Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *wonderwall*
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    nicht angegeben
    15 November 2005
    #1

    Keinen Sex vor der Ehe... Wo steht das???

    Vielleicht ist die Überschrift etwas irreführend, aber ich habe gerade was darüber gelesen, dass man als Christ keinen Sex vor der Ehe haben sollte und so weiter, das ist ja bekannt... In dem Thread kam dann die Antwort, dass sowas nirgendwo in der Bibel steht. Deswegen würde es mich mal interessieren, wo das dann herkommt, denn irgendeinen Ursprung muss es ja haben.
    Es kann ja nicht nur den grund haben, dass man sich für seinen Partner aufhebt, oder? Wisst ihr da was Genaueres?

    Danke schonmal, *wonderwall* :engel:
     
  • Haschkeks
    Haschkeks (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.054
    121
    0
    vergeben und glücklich
    15 November 2005
    #2
    Google sagt:

    ---

    aha... (na ja, die Zeugen halt.. :rolleyes: :grin:)
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    15 November 2005
    #3
    naja die bibel ist kein text wo steth das darfst du nicht und das nicht (außer 10 gebote) sondern es wird ein text geschrieben den man selber deuten kann (so wie luther)

    im mittelalter gab jedoch die kirche vor wie der text zu verstehen sei und so kam vom papst das sex nur in der ehe erlaubt ist und nur zum zwecke des kinder kriegens weil er das so moralisch richtig sah
     
  • satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    15 November 2005
    #4
    also die zeugen zählen ja nicht... aber das mit der bibel muss ich glatt mal nachlesen...

    sonst würd ich nämlich eher sagen es kommt daher, dass früher die männer die etwas mehr geld(nicht nur die, aber vor allem die) hatten auch sicher gehen wollten dass ihr Erbe auch wirklich ihr sohn, und kein kuckuksei war,... mal abgesehn davon dass männer damals ihre ängste nicht gut genug, von einem anderen verdrängt oder sonstwas zu werden auch durch taten ausdruck verleihen konnten, also wurde das sozusagen zu einem kein sex vor der ehe verbot-so hat frau keinen vergleich.... und da man das aber nur bei frauen wirklich kontrollieren konnte, musste sich kein man daran halten, mal abgesehn davon dass regeln für männer ja spundso nnicht so eng zu sehen waren...
    aber is nur meine interpretation

    na klar kann man die bibel deuten und interpretieren wie man will.. aber die kirche damals hat sich des einfach so ausgelegt, und damit die meinung des volkes geprägt, weil die ja wiederum ned so viel bildung hatten- und vor allem die bibel ned mal lesen konnten...

    allerdings war dieses "verbot" am anfang noch vielleicht eigetnlich ganz gut gemeint, weil es keine wirklich gtuen verhütugnsmittel gab, und die leute auch kein geld hatten um viele kinder zu ernähren- was also kommt heraus wenn man viel-bzw überhaupt sex hat? kinder... und leute die zu der zeit geheiratet haben, hatten meistens(natürlich ned in jedem fall!) auch etwas mehr geld zur verfügung...
    is nur eine deutung von mir... aber muss nicht stimmen-

    mal ganz abgesehn davon, dass alles was in der bibel steht ja auch ganz schlicht und einfach ein übersetzungsfehler sein kann, bzw ein interpretationsfehler des übersetzers...
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    15 November 2005
    #5
    naja
    natürlich wird hier nicht explizit gesagt "Du darst nicht"... aber der letzte Teil ist für gläubige Christen schon ein eindeutiges Zeichen....
     
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    16 November 2005
    #6
    ...steht doch drin^^ ...zwar nicht mit dem Wortlaut: Du darfst nicht, sondern mit: ...das Ehebett unbefleckt, was eindeutig ist!
     
  • unbekannte
    unbekannte (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    113
    20
    Verlobt
    16 November 2005
    #7

    zumindest ist es so das zu jeden punkt zwei meinungen stehen wie bei den bauernregeln

    zb heißt es halte die zweite wange hin und dann gibts nen punkt da heißt es plötzlich kämpfe um zu siegen( im bezug auf kämpfen im sinne von schlachten schlagen)
     
  • WhiteStar
    WhiteStar (40)
    Toto-Champ 2006
    783
    103
    15
    Single
    16 November 2005
    #8
    Wenn Du ein bisschen Zeit hast, kannst Du Dich ja hier mal ein wenig vertiefen

    Link wurde entfernt
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 August 2017
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    16 November 2005
    #9
    ...es gibt ja auch die Variation: Auge um Auge, Zahn um Zahn!!! :grin:
     
  • starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 November 2005
    #10
    Das mit dem Auge um Auge, Zahn um Zahn stammt aus dem AT. Also bevor Jesus kam. Jesus hob das ganze (anscheinend) wieder auf indem er das mit der Wange sagte, denn Jesus war der Erlöser. So die Erklärung zweier Pfarrer.
     
