Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Keinen Kontakt mehr zu meinem Vater

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Zuckerpuppe89, 21 Oktober 2006.

  1. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,
    also meine Eltern sind seit meinem 2. Lebensjahr geschieden, meine Mutter hat das Sorgerecht. von da an gabs halt immer mal wieder Kleinigkeiten weswegen ich zwischen die Fronten geriet, dennoch hab ich meinen Vater regelmäßig gesehn. Doch seit Ende Juni habe ich so gut wie keinen Kontakt mehr zu ihm. Der Grund dafür ist ein Streit den ich mit meiner Stiefmutter(seiner Frau, sie sind seit fast 10 Jahren verheiratet) hatte. In diesem Streit hat meine Stiefmutter mich sinnlos fertig gemacht, noch dazu vor Freunden von mir und Nachbarn von denen. Sie hat mir erklärt, dass ich denn wohl besser wieder nach Hause fahren sollte, wenn mein Vater dann aj am nächsten Tag nicht da ist, denn mit jmd. wie mir möchte sie nicht den Tag verbringen müssen. Mein Vater hat mich und meine Freunde danach noch zu ner Feier gebracht und ich hab die Auto fahrt über geheult(ich bin nah am Wasser gebaut). Natürlich hat er gefragt was los war und das einzige was er nach meiner Erzählung gesagt hat war >> Die is Irre!<<. Ich hab also die Nacht bei ner Freundin verbracht und bin am nächsten Tag zu meiner Oma um mir den Schlüssel vom Haus meines Vaters zu holen damit ich den Rest meiner Sachen holen konnte. Doch bei meiner Oma kam meine Stiefmutter dazu und hat dort den Konflikt mit mir fortgesetzt, mich beschuldigt ich würde nie Zeit mit meinem Vater verbringen und meine Oma nur ausnutzen. Dennoch hab ich meine Sachen geholt und bin gegangen. Von meinem Vater der am Abend nach Hause kam, kam nicht mal ein Anruf mit der Frage wieso ich nicht mehr da bin. Von da an, war ich bisher noch 3 mal bei ihm, jedoch immer nur für eine Stunde. Er hat das Thema nie mehr angesprochen und ist meinen Fragen ausgewischen. Das letzte mal hab ich ihn vor 2 Monaten gesehen, bei dem Jahrgedächtnis meines Opa´s und seinem Geburtstag. Ich habe lange überlegt was ich ihm schenke und gedacht es sollte etwas sein, dass wir zusammen machen können, also eine Motorradtour und ich wollte ihn dann zum Essen einladen. Naja über mein Geschenk hat er sich eher gar nicht gefreut und den ganzen Abend über (beim Essen) ziemlich ignoriert, ich kam mir unerwünscht vor! Außerdem hatte ich das Gefühl die Beziehung meiner Stiefmutter und meines Vaters wäre so gut wie nie. Seit dem Abend habe ich mich nicht emhr bei ihm gemeldet. Es tat mir zu weh, zu sehen, dass er ohne mich glücklicher ist. Meine Oma habe ich regelmäßig weiter besucht. So auch vor ein paar Tagen, sie hat mich gefragt ob ich zu Papa rüber gehe( sie Wohnen nah beieinander) ich habe ja gesagt aber vllt. gemeint. Im Endeffekt habe ich es nicht geschafft, ich hab wieder rumgedreht, weil ich Angst hatte. Heute morgen kam dann die Quittung für meine Angst. Er hat meiner Mutter im Geschäft angerufen, wütend, und gefragt wie ich es wagen könnte zu meiner Oma zu gehen und mir mein Taschengeld zu holen (ich habe überhaupt keines bekommen, denn ich habe ihr Geld abgelehnt!!!!) und dann nicht mal zu ihm komme. Ob ich mir denn bewusst wäre, dass ich ihm bei dem Jahrgedächtnis die Tränen in die Augen getrieben hätte weil ich einen Pulli mit V-Auschnitt anhatte und wegen dem Geschenk.
    Außerdem hat er mich angeblich knutschend mit irgendwem in der Stadt gesehen, was wohl leider nicht stimmt. Ich habe niemanden in dem gesamten letzten 6 Moanten außerhalb eines Hauses geküsst und selbst wenn, ich bin fast 17, selbst er hatte da schon eine Freundin, von daher ist es schade, dass er seine Tochter nicht mehr erkennt.
    Meine mutter hat ihn dann abgewürgt, weil sie zu tun hatte. Nun weiß ich einfach gar nicht wie ich mich verhalten soll. Ich habe überlegt ihm einen Brief zu schreiben, da ich mich so am Besten ausdrücken kann, denn wenn ich ihn sehe muss ich bestimmt wieder heulen, so wie jetzt wenn ich nur daran denke, doch das was ich mir bisher überlegt hab zu schreiben, wird ihn warscheinlich provozieren, denn manches davon hört sich wütend an, denke ich...naja und ich bin es auch. ich vermisse und brauche ihn, so viel weiß ich, aber meine Steifmutter brauche ich nicht, denn die hat schons eit Jahren immer wieder einen Keil zwischen uns getrieben und jetzt erreicht was sie erreichen wollte!
    Was haltet ihr von dem ganzen? Soll ich schreiben? Aber was dann?Oder doch lieber auf ein Gespräch zurück greifen? Aber wie soll ich mich darauf vorbereiten, sodass ich nicht direkt anfange zu weinen?
    Ist sehr lang geworden, aber ich hab schon gekürzt so gut es ging, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen...danke
     
    #1
    Zuckerpuppe89, 21 Oktober 2006
  2. dreamin_lady
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ...

    Hi ich weiß nur zu gut wie du ich fühlen musst, ich habe eine ganz ähnliche situation mitgemacht, zwar war ich damals erst zehn aber ich kann mich noch ziemlich genau dran erinnern.
    Ich habe damals mit nem Brief angefangen, der war noch relativ neutral und ich habe darin versucht die ganze angelegenheit aus meiner perspektive zu beschreiben.
    dann nachdem ich einige monate keinen kontakt hatte, habe ich sie noch einmal besucht und wollte dann mit ihnen über alles reden aber sie sind nicht drauf eingegangen, seit dem hab ich meinen leiblichen Vater und seine Exfrau nicht mehr gesehen, ich denke du möchtest nicht das dir das genauso ergeht, für mich war es so am besten aber das bin halt auch nur ich, ich kann dir nur den rat geben versuch sachlich zu bleiben, du kanns über deine gefühle sprechen aber was vllt auch noch eine wichtige sache ist, sprich allein mit deinem Vater also ohne deine Stiefmutter vllt versteht er das ganze dann eher, und wenn du möchtest kannst du ja auch eine Freundin oder deine Mutter fragen ob sie dir in wenig bei seite stehen bei dem gespräch, das gibt ein wenig mehr kraft!
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
     
    #2
    dreamin_lady, 22 Oktober 2006
  3. Larissa333
    Gast
    0
    was mich noch interssiert, hast dumit deiner mutter gredet und ihr gesagt, dass an den behauptungen deines vaters nichts dran ist?
    wenn ja, glaubt sie dir?

    ich finde die idee mit dem brief gut!

    ich würde schreiben, dass die vorwürfe am telefon alle nicht wahr sind, und auch erklären, wie es wirklich war.

    das würde ich an deiner stelle unter den brief schreiben, ich denke, das drückt deine emotionen gut aus.
     
    #3
    Larissa333, 22 Oktober 2006
  4. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Ja habe ich, meine Mutter steht in der Sache auch voll und ganz hinter mir und glaubt mir auch, aber helfen kann sie mir nicht wirklich. ich denke wenn sie sich einmischt wird alles schlimmer.
     
    #4
    Zuckerpuppe89, 22 Oktober 2006
  5. Larissa333
    Gast
    0
    ich dachte auch nicht ans einmischen, wollt einfach wissen, ob sie dir zumindest glaubt.
     
    #5
    Larissa333, 22 Oktober 2006
  6. ~Wolke~
    ~Wolke~ (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi,
    das mit dem Brief ist echt eine gute Idee...
    Versuch deine Gefühle zu beschreiben und so ehrlich wie möglich alles zu klären irgendwie...er ist dein Vater und ich gehe mal davon aus,dass er dich liebt, deshalb wird ihn dein Brief nicht ganz kalt lassen...
    Es ist allgemein ziemlich hart, wenn man jemanden gegen sich hat (deine Stiefmutter), der deinem Vater auch sehr wichtig zu sein scheint. Meinst du,dass du mit der Frau auch mal sprechen könntest vllt.? Denn auch wenn du dich mit deinem Vater wieder verstehen solltest, ist es doch auch wichtig,dass deine Stiefmutter dich akzeptiert bzw du normal mit ihr umgehen kannst (ihr müsst euch ja nich lieben),oder?
    Ich drücke dir die Daumen,dass sich das wieder klärt, denn ich weiß wie das ist, seinen Vater kaum zu sehen...
    Lg ~Wolke~
     
    #6
    ~Wolke~, 22 Oktober 2006
  7. BlackMoon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Der Brief ist ne tolle Idee! Schreib hinein, was dich bewegt, wie du dich fühlst und vermeide Vorwurfssätze, die bringen nichts, ausser Streit!

    Du kannst ja auch versuchen ein Gespräch NUR mit deinem Vater zu führen! Also ohne deine Family und ohne seine Familie! Vielleicht kannst du da auch einiges klären!
     
    #7
    BlackMoon, 22 Oktober 2006
  8. Zuckerpuppe89
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    596
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich könnte, aber ich will nicht! Ich denke es liegt nicht an mir dafür zu sorgen, dass ich mich mit ihr wieder halbwegs verstehe oder normal mit ihr umgehen kann. Der Streit den sie angefangen hat war total sinnlos (ich hab die Story hier ausgelassen, damits nicht so lang wird) und unbegründet. Ich werde auf sie keinen Schritt zu machen, so viel steht fest, denn mir geht es in der Sache nur um die Beziehung zu meinem Vater, was die von der ganze Sache hält oder wie sie sich dabei fühlt ist mir egal. Dass das auch die Konsequenz trägt, dass ich wohl kein Wochenende mehr bei meinem Vater verbingen werde ist mir dabei klar.
     
    #8
    Zuckerpuppe89, 22 Oktober 2006
  9. ~Wolke~
    ~Wolke~ (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja okay, ich kann dich teilweise verstehen,dass du auf die frau pfeiffst. wir wissen ja auch gar nicht,was sie gemacht hat und wie sie sich dir gegenüber verhält...von daher schon verständlich, dass du kein bock hast,mit ihr zu reden.
    allerdings würde es dir vllt. wirklich einiges erleichtern,wenn du vor deinem vater auch zumindest den willen zeigen würdest, auch mit der stiefmutter klarzukommen. es ist immer leicht gesagt, wenn man nicht selbst in der situation steckt und ich will dir meine meinung auch nicht aufzwängen:schuechte , aber so würde dein vater merken, dass seine tochter mit ihren 16 jahren in der hinsicht viel reifer ist als seine frau: wenn er sieht, dass du dich bemühst und einen schritt auf sie zugehst,... sie gehört ja irgendwie auch zu deinem vater (so blöd das für dich ist bestimmt),aber du kannst sie doch auch nich ewig ignoriern oder so?

    aber vllt.hast du auch recht, und es klappt auch so wieder...und da du dir der konsequenzen ja auch bewusst bist, drück ich dir die daumen,dass es bald wieder besser läuft mit deinem vater :smile:
     
    #9
    ~Wolke~, 23 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Keinen Kontakt mehr
eck0w
Kummerkasten Forum
27 März 2013
2 Antworten
Xhaka26
Kummerkasten Forum
10 Januar 2013
9 Antworten