4 Oktober 2016
7 Antworten
cinderella20
Kummerkasten Forum
7 September 2016
18 Antworten
Galaxy90
Kummerkasten Forum
24 August 2016
9 Antworten