  • Sverige
    Sverige (32)
    Benutzer gesperrt
    327
    0
    0
    Single
    16 November 2005
    #11
    Auge um Auge ist aus dem Alten Testament und daher für Juden. Liebe deinen nächsten wie dich selbst ist aus dem Neuen und daher für Christen.
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #12
    Steht da nicht nur, dass man in der Ehe nicht fremd gehen sollte?
    Ein Ehebett ist doch erst ein solches, wenn man Verheiratet ist. Davor ist es ein Junggesellen Bett :grin: , oder ein Junggesellinen Bett.
     
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    18 November 2005
    #13
    &​
    Danke, wusste ich nicht :grin: ...Da sieht man wieder wieviel ich damals im Relogionsunterricht bei der Sache wahr löl

    ...solange ich mich an das 11te Gebot halte komme ich bestümmt noch gerade so durch :zwinker:
     
  • sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.959
    123
    2
    Single
    18 November 2005
    #14
    Wisst ihr was? Dankeschön :grin:

    Ich hab heute mittag um 4 nen Termin bei unserem Dorfpfarrer, sein zweitrechner is abgekackt.... :grin:

    Wunderbarer Zeitpunkt um ihn mal zu fragen... ohja, da steht ich drauf...


    Und auf mein Referat vor einigen Kirchenmitgliedern über die Macht der Päpste und die toleranz der Kirche in Bezug auf den Nationalsozialismus... muhahaha...


    Tschuldigung ^^. Btw.: Wer hätte es gedacht.... wer Sex vor der Ehe hat, ist eine Hure... naja, wenigstens bin ich noch unbefleckt.. ^^
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    18 November 2005
    #15
    Mittwoch kam eine Reportage über "Jesus junge Garde", da haben die Fundamentalisten auch was darüber gesagt.
    Von wegen, wenn man mit wem schläft, verliert man einen Teil von sich und irgendwann geht man daran kaputt usw.
    Und es ist auch schon Ehebruch, wenn Frau etwas knappere Klamotten anzeiht und ein Mann auf der Straße sie lüstern anschaut. Frauen tragen ja die Verantwortung für Männer :kopf-wand
    War ziemlich 'heftig', die Doku.
     
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    18 November 2005
    #16
    ... :flennen: ich bin eine Männliche Hure :flennen: ....

    ...obwohl... ich bin ja Jungfrau :grin: ...von hinten gesehen und hab vor dies mein Leben lang zu bleiben :grin: :bier:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.914
    398
    2.200
    Verheiratet
    18 November 2005
    #17
    Das ist ja gerade das Schlimme an den "frommen Leuten", dass sie die Bibel missbrauchen um ihre Mitmenschen zu schikanieren! :angryfire

    Es gibt ganz einfache Gebote wie "Du sollst nicht töten",
    aber genau die nehmen sie nicht Ernst.

    Dafür verdrehen sie so nebelhafte Bibelstellen wie die vom "unbefleckten Ehebett" und tun als wüssten sie als Einzige was damit gemeint ist!

    Zum :kotz:
     
  • User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    659
    101
    0
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #18
    Darf ich daraus schließen, dass unsere Islamischen Mitbürger alles fundamentalistische Christen sind :blablabla
     
  • nomoku
    nomoku (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    103
    5
    nicht angegeben
    22 November 2005
    #19
    Off-Topic:
    Erstens das und außerdem ist "Auge um Auge" wird von Juden nicht wörtlich genommen:

    http://www.hagalil.com/judentum/torah/leibowitz/emor.htm

    Im Gegensatz zu Christen gehen progressive Juden nicht davon aus, dass man die Bibel wörtlich zu nehmen hat. Bei "Auge um Auge" geht es darum, dass ein Schaden ausgeglichen werden muss. Also das, was moderne Gesetze wie z.B. das BGB ebenfalls festschreiben.
    Die allgemeine Interpretationen hierzulande sind eher einem ausgeprägtem christlichen Antijudaismus zuzuschreiben: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/12/12893/1.html
     
  • Erchamion
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    vergeben und glücklich
    22 November 2005
    #20
    [...]
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste